Umfrage

Sollte es eine SiDiary-Version für das Apple iPhone geben?

Ja
40 (76.9%)
Nein
7 (13.5%)
Egal
5 (9.6%)

Stimmen insgesamt: 52

Autor Thema: SiDiary auf iPhone  (Gelesen 36533 mal)

Offline unknown

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 34574
  • siehe Bild
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #20 am: Juli 16, 2009, 21:59 »
Vielleicht sollte man noch über weitere innovative Inputwege (email, Twitter DM etc.) für SDO nachdenken.

Das fände ich ehrlich gesagt nicht so gut. In Anbetracht der Sensibilität der Daten würde ich die Kommunikationswege nicht weiter öffnen als unbedingt nötig.

Ich würde auch eher über eine Verschlüsselung beim Email Versand nachdenken wollen anstelle persönliche Daten über sehr öffentliche Wege auszutauschen.

Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #21 am: Juli 16, 2009, 22:58 »
Vielleicht sollte man noch über weitere innovative Inputwege (email, Twitter DM etc.) für SDO nachdenken.

Email> Ich dachte das existiert eh für die Java-Version? Eine Verschlüsselung wäre Sicher gut.

Twitter> Du weißt was Twitter ist? Das ist alleine für den OUTPUT gedacht, mit Input hat das nichts zu tun. Und als RObfafewopwdM* ist es vielleicht für Werbeheinis, Starlets und Klatschreporter geeignet, jedoch garantiert nicht für sensible medizinische Daten.

* Read Only but forever and from everyone what once published while drunk Memory
Cozmo mit Humalog 

Offline d1werner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #22 am: Juli 16, 2009, 23:54 »
Ich finde beide Wege als Input idela

Mail:

Ich meine hier nicht die Übertragung via (Java-) Client, sondern eine direkt eMail an eine personalisierte Mailadresse (die seitens SDO angeboten wird) z.B. d1werner@sdo.de (oder was auch immer) mit folgendem Inhalt
bz 100 19:34 (d.h. Blutzucker-Wert von 100 um 19:34)
oder
med 12 nov (d.h. Insulin 10 Einh. Novorapid)

Sugarstats.com praktiziert solch einen INputweg und ich persönlich sehe bei der Übertragung kein Risiko.

Twitter

Ich kenne Twitter sehr gut und nutze es intensiv. Ich meine hier auch kein öffentliches Twittern, sondern sog. Direkt Twittern.
Angenommen SDO hätte den Twitternamen SDO, dann würde ich folgende Nachricht twittern:
"D SDO bz 100 19:34"
Diese Nachricht würde NUR den User SDO erreichen, öffentlich sichtbar ist diese Nachricht niemaös
Der User SDO erkennt aber, dass eine Nachricht von einem bestimmten User kommt (z.B. d1werner) und würde dann den Inhalt der Nachricht auswerten und meinem hinterlegten
SDO-Account zuordnen.

Ich sehe hier, gerade bei den einzelnen Input-Daten kein Datenschutzproblem und so sensibel sind die Einzeldatensätze auch wieder nicht. 
Es muss ja auch nicht jeder verwenden, wer ein Problem hat kann ja weiterhin eine lokale Lösung verwenden. Aber ich glaube schon, dass es viele gibt, die solche innovativen Inputwege gerne verwenden würden.

BTW: Twittern ist nicht nur etwas für Klatschreporter oder Werbeheinis. Es ist eines der  innovativisten Dienste im Web 2.0. Ich würde es nicht unterschätzen, das Potential ist gewaltig. Aber man muss es tatsächlich kennen, um es zu begreifen.

DM 1, Spirit Combo

Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #23 am: Juli 17, 2009, 02:36 »
Ich kenne Twitter sehr gut und nutze es intensiv.
Mein Beileid ;)

Zitat
Ich meine hier auch kein öffentliches Twittern, sondern sog. Direkt Twittern.
Angenommen SDO hätte den Twitternamen SDO, dann würde ich folgende Nachricht twittern:
"D SDO bz 100 19:34"

Du schlägst also die Eingabe über eine Kommandozeile vor. Okay, habe ich nichts gegen einzuwenden. Das ist eine Form, die man schon seit Jahrzehnten auf Terminals macht, sehr effizient, seit Jahrzehnten bewährt, jedoch von innovativ kann man da nicht sprechen.

Warum das als "Twittern" läuft? Meiner Meinung nach wäre das viel besser, Direkt bei Sinovo zu hosten, dann hängt nicht noch irgendein Dienst dazwischen, der Abhört, Schnittstellenprobleme macht etc.

Das einzige, was für Twitter sprechen würde wäre Marketingtechnischer Natur. Twitter ist einfach cool, auch wenn nichts besonderes dahinter steckt.

Zitat
BTW: Twittern ist nicht nur etwas für Klatschreporter oder Werbeheinis. Es ist eines der  innovativisten Dienste im Web 2.0.

Der Einäugige unter den blinden... Web 2.0 und innovativ in einem Satz - jaja. Ich vermute Tim O'Reilly verflucht sich mittlerweile selbst, diese Wort jemals benutzt zu haben.

Zitat
Ich würde es nicht unterschätzen, das Potential ist gewaltig.
Was aber mehr an der Marke und an der Mode (coolness) liegt als an sonstwas.

Zitat
Aber man muss es tatsächlich kennen, um es zu begreifen.
Ach herrje, im Usenet (kann mehr als Twitter, hat bessere Tool-Unterstützung, gibt es schon seit den 1980ern - hier der Beweis: http://tools.ietf.org/html/rfc1036 ) wärst Du mit solchen Aussagen schnell im Killfile.
Da wir aber im Web sind, und hier völlig off topic, würde ich vorschlagen mit solchen "saukontroversen" Themen ins Heiseforum zu wechseln; es ist ja eh FREITAG BEI HEISE ;)

Gruß
Adrian
Cozmo mit Humalog 

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16545
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #24 am: Juli 17, 2009, 06:45 »
Vielleicht sollte man noch über weitere innovative Inputwege (email, Twitter DM etc.) für SDO nachdenken.
Email> Ich dachte das existiert eh für die Java-Version? Eine Verschlüsselung wäre Sicher gut.

Du glaubst doch nicht allen Ernstes daß SiDiary die Daten unverschlüsselt überträgt? :zwinker:
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline unknown

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 34574
  • siehe Bild
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #25 am: Juli 17, 2009, 06:55 »
Vielleicht sollte man noch über weitere innovative Inputwege (email, Twitter DM etc.) für SDO nachdenken.
Email> Ich dachte das existiert eh für die Java-Version? Eine Verschlüsselung wäre Sicher gut.

Du glaubst doch nicht allen Ernstes daß SiDiary die Daten unverschlüsselt überträgt? :zwinker:

Was verstehst Du unter Verschlüsselt? Eigenes Binärformat oder?

Für mich ist Email Verschlüsselung etwas ab PGP (es muss nicht unbedingt das kostenpflichtige sein, es geht auch die OpenSource Implementierung)

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16545
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #26 am: Juli 17, 2009, 12:14 »
Sorry, das musst du schon Alf fragen
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Candy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 16
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #27 am: Oktober 04, 2009, 10:38 »
Hallo zusammen,

wenn ich das richtig verstehe, wird bereits an einer iPhone App geschrieben.
Wann wird es denn voraussichtlich so weit sein, dass eine Beta veröffentlicht wird?

Danke & Gruß,
Iris

Offline Alf

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6237
  • Country: 00
  • Mein Name ist Shumway. Gordon Shumway.
    • Diabetikertagebuch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #28 am: Oktober 05, 2009, 10:40 »
Ein Datum können wir noch nicht nennen. Einerseits fangen wir mit der Codebasis bei 0 an, weil sich von den ganzen anderen Plattformen leider nichts wiederverwerten lässt, andererseits rechnen wir dort in Wochenfristen und nicht Monatsfristen für einen ersten Wurf..
DM 1, ICT mit Lantus/Humalog/Insuman Rapid, Freestyle Libre, SiDiary Win & Android
Diabetes Software, Windhorst, Helden der Kindheit

Offline vollmi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: SiDiary auf iPhone
« Antwort #29 am: Oktober 16, 2009, 08:40 »
Also das wär ja richtig geil wenn da bald was kommt.

Seit ich das Iphone habe liegt mein Xperia Handy in der Ecke. Es ist schon erstaunlich wie schnell man solche Handys machen kann wenn man es kann. Das Iphone ist in Sachen geschwindigkeit und Bedienbarkeit einfach eine Bombe. Wenn ich dran denke wie oft ich mich schon übers Windows Mobile aufgeregt habe wie langsam es reagiert, wie oft es abstürzt etc.

Jetzt könnte ich mich ab meinen Vorurteilen zu Apple Hardware ohrfeigen. Ist wirklich allererste Sahne.

mfG René