Autor Thema: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...  (Gelesen 228271 mal)

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48772
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #790 am: August 08, 2023, 15:43 »
Beantwortet allerdings nicht meine Frage:
Ich weiß bis heute nicht, warum ich überhaupt über Nacht bleiben soll
....
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,9

https://www.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3561
  • Country: de
  • I Got The Blues
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #791 am: August 08, 2023, 22:52 »
Ds kann ich nicht eindeutig sagen. Im Grunde musst du wissen, wie wichtig DIR Krankenhäuser und die Fachleute darin sind.
Ich traue kaum noch einem Arzt über den Weg und in eine Institution wie Krankenhäuser gehe ich z.Zt. nicht rein, wenn es nicht akut wichtig wäre.
Ich komme jetzt immer mehr in ein Alter, in dem gute Bekante sich in ein Krankenhaus begaben, weil sie dort eine kleine Chance vermuteten, dass man ihnen helfen könnte.
Meine Oma (damals nur 2 Jahre älter als ich heute bin) hatte ein "mulmiges Gefühl" in der Bauchgegend. Die Ärzte sagten ihrm Sohn, dass es Krebs im Endstadium war. Ihr wurde das nicht gesagt.
Dann kam aber ein Arzt auf sie zu und wollte von ihr die Erlaubnis einer Operation. Sie wusste ja nicht, wie es um sie stand, darum willigte sie ein.
Sie wurde, ganz grob gesagt, aufgeschnitten und gleich wieder zu genäht. Eine vernichtende Aktion für jemand, der so krank war. Weil man nichts weiter tun konnte, wurde sie dann heim geschickt … wo sie ein paar Wochen später starb.
Das war nicht der einzige Fall aus meiner Familie, bei der es so ähnlich lief. Bei anderen wurden noch einige "unwichtige" Operationen durchgeführt. Hauptsache, man kann die Krankenkasse noch mal schröpfen.

Das wird dir aber vielleicht alles nichts helfen …

Aber ich habe in Ärzte kein besonders gutes Vertrauen mehr und gehe nur noch zu Terminen,  wo ich ganz unverbindlich jederzeit abbrechen kann. Ob das dann zu meinem Nutzen oder Schaden ist, weiß vorher niemand. Aber nachher wird man sagen, man hätte viel früher …
Nacher sind alle "schlauer".
Gruß vom Gyuri
„Miss alles, was sich messen lässt,
und mach alles messbar,
was sich nicht messen lässt.“

Archimedes

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48772
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #792 am: August 09, 2023, 06:30 »
Moin
In erster Instanz habe ich eigentlich keine Bedenken hinsichtlich KH's
In dieser jetzigen Situation jetzt ("Es könnte ja was sein, aber wer weiß das schon....") habe ich das erste Mal ein mulmiges Gefühl in der Magengegend.
So "alt" bin ich mit Ende 40 ja noch nicht :zunge2: Aber "Angst" vor einem evtl. Karzinom lediglich auf einem erhöhten Laborwert zu schüren - ich bin kein Arzt - aber müßten da nicht mehrere Sachen "aus dem Ruder laufen"?
BZ regelrecht, CRP regelrecht, Allgemeinbefinden regelrecht.
Ich "befürchte" - bzw. ich weiß: Wer will, der findet - und der will dann auch was tun.
2006 wollte mir ein Schnippelheimer schon mal präventiv die gesamte Pankreas zzgl Gallenblase "vorsorglich" entfernen.
Der hatte dann Probleme - ich hab Ihn mehrmals mit "Guten Tag Herr Doktor Mengele" begrüßt - am 2ten Tag wurde er sauer (wahrscheinlich mußte er erst mal googeln) - dann sah ich Ihn nie wieder....
Normalerweise bin ich der "Augen zu und durch!" Typ. Gestern habe ich per Zufall herausgefunden, daß die Charite (bei mir un die Ecke - 800m fußläufig) die Endosono auch ambulant macht - der Arzt muß nur vorher telefonisch anmelden und begründen. Vielleicht erreiche ich da heute noch jemanden.....
 :staun2:
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,9

https://www.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3561
  • Country: de
  • I Got The Blues
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #793 am: August 09, 2023, 12:59 »
[…]
Gestern habe ich per Zufall herausgefunden, daß die Charite (bei mir un die Ecke - 800m fußläufig) die Endosono auch ambulant macht - der Arzt muß nur vorher telefonisch anmelden und begründen. Vielleicht erreiche ich da heute noch jemanden.....
 :staun2:
:super:
Wenn's ambulant geht, … das wäre sowieso mein bevorzugter Weg.

Und dann  :rotwerd: ich war da gestern vielleicht etwas zu negativ eingestellt.
Andereseits geht es mir schon seit den ersten Coronamaßnahmen so.
(obwohl ich mich NICHT als Corona-Leugner bezeichnen will!)
Gruß vom Gyuri
„Miss alles, was sich messen lässt,
und mach alles messbar,
was sich nicht messen lässt.“

Archimedes

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48772
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #794 am: August 09, 2023, 13:48 »
Nichts zu machen - muß wohl in den sauren Apel beißen
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,9

https://www.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48772
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #795 am: August 10, 2023, 07:17 »
Mach mich mal auf die Socken :wech:
Mal sehen....... :zwinker:
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,9

https://www.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16939
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #796 am: August 10, 2023, 10:26 »
Frage: Wenn Sie mir so kommen, kann ich dann trotz Einweisung die Behandlung verweigern? Die Übernachtung erschließt sich mir sowieso nicht - und die Aussage: "Der Chef will das so" ist für mich keine Begründung. Und jetzt noch ne Nacht dazuzuklopfen sehe ich nun gar nicht ein....

Klar kannst du das machen. Aber du solltest dich fragen, was dir wichtiger ist: die Diagnostik abzuschließen oder deinen Willen zu bekommen.
Ich würde mir einfach ein Tablet mitnehmen, dann hätte ich auch bei einem Tag mehr keine Langeweile.

Zieh es durch, Mann!

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48772
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #797 am: August 10, 2023, 10:30 »
Können vor lachen
Sitze seit 2,5 h rum
2 Meinungen von 2 Ärzten - Nr 1 sagt: Ambulant und Befund mit eigenem Internisten wg ellenlanger Vorgeschichte besprechen - MRT bei Bedarf.
Nr 2 sagt stationär…. dazwischen 2 planlose OA‘s
Kann nix durchziehen - hier weiß der Kopf nicht, was die Hände machen
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,9

https://www.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48772
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #798 am: August 10, 2023, 11:05 »
Sooooo
Man muß mit den Menschen reden - hab mir die zuständige Chefärztin gegriffen
Kurzes Studium der Befunde:
Frage: Beschweren aktuell?
Antwort: Nein
Frage: Befundauswertung bei Ihrem Diabetolgen oder hier?
Antwort: Ersteres
Frage: Sie wünschen eine stationäre Behandlung?
Antwort: Nein - ambulant
Sie: gut - alles klar

Herr Oggy hat Mittwoch 8:30 Uhr einen ambulanten Endoson Termin - Befund an Herrn Oggy und Diabetologen
Bei Bedarf 2ter Termin für MRT vormerken

An die eine OA: Von Ihnen erwarte ich eine fundierte Begründung für eine stationäre Aufnahme - Danke

Man muß mit den Menschen reden….

Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,9

https://www.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16939
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
« Antwort #799 am: August 11, 2023, 10:45 »
Man muß mit den Menschen reden….

Und den richtigen Arzt erwischen. Bei mir haben Sie mal in einer Augenklinik eine Funduskopie mit einem Fluoreszenzmittel gemacht.
Der Stationsarzt meinte, es müsse wohl gelasert werden und der OA meinte, das wäre Blödsinn. Man würde zwar sehen, dass ich Diabetiker bin, aber sonst wäre alles noch im grünen Bereich.

Alles Gute für Deine Untersuchung!

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/