Autor Thema: Dexcom G6  (Gelesen 4780 mal)

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom G6
« Antwort #60 am: April 12, 2019, 14:43 »
Hallo David!

Ich empfehle Dir zu Beginn blutige Kontrollmessungen um ein Gefühl oder besser ein Vertrauen entwickeln zu können. Beachte dabei die zeitversetzte Steig- oder Fallrate.

Da dass System für eine Kalibrierung ausgestattet ist denke ich schon dass ein Teststreifenkontingent zugesagt wird. Wahrscheinlich aber eben nicht so viele.

Blutige Messungen sind eh schon geplant, sofern ich da genügend bekomme.
Aber ich habe mir schon Argumente zu Recht gelegt, was kosten ein möglicher RTW-Einsatz gegenüber Teststreifen.
Ach im Grunde hatte ich noch nie einen Hubschrauber, wäre mal was Neues  :wech:

Viele Grüße
Markus




Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom G6
« Antwort #61 am: April 18, 2019, 23:22 »
So jetzt bin ich seit heute Mittag in Besitz des G6 und nach anfänglichen Misstrauen schon begeistert.
Es scheint wesentlich genauer zu sein und die Werte passen besser zu meinen empfinden.
Jetzt muss sich nur noch zeigen wie es sich bei Bewegung verhält und wie schnell es reagiert.

Das Beste finde ich das bei jeder Lieferung ein Transmitter dabei ist und für die Sensoren ein Jahresrezept ausgestellt wird.
Somit dürfte das Problem mit der Haltbarkeit des Transmitters und der Batterie ein Ende haben.
Da hatte ich total große Unterschiede von 1 Tag bis 12 Tage... naja das G4 ist jetzt Geschichte.

Viele Grüße
Markus


 

Back to top