Autor Thema: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?  (Gelesen 7868 mal)

Offline *ZuckerSchnute*

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Viele Grüße!
Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« am: Februar 17, 2009, 22:21 »
Hat von euch jemand das Gerät?
Kinder bekommen es ja von der Kasse bezahlt, mich würde aber interessieren ob auch Erwachsene mit einer Kostenübernahme rechnen dürfen?
Eine kluge Frau wird manches übersehen, aber alles überschauen. ;)

Offline Friedel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« Antwort #1 am: Februar 18, 2009, 00:53 »
Danke für die Info...

http://www.spuerlos.de/pelikansun.pdf

Jedenfalls interessant zu lesen.
Wenn man nach PZN 1668757 googelt und die Preise sieht, verstehe ich auch Deine Frage, Claudia.  :o


Gruß

Friedel

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16519
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« Antwort #2 am: Februar 18, 2009, 09:48 »
Kinder bekommen es ja von der Kasse bezahlt, mich würde aber interessieren ob auch Erwachsene mit einer Kostenübernahme rechnen dürfen?

Generell sicher nicht, da kommt es schon auf den Einzelfall an. (Für Konzertgeiger z.B. könnte ich mir schon vorstellen daß die Kassen dann eher bereit sind)
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline *ZuckerSchnute*

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Viele Grüße!
Re: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« Antwort #3 am: Februar 24, 2009, 12:15 »
Meine Kasse sagt das wird im Einzelfall entschieden... ich soll eine Bestätigung vom Doc bringen warum ich das Gerät brauche.
Eine kluge Frau wird manches übersehen, aber alles überschauen. ;)

Offline Trüffel

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« Antwort #4 am: Februar 24, 2009, 14:16 »
Jetzt muß der Doc nur noch wissen, WAS er da genau schreiben muß... ::)
Wenn Fleisch und Wurstwaren bei uns mittlerweile billiger angeboten werden als Hundefutter,
muss man sich schon fast nicht mehr wundern, dass man für den Preis auch Hundefutter bekommt.  Adi Sprinkart

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16519
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« Antwort #5 am: Februar 24, 2009, 15:35 »
Jetzt muß der Doc nur noch wissen, WAS er da genau schreiben muß... ::)

Da würde ich immer den Hersteller um Rat fragen. Der ist bestimmt interessiert einem zu helfen ;D
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline maulwurfinchen

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 559
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« Antwort #6 am: Februar 25, 2009, 23:57 »
Wenn die KK mein CGMS für die Schwangerschaft verweigert, dann kriegen die ein Rezept für das Ding auf den Tisch (nach dem Widerspruch...), meine Finger sehen nämlich schon jetzt toll aus, von 20x pro Tag messen. Musik machen kann ich grade schlecht.

Andere Frage, funktioniert das Ding denn wirklich so super?
pumpi seit 11 jahren - paradigm 722 - typ 1 seit 1999 - humalog + 2x850mg metformin


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16519
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« Antwort #7 am: Februar 26, 2009, 16:31 »
Andere Frage, funktioniert das Ding denn wirklich so super?

Meiner Meinung nach ja. Ich fand es zumindest nicht so unangenehm wie die meisten anderen die ich kenne. Allerdings reicht mir persönlich auch das Terumo Finetouch. Speziell mit frischer Kanüle merke ich davon auch so gut wie nix
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5801
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« Antwort #8 am: Februar 26, 2009, 17:18 »
Andere Frage, funktioniert das Ding denn wirklich so super?

Meiner Meinung nach ja. Ich fand es zumindest nicht so unangenehm wie die meisten anderen die ich kenne. Allerdings reicht mir persönlich auch das Terumo Finetouch. Speziell mit frischer Kanüle merke ich davon auch so gut wie nix

Ich schließe mich an, ich hatte es auf einer Messe mal ausprobiert und es war gut.
Allerdings ist das Pelikan Sun auch nicht gerade klein und aus diesem Grunde würde ich das Finetouch vorziehen, ist fast genauso gut.


Viele Grüße

Markus

Offline kikki

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 11
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Pelikan Sun - zahlt's die Kasse?
« Antwort #9 am: März 12, 2009, 11:20 »
Ich habe mir jetzt die Fintouchstechhilfe zusenden lassen (Kostenloses Komplettset inkl .Messgerät).
mit einem Anruf bei der kostenfreien Terumo Hotline.


Ich bin begeistert von dieser Stechhilfe.  :banane:Da erübrigt sich für mich nach Pelikan Sun zu schauen.
Ich konnte kaum glauben das da Blut rauskommt da ich überhaupt nichts gemerkt habe.



Gruß von Klaus an alle die eine sehr schmerzarme Stechhilfe suchen.