Diabetesinfo-Forum

Plauderstündchen => Kaffeeklatsch => Thema gestartet von: Gela am März 06, 2006, 09:30

Titel: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am März 06, 2006, 09:30
 :kratz: , dazu kann ich heute keinen Beitrag leisten.

Aber angedacht habe ich hier einen Thread zum Ausheulen, Aus :kotz: , was auch immer euch aktuell stört, sofern ihr es hier "loswerden" möchtet.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am März 06, 2006, 12:36
Ich muß heute einen Fasttag machen. Und ich hab Hunger.........  >:(
Funktioniert eh ned so wie es sollte, aber das hab ich mir eh gedacht......... aber was solls. Werd mir noch Kaffee holen, da beruhigt sich der Magen auch etwas und er schreit ned so nach :mahl:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am März 07, 2006, 09:26
ich eine Nacht mit zu hohen Werten hinter mir habe. Testen, korrigieren ... . Jetzt bin ich wie erschossen :daneben: , aber dafür hab ich ihn wieder *schakkosmilie* und werde erst mal frühstücken.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am März 07, 2006, 12:46
Und geht es dir schon besser?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am März 07, 2006, 14:13
Jau  :) . Seit heut moin gehts wieder.

Ich spinne mal ein  bischen: Er (DM) liegt vor mir und winselt um Gnade. Ich stehe großwildjägermäßig über ihm und halte ihm die Knarre an den Kopf. Den Finger am Abzug ... und weiß genau, dass ich beim Abdrücken mich selbst erwische. 1:1, Gleichstand  :zwinker:

Meine Phantasie geht mal wieder mit mir durch; ich nenn es Problemabhaken.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am März 07, 2006, 14:29
 :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: AxTRIM am März 08, 2006, 07:34
@Gela: sehr geil  :lachen: :lachen: :lachen:

"Ihm" Hast la Vista, Baby! ins Ohr flüsternde Grüße,
Peter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DerSüdSüdDäne am März 23, 2006, 23:43
... ich es wieder nicht geschafft habe, einen vernuenftigen Wildbraten nach Hause zu bringen.  :-\
So wie der Feldhase letzten Herbst wurde der Rehruecken eher wie ein Schnitzel behandelt: immer schoen frontal drauf.
Und ich dachte schon, ein "verbratenes" Roastbeef waere teuer, aber bestimmt nicht minimum 1000 Euronen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DaD67 am März 27, 2006, 07:37
Ich fühle mich heute beschissen, weil:

a) Es ist Montag und ich bin auf der Arbeit
b) Ich gestern 39°C Temperatur hatte und der BZ immer aussreissen will. Heute morgen 220 - korrigiert - 2h später 340  :knatschig: Um es mit Gela zu sagen: Ich habe erstmal auf ihn eingeprügelt und will mal sehen, ob er sich beeindruckt zeigt ...
c) Ich kann deswegen jetzt nicht zum Arzt gehen, weil ich in den letzten 5 Wochen wegen ähnlicher Symptome schon 2 Wochen krank war. Ich hatte Antibiotika genommen und jetzt ist der Schei$$ wieder da ....

Gruss

Stephan
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am März 27, 2006, 08:04
Das ist blöd  :trost:, Du solltest aber trotzdem zum Arzt gehen. Gesundheit ist wichtiger als das Geschäft. Danke sagt Dir niemand.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am März 27, 2006, 08:51
Hallo Stephan,
ich wünsche Dir gute Besserung!  :trost:

Aber ich bin Vrenis Meinung, sowas sollte man im Bett auskurieren. Wenn Du damit auf Arbeit gehst, steckst Du nur die Kollegen an. Ausserdem kann sich der Körper nicht richtig erholen und beim ersten Schnupfenvirus, dem Du begegnest, wirst Du sofort wieder krank. (Hast Du beim letzen Mal die ganze Packung Antibiotika genommen? Es ist wichtig, die alle aufzubrauchen, selbst wenn die Krankheitssymptome schon eher weg sind, denn sonst kann es halt passieren, dass Du schnell wieder krank wirst...)

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am März 27, 2006, 09:26
Ich fühle mich heute beschissen, weil:

a) Es ist Montag und ich bin auf der Arbeit
verstehe ich, geht mir auch so
b) Ich gestern 39°C Temperatur hatte und der BZ immer aussreissen will. Heute morgen 220 - korrigiert - 2h später 340  :knatschig: Um es mit Gela zu sagen: Ich habe erstmal auf ihn eingeprügelt und will mal sehen, ob er sich beeindruckt zeigt ...
:o das ist aber nicht gut
c) Ich kann deswegen jetzt nicht zum Arzt gehen, weil ich in den letzten 5 Wochen wegen ähnlicher Symptome schon 2 Wochen krank war. Ich hatte Antibiotika genommen und jetzt ist der Schei$$ wieder da ....
:gruebeln: Naja aber mit 39° arbeiten gehen ist auch nicht gut. Du solltest lieber nach Hause gehen. Du kannst ja nix dafür das du wieder krank bist. Ich würde da lieber nix riskieren. überleg dir das
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am März 27, 2006, 10:03
Das ist blöd  :trost:, Du solltest aber trotzdem zum Arzt gehen. Gesundheit ist wichtiger als das Geschäft. Danke sagt Dir niemand.

Ich schließe mich vreni an. Denk an dich und deine Gesundheit. Andere interessiert nur deine Arbeitskraft und die erhältst du dir in dem du deinem Körper die Gelegenheit gibts den Infekt los zu werden.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DaD67 am März 27, 2006, 10:37
Das ist blöd  :trost:, Du solltest aber trotzdem zum Arzt gehen. Gesundheit ist wichtiger als das Geschäft. Danke sagt Dir niemand.

Ich schließe mich vreni an. Denk an dich und deine Gesundheit. Andere interessiert nur deine Arbeitskraft und die erhältst du dir in dem du deinem Körper die Gelegenheit gibts den Infekt los zu werden.

Hallo liebe Leute  :knuddel:,

ich war doch schon 2 Wochen zuhause und genutzt hat es nix. (http://www.dad67.de/dad/pics/smilies/sad.gif)
Ausserdem werde ich in absehbarer Zeit mindestens 3-4 Wochen krankheitsbedingt fehlen.

Ich trink jetzt literweise Wasser, habe ein Gramm Paracetamol genommen, nochmal auf den Zuckerspiegel ´draufgehauen und weiter geht´s ... [Selbstironie]Nur die Harten kommen in den Garten  :knatschig: [/Selbstironie]

Bis denne,

Gruss

Stephan
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am März 27, 2006, 11:38
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/132.gif)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am März 27, 2006, 12:14
Hallo liebe Leute  :knuddel:,

ich war doch schon 2 Wochen zuhause und genutzt hat es nix. (http://www.dad67.de/dad/pics/smilies/sad.gif)
Ja aber wenn du arbeiten bist nutzt es noch weniger. Ich würde dir trotzdem empfehlen nach Hause zu gehen. Mit 39° Fieber ist nicht zu spaßen. Leg dich lieber mit 39 ins Bett, da wirst du gut gewärmt und sicher bald gesund.  :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DaD67 am März 27, 2006, 20:44
Hi,

wollt´ mich kurz melden und bescheid sagen, dass es mir ganz gut geht.
Dank Paracetamol ist die Temperatur bei 37,2°C.
Dass der Zucker heute morgen so hoch ging lag u.a. an einem blutigen Katheter. Als ich bei 450 war habe ich die Bremse gezogen und mit Einwegspritze weitergemacht, weil mein Sohnemann mir meine "Notfalltasche" still und heimlich stiebitzt hat.  :boese:

Dankeschön nochmal für die netten Wünsche, ich hoffe aber trotzdem, dass dies nicht mein meistbesuchter Thread wird.

Ich geh´ schlafen - Gute Ncht !

Stephan
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am März 27, 2006, 21:52
Na gut, aber übertreib bitte nicht! Nicht das du nirgendwann zusammenkippst!  :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 17, 2006, 20:43
... weil ich morgen wieder arbeiten muß und ich hab einfach keine Lust dazu...... :heul:
Und außerdem wollte ich ins Fitnesscenter und hab doch glatt drauf vergessen.   :moser:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DaD67 am April 18, 2006, 07:30
... weil ich morgen wieder arbeiten muß und ich hab einfach keine Lust dazu...... :heul:

Letztens meinte ich zu meiner Süssen, dass ich keine Lust hätte einzukaufen. Da meinte Sie:"Na und, dann gehst Du halt ohne Lust einkaufen ...."
Na gut, nachdem ich sie um einen Einkaufszettel gebeten habe bin ich schon los.
Im Supermarkt den Zettel ausgepackt - Und was steht ´drauf? "Das Übliche :-)"  ;D :lachen:

Und außerdem wollte ich ins Fitnesscenter und hab doch glatt drauf vergessen.   :moser:

Helf´ mir Bitte: Was hat Du vergessen ?

Gruss

Stephan
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am April 18, 2006, 07:54
Letztens meinte ich zu meiner Süssen, dass ich keine Lust hätte einzukaufen. Da meinte Sie:"Na und, dann gehst Du halt ohne Lust einkaufen ...."
Na gut, nachdem ich sie um einen Einkaufszettel gebeten habe bin ich schon los.
Im Supermarkt den Zettel ausgepackt - Und was steht ´drauf? "Das Übliche :-)"  ;D :lachen:

Das finde ich toll, muss ich auch ausprobieren bei meinem Mann und bin ja gespannt, was er unter dem Üblichen versteht  : (http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/p030.gif)  (http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/p030.gif) 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 18, 2006, 09:15
Ganz einfach, ich hab vergessen ins Fitnesscenter zu gehen. Ich hätte zu einer bestimmten Stunde dort sein müssen, aber leider hab ich zu spät auf die Uhr geschaut
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 18, 2006, 09:17
Letztens meinte ich zu meiner Süssen, dass ich keine Lust hätte einzukaufen. Da meinte Sie:"Na und, dann gehst Du halt ohne Lust einkaufen ...."
Na gut, nachdem ich sie um einen Einkaufszettel gebeten habe bin ich schon los.
Im Supermarkt den Zettel ausgepackt - Und was steht ´drauf? "Das Übliche :-)"  ;D :lachen:
Und was hast du gekauft?  :gruebeln:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am April 18, 2006, 09:51
Letztens meinte ich zu meiner Süssen, dass ich keine Lust hätte einzukaufen. Da meinte Sie:"Na und, dann gehst Du halt ohne Lust einkaufen ...."
Na gut, nachdem ich sie um einen Einkaufszettel gebeten habe bin ich schon los.
Im Supermarkt den Zettel ausgepackt - Und was steht ´drauf? "Das Übliche :-)"  ;D :lachen:

 :lachen: :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DaD67 am April 18, 2006, 18:19
Und was hast du gekauft?  :gruebeln:

Natürlich das, was auf dem Zettel stand  :ja: :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 18, 2006, 21:42
aja........
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am April 19, 2006, 11:25
ich heute nacht kein Insulin hatte. Da ich den Wecker auf 2 Uhr stehen habe, habe ich es gemerkt: 354! Azeton nur ++, keine Ketosymptome, also ruhig geblieben.

Na gut, in der Pumpe sollten noch 10 Einheiten drin sein, wurde angezeigt. Die Spritzstelle tat auch weh... Also erstmal Pen raus, 10 IE gespritzt und angefangen Wasser zu trinken. Dann in aller Ruhe neues Reservoir, neuen Katheter angebaut. Zum Glück bin ich nachts gleich voll wach, wenn ich schonmal wach bin  ;D

Dann Fernsehen an (kam ne interessante Sendung über das Gold der Shoguns  ;D). Nach einer Stunde war ich immerhin schon wieder auf 249 (uff)
Bin dann noch ein wenig aufgeblieben und habe um kurz vor 4 dann noch ein Stück Schokolade eingeworfen (166). Um halb 6 durfte ich dann aufstehen... mit 132 war ich an der Stelle zufrieden.

Werde wohl demnächst abends bei <20 Einheiten im Reservoir lieber ein neues reintun... Sicher ist sicher!

LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am April 19, 2006, 14:03
ich heute nacht kein Insulin hatte. Da ich den Wecker auf 2 Uhr stehen habe, habe ich es gemerkt: 354! Azeton nur ++, keine Ketosymptome, also ruhig geblieben.
Ist nicht immer leicht, dabei die Ruhe zu behalten  :super:

Na gut, in der Pumpe sollten noch 10 Einheiten drin sein, wurde angezeigt. Die Spritzstelle tat auch weh... .

Also wird es wohl auch eher an der Spritzstelle gelegen haben -vermute ich mal.

Werde wohl demnächst abends bei <20 Einheiten im Reservoir lieber ein neues reintun... Sicher ist sicher!.

Ich sehe abends vor dem Abendbrot auf den Restinhalt und überlege, ob ich damit über die Nacht komme.

Zur Belohnung für das gute Manegement hätte es bei mir auch was Feines gegeben  :banane: .


Und wie war das Gold der Shoguns  ;D ?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am April 19, 2006, 15:40
Hi Gela,

danke für dein Mitgefühl. Vermutlich werde ich mich Freitag dran erinnern, wenn meine Ärztin mich wegen der Geschichte mal wieder ausmeckert.
<Ironie an> Manchmal wünsche ich mir, sie müßte sich mal für 2 Wochen oder so mit meinen Problemen rumschlagen. <Ironie aus>

Ich hatte eigentlich gedacht, daß ich mit dem Restinsulin über die Nacht komme, aber entweder man kann der Füllstandsanzeige nicht ganz trauen oder es war wirklich die Einstichstelle.

Da ich schonmal mit 600 rumgelaufen bin, hatte ich bei den 354 nicht wirklich Angst, zumal die Sache sich ja innerhalb von 2 Stunden entwickelt haben muß.
Statt der 10 IE hätten vermutlich auch 8 gereicht, aber ich bin immer froh, wenn ich nach ner halben Stunde schon die Tendenz nach unten sehe  ;)

Das Gold des Shogun war interessant, viele scharfe Schwerter der Samurai. Allerdings hätte ich lieber gepennt, war mir aber in der Situation dann doch zu riskant  ;)

LG Ulrike

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Der Süsse am April 19, 2006, 16:23
Hallo Ulrike

Ich glaube Du hast auch die Cozmo?
bei der Cozmo ist immer noch eine extra reserve vorhanden, wenn die Anzeige auf leer steht.
ab dem Zeitpunkt ist zwar die Bolusabgabe gesperrt, aber die Basalabgabe läuft immer noch.
Kommt da dann zwar so alle 15 min Alarm dass nur noch Basal abgegeben wird, aber da müssten auch noch so ca 10-20 IE vorhanden sein.
habe ich auch schon nen halben Tag mal durchgezogen  :moser:.
Ich schätze mal das lag eher an der Einstichstelle. War die entzündet oder etwas gerötet?

Grüsse Olaf
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am April 19, 2006, 18:06
Hi Gela,

danke für dein Mitgefühl. Vermutlich werde ich mich Freitag dran erinnern, wenn meine Ärztin mich wegen der Geschichte mal wieder ausmeckert.
<Ironie an> Manchmal wünsche ich mir, sie müßte sich mal für 2 Wochen oder so mit meinen Problemen rumschlagen. <Ironie aus>

Dann mach ihr doch mal den Vorschlag, gespielter Rollentausch. Und wenn du damit nur erreichst, dass sie im ersten Moment verwundert den Kopf schüttelt, die Bemerkung nimmt sie bestimmt mit nach Hause.

Ich habs mal erlebt, dass Medizinstudenten zumindest für einen Tag Diabetiker "gespielt" haben. Fand ich klasse!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am April 19, 2006, 20:57
Hallo Ulrike

Ich glaube Du hast auch die Cozmo?
bei der Cozmo ist immer noch eine extra reserve vorhanden, wenn die Anzeige auf leer steht.
ab dem Zeitpunkt ist zwar die Bolusabgabe gesperrt, aber die Basalabgabe läuft immer noch.
Kommt da dann zwar so alle 15 min Alarm dass nur noch Basal abgegeben wird, aber da müssten auch noch so ca 10-20 IE vorhanden sein.
habe ich auch schon nen halben Tag mal durchgezogen  :moser:.
Ich schätze mal das lag eher an der Einstichstelle. War die entzündet oder etwas gerötet?

Grüsse Olaf

Ja, ich habe die Cozmo (steht ja auch in meiner Signatur) Die Anzeige war noch nicht auf leer, angeblich waren noch ca 10 IE drin, die locker für das Basal bis heute morgen gereicht hätten. Meldung war: Reservoirstand niedrig, bitte bald wechseln.
Ich habe gemerkt, daß die Stelle wehtat. Da ich zum ersten Mal einen Flexlink-Katheter ausprobiert hatte, konnte ich auch nicht sehen, was mit der Stelle los war. Erst als ich ihn gezogen hatte. Vermutlich entzündet innen und auch der Einstichpunkt ist rot (trotz ordnungsgemäßer Desinfektion!!!). Da das Pflaster auch seine Spuren hinterließ, werd ich die Dinger wohl nicht öfter nehmen. Ich hoffe mal, daß das nicht öfter passiert, war nicht lustig heute nacht  ;D

LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 25, 2006, 19:55
..... weil eine Freundin aus unserem Fitnesscenter gestorben ist. Sie war mit ihrem Freund joggen und ist zusammengebrochen. Ironie dabei: Nahe dem Krankenhaus. Sie hatte eine Gehirnblutung. Die Ärzte haben sie in den Tiefschlaf versetzt und da ist sie nicht mehr aufgewacht.  :'(
Machs gut Tamara, woimmer du auch jetzt bist.  :(
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am April 26, 2006, 11:26
Ohje Angie *dich mal ganz fest in den Arm nehm*


LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am April 26, 2006, 12:25
Ou, das tut mir sehr leid  (http://www.cosgan.de/images/smilie/traurig/d050.gif)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am April 26, 2006, 14:00
 :trost: schlimm, wenn jemand in jungen Jahren so plötzlich stirbt.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DaD67 am April 26, 2006, 15:07
Oweh  :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 26, 2006, 18:10
Ja sie müßte 35 gewesen sein. Und sie war sehr nett, aber in letzter Zeit beruflich bedingt selten da.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Wolfgang am Mai 02, 2006, 22:52
ich heute mit 39,2°(im Schatten) Fieber und 240 BZ aufgewacht bin und mich fühlte als hätte ich mit meinem Kanarienvogel gefrühstückt - er ein Körnchen, ich ein Körnchen  ???

Aber jetzt gehts wieder abwärts, 38,3°
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Mai 03, 2006, 00:13
Hallo Wolfgang


 wünsche dir baldige Besserung, dann kommen die besseren BZ Werte sicher auch wieder zurück

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 03, 2006, 06:22
Gute Besserung auch von mir (http://www.smilies-and-more.de/pics/smilies/wave/001.gif)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 03, 2006, 07:16
Hallo Wolfgang,

auch von mir die Besten Genessungswünsche

Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Mai 03, 2006, 07:45
oh weh, hast ein bißchen zu laut *ich will* geschrien.
Na gut, dann wieder ab ins Bett und gesund werden.  :krank:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DaD67 am Mai 03, 2006, 08:14
Stell´  Dich nicht so an .... 39°C ... Pfffffffft  ::)  :baeh:
























Im Ernst: Gute Besserung !  :knuddel:

Gruss

Stephan
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 03, 2006, 08:54
Gute Besserung, Wolfgang!

Du weißt ja, schön viel trinken (aber keinen Korn ;D), und ausruhen. Damit kriegste die bösen Viren am besten besiegt.


LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Wolfgang am Mai 03, 2006, 20:35
Danke für Eure Wünsche.

Es geht mir langsam besser (38,2° im Schatten und BZ 160)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DaD67 am Mai 05, 2006, 06:55
.... heute bin ich mal wieder dran:

BZ heute morgen: 340, Blut am Katheter, nix Neues, leider.

Erstmal die Einwegspritze bemüht. Übel ist mir ein wenig, erstmal Kaffee und viel Wasser trinken.

Gruss

Stephan
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Mai 05, 2006, 08:41
uije, na ich hoffe es geht bald runter.  :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 05, 2006, 10:04
das tut mir leid  :knuddel:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 05, 2006, 11:28
ohje Stephan,

siehts jetzt schon wieder besser aus?

 :knuddel:

Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: DaD67 am Mai 05, 2006, 11:29
Danke Ihr 2  :knuddel:

Gerade 111 gemessen, das heisst: Endlich FRÜHSTÜCK  :mahl:

Lieben Gruss

Stephan
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 05, 2006, 11:31
Na Glückwunsch! Aber sei vorsichtig und nimm nur ein leichtes Frühstück! Sonst liegste hinterher gleich wieder hoch...

Viel Erfolg

LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 05, 2006, 13:13
Gib der Sorg  :)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: AxTRIM am Mai 18, 2006, 13:25
...diese Nacht der Blitz in unser Haus eingeschlagen ist. Hat so etwa 20 Ziegel vom Dach gesprngt und den Dachstuhl in Brandt gesetzt. Der Starkregen zum Gewitter hat aber direkt wieder alles gelöscht... Nur ist die obere Etage, die nächstes Jahr renoviert werden sollte natürlich jetzt erstmal ganz hinüber. Ob wir einen neuen Dachstuhl brauchen entscheidet der Sachverständige mit einem Statiker. Ob weitere Schäden am Haus vorliegen kann ich erst heute Abend, nach der Arbeit, in Erfahrung bringen.

Leider aber ist der Blitz ins Stromnetz eingeschlagen und hat u.A. meinen heißgeliebten Apple iMac in den Tod gerissen. Ein 2.000,-€ Computer einfach so tod! Und mein iMac - von uns liebevoll BigMac genannt - war nicht einfach ein Computer wie jeder x-belibige PC. Es war ein Freund, ein guter Freund der uns bei vielen kreativen Dingen unterstützt hat. Er hat uns geholfen unser Photobuch unserer Hochzeit zu gestallten, hat unser Buch über die Flitterwochen gemacht, er unterstütze uns beim Schneiden unseres Flitterwochen-Videos. Er war einfach nur wunderschön.

Die Nachricht über seinen Tod ließ meine Maus direkt in Tränen ausbrechen - und das obwohl Frauen ja nun im Allgemeinen keine emotionale Bindung zu einem leblosen Gerät aufbauen. Bei BigMac aber war das anders.

Danke lieber Gott das Du dieses schlimme Ereigniss so glimpflich hast für uns überstehen lassen. Schade das BigMac gehen musste, aber wahrscheinlich musste es so sein.

BigMac, alter Freund, machs gut im Computer-Himmel. Danke für all die Freude die du uns bereitet hast. Als erster Apple in unserem Haus wirst Du immer einen Platz tief in unserem Herzen haben, wir werden Dich nie vergessen.

Traurige Grüße,
Peter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 18, 2006, 13:33
(http://www.mysmilie.de/smilies/big/2/img/002.gif) Das ist ja unglaublich, gut hat es Euch nichts gemacht.  :trost: Ich wünsche Euch starke Nerven und dass wenigstens alles gut geht mit der Versicherung.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 18, 2006, 14:03
Oh mann, na gottseidank habt ihr überlebt und seid unverletzt!

Außer eurem Mac ist nichts kaputt? Telefon, Stereoanlagen, Satelliten-Receiver?

Ich denke an Euch und fühle mit!

LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: AxTRIM am Mai 18, 2006, 14:39
Hallo Vreni, hallo moewe,

danke für eure Mitgefühl  :knuddel:

Ob und wenn ja was noch kaputt ist weiß ich nicht. Gleich nach der Arbeit fahren wir heim und werden alles genau untersuchen. Mein Schwager ist Elektriker und kommt erstmal die verschmorten Leitungen stilllegen und das noch intakte durchmessen. Ich weiß nichtmal ob vielleicht noch andere Bauschäden vorhanden sind. Der Blitz wird ja irgendwie vom Dach aus sein Weg ins Erdreich gefunden haben, nur die Frage ist wie und wo. Das werden wir rausfinden müsssen... hoffentlich ist nicht mehr kaputt.

Ängstliche Grüße,
Peter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 18, 2006, 14:43
Habt Ihr in Deutschland keine Blitzableiter?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: AxTRIM am Mai 18, 2006, 14:57
Hallo Vreni,

natürlich kann man sowas haben - ist hier aber keine Pflicht. Wir haben das Haus der Erbengemeinde meiner Großeltern abgekauft - meine Eltern haben ihren Anteil an uns verschenkt, die zwei Brüder meines Vaters haben wir ausgezahlt.

Das Haus haben wir so natürlich zum "Schnäppchenpreis" bekommen, jedoch sind 100.000€ in jungen Jahren trotzdem viel Geld. Und wir sind nun dabei nach und nach das Haus zu renovieren, und da kommt die Sicherheit leider meist etwas zu kurz. Naja, das haben wir jetzt davon...

Hoffentlich wird's die Versicherung richtende Grüße,
Peter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am Mai 18, 2006, 15:09
Hallo Peter,

 :trost:
Dann drücke ich Euch die Daumen, dass die Versicherung Blitzschlag nicht als höhere Gewalt ansieht...

Jedenfalls braucht ihr nun auch keinen Blitzableiter mehr anschaffen, der Blitz schlägt ja bekanntlich nie an der gleichen Stelle zweimal ein  :zwinker:

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 18, 2006, 15:24
Peter, bei uns ist es eben obligatorisch.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Mai 18, 2006, 20:27
Dann drücke ich Euch die Daumen, dass die Versicherung Blitzschlag nicht als höhere Gewalt ansieht...

In der Regel ist Blitzschlag in der Hausrat aber immer mit drin. Nur die dadurch entstehenden Überspannungsschäden nicht immer. Ich hab neulich meine Hausrat 'upgedatet' und seitdem auch Überspannung durch Blitzschlag mitversichert. (Und Schäden durch auslaufende Aquarien :ja:).
War auch gar nicht so teuer, kostet mich pro Jahr ca. 8 Euro mehr als vorher.

Zitat
Jedenfalls braucht ihr nun auch keinen Blitzableiter mehr anschaffen, der Blitz schlägt ja bekanntlich nie an der gleichen Stelle zweimal ein  :zwinker:

Du hast Scary Movie 4 noch nicht gesehen... ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am Mai 19, 2006, 11:19
Zitat
Jedenfalls braucht ihr nun auch keinen Blitzableiter mehr anschaffen, der Blitz schlägt ja bekanntlich nie an der gleichen Stelle zweimal ein  :zwinker:

Du hast Scary Movie 4 noch nicht gesehen... ;D

Doch, habe ich, und fand das war der schlechteste von allen vieren...  :knatschig:
Übrigens waren das dort keine normalen Blitze, die wurden ja von den ausserirdischen Raumschiffen verursacht, und nicht von einem Gewitter.  :zwinker:  :baeh:

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 19, 2006, 11:39
Ach Peter, wie ist das Resultat der Schäden  :kratz: kommt ihr zurecht?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: AxTRIM am Mai 19, 2006, 14:34
Hallo Vreni,

also, hier mal im Kurzabriss:
- Dachstuhl hat es wohl überlebt :) Wir scheinen keinen neuen zu brauchen :)
- Dachziegel liegen wieder alle dicht an dicht - es regnet nichtmehr rein
- mein iMac ist definitiv tod :(
- unsere Senseo hats auch erwischt :(
- wir müssen die kompletten, unter Putz liegenden Stromkabel auswechseln lassen - Kosten ca. 10.000€ :(
- die Versicherung trägt alle Kosten :)
- der Dreck im Haus wird sicherlich mörderisch staubig werden :(

Alles in allem haben wir wohl Glück im Unglück gehabt :)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 19, 2006, 14:51
Hallo Peter,

da habt ihr wirklich Glück gehabt. Bei einem Bekannten von mir ist der Blitz in die Hauseinführung der Stromleitung (war noch Überlandleitung) eingeschlagen, da kam noch im Souterrain ein Funke von 50 cm  Länge aus der Steckdose geschossen.

Da hatte es alle elektrischen Geräte gefetzt, die an dieser Leitung hingen. Das war das Ende diverser Stereoanlagen, Fernseher, Receiver usw.... Sie hatten Glück, daß es nicht direkt gebrannt hat.

Ich bin immernoch froh, daß euch nichts passiert ist! Lieber ein paar Stromkabel neu!

LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 19, 2006, 15:10
hi Peter,

ja Glück im  Unglück, das ist gut. Aber einen Blitzableiter würde ich mir trotzdem besorgen. Hoffentlich habt ihr den "Schock" gut überstanden.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Wolfgang am Mai 19, 2006, 21:34
da habt ja noch Glück gehabt.

Mir ist mal meine Studentenbude komplett abgefackelt.

Glücklicherweise war ich nicht zuhause und hatte meine gerade fertige Diplomarbeit bei einem Freund gelassen (ich hatte nur das eine Exemplar, war Ende 1960, nix PC und Sicherungskopie, nur Schreibmaschine und TIPPEX)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: AxTRIM am Mai 22, 2006, 15:31
Es wird spannend... heute Morgen hat mich der Sachverständige der Versicherung angerufen, er kommt am Mittwoch vorbei um die Schäden zu analysieren. Wir reden hier von mächtig viel Geld, wenn ich bedenke, dass alle Stromkabel gewechselt werden müssen wird mir leicht über  :(

Aber gut, wenn es die Versicherung als Folgeschaden anerkennt und bezahlt werden wir damit leben können, auch wenn wir dann ein paar Wochen im Dreck leben müssen.

Dreckige Grüße,
Peter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 22, 2006, 15:46
Ja, das tut mir leid.   :trost: Wenn es gleich ist wie in der Ch zahlen sie auch Eure Aufräumarbeiten. Die Stunden konnte ich aufschreiben als  :-[ meine Küche abgebrannt ist.  Wenn sie nur zahlen, jetzt ist wenigstens Sommer, da könnt ihr vielleicht eher draussen sein.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 22, 2006, 18:39
Hallo Peter,

ich drück Dir die Daumen das mit der Versicherung alles klappt und das ihr nicht allzulange im Dreck leben müsst  :trost:

Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 22, 2006, 18:46
... ich gerade bei der Neurologin war und der Verdacht gefällt mir so gar nicht > HWS.
Muss aber noch abgeklärt werden jetzt darf ich erstmal in den Kernspintomaograph oder wie das Teil heißt.
Die Elektroschock-Messungen habe ich aber erstmal hinter mir, die mag ich so gar nicht...

Die gute Nachricht für mich war aber das es nicht durch den Diabetes gekommen ist.
Aber es hilft ja alles nichts jetzt muss erstmal die Stelle an der es klemmt gefunden werden und
dann kann man weitersehen Übungen, Medikamente usw. vielleicht ist auch nur ein Nerv eingklemmt  :nixweiss:

Werde mich erstmal schlau machen was das genau bedeutet.

Viele Grüße

Markus

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 22, 2006, 19:35
ach
Kernspintomaograph, ach da musst Du in die Röhre.... Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass das Resultat gut ist  :knuddel: 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 22, 2006, 19:51
ach
Kernspintomaograph, ach da musst Du in die Röhre.... Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass das Resultat gut ist  :knuddel: 

Danke lieb von Dir :)
Wenn das OK ist geht die Suche weiter, jedenfalls ist die Reaktion der Arme nicht so toll, hingegen bei den Beinen kann
man schon sagen die reagieren zu aktiv.
Liegt wohl auch daran das ich den ganzen Tag vor dem Compi in der Arbeit sitze und das nicht gerade so wie es gut ist.
Werde mal sehen inwieweit ich das erstmal ändern kann, aber die Tür im Rücken mag ich nicht...  :-\
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 22, 2006, 20:23
wann steht das an? warst Du schon einmal in der Röhre?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 22, 2006, 20:43
wann steht das an? warst Du schon einmal in der Röhre?

 :nein: war ich noch nie, muss Morgen anrufen und mir ein Termin geben lassen, den nächsten Termin bei der Neurologin
haben die mir schon gleich mitgegeben. Wunderte mich doch irgendwie, aber die sagte das passt schon solange müssen sie da nicht auf einen Termin warten.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 22, 2006, 20:51
Ich war schon mal und hatte furchtbare Angst davor, dabei war die Vorstellung einfach schlimm, weil ich dachte die  Röhre sei voll zu, dem war aber nicht so. Es ist gut zu ertragen, nur die Geräusche waren laut, so wie vorbeifahrende laute Züge. Das war   aber nicht sonderlich unangenehm... Ich drücke Dir schon jetzt die Daumen.    :) Hauptsache man findet die Ursache und kann etwas unternehmen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 22, 2006, 22:27
Kernspin- oder Magnetresonanztomografie tut nicht weh, ist nur saumäßig laut. Aber man sollte auf keinen Fall die Pumpe mit ins Behandlungszimmer nehmen, weil die elektromagnetischen Strahlen heftigst sind. In die Röhre darf sie sowieso nicht. Ich hatte damals noch keine, habe es nur irgendwo gelesen.

Termine kriegt man da bei uns auch ganz schnell, die Dinger werden rund um die Uhr ausgelastet. Wundere dich nicht, ich war da auch schonmal am Sonntag mittag bestellt.

Ich fand die Untersuchung jetzt nicht schlimm, außer dem Krach. Bei mir haben sie im Dezember den Kopf untersucht wegen Verdacht auf Schlaganfall, war aber zum Glück nix. Gehirn war aber vorhanden  ;D Hinterher war mir ein wenig schwummerig im Kopf, aber das ging schnell vorbei.

Das mit dem HWS habe ich vermutlich auch. Heißt eigentlich nur Halswirbelsyndrom, das ist eine Schreibtischtäterkrankheit, bei der die Nerven gereizt sind, die die Arme und Hände versorgen. Diese Nerven entspringen zwischen dem 5.und 6. Halswirbel. Oft kommt das durch Verspannungen der Muskulatur im Hals-Nacken oder Schulterbereich oder wie bei mir durch die Verkalkung der Nervenaustrittsstellen an der Wirbelsäule. Mit Ausgleichssport kann man wohl etwas zur Besserung beitragen. Vielleicht hilft dir das ja auch, bei mir war das eher nix. Aber ich bin froh, habe momentan nicht soviel Probleme.

LG und viel Glück

Ulrike



Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Mai 23, 2006, 02:23
Hallöchen

  Kernspin hatte ich auch schon , ist nicht so toll mit Übergewicht und Platzangst, aber sonst ist es so wie Vreni und Ulrike sagen, laut ,aber du bekommst Schallschutz für die Ohren und damit ist es zu ertragen, und keine Angst vor der Röhre, ich habe die eine zeitlang gebaut( natürlich nicht allein), ist also sicher <grins>

 liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: AxTRIM am Mai 23, 2006, 07:13
Hallo Markus,

na dann wünsch ich Dir mal alles gute und hoffe das es nichts schlimmes ist. Was ist eigentlich HWS genau? Hab das noch nie gehört.

Vor der Kernspin hätte ich keine Angst, fände das wohl ehr spannend. Kann aber auch gut nachvollziehen, wenn jemand aufgrund der Enge und Lautstärke der rotierenden Magnete ein ziemlich bedrückendes Gefühl beschleicht. Dir jedenfalls alles gute!

Alles wird gute Grüße,
Peter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 23, 2006, 07:29
@Ulrike

Hallo Ulrike,

hab Dank für Deine Ausführungen dann weiß ich schonmal ein wenig näher Bescheid, die Ärztin hatte zwar auch ein paar Dinge
gesagt wollte aber erstmal abwarten. Können halt mehrere Sachen sein Bandscheibenvorfall, HWS, Rückenmark, Nerv eingeklemmt usw.,
aber Markus hat natürlich erstmal nachgefragt was kann man jetzt schon ändern?, was kann es alles sein?
So werde ich erstmal sehen in wieweit ich mein Arbeitsplatz umgestalten kann...
Fand es aber auch nicht schlecht das sie einen nicht gleich tausende von Krankheiten angedichtet hat nur weil ich Diabetes habe.
Das habe ich schonmal ganz anders erlebt...
Vor der Röhre habe ich weniger Angst, was mir im Moment wirklich Sorgen macht ist das es ggf. das Rückenmark ist oder eines der anderen "tollen" Dinge.

Bin ich ja mal gespannt und hoffe das sich keine Abnehmer für mein "externes Organ" finden, wenn es brav wie ein Hündchen vor der Tür warten muss  :lachen:

@Hexe
Hallo Vera!

Kernspin hatte ich auch schon , ist nicht so toll mit Übergewicht und Platzangst,

Das kann ich mir gut vorstellen

aber sonst ist es so wie Vreni und Ulrike sagen, laut ,aber du bekommst Schallschutz für die Ohren und damit ist es zu ertragen, und keine Angst vor der Röhre, ich habe die eine zeitlang gebaut( natürlich nicht allein), ist also sicher <grins>

Na dann kann ja nichts schief gehen.

@AxTRIM

Hallo Peter!

na dann wünsch ich Dir mal alles gute und hoffe das es nichts schlimmes ist. Was ist eigentlich HWS genau? Hab das noch nie gehört.

Danke für die Wünsche!

[Zitat Google]
Das HWS-Syndrom (Syndrom der Halswirbelsäule) ist ein Sammelbegriff für von der Halswirbelsäule ausgehende oder den Halswirbelsäulenbereich betreffende Beschwerden
[/Zitat]

@All

Es ist echt schön das man hier so gut aufgehoben ist und es soviele gibt die einen beistehen, da ist es nur noch halb so schlimm.  :ja: :)

Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am Mai 23, 2006, 08:04
Hey Lord,

da ist man mal einen Arbeitstag nicht im Forum und dann gibt's hier solche Neuigkeiten. :(
Ich hoffe, dass die Docs das schnell ausfindig machen und Dich noch schneller wieder "hinkriegen"!!!

Ich drücke Dir die Daumen!!!

Viele Grüße, Alf.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am Mai 23, 2006, 08:59
Aber man sollte auf keinen Fall die Pumpe mit ins Behandlungszimmer nehmen, weil die elektromagnetischen Strahlen heftigst sind. In die Röhre darf sie sowieso nicht.

Jupp, aus diesem Grund darf absolut nichts metallisches mit in die Röhre. Also Stahlkatheter auch raus, und bei Teflonkathetern würde ich wohl auf Nummer sicher gehen, und die auch entfernen. Die Kanüle ist zwar nicht metallisch, aber ich wäre mir nicht so sicher, dass in dem Rest vom Katheter nicht doch irgendwo Metall drin ist...

Ich hatte bisher nur eine Computertomographie, das ist wie Röntgen inner Röhre, das war nichtmal laut, und klaustrophobisch habe ich mich auch nicht gefühlt, obwohl ich sonst schon leichte Schwierigkeiten habe, z.B. in Höhlen reinzugehen. Naja, das ekligste war die Kontrastflüssigkeit, die ich trinken musste, aber bei MRT braucht man das glaube ich nicht unbedingt...

Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass alles gut wird, Lord!

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 23, 2006, 10:11
da ist man mal einen Arbeitstag nicht im Forum und dann gibt's hier solche Neuigkeiten. :(
Ich hoffe, dass die Docs das schnell ausfindig machen und Dich noch schneller wieder "hinkriegen"!!!

Ich drücke Dir die Daumen!!!

Hi Alf,

Danke das kann ich gebrauchen, aber mich kann so schnell nichts von Amberg aufhalten, Notfalls auch ohne linken Arm  :lachen:

Jupp, aus diesem Grund darf absolut nichts metallisches mit in die Röhre. Also Stahlkatheter auch raus, und bei Teflonkathetern würde ich wohl auf Nummer sicher gehen, und die auch entfernen. Die Kanüle ist zwar nicht metallisch, aber ich wäre mir nicht so sicher, dass in dem Rest vom Katheter nicht doch irgendwo Metall drin ist...

Hi Anja,

somit wandert ein Stück Teflonkatheter in mein Handgepäck, verbinde ich das halt mit meinen täglichen wechsel,
nur eben später.

Ich hatte bisher nur eine Computertomographie, das ist wie Röntgen inner Röhre, das war nichtmal laut, und klaustrophobisch habe ich mich auch nicht gefühlt, obwohl ich sonst schon leichte Schwierigkeiten habe, z.B. in Höhlen reinzugehen. Naja, das ekligste war die Kontrastflüssigkeit, die ich trinken musste, aber bei MRT braucht man das glaube ich nicht unbedingt...

Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass alles gut wird, Lord!

War bei Dir alles in Ordnung gewesen  :kratz:

Danke für die Wünsche  :)

-----------------------------------------------------------------------------

Mit dem Termin war ich jetzt richtig platt (trotz Vorwarnung) Morgen um 20:40  :o

Viele Grüße

Markus der Morgen hoffentlich etwas schlauer ist
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 23, 2006, 10:17
mach dir keine Sorgen, Markus,

das mit dem HWS ist vermutlich auf Verschleiß zurückzuführen, und ich alte Frau lebe schon ziemlich lange damit. Was hast du eigentlich für Symptome?

(ich wette, die gleichen wie ich :zunge2:) Auch die MRT wird vermutlich nichts schlimmes finden.... Und die Pumpe würde ich an deiner Stelle am besten irgendwo an der Rezeption abgeben oder so. Ich habe schon von gehört, wo sie die einem Fußballer aus dem Umkleideraum geklaut haben (oder hab ich das hier irgendwo gelesen?) Auf jeden Fall sollte sie weit weg von der Maschine sein....

LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 23, 2006, 10:33
das mit dem HWS ist vermutlich auf Verschleiß zurückzuführen, und ich alte Frau lebe schon ziemlich lange damit. Was hast du eigentlich für Symptome?

(ich wette, die gleichen wie ich :zunge2:) Auch die MRT wird vermutlich nichts schlimmes finden....

Hallo Ulrike,

ist nicht häufig gewesen, aber dann war es ~2 wochenlang fast täglich, immer Morgens bzw. Nachts war mein Arm richtig taub, konnte ihn nicht bewegen
und die Finger kribbelten auch ein wenig. Erst nachdem ich ihn mit der anderen Hand bewegt hatte und ein wenig gerüttelt hatte wurde es nach 2-3 Minuten besser.
In meinem Alter mit 28 Jahren hatte ich allerdings nicht mit sowas gerechnet... war bis gestern auch ganz zuversichtlich.

Und die Pumpe würde ich an deiner Stelle am besten irgendwo an der Rezeption abgeben oder so. Ich habe schon von gehört, wo sie die einem Fußballer aus dem Umkleideraum geklaut haben (oder hab ich das hier irgendwo gelesen?) Auf jeden Fall sollte sie weit weg von der Maschine sein....

Vielleicht bleibt sie auch einfach zu Hause, so weit habe ich es ja nicht und ich mache es einfach so wie ich es schonmal beim
schwimmen gehandhabt habe. Pumpe ablegen, alle 2 Stunden Kontrolle und BSR für die 2 Stunden per Spritze

Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 23, 2006, 10:56
das war bei mir auch ganz genauso! Ich habe dann einige Wochen mit Halskrause geschlafen (Tipp von einer Orthopädin), dann ging es etwas besser. Allerdings habe ich mich von der Halskrause immer leicht gewürgt gefühlt  ;D

Ich habe mir wohl beim Liegen (ich liege meist auf der Seite) irgendwie einen Nerv am Hals eingeklemmt.
Klingt jetz doof, aber das finden sie bei der MRT nicht. Kauf dir so ein richtig teures Kopfkissen, die mit der Raumfahrttechnik  ;D Also im Klartext: Die Kissen sind nicht zum Bettrand hin höher sondern vorne höher und werden nach hinten niedriger. In der Mitte ist so eine Art Rille, da liegt der Kopf drin.  Damit überstreckst du den Nacken leicht und auch auf der Seite liegt dein Hals gerade, weil die Schulter quasi frei liegt (der Hals auf dem höheren Rand)
Probier es einfach aus, ich hab nach dem Ärztemarathon irgendwann aufgegeben und so ein Kissen probiert. Und siehe da: der Arm schläft nicht mehr ein! Es ist allerdings eine kleine Umgewöhnung.

Ach, mir fällt es wieder ein, das sind Tempur-Nackenstützkissen. Die gibt es in mehreren Größen, du mußt die für dich passende nehmen. In einem Bettengeschäft am besten ausprobieren und beraten lassen. Ist allerdings eine Investition um ca 150 Euro herum. Es gibt auch billigere, ich habe momentan eins von Tchibo, das ist auch okay, aber die Tempur sind besser. Es muß ein Material sein, was viskoelastisch ist und sich somit anpaßt, aber auch nicht zu sehr.


LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 23, 2006, 11:46
Hallo Ulrike,

ich glaube mein Kissen passt so ziemlich auf Deine Beschreibung, muss ich doch heute mal glatt auspacken,
sonst ist ja immer der Bezug drum und die Info ist gerade nicht in den grauen Zellen  :lachen:
Eines weiß ich aber es ist an einer Seite niedriger als auf der anderen und ich habe es dann wohl genau verkehrt rum liegen  :mauer:

Ist ja echt Klasse wieviele Tipps man hier schon bekommt, habe jetzt erstmal mein Arbeitsplatz etwas umgestaltet...
soweit es mir mit den jetzigen Mitteln möglich ist. Ist schon wesentlich angenehmer nur die MAcht der Gewohnheit muss noch  :jedi:

Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 23, 2006, 16:26
Hey Markus,

du mußt dich nur an so eine alte tastenquälende Scharteke (=altes Weib) halten, da sind solche Erfahrungen inklusive. Nee im Ernst, seit ich das Kissen nehme, habe ich zumindest morgens die Probleme nicht mehr. Andere sind natürlich noch da  ;D

Wenn das Kissen alleine nicht tut, dann leg noch was unter, aber nur soviel, daß dein Hals eine gerade Linie bildet, wenn du auf der Seite liegst. Mußt du ausprobieren. Es kann auch sein, daß deine Matratze zu hart ist, das könnte auch eine Ursache sein, weil beim auf der Seite liegen die Schulter ziemlich hart in die Matratze gedrückt wird. Wenn sie dann nicht wegkann, werden die Knochen zusammengequetscht und die Nerven gleich mit... Ich hab mir auf die Art ziemlich blöde chronische  Schmerzen in der rechten Schulter eingehandelt.

Man glaubt gar nicht, was einem beim angeblich doch so friedlichen Schlafen alles passieren kann!  :lachen:

LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 23, 2006, 17:26
Hi Ulrike,

na das eine Wort habe ich jetzt aber überlesen  :zwinker: man ist nur so alt wie man sich fühlt  :ja:

Mit dem Kissen habe ich mich total getäuscht  :patsch:, ist doch gleich hoch hätte schwören können..., allerdings ein halbes aus Schaumstoff mit vielen Löchern
drin. Na dann werde ich mal demnächst die Wirtschaft etwas ankurbeln und noch vor der Steuererhöhung  :moser: zuschlagen.

Die Matratze wird wohl nicht zu hart sein, die ist eher druchgelegen da baruche ich wohl eher eine neue.
Aber ehe ich da eine neue kaufe warte ich erstmal ab, was rauskommt und dann Frage ich nach was empfehlenswert ist...

Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am Mai 24, 2006, 14:09
Ich hatte bisher nur eine Computertomographie, das ist wie Röntgen inner Röhre, das war nichtmal laut, und klaustrophobisch habe ich mich auch nicht gefühlt, obwohl ich sonst schon leichte Schwierigkeiten habe, z.B. in Höhlen reinzugehen. Naja, das ekligste war die Kontrastflüssigkeit, die ich trinken musste, aber bei MRT braucht man das glaube ich nicht unbedingt...

Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass alles gut wird, Lord!

War bei Dir alles in Ordnung gewesen  :kratz:

Das war vor 8 Jahren, als mein DM entdeckt wurde. Da die üblichen Verdächtigen (schwerer Infekt oder diverse Viren) als Auslöser ausgeschlossen werden konnten, haben sie mich von oben bis unten durchgecheckt, um herauszufinden, woran es denn nun lag. Dabei wurde auch eine CT von meinen Innereien gemacht  ;D War aber alles in Ordnung, auch die BSD (bis auf die Inselzellen halt) Und warum der DM ausgebrochen ist, wissen sie trotzdem nicht...

In meinem Alter mit 28 Jahren hatte ich allerdings nicht mit sowas gerechnet...

Whoa, so jung bist Du! Bei Lord und British assoziiere ich irgendwie einen älteren gesetzten Herrn mit angegrautem Haar *LOL* Da werde ich wohl umdenken müssen  :)

Ich habe übrigens auch so ein gewelltes Schaumstoffkissen, wo ein Rand dicker ist als der andere (glaube von Tschibo). Ich wusste zwar nicht, dass die höhere Seite zum Körper zeigen soll, habe das aber schon immer so gemacht, weil es bequemer war...

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 24, 2006, 20:36
Whoa, so jung bist Du! Bei Lord und British assoziiere ich irgendwie einen älteren gesetzten Herrn mit angegrautem Haar *LOL* Da werde ich wohl umdenken müssen  :)

 :ja: aber so jung nun auch nicht mehr, die grauen Haare kommen auch schon seit länger ganz vereinzelt.  :lachen:
Der Nick 'LordBritish' kommt von einem Computerspiel >Ultima was ich gerne gespielt habe. (Ultima >>> Rollenspiel)

Und warum der DM ausgebrochen ist, wissen sie trotzdem nicht...

Aber dafür bist Du komplett durchleuchtet  :zwinker:

@All

So hatte heute meinen Termin, der sogar vorgezogen wurde warum auch immer ich jetzt noch früher kommen konnte.
Dachte erst schon als das Telefon blinkte ohh nein jetzt ist das Gerät defekt  :-\ war dann aber doch nicht...
Die Suche geht erstmal weiter Bandscheibenvorfall ist es nicht, nur leichte Poropse an einer Stelle und ein Haltungsschaden
ist aber ziemlich normal hat (fast) jeder.
War im ersten Moment ein wenig komisch in der Röhre, aber nur 1-2 Sekunden dann war´s OK.
Ich frage mich nur wie die umfangreichere Menschen da rein bekommen wollen, stopfen die dann  :kratz: :zwinker: :lachen:
Lautstärke ging auch mit Ohrstöpfeln und einer zusätzlichen "Lärmschutzwand".
Die Aufnahmen fand ich dann ziemlich spannend, sah irgendwie geil aus und das war ich von innen  :banane:
Ich glaube ich buche sowas nochmal  :lachen: :lachen:  :zunge2:

Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am Mai 24, 2006, 21:02

War im ersten Moment ein wenig komisch in der Röhre, aber nur 1-2 Sekunden dann war´s OK.
Ich frage mich nur wie die umfangreichere Menschen da rein bekommen wollen, stopfen die dann  :kratz: :zwinker: :lachen:


Die Dicken werden vorher bestimmt gut eingefettet, damit sie gut durchrutschen.... :lachen: :lachen:

Gute Besserung, Markus :trost:

Grüße
Ralf
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Mai 25, 2006, 13:48
Siehste, ich hab doch gesagt, das tut nicht weh. Und finden tun sie auch nix. Mach dir nix draus, kauf ein Kissen und gut is. :knuddel:

LG Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 25, 2006, 15:43
Siehste, ich hab doch gesagt, das tut nicht weh. Und finden tun sie auch nix. Mach dir nix draus, kauf ein Kissen und gut is. :knuddel:

Hallo Ulrike,

 ::) gefunden haben sie schonwas nur nicht den Bandscheibenvorfall und die Ursache mit dem Arm.
Ich glaube als nächstes kommt dann bestimmt die CT, aber jetzt kenne ich mich da schonmal aus und
kenne die Räumlichkeiten.  :banane:
Jetzt muss ich erstmal abwarten mal sehen was es noch so für tolle Sachen gibt  :banane:
Bin aber schon erleichtert, dass es das schonmal nicht ist und die anderen Dinge mal schauen was es da für Therapieformen gibt...
und ob man überhaupt etwas machen muss. Werde ich mich wohl wahrscheinlich so langsam mit den Gedanken an Sport anfreunden müssen,
nachdem was ich bis jetzt gelesen habe.

Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Mai 31, 2006, 10:32
Siehste, ich hab doch gesagt, das tut nicht weh. Und finden tun sie auch nix. Mach dir nix draus, kauf ein Kissen und gut is. :knuddel:

Hallo Ulrike,

Danke für den Tipp mit dem speziellen Kissen war eine gute Idee. Ich habe mir gleich den Porsche von Tempur zugelegt,
die erste Nacht war zwar etwas gewöhnungsbedürftig, danach wurde es jedoch immer besser, so gut habe ich selten geschlafen.  :banane:

Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am Mai 31, 2006, 12:44
Ich habe auch so ein tolles Kissen aus Schaumstoff von Tschibo  ;D
Das tut mir aber wirklich sehr gute Dienste, und wenn ich mal woanders bin, nehme ich das meistens mit, weil mit normalen Federkissen kann ich schon gar nicht mehr schlafen...

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Juni 01, 2006, 11:30
Hallo Ulrike,

Danke für den Tipp mit dem speziellen Kissen war eine gute Idee. Ich habe mir gleich den Porsche von Tempur zugelegt,
die erste Nacht war zwar etwas gewöhnungsbedürftig, danach wurde es jedoch immer besser, so gut habe ich selten geschlafen.  :banane:

Viele Grüße

Markus


Na bitte! Das mit der Gewöhnung hatte ich auch, aber inzwischen kann ich auch nicht mehr mit einem anderen Kissen schlafen. Welches hast du denn genommen?
Als du das mit dem eingeschlafenen Arm geschrieben hattest, hat es  bei mir Klick gemacht. Genau das Problem hatte ich ja auch damals.
Manchmal ist es gut, wenn die jungen Hüpfer auf uns Alte hören  :knuddel:

LG Ulrike

P.S.: das mit dem Sport ist natürlich eine super Idee.......... wenn man das mag. Also ich eher nicht. Ich habe nach 1einhalb Jahren Fitness-Studio die Sportklamotten in die Ecke gedonnert. Ich hasse Sport! Außer daß mir hinterher immer alles wehtat und ich mich dort jede Minute gefragt habe, wann es endlich rum ist, hat es mir nicht geholfen. Ich mache halt viel lieber Musik  ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Juni 01, 2006, 11:52
Hallo Ulrike!

Na bitte! Das mit der Gewöhnung hatte ich auch, aber inzwischen kann ich auch nicht mehr mit einem anderen Kissen schlafen. Welches hast du denn genommen?

Das Original von Tempur lt. Beratung im Sanigeschäft braucht ich L

http://www.tempur.de/page2281.asp

Mit einer neuen Matratze warte ich dann ncoh ein wenig und horche mal was Frau Doktor so meint.
Die Matratzen von Tempur sind ja auch nicht gerade preisgünstig und so wie ich mitbegommen habe sind die Preise
vom Hersteller vorgegeben und Festpreise  :-\
Jedenfalls war es bei dem Kissen so und soll wohl bei den Matratzen auch nicht anders sein...

Manchmal ist es gut, wenn die jungen Hüpfer auf uns Alte hören  :knuddel:

Aber auch nur manchmal...  :zwinker:

P.S.: das mit dem Sport ist natürlich eine super Idee.......... wenn man das mag. Also ich eher nicht. Ich habe nach 1einhalb Jahren Fitness-Studio die Sportklamotten in die Ecke gedonnert. Ich hasse Sport! Außer daß mir hinterher immer alles wehtat und ich mich dort jede Minute gefragt habe, wann es endlich rum ist, hat es mir nicht geholfen. Ich mache halt viel lieber Musik  ;D

Ich bin eigentlich auch nicht so ein Sportfan, früher war ich gerne Joggen hatte sich dann aber irgendwann gelegt.
Der Rücken machte da doch nach einiger Zeit so seine kleinen Problemchen...
Eines möchte ich auf jedenfall eine Sportart an der frischen Luft, ins Fitnessstudio bringen mich keine 10 Pferde,
bin schon so den ganzen Tag im Büro.

LG

Markus

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am September 04, 2006, 18:19
 :gruebeln:  :kratz: falsche Rubrik, mir gehts  :banane:

Wolllte bei diesem Thread mal  :schwester: spielen, sozusagen ERSTE HILFE, Mund-zu-Mund-Beatmung, Reanimation ...  :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am September 04, 2006, 18:22
versteh ich nicht, wen wolltest Du reanimieren, den Thread?  ??? sind wir doch froh, wenn ihn niemand braucht.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: bb am September 04, 2006, 19:15
Hi Gela,

die falsche Insulin-Ampulle aus dem Kühlschrank geholt?   :lachen: :lachen:

Na, ja, kann ja mal passieren, besonders wenn man voher geracht hat, ne. ;D

Also irgendwie mag ich diesen thread nicht leiden, wie kommt das nur? :moser:

Viele Grüße
Bernd
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am September 05, 2006, 08:49
Ich glaube mein Alzheimer-optimiertes Gedächtnis kann ich nur noch damit bekämpfen, dass ich mir eine Pumpe zulege!  :boese:
Dann schleife ich meine Drogen wenigstens immer direkt am Katheter hinter mir her, sollte ich die Pumpe mal irgendwo vergessen.  :kreisch:
Schon zum zweiten mal in 2 Monaten mein Täschchen mit allem zuhause vergessen, so dass ich jetzt von der Arbeit nochmal wieder nach Hause dampfen muss...  :mauer:  :mauer:  :mauer:

Und wo wir gerade dabei sind: Die SPAMMER SIND EINE TEUFELSPLAGE. Eben sind hier wieder 30 Stück wie am Fließband reingerauscht, trotz serverseitiger Filterung... Ich glaub' ich tick' aus!!!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am September 05, 2006, 08:57
Nur Ruhe Alf, ned aufregen. Komm trink eine Tasse Kaffee mit mir und ein Stück Kuchen.  :mahl: Dann ist alles gleich wieder besser.
Ja ich hab auch oft Angst, das zu vergessen. Ich schau immer nach bevor ich das Haus verlesse.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am September 05, 2006, 08:58
OK, ich brate jetzt heim, hole mir mein Dope und dann mache ich mich über den Kuchen her! ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am September 05, 2006, 09:04
Alf, das würde mir dauernd so gehen, darum habe ich alles 3-fach irgendwo deponiert, wo ich mich am meisten aufhalte  :)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am September 05, 2006, 09:20
OK, ich brate jetzt heim, hole mir mein Dope und dann mache ich mich über den Kuchen her! ;D
Ok, ich werde ganz scharf aufpassen, das ich dir nichts weg esse.  :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 05, 2006, 10:08
Schon zum zweiten mal in 2 Monaten mein Täschchen mit allem zuhause vergessen, so dass ich jetzt von der Arbeit nochmal wieder nach Hause dampfen muss...  :mauer:  :mauer:  :mauer:

 :knuddel: kenne ich auch nur zu gut, habe in letzter Zeit auch schon 2 mal mein BZ-Gerät vergessen.
Vielleicht hast Du ja eine Möglichkeit im Büro ein Notset zu lagern...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am September 05, 2006, 10:10
So bin wieder da!  :mahl:  :burger:

Ja, ich werde mal sehen, dass ich einen zweiten Pen und eine neue Patrone im Büro deponiere. Die Patrone kann ich dann immer mal wechseln, wenn mein eigentlicher Pen leer wird - damit die Patrone im Büro nicht irgendwann verfällt...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am September 05, 2006, 11:06
Lass dir doch einfach mal ein paar Einmal-Pens verschreiben. So hab ich das damals gemacht und die überall da deponiert, wo ich regelmässig war. ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am September 05, 2006, 11:21
Ich habe auch alles doppelt. Einmal zu Hause und einmal im Garten und trotzdem ist es mir schon vorgekommen, dass ich beim Verreisen vergesslich war  (http://www.cosgan.de/images/smilie/traurig/k050.gif)  und in einer Apotheke um Verständnis gebeten habe mir doch wenigstens eine Einwegspritze zu überlassen..(http://foolstown.com/sm/duel.gif) Nach Rückruf bei meiner Hausärztin  :telefonieren: war das dann auch machbar. :super:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am September 05, 2006, 13:39
versteh ich nicht, wen wolltest Du reanimieren, den Thread?  ??? sind wir doch froh, wenn ihn niemand braucht.
Klar bin ich froh, wenn ihn niemand braucht. Andererseits ist es gut zu wissen ,dass es eine Stelle zum  :kotz: gibt.
Nach dem Motto "Kurz und knackig" "wollte ich mal los werden" ohne dafür einen eigenen Thread auf zu machen  ::)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am September 05, 2006, 13:58
Na, ja, kann ja mal passieren, besonders wenn man voher geracht hat, ne. ;D
Du meinen?
vielleicht: gelacht - mach ich öfter  :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am September 05, 2006, 14:37
Einmalpens finde ich nicht so gut, denn die müsste ich ansonsten ja irgendwann bewusst aufbrauchen oder sie würden ablaufen und ich müsste dann dran denken sie entweder rechtzeitig zu verwenden und/oder rechtzeitig neue verschreiben zu lassen.

So lege ich einfach einen Reservepen ins Büro und packe eine Humalog-Patrone in den Kühlschrank. Die Patrone kann ich dann regelmäßig austauschen, wenn die in meinem richtigen "Gebrauchs-Pen" alle wird, denn da packe ich eh öfters mal eine neue in mein Täschchen, wenn es so aussieht, dass irgendwann im Laufe des Tages die aktuelle leer wird. Wenn's dann tagsüber im Büro soweit ist, tausche ich einfach die neue im Täschchen mit der Resserve im Kühlschrank und die von dort in den Gebrauchs-Pen.

So kann ich mir wie gewohnt das gleiche verschreiben lassen und stelle sicher, dass das flüssige Gold im Büro-Kühlschrank nicht vergammelt... :)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am September 05, 2006, 19:10
... vergammelt... :)

Du wirst das Zeuch doch nicht vier Jahre im Kühlschrank lassen ::)


Gruß Andi
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am September 06, 2006, 08:19
4 Jahre? VIER Jahre?? Ich habe neulich mal ein altes Glucagon-Set entsorgt: Das wollte schon langsam von selbst weglaufen...  :rotwerd: :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am September 06, 2006, 13:57
Hi Alf,

bei meinem Heimweg von 90 Minuten ist das Vergessen des Equipments bei mir eine längere Aktion, und doch habe ich das in den letzten Jahren ein paarmal geschafft. Allerdings habe ich das ja meist gleich gemerkt und meine Hausärztin (Diabetologin)  hier in F. bemüht, die mir dann aus ihren Beständen freundlicherweise eine Insulinampulle und Einwegspritzen gegeben hat. Später hatte ich dann wenigstens einen leeren Pen und Kanülen im Büro liegen  ;D

Schlimmer war, als ich mal Freitags abends zu meinem damaligen Freund gefahren bin (in Südbaden) und gemerkt habe, daß ich den Lantus-Pen vergessen hatte. Alle Apotheken waren schon zu.  Und natürlich hatte ich keine Einwegspritzen dort, aber immerhin eine Ampulle im Kühlschrank. Und die diensthabende Apotheke hatte keine Spritzen vorrätig! Sie haben mir dann einen Demo-Pen geborgt, bei dem allerdings das Display nicht mehr ging. Kanülen hatte ich ja dabei. Am nächsten Tag habe ich mir dann in einer anderen Apotheke Spritzen besorgt ;D

Meßgerät habe ich auch schon ein paarmal vergessen, aber da habe ich dann halt einen Schätztag eingelegt, das geht schonmal  ;D

LG Ulrike

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am September 06, 2006, 14:40
Ich war neulich bei Doc T. in A. und hatte doch ausgerechnet dort tatsächlich mein Schätzeisen vergessen (das war überhaupt das erste Mal, denn mein Täschchen mit Pens usw. hatte ich dabei, nur das Messgerät war nicht drin  :mauer: ).

Dort konnte ich mir aber rel. einfach eine Messung auf einem Freestyle schnorren... ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am September 07, 2006, 12:17
Als ich noch Pendler war (Mo 400km nach BAWü, Fr wieder heim), habe ich auch ab und zu mal was vergessen.

Also eine Woche ohne BZ messen geht auch, ich habe immer für ne halbe BE mehr gespritzt, und wenn ich die Hypoanzeichen bekam, wusste ich, ich liege richtig und ass die halbe BE.

Ein paar Tage nur mit Basal (damals noch Protaphane) habe ich auch schon mitgemacht, muss man halt statt weniger grosser Mahlzeiten viele kleine essen, dann geht das auch halbwegs.

Es war auf jeden Fall lehrreich, jetzt kriege ich nicht mehr so schnell Panik, wenn ich mal was nicht dabeihaben sollte (oder der Vorrat nicht reicht).

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am September 07, 2006, 12:55
Ganz am Anfang war ich ja noch auf Protaphan und Actrapid. Ich war dann für ein Wochenende im Hotel und hab gemerkt, daß ich das Actrapid vergessen habe. Ich hab dann die Ersatzampulle Protaphan aufrecht hingestellt, daß sich das weiße Zeug unten am Boden abgesetzt hat un
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: AxTRIM am September 07, 2006, 14:16
Jörg  :kreisch: :kreisch: :kreisch: DAS hast Du nicht wirklich gemacht, oder? Du verallberst uns, stimmts? Das wären ja MacGyver Methoden  :ja:

Obwohl... MacGyver hätte wohl mit einem Taschenmesser und ein paar Bakterienstämmen aus seinem eigenen Rotz selber Insulin gebraute grüße,
Peter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: bb am September 07, 2006, 15:36
Ich hab dann die Ersatzampulle Protaphan aufrecht hingestellt, daß sich das weiße Zeug unten am Boden abgesetzt hat un

Hallo Jörg,

jetzt weiß ich warum der Thread sich "Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ..." nennt.  ;D ;D

@ Peter,

McGyver ist gegen unseren Jörg ein Nichts. :kreisch:

Viele Grüße
Bernd
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am September 08, 2006, 09:17
Sagen wir mal so: es hat geklappt. Nicht besonders gut, aber immerhin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 28, 2006, 18:48
...ich heute beim Zahnarzt war  :-\
Hätte nicht gedacht das er was findet und jetzt riesen Loch, bekomme sogar eine Wurzelbehandlung.
Irgendwie komisch ich habe bis jetzt überhaupt nichts gemerkt  :nixweiss:
Keine Ahnung was das auf mich zukommt, jedenfalls darf ich noch zweimal hin.
Bekommt man dann auch eine Betäubung und was wird da überhaupt gemacht  :kratz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am September 28, 2006, 18:59
Keine Angst das Loch wird hinterher zubetoniert. Frauen haben es da beim Frauarzt schlimmer.
 :banane:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am September 28, 2006, 19:10
Ohne Dir die Hoffnung nehmen zu wollen ist eine Wurzelbehandlung wohl nicht gerade das, was man chillen nennt...  ;)  :knatschig: :-\

Ich kenn's aber auch nur aus Erzählungen. Der Kelch ist (noch) an mir vorbeigegangen...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 28, 2006, 19:17
Ich habe es befürchtet  :-\ heute ging es ja hatte ja die Betäubung.
Aus dem Loch mit Zweiflächiger Füllung wurde eine Dreiflächige und dann ne da müssen
wir doch eine Wurzelbehandlung machen.
Habe auch schon ein wenig gegoogelt, hört sich nicht berauschend an, wobei ich glaube das schlimme ist das einsetzen dieser Stifte  ???
Die müsste er heute ja schon eingesetzt haben und jetzt kommen Entzündungshemende Behandlungen und Kontrolle der Stifte.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Akina am September 28, 2006, 20:43
Hallo Lord,

keine Angst vor einer Wurzelbehandlung (http://www.cosgan.de/images/smilie/muede/p045.gif)

Wenn Dein Zahndoc gut spritz, merkst Du gar nichts.

Ich habe das schon dreimal machen lassen, null Prolems und die Zähne gerettet
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 28, 2006, 21:11
keine Angst vor einer Wurzelbehandlung (http://www.cosgan.de/images/smilie/muede/p045.gif)

Wenn Dein Zahndoc gut spritz, merkst Du gar nichts.

Ich habe das schon dreimal machen lassen, null Prolems und die Zähne gerettet

Na dann geht es ja einigermassen nur die in den Gaumen war doch etwas arg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Akina am September 28, 2006, 21:32
keine Angst vor einer Wurzelbehandlung (http://www.cosgan.de/images/smilie/muede/p045.gif)

Wenn Dein Zahndoc gut spritz, merkst Du gar nichts.

Ich habe das schon dreimal machen lassen, null Prolems und die Zähne gerettet

Na dann geht es ja einigermassen nur die in den Gaumen war doch etwas arg

Stimmt, die mag ich auch nicht.

Aber wie sagt mein Zahndoc:" Ist gleich vorbei, nun beissen Sie mal die Zähne zusammen !" und grinst dabei
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 28, 2006, 22:00
Stimmt, die mag ich auch nicht.

Aber wie sagt mein Zahndoc:" Ist gleich vorbei, nun beissen Sie mal die Zähne zusammen !" und grinst dabei

 :lachen:  :nein:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am September 28, 2006, 23:38
Hallo Lord

 hast mein Mitgefühl,  ich mag Zahnarztbesuche auch nicht, habe auch schon einige Wurzelbehandlungen hinter mir, wenn vorher keine Entzündung da ist, ist das schlimnste dabei die Betäubungsspritze, ich bekomme da immer vorher eine Oberflächenbetäubung mit so einer Bananenpaste(schmeckt halt wie Banane), und das lange Mund aufhalten, und das warten darauf das man wieder einen Kaffee trinken kann :)

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am September 28, 2006, 23:46
....... selbst nach gut 3 Wochen Antibiotika und vielen mehr oder weniger netten Untersuchungen immer noch kein Grund gefunden wurde warum meine Leukos zu hoch sind :( , meine Ärztin sagt es könnte auch eine Blutblildungsstörung sein, das hört sich noch schlimmer an als Diabetes :(, muss jetzt so eine Untersuchung machen, die irgendwas mit dem Knochenmark zu tun hat, meine Ärztin nennt das Beckenstanze, soll schmerzhaft sein, mehr weiss ich da leider noch nicht drüber

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 29, 2006, 07:12
hast mein Mitgefühl,  ich mag Zahnarztbesuche auch nicht, habe auch schon einige Wurzelbehandlungen hinter mir, wenn vorher keine Entzündung da ist, ist das schlimnste dabei die Betäubungsspritze

Hallo Vera,

Danke ist lieb von Dir, naja positiv gesehen hab ich jetzt wenigstens einen Zahn in den man Kuchen bunkern kann  :lachen:

....... selbst nach gut 3 Wochen Antibiotika und vielen mehr oder weniger netten Untersuchungen immer noch kein Grund gefunden wurde warum meine Leukos zu hoch sind :( , meine Ärztin sagt es könnte auch eine Blutblildungsstörung sein, das hört sich noch schlimmer an als Diabetes :(, muss jetzt so eine Untersuchung machen, die irgendwas mit dem Knochenmark zu tun hat, meine Ärztin nennt das Beckenstanze, soll schmerzhaft sein, mehr weiss ich da leider noch nicht drüber

Hört sich nicht gerade gut an, ich habe mal ein wenig gesucht und z.B. das hier gefunden

http://www.med1.de/Experten/Fachrichtungen/Innere/Haematologie/Zyto-Kurs/Untersuchung/

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute für die Untersuchung und das der Grund möglichst bald gefunden wird

Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am September 29, 2006, 08:46
Hallo Markus

  ich weiss ja nicht ob Kuchen dem Zahn so gut tut ;),

 danke für den Link, jetzt weiss ich ja schon ein wenig mehr, liest sich nicht gerade als ob es eine nette Untersuchung ist :)

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hildegard30 am Oktober 03, 2006, 12:19
Ich hatte morgen um 6 Uhr eine Unterzuckerung (45) und bin davon schweissnass geweckt worden(zu Glück für mich) Nach 2 Esslöffel
Traubenzucker ging es mir wieder besser. Die Folge davon ist, dass ich jetzt Magenschmerzen habe und heute Mittag nur eine Suppe essen
kann,
Schönen Feiertag und liebe Grüsse!
Franz :mahl:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Oktober 03, 2006, 12:35
Achja ihr habt ja heute Feiertag.
Na ich hoffe es geht dir bald besser. Sollte man bei Magenschmerzen nicht Kamillentee trinken?  :gruebeln:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Oktober 03, 2006, 14:21
Achja ihr habt ja heute Feiertag.
Na ich hoffe es geht dir bald besser. Sollte man bei Magenschmerzen nicht Kamillentee trinken?  :gruebeln:

Bin ich mir gerade auch nicht so sicher, ich glaube schon.

Jedenfalls Gute Besserung Franz
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hildegard30 am Oktober 05, 2006, 13:56
........weil ich jeden morgen unterzuckert bin trotzdem ich aufpasse wie ein Wachhund und weil ich über den Tag recht gute Werte habe.
Morgen habe ich den wöchendl. Arzt besuch, mal hören was der Doc sagt.
LG
Franz
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Oktober 05, 2006, 14:42
Weil ich seit dem leztzten Doc-Besuch vormittags ansteigende WERTE habe. Und das wo die Rate angehoben worden ist und ich in der Zeit keine Hypo bemerkt habe.

Archchancellor
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am Oktober 07, 2006, 13:20
Mein Nüchternwert lag heut morgen 08.00 Uhr bei 5,4 mmol/l, dann habe ich entsprechend Festlegung vom zuk-doc 28 IE
liprolog gespritzt und normal gefrühstückt. Anschliessend bin ich zu Fuss in den Garten und Einkaufen ca. 2,5 km.
Im Einkaufcenter mit einem mal Schweissausbruch und Schwindelgefühl in einer ruhigen Ecke gemessen, 2,1 mmol/l und 2 stk. Traubenzucker. Dannach am imbissstand 1 Tasse Kaffee und 1/2 Std. Ruhe und Heimweg.
Zuhause angekommen, erneut gemessen 6,2, Mittag gegessen und davor 14 IE liprolog und nun 1 1/2 Std. später 5,5 . Ist das normal? ??? ??? ???
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Oktober 08, 2006, 13:51
naja, ich kenne das auch. Wenn ich normal spritze, esse und gleich darauf spazieren gehe, fällt mein BZ auch runter.  Durch die Bewegung können die Zellen mehr Zucker aufnehmen. Drum sollte man, wenn man Sport betreibt, auch weniger spritzen. (Ich sage sollte, weil das ja bei jedem anders ist). Aber du bist sofort 2,5 km gegangen. Könnte sein, das da dann bei dir so was.  :nixweiss:
Und das nach dem Essen könnte rein theoretisch mit dem nach Hause gehen zu tun haben. Und bei Bewegung brauchen die Zellen auch lange nachher noch Energie = Zucker.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am Oktober 08, 2006, 15:54
ich immer noch mit meinem Bandscheibenvorfall zu tun habe und mittlerweile schon seit 4 Wochen krank geschrieben bin.
Und als wenn das nicht genügen würde, ich mal wieder eine Nagelbettentzündung habe, die trotz Antibiotika nicht weggeht. Am Freitag bin ich dann gezwungenermaßen zu einem Chirurgen gegangen, der aber anscheinend keine Ahnung vom diabetischen Fuß hat (die Chirurgin, bei der ich sonst immer war ist ans andere Ende der Stadt umgezogen  :( ). Achja und dann habe ich mal wieder eine Zahnfleischentzündung, die so heftig ist, daß ich Schmerztabletten nehmen muß  :mauer:. Das Gerstenkorn im  Auge ist zum Glück schon am Abklingen...
Kurz und gut, mein Immunsystem ist wohl gerade nicht das Beste... :nein:  Komischerweise sind meine BZ-Werte recht stabil. Immerhin!  :ja:

Ach, und hatte ich schon erwähnt, daß ich in 2 Wochen wieder gelasert werde...  :'(

Aber so schnell laß ich mich nicht unterkriegen!  8)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Oktober 08, 2006, 17:00
Kurz und gut, mein Immunsystem ist wohl gerade nicht das Beste... :nein:  Komischerweise sind meine BZ-Werte recht stabil. Immerhin!  :ja:
Ja, es gibt Zeiten, da hat man das Gefühl, man ist diejenige, die immer "hier" schreit und alles mit nimmt, was zu bekommen ist - krankheitsmäßig-.
 :schwirr: . Schön, dass wenigstens der BZ nicht spinnt  :banane:

Hast du dich schon mal beim Doc/ Apo hinsichtlich Stärkung des Immunsystems beraten lassen?

Mein Doc hatte mir in so einer Phase mal Meditonsin oder Metavirulent empfohlen.
Aber so schnell laß ich mich nicht unterkriegen!  8)
Deine positive Einstellung finde ich gut :super: . Es kommen auch wieder bessere Zeiten  ;)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mischka am Oktober 08, 2006, 17:25
... hab gestern zu viel getrunken :(
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Oktober 08, 2006, 17:32
... hab gestern zu viel getrunken :(
:katze: mit vier Beinen  :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mischka am Oktober 08, 2006, 17:37
joa voll doll miezekatze :(
aber wer feiern kann kann auch ... arbeiten :D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am Oktober 09, 2006, 08:19
Hast du dich schon mal beim Doc/ Apo hinsichtlich Stärkung des Immunsystems beraten lassen?

Mein Doc hatte mir in so einer Phase mal Meditonsin oder Metavirulent empfohlen.

Werd sie heute mal fragen. Vielen Dank für den Tipp!

Aber so schnell laß ich mich nicht unterkriegen!  8)
Deine positive Einstellung finde ich gut :super: . Es kommen auch wieder bessere Zeiten  ;)

Genau!! Mein Zeh sieht heute auch schon viel besser aus!  :banane:   
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hildegard30 am Oktober 10, 2006, 13:57
.......Weil ich heute morgen um 6 Uhr eine Hypo hatte. Meine Frau hat mich stöhnen gehört und mich unsanft geweckt, bis ich mich
aufrecht setzte. Als ich aufstehen wollte, bin ich fast hingefallen. Das fallen kann für einen 80 jährigen sehr schlecht ausgehen ( z.B.
Oberschenkelhalsbruch.) Aber es ist alles gut gegangen und  nach dem trinken einer kleinen Flasche Cola war nach 20 Min. alles wieder
gut, denn mein BZ ist wieder auf 120 hochgegangen. Fazit: Man kann nie vorsichtig genug sein!!!
LG,
Franz :patsch: :balla:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Bendix am Oktober 10, 2006, 19:17
.... am Montagmorgen gegen 4 Uhr vom Notarzt unsanft aus einer Hypo mit 28mg/dl geweckt wurde, und meine Frau es einfach nicht schafft mir diese Notfallspritze zu geben. Seither kämpfe ich mit dieser besch... Gegenregulation herum und bin wirklich besch... drauf,im Moment jedenfalls noch.

Trotzdem
Grüßle Bernd
PS. Da denkt man man hätte diesen blöden Diabetes nach sovielen Jahren im Griff, wenigstens einigermaßen und dann das. :-\
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Oktober 10, 2006, 19:51
 :kreisch: oh Mann das war aber etwas wenig.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am Oktober 11, 2006, 11:20
ich heute nacht um 3uhr einen BZ von 400 hatte   :boah:  Naja, hab gestern ne Cortisonspritze bekommen....
Heute morgen um 9uhr hatte ich dann wieder 102!  :D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Oktober 11, 2006, 11:52
 :gruebeln: ist aber auch komisch. Ist das normal bei Cortison?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am Oktober 11, 2006, 13:40
:gruebeln: ist aber auch komisch. Ist das normal bei Cortison?

Ja, Cortison kann den BZ ansteigen lassen. So heftig finde ich aber auch ungewöhnlich. War ja schon die 3. Spritze, die ich bekommen habe. Bei den anderen waren die Werte aber "nur" bei 250. Hatte meine Basalrate gestern schon auf 120% erhöht, hat wohl diesmal nicht gereicht.  :gruebeln:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Adrian am Oktober 11, 2006, 17:45
Hm, hat Dir Dein Arzt keine Rege(n)l zu Cortison gegeben? (Wieviel Prozent der Tagesgesamtdosis wann zu geben ist?)
Falls Du noch mal eine Spritze brauchst, melde Dich einfach mal. Wichtig ist, dass man sich den Wirkstoff und die gegebenen Milligramm nennen lässt.

LG|Adrian
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Oktober 11, 2006, 17:51
Ja, Cortison kann den BZ ansteigen lassen. So heftig finde ich aber auch ungewöhnlich.
Ja das weiß ich schon, aber es ist komisch das der auf 400 geht und dann eigentlich wieder normal runter. Das irritiert mich etwas.  :gruebeln:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am Oktober 12, 2006, 14:00
Hm, hat Dir Dein Arzt keine Rege(n)l zu Cortison gegeben? (Wieviel Prozent der Tagesgesamtdosis wann zu geben ist?)
Falls Du noch mal eine Spritze brauchst, melde Dich einfach mal. Wichtig ist, dass man sich den Wirkstoff und die gegebenen Milligramm nennen lässt.

LG|Adrian

Mein Arzt hat mir gesagt, daß ich einfach nur häufig testen soll und bei Bedarf runterspritzen, da die Wirkung des Cortison auf den BZ sehr unterschiedlich sein kann (zumindestens bei Spritzen in den Nerven, bei Tabletten sieht es glaub ich anders aus).

Ja, Cortison kann den BZ ansteigen lassen. So heftig finde ich aber auch ungewöhnlich.
Ja das weiß ich schon, aber es ist komisch das der auf 400 geht und dann eigentlich wieder normal runter. Das irritiert mich etwas.  :gruebeln:

Das ist bei mir aber normal, das mein BZ manchmal sehr hoch ist und dann auch wieder schnell runtergeht (hatte ja auch kein Aceton im Urin). Ein Arzt hat das mal DKP- Wert genannt (DKP = das kann passieren)  :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am Oktober 12, 2006, 14:44
Ein Arzt hat das mal DKP- Wert genannt (DKP = das kann passieren)  :zwinker:
Das muss ich mir merken!!  :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Adrian am Oktober 12, 2006, 16:55
Hm, hat Dir Dein Arzt keine Rege(n)l zu Cortison gegeben? (Wieviel Prozent der Tagesgesamtdosis wann zu geben ist?)
Falls Du noch mal eine Spritze brauchst, melde Dich einfach mal. Wichtig ist, dass man sich den Wirkstoff und die gegebenen Milligramm nennen lässt.

LG|Adrian

Mein Arzt hat mir gesagt, daß ich einfach nur häufig testen soll und bei Bedarf runterspritzen, da die Wirkung des Cortison auf den BZ sehr unterschiedlich sein kann (zumindestens bei Spritzen in den Nerven, bei Tabletten sieht es glaub ich anders aus).
Zitat

Hm, jain. Unterschiedliche Wirkstoffe wirken unterschiedlich - ja. Und Herr Teupe hat halt die[tm] Erfahrung damit - und hat eine Tabelle für die meisten verwendeten Corticoide (heißt das so?) aufgestellt.
Bei Typ2 Diabetikern kann man es schlecht sagen, was passieren wird, da man ja die "Gesamttagesinsulindosis" nicht wirklich bestimmen kann. (Welchen Anteil leistet die BSD noch?) - Bei Typ1-Diabetikern ist es schon einigermaßen berechenbar. Zumindes spritzt man den schlechten Werten nicht hinterher.

LG|Adrian
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hildegard30 am Oktober 18, 2006, 12:33
Weil ich heute die Grippeimpfung hatte, die nimmt mich immer für ein paar Tage sehr mit. Aber alles ist ja vergänglich, sogar lebenslänglich. :patsch: :ironie: :kackreiz:
Liebe Grüsse, Franz :baeh: :mauer:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am November 04, 2006, 09:47
Meine Werte waren heut früh im Keller 2,1mmol/l wie sonat ab und zu am späten Vormittag nach körperlicher Anstrengung. Nun 2 Stunden nach dem Messen und Frühstücken bin ich bei 3,6 : Das ist zwar auch noch tief aber geht schon . Vielleicht habe ich von einer intakten Bauchspeicheldrüse geträumt  :lachen: :lachen: :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Bendix am November 21, 2006, 16:49
beschi....., weil mir mein Doc. einen HbA1C Wert von 7,1% mitteilte, so hoch war er schon ewig nicht mehr,es gab Zeiten da lag er unter 6%.
Bernd
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am November 21, 2006, 18:09
Bernd :knuddel:

weisst Du wenigstens wieso?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am November 21, 2006, 18:36
Hallo Bernd,

wie sieht der SD-Wert aus und passen die BZ-Werte zu den HbA1c.
Ich hatte es z.B. schonmal anders rum da war der Wert niedriger gemessen als er war,
eine Zweitmessung in einem anderen Labor brachte dann den Wert mit dem ich rechnete.

Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig am November 21, 2006, 19:17
Hallo Bernd,

Auch wenn Du einen niedrigeren Wert erwartet oder erhofft hast, 7,1 ist noch immer ein guter Wert :ja: und es gibt keinen Grund für irgendwelche Befürchtungen.  :nein: Da Du schon bessere werte hattest, wirst Du es sicher schaffen wieder dort hin zu kommen!

lg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am November 23, 2006, 11:15
Habe heut schon um 5.30 Uhr gefühstückt mein Nüchternwert war 8,2 und habe lt. Festlegung vom doc. 30 IE gespritzt, das sind gegenüber dem Soll vor dem letzten HbA1c schon 2 IE weniger. Um 8.30 wird mir plötzlich , aber wirklich ohne Vorankündigung total schwindlig.  ??? Die Messung ergab einen Bz von 2,2 nach Traubenzucker und 1/2 Stunde warten war der Wert auf 2,8. Danach habe ich noch einen Apfel gegessen und bin seit 9.00 Uhr wieder auf 5,5 mmol/l und fühl mich als ob nix war.  :super: Woran kann dieses plötzliche Absinken gelegen haben ? :kratz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am November 23, 2006, 12:47

Woran kann dieses plötzliche Absinken gelegen haben ?


"Plötzlich" würde ich das nicht unbedingt nennen. Aber ich vermute mal, daß du die 30 IE auf einmal gespritzt hast und nicht aufgeteilt auf mehrere Spritzstellen. Dann ist das durchaus drin, daß der BZ nach einiger Zeit in den Keller geht, weil das Insulin dann länger wirkt, als wenn du 3 x 10 IE spritzen würdest.

Muß ja erst verdünnt werden, bevor es ins Blut geht, und mit 3 Eimern kann man schneller verdünnen als nur mit einem :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am November 23, 2006, 13:21
Stimmt ich spritze immer die gesamte Menge mit einem Zug, habe aber bis vor kurzem noch höhere
mengen mit einemmal gespritzt und da ist das nie passiert. Ich kenne das auch nicht anders.
Ich habe von meinem Doc folgendes Spritzschema erhalten.
                    Früh              Mittag              Abend
6,1 - 8,0          30 IE             16 IE                 24IE
8,1 -10,0          32                 18                     26
10,1 12,0          34                 20                     28
wenn noch höher, dann erst nach 1 Std. essen
4,1 - 6,0          28                  14                     22           aber nach dem essen spritzen
unter 4,1          26                  12                     20
unter 3,1          keine weitere Reduzierung aber sofort Traubenzucker ähnliches

Zusätzlich spritze ich 34 IE zur Nacht

Ich habe keinerlei Hinweis bekommen wie die Berechnung mit BE erfolgt usw. Vielleicht versteht Ihr jetzt einige meiner Beiträge und für Euch die etwas undiabetisch untermauerten Fragen auf die ich erst durch die Beiträge hier im Forum gekommen bin. Deshalb war auch das Bestreben einen anderen Zuc-doc zu suchen. Aber wie schon geschrieben mein ehemaliger doc übergibt seine Praxis an seinen Sohn und dadurch kann es ja auch eventuelle Veränderungen geben,
Auf alle Fälle bin ich froh, dass mein HbA1c auf 6,4 gesunkenken ist , er war sonst immer auf weit über 7,0
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am November 23, 2006, 13:41

....habe aber bis vor kurzem noch höhere mengen mit einemmal gespritzt und da ist das nie passiert.


Das heißt rein gar nichts. Dein Körper ist nunmal keine Maschine, die immer auf dieselbe Art und Weise reagiert. Deswegen soll man als Diabetiker ja auch gut geschult werden, damit man im Bedarfsfall weiß, wie man reagieren soll.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am November 25, 2006, 02:17
Boah, eh... das sind ja gewaltige Dosierungen... Das sieht so aus, als wenn hier eine Resistenz durch ständige Dosissteigerungen "angespritzt" worden ist...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am November 26, 2006, 01:39

Das sieht so aus, als wenn hier eine Resistenz durch ständige Dosissteigerungen "angespritzt" worden ist...


Das kannst du erst sagen, wenn du die Ausgangs-Dosen kennst.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am November 26, 2006, 08:26
Ich spritze ja erst seit 4 Jahren und habe damals begonnen mit morgens 12 und abends 8 IE. In den ersten 2 1/2 Spritzjahren wurde die Dosis vierteljährlich nach oben geschraubt, dann wurde vor einem Jahr die jetzige Dosis festgelegt. Wie schon geschrieben hatte ich beim letzten zuc-doc  Besuch einen HbA1c von 6,4 und so gut war er bisher noch nie, es war mit Abstand der Beste, wobei ich allerdings sagen muss das in dem letzten halben Jahr verstärkt Werte unter 3,5 mol/l aufgetreten sind (früh gegen 10.ooUhr und nachmittags gegen 17.oo Uhr) Mein Nüchternwert hat sich von 10,... auf 8,... gebessert.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am November 26, 2006, 12:18
Bei Typ 2ern kann man da eh nicht sagen, ob sich da eine Resistenz aufbaut. Da müsste man schon das C-Peptid mit einbeziehen.

Wenn jemand, der überhaupt kein körpereigenes Insulin mehr produziert immer mehr IE pro Kilo Körpergewicht braucht, dann ist das schon eine Resistenzentwicklung.

Beim 2er, der ja meistens noch körpereigenes hat kann man das nur sagen, wenn man durch das C-Peptid weiß, inwiefern sich da an der körpereigenen Produktion etwas geändert hat. Einfach nur über den Insulinverbrauch kann das nicht gehen, weil das ja auch heißen kann, daß die körpereigenen Reserven langsam weniger werden.

Anders ausgedrückt: wenn du pro Monat anstatt 40% auf einmal 60% deines Einkommens für Miete aufwenden musst, dann ist entweder die Miete höher geworden oder dein Einkommen geringer. :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am November 26, 2006, 23:21
Wenn meine Miete höher bzw. das Einkommen geringer wäre, würde mein BZ auch vor Aufregung steigen... :lachen:

Aber jetzt mal ernst. Ich bin vor 9 Jahren im DFI mit einem Bolus 4-2-3 und mit der Basis 6-0-6 eingestellt worden. Jetzt liege ich mit den gleichen BE´s bei einem Bolus 12-6-10 und mit der Basis 16-0-14. Die Anpassung habe ich selbst anhand der Korrekturregel vorgenommen, so wie ich es im DFI gelernt habe.

Dabei ist mir aufgefallen, daß ich die Dosis in kleinen Schritten ins Unendliche steigern kann. Ich war schon mal bei 24-8-18 für den Bolus. Mein Gewicht und die BE´s sind immer gleich geblieben. Der Diabetologe Prof. Ziegler vom DFI sagte mir, daß ich die Dosis unbedingt wieder schrittweise runterfahren müsse, weil sonst irgendwann Insulin überhaupt nicht mehr wirkt und mein Streßhomonpegel ständig Party feiert... ::)

Na ja, daß habe ich dann auch so gemacht. Heute bin ich mit Korrekturen noch oben sehr vorsichtig und nehme nach dem Essen morgens auch schon mal einen BZ von 160 mg/dl in kauf. Mein 1c liegt so zwischen 5,8-6,7.

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Dezember 05, 2006, 22:00
... weil meine Vanillekipferl nach allem möglichen schmecken, nur nicht so, wie ich das wollte :(
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Dezember 05, 2006, 22:09
 :knuddel: lass mal kosten!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am Dezember 06, 2006, 09:54
Schmecken sie denn nur anders als gewollt, oder richtig schlecht?
Wenn sie nur anders schmecken, aber gut, dann benenn sie um in Keksmonde oder so und behaupte, die waren so beabsichtigt...

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Dezember 06, 2006, 10:22
Andi, wenn man stundenlang in der Backstube steht, schmeckt nichts mehr ausser Salami  :D Ich würde sagen, lass es die anderen beurteilen.  :mahl:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am Dezember 06, 2006, 11:52

Schmecken sie denn nur anders als gewollt, oder richtig schlecht?
Wenn sie nur anders schmecken, aber gut, dann benenn sie um in Keksmonde oder so und behaupte, die waren so beabsichtigt...


also Art des Hauses  :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Dezember 07, 2006, 09:39


Schmecken sie denn nur anders als gewollt, oder richtig schlecht?
Wenn sie nur anders schmecken, aber gut, dann benenn sie um in Keksmonde oder so und behaupte, die waren so beabsichtigt...


also Art des Hauses  :lachen:


Fader Geschmack und am besten mit Hammer und Meissel :(
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am Dezember 07, 2006, 10:04
dann vieleicht doch nicht Art des Hauses sondern zum Hausbau verwendbar  :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Dezember 07, 2006, 10:06

Fader Geschmack und am besten mit Hammer und Meissel :(

naja, das kann mal passieren. Nochmals versuchen.  :knuddel:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am Dezember 07, 2006, 12:54

Fader Geschmack und am besten mit Hammer und Meissel :(


Hast Du evtl. den Teig zu lange geknetet? Ich weiss von Mürbeteig, dass man ihn nur so lang wie unbedingt nötig kneten sollte, sonst wird er später beim Backen hart. Merke ich manchmal schon, dass die ersten ausgestochenen Plätzchen noch sehr gut sind, aber je öfter die Teigreste zusammengeknetet und neu ausgerollt werden, desto härter werden die Plätzchen (nach den dritten oder vierten Ausrollen wirds hart).
Und Vanillekipfel sind ja auch eine Art Mürbeteig...

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Dezember 07, 2006, 14:26
@ Andi: Zwei Tipps:

Harte Kekse werden weich, wenn du in die Keksdose eine Apfelspalte gibst und mindestens über Nacht ziehen lässt.

Vanillezucker mit Bourbonvanille (3er Pack von Dr. Oetker) mit dem Nudelholz überrollt, könntest du zum Bestäuben drüber geben.

*daumendrück*
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Dezember 07, 2006, 14:33
Andi und wenn alles klappt, verrätst Du uns wo wir die Bestellungen aufgeben können an die Bäckerei Heitzer  ;D  (http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/s015.gif)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am Dezember 07, 2006, 23:31
Vielleicht könnte man die Kekse noch zum heizen verwenden... :gruebeln: :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am Dezember 07, 2006, 23:37
Meinste als Steinkohle für ne richtige "Heitzeranlage" oder als nach Zimt duftendes Kaminfeuer  :kratz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am Dezember 07, 2006, 23:44
Vielleicht zum vorheizen des Backofens für die nächste Keksserie... :gruebeln:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am Dezember 07, 2006, 23:47
Da darf er aber wieder die Keksrezeptur nicht mit der Zementanrühranleitung verwechseln  :baeh: :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am Dezember 07, 2006, 23:54
Ob Andi das gebacken kriegt... :kratz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Dezember 08, 2006, 06:18
 :lachen: :super:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Stephan am Dezember 08, 2006, 07:18

Ob Andi das gebacken kriegt... :kratz:


LoL, wir hatten in der Lehre einen mit Nachnamen Wolf, da gab es so eine Werbung "Der erste Wolf der Backen kann".
Er war dann nur noch: "Der erste Wolf der nichts gebacken kriegt"  ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Dezember 08, 2006, 12:18

Ob Andi das gebacken kriegt... :kratz:


 :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Dezember 08, 2006, 12:23
 ::) Steht mal selber in die Küche und backt "Weihnachtsguetzli", dann werdet ihr erleben, wie es nervt, wenn der ganze Aufwand nicht das richtige Resultat bringt.
Finger aufstrecken, wer es besser kann  ;D

 :trost: Andi


Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Dezember 08, 2006, 16:19

 :trost: Andi


 :rotwerd:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Claus am Dezember 11, 2006, 16:27
 :kreisch: Ich mir letzte Nacht, auf der Arbeit, die Spitze des linken Ringfingers gequetscht / gebrochen habe.  :kreisch:
Schmerz lass endlich nach...

LG Claus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Dezember 11, 2006, 18:32
Claus warst Du beim Arzt? Ganz gute Besserung wünsche ich Dir. Vielleicht hilft Eis zum kühlen?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Claus am Dezember 12, 2006, 08:44
Ich war direkt nach dem Unfall im Krankenhaus. Die Schmerzen haben mir die Beine weggehauen.  ::)
Mit viel Glück bleibt die Spitze des Fingers dran.

LG Claus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Dezember 12, 2006, 09:09
 :nein: na du machst Sachen. Ich hoffe es wird alles gut.  :super:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am Dezember 12, 2006, 10:10
wenn es so arg ist, dann ist mein Beitrag von gestern doch etwas daneben ich lösche ihn wieder, gute Besserung  :embarassed:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Dezember 12, 2006, 11:33
Gute Besserung.
Sei froh das der Finger noch dran ist.
Habe damals die Spitze des rechten zeigefingers in der Fräse verloren.
hat geblutet wie Sau und mußte alleine zum Notarzt fahren :mauer:

Warum ich damals nicht umgekippt bin weiß ich echt nicht. Zu mal ich solche Bilder bei anderen nichtnsehen kann

Archchancellor
Unser himmlischer Vater erfand den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war.
(Mark Twain, am. Schriftsteller, 1835-1910)
--- Danach hat er von weiteren Experimenten abgesehen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Stephan am Dezember 12, 2006, 11:35

Ich war direkt nach dem Unfall im Krankenhaus. Die Schmerzen haben mir die Beine weggehauen.  ::)
Mit viel Glück bleibt die Spitze des Fingers dran.

LG Claus


Das hört sich Aua an - Was ist denn passiert ?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Claus am Dezember 12, 2006, 13:40
Ich arbeite in der Stahlindustrie (Herstellung). Dort bei der Werkseigenen Bahn.
Beim Rangieren / anhängen von Wagen hatte ich unglücklicherweise den Finger seitlich zwischen Kuppelbügel und Zughaken.
Kurzzeitig 120 t punktuell.. Alles eine Sache von 2-3 Sekunden. Den Handschuh ausgezogen.. da war schon alles Blau.
Zum Aufendhaltsraum gefahren und Ende im Gelände. Kreislauf instabil, Rettungswagen, Krankenhaus.

Bei der Nachuntersuchung, gestern Abend, sagte der Arzt dinge die mir überhaupt nicht gefallen.. Entzündet sich der Finger... :kreisch: muss die Spitze ab..  :kreisch:

LG Claus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am Dezember 12, 2006, 23:19
Oh je, 120 t kuzzeitig, da kommt der Schmerz erst später, nach dem Schock.... :trost:

Na, dann gute Besserung und laß Dir bloß nicht vom Doc den Finger abschnippeln, so kurz vor Weihnachten...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Stephan am Dezember 13, 2006, 07:22
Hallo Claus,

wir machen aus dem Zeug, dass Ihr herstellt Röhren, von daher weiss ich, was das für Gegebenheiten sind. Ich musste gestern noch in der Verladung zwischen den Waggons herumturnen.
Sei froh, dass das überhaupt noch etwas übrig geblieben ist, nach dem Unfall.
Und Kopf hoch: Der entzündet sich schon nicht .........  :heilig:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Dezember 14, 2006, 14:26
Ich hatte mal einen Patienten, der wurde als Schußwunde (Oberschenkeldurchschuß) angekündigt.

Da hab ich auch nicht schlecht gestaunt: Das war nicht von einer Kugel, sondern von Wasser. Des Rätsels Lösung: an seinem Arbeitsplatz werden Bleche geschnitten und die benutzen dafür einen ziemlich heftigen Wasserstrahl :staun:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Januar 09, 2007, 12:40
... ich mich gestern mal wieder über meine Augenärztin geärgert habe (uns die sich evtl. über mich)
habe ihr wie üblich gesagt wie die BZ- und BD Werte und in der letzten Zeit waren. inkl. Hba1C.

49 -256; (120-168) - (68-98), 7,1

Auf die Frage warum die Werte so hoch bzw. niedrig sind:
sagte ich Ihr (evtl. etwas genervt)
Abschätzung der Mahlzeiten ==> zu viel bzw. zu wenig IE
ungeplanter Sport
Und das bei dem Hba1C-Wert man 7 antworten von 5 Ärzten hören würde - Sie fand ihn einfach ZU HOCH.
Ok, er könnte besser sein.
Sie brach das Gespräch dann ab weil der Ton Ihrer Meinung nach nicht angemessen war. Komisch, bin jetzt b40 und habe mich anschließend nicht mehr getraut was zu sagen.

So, jetzt geht es mir wieder etwas besser
DANKE

Archchancellor
"Mir selber fremd und dieser Welt - ausgeruestet mit keinem anderen Hilfsmittel als mit meinem Denken, das sich selbst negiert, sobald es eine Behauptung aufstellt..."
(Albert Camus, Der Mythos von Sisyphos)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: nuetzele am Januar 09, 2007, 12:48

... ich mich gestern mal wieder über meine Augenärztin geärgert habe (uns die sich evtl. über mich)

Und das bei dem Hba1C-Wert man 7 antworten von 5 Ärzten hören würde - Sie fand ihn einfach ZU HOCH.
Ok, er könnte besser sein.
Sie brach das Gespräch dann ab weil der Ton Ihrer Meinung nach nicht angemessen war. Komisch, bin jetzt b40 und habe mich anschließend nicht mehr getraut was zu sagen.



Hallo Thomas,

ich kann gut verstehen, dass Du Dich geärgert hast.
Man bemüht sich ständig, aber zu 100 % wird es nie gelingen.
Manche Götter in weiß können eben nur schwer mit "Widerrede" oder "Kritik" umgehen.
Da war es wahrscheinlich besser, nichts mehr zu sagen, da sie vermutlich sehr wenig Verständnis und auch Verstehen der Problematik hat.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Januar 09, 2007, 13:29
Bin am überlegen den (in diesem falle die ) Ärztin zu wechseln. Ist halt sonst ganz gut (als ärzting, der Rest ...)
Werde Ihr beim nächsten mal evtl. die Ausdrucke der letzten Tage/Wochen/Monate in die Hand drücken.

Archchancellor
"Was sonst ist doch das Gesicht deines Freundes! Es ist dein eigenes Gesicht, auf einem rauhen und unvollkommenen Spiegel"
(Nietsche, Zarathustra)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Januar 09, 2007, 15:57
Hier mal aus dem Thread http://www.forum.diabetesinfo.de/forum/index.php?topic=1396.0 ein Link einer Augenklinik http://www.augentagesklinik.com/de/informationen/patienten/diabetes_und_auge.php (Empfehlung von Jörg).

Daraus folgendes Zitat "Langjährige Verlaufs-Beobachtungen des Augen-Hintergrundes, also der Netzhaut bzw. der diabetischen Retinopathie haben gezeigt, zwischen welchen Hba1c-Werten die Retinopathie stabil bleibt. Bezeichnenderweise sind auch zu tiefe Werte für die Netzhaut schädlich! Ausserdem wurde nachgewiesen, dass starke Schwankungen schädlicher sind als immer leicht oder sogar mittelgradig (bei älteren Patienten) erhöhte Blutzucker-Werte. Häufige Unterzuckerungen sind für das gesamte cerebrale System schädlicher als ein etwas zu hoch eingestellter Grundwert (salopp formuliert: Schliesslich lebt das Gehirn von der Glukose).

Interessanterweise sind diese Werte nicht unbedingt identisch mit den Werten, welche für andere Organe und Pathomechanismen angegeben werden. Ein Hba1c zwischen 6.2 und 7.2 gilt für die Netzhaut als ideal."


Werde Ihr beim nächsten mal evtl. die Ausdrucke der letzten Tage/Wochen/Monate in die Hand drücken.

Rechtfertigen würde ich mich nicht. Kopf hoch  :knuddel: , die Gute kann nicht anders.


Gerade bei Chronikern finde ich es vorrangig, dass sie sich auch menschlich gut aufgehoben fühlen, schließlich kommen wir öfter in den Genuß eines Arztbesuches.

Es gibt nicht nur eine gute Augenärztin.



Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am Januar 09, 2007, 16:41
Wo wir gerade bei dem Thema sind: Ich habe seit gestern abend schwarze Schleier vor dem rechten Auge. War schon beim Augenarzt, ist ne Glaskörperblutung, die auch noch genau im Zentrum liegt.  :traurig: Hab irgendwie zur Zeit nur Pech, was meine Gesundheit angeht.

@Archchancellor
Ich hasse es, wenn irgendwelche Nicht-Diabetiker über meine Werte urteilen.   :tock: Ich glaub, viele Ärzte denken gar nicht nach, wenn sie sowas sagen. Da hilft nur auf Durchzug schalten oder halt den Arzt wechseln.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Januar 09, 2007, 20:02
Ouh, das ist aber gar nicht gut :nein:

Ich hoffe, es geht dir bald wieder besser :schwester:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Januar 10, 2007, 12:38
Hallo Hella

 das wünsche ich dir auch das es dir bald besser geht

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am Januar 10, 2007, 15:43
Vielen Dank!  :)
Die Augenärztin meinte, daß kann Monate dauern bis das wieder verschwindet, aber immerhin es wird wohl wieder weggehen!  :ja:
Soll jetzt halt starke körperliche Anstrengungen vermeiden, aber damit habe ich ja zum Glück kein Problem.  ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am Januar 10, 2007, 21:33

Die Augenärztin meinte, daß kann Monate dauern bis das wieder verschwindet, aber immerhin es wird wohl wieder weggehen!


Na dann mal alles gute auch von mir! Hört sich doch so an, als wenn alles wieder gut wird!

Zitat
Bezeichnenderweise sind auch zu tiefe Werte für die Netzhaut schädlich!

Das ist das erste mal daß ich sowas höre.  :gruebeln: Kann mir das einer erklären? Ich versuche immer mein en BZ auf einem niedrigen Niveau zu halten (HbA1C 5,4) und habe echt keinen Bock drauf aus diesem Grund Probleme zu bekommen. Zählt das auch für andere Folgeerkrankungen?  ???

Zitat
Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...

meine Gesundheit zur Zeit auch verrückt spielt.  Nach ausgestandener Magen Darm Grippe war ich heute mal bei der Thai-Massage (Man gönnt sich ja sonst nix). Die arme Frau wusste nicht mehr weiter bei mir. Ich bin verhärtet wie getrokneter Zement. Ich bin doch erst 24 und habe allenmöglichen Scheiß, das kotzt mich manchmal an. Aber gut, trübsal blasen hilft auch nichts. Irgendwie muß ich das wieder hinbiegen, aber wie? Ich habe echt schon seit ich ausgewachsen bin Rückenschmerzen. Doppel S, Plattfüße und O-Beine geben ihren Senf hinzu. Leider habe ich mich an die Schmerzen schon gewöhnt, was ja nicht so gut ist. Jeden Morgen renke ich mich selbst ein, weil alles durcheinander ist. Hab keinen Bock mehr auf den Mist.  :moser:
Dann muß ich mal zum Zahnarzt, da ist ein Loch. Und zum Urologen muß ich auch, irgendwie hatten die vor drei jahren mal irgendwas verstopftes gefunden, was hölischste Schmerzen auslöste, welche in geringer Form ab und an mal erscheinen. Sollte ich auf jeden Fall was tun, sonst geht "der Schuss" auch mal nach hinten los.
 :zwinker: :-\
Und last but not least hab ich irgendeine komische Kugel am Arm unter der Haut. Das wird bestimmt nichts schlimmes sein, aber ich denke als daran und habe auch keinen Bock deswegen zum Hautarzt zu rennen. Am besten ich geh mal ne Woche ins KH inklusive Vollnarkose, dann können die mal alles genaustens bearbeiten. Besonders den Zahn.  :kreisch:

Eigentlich bin ich hart im Nehmen, auch was die Manifestation des DM betrifft (05.2006), aber manchmal könnte ich echt ausrasten vor Wut. Ich meine meine Situation ist keineswegs lebensbedrohlich oder so, anderen Menschen geht es um einiges schlechter, aber trotzdem bin ich zur Zeit echt niedergeschmettert.  :embarassed:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Januar 11, 2007, 08:45


Zitat
Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...

meine Gesundheit zur Zeit auch verrückt spielt.  Nach ausgestandener Magen Darm Grippe war ich heute mal bei der Thai-Massage (Man gönnt sich ja sonst nix). Die arme Frau wusste nicht mehr weiter bei mir. Ich bin verhärtet wie getrokneter Zement. Ich bin doch erst 24 und habe allenmöglichen Scheiß, das kotzt mich manchmal an. Aber gut, trübsal blasen hilft auch nichts. Irgendwie muß ich das wieder hinbiegen, aber wie? Ich habe echt schon seit ich ausgewachsen bin Rückenschmerzen. Doppel S, Plattfüße und O-Beine geben ihren Senf hinzu. Leider habe ich mich an die Schmerzen schon gewöhnt, was ja nicht so gut ist. Jeden Morgen renke ich mich selbst ein, weil alles durcheinander ist. Hab keinen Bock mehr auf den Mist.  :moser:
Dann muß ich mal zum Zahnarzt, da ist ein Loch. Und zum Urologen muß ich auch, irgendwie hatten die vor drei jahren mal irgendwas verstopftes gefunden, was hölischste Schmerzen auslöste, welche in geringer Form ab und an mal erscheinen. Sollte ich auf jeden Fall was tun, sonst geht "der Schuss" auch mal nach hinten los.
 :zwinker: :-\
Und last but not least hab ich irgendeine komische Kugel am Arm unter der Haut. Das wird bestimmt nichts schlimmes sein, aber ich denke als daran und habe auch keinen Bock deswegen zum Hautarzt zu rennen. Am besten ich geh mal ne Woche ins KH inklusive Vollnarkose, dann können die mal alles genaustens bearbeiten. Besonders den Zahn.  :kreisch:

Eigentlich bin ich hart im Nehmen, auch was die Manifestation des DM betrifft (05.2006), aber manchmal könnte ich echt ausrasten vor Wut. Ich meine meine Situation ist keineswegs lebensbedrohlich oder so, anderen Menschen geht es um einiges schlechter, aber trotzdem bin ich zur Zeit echt niedergeschmettert.  :embarassed:



Hallo Duff, ich kann das durchaus verstehen, fühle mich auch mit jedem Wehwehchen mieser und fühle mich zu jung dafür, obwohl ich fast doppelt so alt bin wie du

wegen der Füsse zum Orthopäden und Einlagen besorgen, wegen der Rückenschmerzen natürlich auch, und vor allem zur Rückenschule, wird bei vielen Sportvereinen, Sportstudios oder dem Kneippverein angeboten, Wassergymnastik ist da auch nicht das schlechteste
wünsche dir alles Gute und dass du das in den Griff bekommst vor allem das mit dem Zahn

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Januar 11, 2007, 14:40
@ Duff und Hexe:
Das Individuum Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele.
Alle drei beeinflussen sich gegenseitig. Angesprochen werden sie über Energiebahnen und Punkte des Körpers.
Auf diesem Prinzip beruht neben der Thai-Massage die Akkupunktur, Jin Shin Jyutsu usw. .

Bei dem vielfältigen Krankheitsbild würde ich mir daher einen Arzt, der auch ganzheitlich behandelt, suchen.
Wohlgemerkt Arzt, denn die aufgeführten Methoden ersetzen keinen Arztbesuch, sondern können unterstützend wirken.
 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am Januar 11, 2007, 19:14

Zitat
Bezeichnenderweise sind auch zu tiefe Werte für die Netzhaut schädlich!

Das ist das erste mal daß ich sowas höre.  :gruebeln: Kann mir das einer erklären? Ich versuche immer mein en BZ auf einem niedrigen Niveau zu halten (HbA1C 5,4) und habe echt keinen Bock drauf aus diesem Grund Probleme zu bekommen. Zählt das auch für andere Folgeerkrankungen?  ???


Soweit ich weiß sind zu tiefe Werte nur schädlich, wenn man schon Schäden an den Augen hat.


Zitat
Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...

meine Gesundheit zur Zeit auch verrückt spielt.  Nach ausgestandener Magen Darm Grippe war ich heute mal bei der Thai-Massage (Man gönnt sich ja sonst nix). Die arme Frau wusste nicht mehr weiter bei mir. Ich bin verhärtet wie getrokneter Zement. Ich bin doch erst 24 und habe allenmöglichen Scheiß, das kotzt mich manchmal an. Aber gut, trübsal blasen hilft auch nichts. Irgendwie muß ich das wieder hinbiegen, aber wie? Ich habe echt schon seit ich ausgewachsen bin Rückenschmerzen. Doppel S, Plattfüße und O-Beine geben ihren Senf hinzu. Leider habe ich mich an die Schmerzen schon gewöhnt, was ja nicht so gut ist. Jeden Morgen renke ich mich selbst ein, weil alles durcheinander ist. Hab keinen Bock mehr auf den Mist.  :moser:


Das kenne ich auch!  :ja: Manchmal läuft das Faß einfach über. Ich habe auch schon seit langem Probleme mit dem Rücken bzw. Nacken/Schultern. Mir hilft Entspannung, Sport und seit 3 Jahren gehe ich alle 2 Wochen zu einem Physiotherapeuten, der auch ganzheitlich behandelt (also auch mit Energiebahnen usw.)


Und last but not least hab ich irgendeine komische Kugel am Arm unter der Haut. Das wird bestimmt nichts schlimmes sein, aber ich denke als daran und habe auch keinen Bock deswegen zum Hautarzt zu rennen.


Wenn du die Kugel unter der Haut verschieben kannst, hast du vielleicht ein Lipom (Fettgewebsansammlung). Davon habe ich mehrere, ist nicht weiter schlimm, aber einem Arzt solltest du es schon mal zeigen (muß ja nicht sofort sein  :zwinker:)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am Januar 11, 2007, 21:36
Guten Abend,

vielen Dank für die ganzen Antworten. Also die Verspannungen hängen wohl denke ich auch damit zusammen, daß ich sehr gestresst bin und immer auf "Kampfbereitschaft" stehe. Ich muß echt mal runterkommen. Bei dem Sch***wetter klappt das aber nicht so richtig.  :moser:

Die Kugel lässt sich in der Tat ein wenig bewegen. Aber nicht sehr weit.  :zwinker:

Zum Orthopäden gehe ich demnächst mal. Auch wenn man da unmenschlcihe Wartezeiten hat. Letztes Mal hab ich sechs Stunden gewartet. Nur für eine ordentliche Einrenkung. Und dann "Wenn es schlimmer wird kommen sie einfach nochmal wieder". Sprich: Wenn die Bandscheibe rausfliegt reden wir mal über eine Krankengymnastik. Aber erst warten sie nochmal sechs Stunden im Wartezimmer. Sitzen entlastet den Rücken. :boese:

Ich glaube ich sollte mal ein Jahr nach Tibet oder so. Körper und Geist zusammenbringen. Bei unsrer Lebensweise hier ist ja klar, daß alles durcheinander kommt.  :-\
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am Januar 12, 2007, 18:40

Die Kugel lässt sich in der Tat ein wenig bewegen. Aber nicht sehr weit.


Geht bei mir auch noch ein bißchen. Kannst du ja mal bei Gelegenheit einem Arzt zeigen.  ;)


Zum Orthopäden gehe ich demnächst mal. Auch wenn man da unmenschlcihe Wartezeiten hat. Letztes Mal hab ich sechs Stunden gewartet. Nur für eine ordentliche Einrenkung. Und dann "Wenn es schlimmer wird kommen sie einfach nochmal wieder". Sprich: Wenn die Bandscheibe rausfliegt reden wir mal über eine Krankengymnastik. Aber erst warten sie nochmal sechs Stunden im Wartezimmer. Sitzen entlastet den Rücken. :boese:

Ich glaube ich sollte mal ein Jahr nach Tibet oder so. Körper und Geist zusammenbringen. Bei unsrer Lebensweise hier ist ja klar, daß alles durcheinander kommt.  :-\


Sechs Stunden??!  :kreisch:
Mein Rekord liegt bei 3 Stunden warten mit Bandscheibenvorfall. Die musste ich aber stehen bzw. liegen, weil ich da schon nicht mehr sitzen konnte und rausgebracht wurde ich dann auf ner Trage  ::)

Ich bin ja schon ein paar Jährchen älter als du  ;D und kann dir nur raten, mehr auf dich aufzupassen! Die Idee mit Tibet ist z.B. gar nicht so schlecht.  :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am Januar 13, 2007, 20:49
Jo, mit Orthopädien (bestimm falsch geschrieben) sind wir sehr schlecht bestückt. Da gibt es nur Termine für einen Tag. Um elf glaube ich gehts los und alle stehen bei der Anmeldung in einer Schlange. Ich war ziemlich spät in der Schlange und so durfte ich dann schonmal bis 14:00 in die Stadt gehen. Also gut, ich habe nicht die ganze Zeit gesessen, das geht ja gar nicht.  :zwinker: Dann, als ich wiederkam habe ich nochmal 3 oder 4 Stunden gewartet. Jedenfalls war es dunkel als ich dran war. Auf so etwas habe ich echt keine Lust. Augenarzt ist dasselbe bei uns. 50, 60 Leute in einm Wartesaal. Irgendwann ist man dann mal dran.... :mauer:
Die anderen Ärzte (Diabetologe z.B.) gehen ganz gut, fast nie Wartezeit. Aber Augenarzt und Orthopäde ist echt grausam. Massenabfertigung.
 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Januar 14, 2007, 11:55
Und dann liest man immer was von "Ärzteschwemme" :knatschig:

Bei uns ist das auch so bei Augenärzten und Hautärzten. Am besten ist es noch bei meinem Zahnarzt. Länger als 10 Minuten hab ich da noch nie gewartet.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Schnurble am Januar 15, 2007, 10:28
Wow, da habe ich ja bisher Glück mit meinen Ärzten gehabt. Mein Diabetologe ist zwar ziemlich überlaufen, weil er richtig gut ist, und man muss seinen Termin 3 Monate im Voraus machen, aber wenn der Termin dann ist, kommt man auch relativ schnell dran, höchstens halbe Stunde warten...

LG,
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Januar 15, 2007, 10:47
Hallöchen,

 bei uns gibt es nur 2 Augenärzte und der eine macht nur OPs, das heisst eine Wahl hat man nicht wirklich, zum Glück ist der Arzt selbst ganz in Ordnung, nur hat er leider im Vorzimmer einen Drachen, beim Orthopäden kann es schon mal sein das man mit Termin 30 Minuten warten muss ohne kann es schon mal 2 bis 3 Stunden dauern, und beim Hautarzt geht es nur ohne Termine , aber man kann dann zwischendurch einkaufen gehen, das dauert nämlich auch mal leicht 2 Stunden bis man dran ist, aber die Krönung war der Kardiologe, als ich nach 2,5 Stunden über den Termin war, habe ich mal vorsichtig angefragt ob man mich vergessen hat, weil ich das warten nicht so nett fand, da hat der mich gleich gar nicht mehr untersucht, nach Hause geschickt solle einen neuen Termin machen, blöderweise gibt es hier nur die eine kardiologische Praxis, nun muss ich mal schauen ob ich in Essen einen finde( vielleicht hat jemand einen Tip), weil ich da ja auch zum Diadoc gehe

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Januar 15, 2007, 10:54
Bei uns kann man nur auf Termin zu jedem Arzt, die Wartezeit ist höchstens 30 Minuten.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Januar 15, 2007, 14:04

Bei uns kann man nur auf Termin zu jedem Arzt, die Wartezeit ist höchstens 30 Minuten.

Schön wenn man auf dem Land lebt ;)

Archchancellor
ch würde niemals lügen. Ich habe nur absichtlich an einer Desinformationskampagne teilgenommen.
(gemailed von: Jasna S.)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Januar 15, 2007, 19:21


Bei uns kann man nur auf Termin zu jedem Arzt, die Wartezeit ist höchstens 30 Minuten.

Schön wenn man auf dem Land lebt ;)


Würde ich aber nicht auf Land oder Stadt beziehen, liegt auch an der Terminvergabe.
Gute Terminplanung wenig oder keine Wartezeit :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Januar 15, 2007, 19:58
Ach, ich lebe 20 Min. von Zürich und das ist wohl nicht auf der Alp  ;D, meine Aerzte sind mehrheitlich dort angesiedelt - aber mein Hausarzt im Dorf hält dies genau so.  In der ch braucht man Termine, sonst muss man in die Notfallstation eines Spitals oder sich beim Arzt erst erkundigen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Januar 16, 2007, 07:11
Hay, das mit dem "Land" war auf A bzw. CH bezogen - sollte ein Scherz sein.
Trotz Terminvergabe kommt es in D immer vor das man auch mal zwischen 30 und 90 (120) Minuten warten kann. Kenne ich leider nicht anders. sowohl in Bochum als auch hier in ''Weiterstadt.
Ausnahmen bestätigen die Regel:
Mein Orthopäde hält sich an den Terminen (von knapp 5 Minuten mal abgesehen :banane:

Archchancellor
Einst wart ihr Affen, und auch jetzt noch ist der Mensch mehr Affe, als irgendein Affe.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Januar 16, 2007, 07:51

Hay, das mit dem "Land" war auf A bzw. CH bezogen - sollte ein Scherz sein.

 :moser: was soll das wieder heißen?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Januar 16, 2007, 10:36
Schön wie Du darauf anspringst :baeh:

Archchancellor
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Januar 16, 2007, 12:31

Schön wie Du darauf anspringst :baeh:

Archchancellor

klar deswegen hast du es ja gemacht. Aber dagegen muß ich mich wehren. Leute vom *Land* gibts sicher bei euch auch, also werte uns Österreicher nicht runter.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Januar 16, 2007, 13:20
Angela, für mich ist das nicht runtermachen. Es können und erst recht WOLLEN  NICHT alle Leute in einer Stadt leben. ICH will NICHT (mehr) ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Cosi am Januar 17, 2007, 10:11
Hallo,

habe die ganze Nacht nicht geschlafen, starke Nervenschmerzen im Bein, Neuropathie läßt grüßen  ???. Ich könnte sie ja sonst vergessen  ::) wird schon wieder werden.  ;D

Liebe Grüße

Cosi
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Januar 17, 2007, 13:16

Angela, für mich ist das nicht runtermachen. Es können und erst recht WOLLEN  NICHT alle Leute in einer Stadt leben. ICH will NICHT (mehr) ;D

Ich hab ja auch nur für mich gesprochen. Wenn du eine andere Meinung hast, ist das deine Sache.  :nixweiss:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Januar 17, 2007, 16:47

habe die ganze Nacht nicht geschlafen, starke Nervenschmerzen im Bein, Neuropathie läßt grüßen  ???. Ich könnte sie ja sonst vergessen  ::) wird schon wieder werden.  ;D


Hallo Cosi,

hört sich ja nicht so toll an, ich wünsch Dir jedenfalls das es wieder besser wird und Du diese Nacht wieder besser schlafen kannst.

Aber keine Sorge das Du die Neuropathie vergisst, der Körper sorgt schon dafür, falls Du sie zu sehr vergisst... :zwinker:

Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am Februar 04, 2007, 10:45
..ich gestern ein paar Biere zu viel getrunken habe. Das schlimmste ist aber, daß irgendso ein Hirni meine Jacke geklaut hat wo mein Pen und mein Messgerät drin waren. Ich könnt kotzen.  :boese:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: manwe am Februar 05, 2007, 08:52

..ich gestern ein paar Biere zu viel getrunken habe. Das schlimmste ist aber, daß irgendso ein Hirni meine Jacke geklaut hat wo mein Pen und mein Messgerät drin waren. Ich könnt kotzen.  :boese:


Ach du Schande! Nicht die paar Biere (das kann vorkommen - schließlich ist man ja als Diabetiker auch nur ein Mensch  ;D), aber das mit der Jacke  :kreisch:. Hast Du sie denn schon wieder in der Zwischenzeit oder ist sie ein für allemal futsch? Blöde Geschichte ...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Siggi©® am Februar 05, 2007, 10:08
Ohjeh,

das ja wirklich super super blöd  :'(

Was mach der Dieb da nu mit anfangen?

dumme Geschichte, ich lerne für mich draus das Zuckerzeuchs immer am Mann nehmen, oder gleich die Jacke über die Stuhllehne, aber wer denkt schon so dumm :nein:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Februar 05, 2007, 12:23


Grüße aus dem sonnigen und warmen Wien


sonnig ja, aber warm? Also mir ist schweinekalt.  >:(
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am Februar 05, 2007, 19:09

Hast Du sie denn schon wieder in der Zwischenzeit oder ist sie ein für allemal futsch? Blöde Geschichte ...


Bis jetzt keine Spur. Im Gästebuch der Homepage des Veranstalters sind mehrere mit diesem Problem. Ich glaube fast da haben welche einfach mal 20 Stück in den Kofferraum geschmissen und sind abgehauen. Bin immernoch stinksauer. Ich habe ja abends immer zwei Pens dabei, da ich um 22:00 Uhr Lantus spritze. Und eben diese ist jetzt weg, die habe ich auch niocht den ganzen Abend in der Tasche, brauche sie ja nur mal kurz um zehn. Habe ja noch einen Pen als Ersatz, aber wenn der nächste streikt habe ich Probleme. Ebenso das Messgerät, ein altes habe ich noch (leider ohne PC-Anbindung), aber auch da brauche ich eins als Ersatz. Bin ja auch oft im Ausland unterwegs und gerade deshalb gehe ich lieber auf Nummer sicher. Morgen rufe ich beim Doc an und order neues Material, egal ob das alte Zeug nochmal wiederkommt oder nicht. Ich denke eher letzteres.
Die Idee mit dem Adresszettel ist gut, da wäre die Chance größer. In meinen Taschen war ein Corny, TZ, Messgerät, Pen und sonstiger Kleinkram. Leider nichts, was mich idendifiziert. Mist.  
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Bendix am Februar 15, 2007, 12:18
Hallo,
ich fühle mich zur Zeit besch.... weil ich mit Scharlach,Fieber, Halsschmerzen und einem ekelhaften juckendem Ausschlag im Bett liege.
Weiß jemand Bescheid wie sich Antibiotika auf Insulin auswirkt?
Bis bald Bernd
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Februar 15, 2007, 12:43
 :trost:
Das tut mir leid, hast Du etwas gegen das Jucken? Fenistiltropfen könnten nützen, einfach ein Antihistaminikum
Das Antibiotica ist es wohl nicht, was den DM durcheinander bringt, sondern das Fieber, die Krankheit selber.
Ich wünsche Dir ganz gute Besserung.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Februar 15, 2007, 13:50
Scharlach und somit Antibiotikum kenne ich auch  :krank:. Wobei ich zwei Sorten hatte (welche?). Das eine ist mir auf den Magen geschlagen, hatte aber keine Auswirkungen auf den BZ; beim nächsten war es anderesherum.

Zur Stärkung der Immunabwehr hatte mir mein Doc die Einnahme von Metavirulent/Meditonsin empfohlen.


Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung und komm bald wieder auf die Beine :trost: !
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Februar 15, 2007, 15:23
Na klingt nicht gut. Gute Besserung. Ich glaube es gibt schon Antibiotika die auf den BZ wirken. Müßte aber am Beipackzettel stehen.  :nixweiss:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Februar 15, 2007, 23:46

Ich glaube es gibt schon Antibiotika die auf den BZ wirken. Müßte aber am Beipackzettel stehen.  :nixweiss:


Ja, stimmt. Hier z.B. http://www.baacklab.de/shop/produkte/biochemikalien_antibiotika_antimykotika_bacitracin_3170_app0623a_0_005.html

Kurzzusammenfassung: es hemmt ein Insulinabbauendes Enzym. Dadurch wird die Wirkdauer des Insulins verlängert.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Bendix am Februar 16, 2007, 13:28
Hallo,
aha, danke mal, auf meinem Beipackzettel steht darüber nämlich nix.
Danke Bernd
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Februar 17, 2007, 12:58

aha, danke mal, auf meinem Beipackzettel steht darüber nämlich nix.


Dann wird es für dein Antibiotikum diese Einschränkung nicht geben. Ansonsten wäre sie unter "Wechselwirkungen" aufgeführt.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Februar 19, 2007, 08:47
Weil ich gestern abend vergessen habe die LUFT aus dem Katheder rauszulassen :mauer: und ich heute Nacht "Traumwerte" hatte. Als es mir heute motrgen einfiel war die Luft dann endlich raus und ich brauchte keinen neuen mehr :mauer: :mauer: :mauer:

ArchchancellorWer aus Liebe heiratet, krepiert aus Wut.
(Italo Lombardo)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Februar 19, 2007, 09:09
@ Archchancellor:  :trost:
Ich habe am Freitag einen neuen Teflonkatether ausprobiert (Thin ... weiß nicht mehr, hab die Verpackung gleich vernichtet)
und mir gleich einen Verstopfungsalarm eingehandelt :moser:. Mitten beim Einkaufsbummel, sch...ade. Konnte ich abbrechen und meinem BZ hinterher laufen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moa am März 26, 2007, 21:02
...ich mir heute gesagt wurde, dass ich das Faktor V Leiden habe  :embarassed:  ::)
Toll....noch so ein Scheiß..zusätzlich zum Diabetes....
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am März 26, 2007, 22:31
.. was ist denn Faktor V-Leiden ?

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moa am März 26, 2007, 23:39

.. was ist denn Faktor V-Leiden ?

liebe Grüsse Vera

Die APC-Resistenz (Faktor-V-Leiden) ist eine Erbkrankheit, die zu einer Veränderung der Blutgerinnung führt. Menschen mit einer APC-Resistenz haben ein erhöhtes Risko für eine Thrombose - einen Venenverschluss durch ein Blutgerinnsel.
http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/faktorvleiden.htm

Ich hatte letztes Jahr eine Spontanthrombose und nun weiss ich auch, woher diese kam....
Jetzt habe ich leider die Bestätigung, dass ich gefährdeter bin dafür  :embarassed:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am März 27, 2007, 18:30
Das tut mir leid!  :knuddel:

Ne Kollegin von mir hat sowas auch. Sie nimmt jetzt Macumar deswegen und hat auch ein Testgerät für die Blutgerinnung. Ist das bei dir auch so?

lg
Hella
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moa am März 28, 2007, 16:19
Danke sonrisa  :)

Marcumar musste ich das letzte halbe Jahr durchnehmen...und konnte es vor ca. 3 Wochen wieder absetzen.
Das Testgerät hab ich nicht, musste alle 2 Wochen zur Blutentnahme...das war vielleicht ne Rennerei  ::).
Bis auf einen Thrombosestrumpf (den ich täglich trage), muss ich z.Z. keine weiteren Einschränkungen hinnehmen. Ausser, ich fliege ne längere Strecke, oder bin immobil aus diversen Gründen. Dann muss ich mir Heparin spritzen.
Sollte ich nochmal eine Thrombose haben, dann müsste ich das Marcumar wohl ewig nehmen  :embarassed:

Da ich gefährdeter bin als Menschen ohne Faktor V, muss ich darauf achten viel zu trinken und viel Bewegung in den Alltag bringen.
Naja, es gibt Schlimmeres  ;D :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am März 28, 2007, 23:14
Hallo Moa,

würde nicht auch ASS 100 oder ASS 500 als tägliche Einnahme helfen? Ich nehme täglich ASS 100, das hilft sogar die BZ Werte zu senken.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moa am März 29, 2007, 16:53

würde nicht auch ASS 100 oder ASS 500 als tägliche Einnahme helfen?

Wogegen, oder wobei helfen?
Meinst du, um das Blut dünn zu halten?? Dann müsste ich aber ne Menge davon nehmen, um es einigermaßen dünn zu bekommen  ;)
Denn sonst würde es ja nicht Marcumar und andere "Knaller" geben....
Aber davon gehört hab ich schonmal....vor allem, dass es ältere Herrschaften mit Herzproblemen nehmen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: nuetzele am März 29, 2007, 19:18

Aber davon gehört hab ich schonmal....vor allem, dass es ältere Herrschaften mit Herzproblemen nehmen.


Das mit den älteren Herrschaften mit Herzproblemen will ich (56) mal überhört haben.  :baeh:  ;D

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am März 29, 2007, 21:03
ASS wird gerade den "Jüngeren Herrschaften" bei Thromboseproblemen z.B. im Flieger empfohlen... ;)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: nuetzele am März 29, 2007, 21:59
Das gefällt mir aber  :D  :banane:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am März 30, 2007, 10:54
Ich nehm übrigens auch täglich eine ASS 100. Nicht weil der Arzt es mir verordnet hat, sondern weil ich es für sinnvoll in Sachen Vorbeugung halte.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moa am April 01, 2007, 19:38
Ok ok..nuetzele, das mit den "älteren Herrschaften" nehme ich zurück  ;D
Aber, dass es ASS zur Thrombosevorbeugung beim Fliegen empfohlen wird, is mir neu  :kratz: Zumindest hat keiner davon im KH geredet und auch mein Hausarzt (der viiieeeel Ahnung hat ;-) ) hat nix von gesagt. Aber schaden wirds wohl nix.....

@Jörg
Weshalb nimmst du es denn zur Vorbeugung? Also welche Vorbeugung meinst du?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am April 04, 2007, 13:29
Ich nehm es zur Thrombose- und somit auch zur Infarkt-Vorbeugung. (Ein Infarkt ist ja auch nichts anderes als ein Blutgerinsel, daß ein Blutgefäß verstopft.

ASS (Acetylsalicylsäure) ist ja auch ein "Thrombozyten-Aggregationshemmer", d.h. er verhindert, daß sich Blutplättchen zusammenklumpen können.

Und auf längeren Flugreisen ist das schon eine empfehlenswerte Sache, weil da durch das lange Sitzen der Rückfluß aus den Beinen gemindert ist. Dadurch können leichter Blutklumpen (Thromben) entstehen, was man mit ASS ein wenig verhindern kann. Für Risiko-Personen wäre da sogar noch eher eine Heparin-Spritze empfehlenswert, die verhindert das noch stärker als ASS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: nuetzele am April 04, 2007, 14:14
Hallo Jörg,

ich hatte einen Herzinfarkt und nehme derzeit 1 x täglich ASS 100.
Gibt es darüber hinaus eine Dosisempfehlung, wenn man so vorbeugen möchte, wie du das beschrieben hast?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am April 04, 2007, 20:48
Ich schlucke auch 1 x täglich ASS 100, weil ich einen Schlaganfall hatte...

Ist wohl ein Allheilvorbeugungsmittel, das jeder in meine Umgebung nimmt  :kratz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am April 05, 2007, 00:20
Ich nehme ASS 100 weil mein Doc meint, daß sich die Fließeigenschaften des Blutes verbessern, was einen positiven Einfluß auf den BZ hat... ;)
Für die Thrombosevorbeugung wird aber eine höhere Dosierung angezeigt sein...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am April 06, 2007, 12:45

ich hatte einen Herzinfarkt und nehme derzeit 1 x täglich ASS 100.
Gibt es darüber hinaus eine Dosisempfehlung, wenn man so vorbeugen möchte, wie du das beschrieben hast?


Ja, aber eher nach unten. Ich habe auch schon Studien gesehen, die auch mit 30 oder 50 mg gute Resultate hatten. Solange mir die 100 aber keine Magenbeschwerden einbringen bleib ich dabei. (ASS kann auch Magengeschwüre begünstigen, aber das gilt eher für höhere Dosierungen. Dennoch ist es nie so ganz ausgeschlossen)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: nuetzele am April 06, 2007, 15:36
Danke Jörg, darf ich also nicht mehr futtern  ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am April 07, 2007, 14:43
Meine Mutter hat täglich ASS 500 verordnet bekommen mit Verdacht auf leichten Schlaganfall. Sie ist allerdings auch schon 87 Jahre. Da sind die Ärzte wohl nicht mehr so zimperlich...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am April 07, 2007, 18:41
Ich würde mich immer eher an das halten, was die behandelnden Ärzte vorschlagen als an das, was man sonstwo liest. Die kennen nämlich in der Regel auch die Gesamtumstände. Und manchmal ist die Grunderkrankung schlimm genug, so daß ein höheres Risiko durch Medikamente durchaus vertretbar ist. Siehe z.B. die "Chemotherapie" bei Krebs. Gegen diese Nebenwirkungen sind Aspirin Smarties.

Auf Intensiv haben wir ASS häufig gegen Fieber eingesetzt. Um da die Nebenwirkung auf die Magenschleimhaut auszugleichen bekamen die Pat. dann eben gleichzeitig noch einen H2-Blocker (meist Pepdul als Kurzinfusion).

Das ist auch ein Weg: das Medi trotz der Nebenwirkungen einnehmen, die NW dann aber mit anderen Medis wieder ausgleichen.

Wenn dein Wohnzimmer brennt, dann kannst du das Feuer auch ersticken, indem du alle Ritzen und Fugen abdichtest. Oder du nimmst die Sauerei durch das Löschwasser in Kauf weil es immer noch schneller geht und besser ist, als wenn die ganze Wohnung abbrennnt.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Stephan am April 19, 2007, 12:49
Hallo,

ich fühle mich heute bescheiden, weil mich gestern ein junger Autofahrer beim Linksabbiegen übersehen und mich mitsamt Fahrrad umgemäht hat. Schei$$gefühl ist das.
Gebrochen ist nix, aber überall Prellungen etc.
Zum Glück habe ich früh genug gesehen, dass der mich nicht sieht und konnte vermeiden, direkt getroffen zu werden. Aber das Hinterrad hat er voll erwischt.
Kennt sich jemand damit aus, wie das abgewickelt wird, wenn man vom einem EU-Ausländer (Pole) umgefahren wird ?
Der Unfall ist polizeilich aufgenommen worden und der Unfallgegner scheint versichert zu sein.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am April 19, 2007, 13:40
 :trost: Stephan das tut mir leid.

Versicherungstechnisch kann ich leider keine Auskunft geben für DE. Bei uns muss man dies der eigenen Unfallversicherung anmelden (welche auch bez.)  und die nimmt Regress auf die Versicherung des Verursachers, egal welche Nationalität.
Wichtig ist auf jeden Fall ein gründlicher Aerzteuntersuch falls noch Folgeschäden aus dem Unfall auftauchen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz gute schnelle Besserung.

vreni
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am April 19, 2007, 14:32
http://www.gdv-dl.de/autoversicherer/autoversicherer.html

"Auf Deutschlands Straßen kracht es im Durchschnitt jede Minute viermal. Die
meisten der rund 2,2 Millionen Unfälle
im Jahr sind jedoch nur einfache Blechschäden. Eine unkomplizierte und schnelle Schadenregulierung wird hier zum
wichtigsten Anliegen der Unfallbeteiligten.
Hier helfen die Autoversicherer.
Unter der bundesweiten Servicenummer
0180-25 0 26 wird der direkte Kontakt zur Versicherung des Unfallgegners hergestellt." Zitat Zentralruf der Autoversicherer

Die kenne ich noch aus Straßenverkehrsamtszeiten zwecks Halteranfragen.

Ich wünsche dir alles Gute
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Stephan am April 22, 2007, 09:30
Hallo,

inzwischen geht´s was besser, ich kann mich wieder einigermassen bewegen. Die Farben von so einem Hämatom sind schon irgendwie faszinierend.  :knatschig:

Ich habe von einem Versicherungsmenschen den Rat bekommen, mir einen Anwalt zu nehmen, wenn ich nicht innerhalb von 14 Tagen was von der Versicherung höre. Mal sehen.

Vielen Dank !
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am April 24, 2007, 23:13
Hallo Babsi

 habe als ich mit spritzen anfing auch so ca 6 bis 7 kg zugenommen , hatte dann im laufe des letzen halben Jahres ca 10 kg abgenommen , und in den letzten 2 Wochen ( Umzugsstress -renovieren etc ) 6,5 kg wieder zugenommen, trotz der zusätzlichen Bewegung und obwohl ich jetzt ca 4 km mehr mit dem Rad zu fahren habe als vor dem Umzug, vielleicht trötset dich das etwas, wenn du liest das es auch anderen nicht besser geht

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 25, 2007, 08:38
Also ich hab auch durch Insulin zugenommen, hab dann aber durch Levemir und Sport einiges abgenommen. Wie lange nimmst du jetzt Levemir?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 25, 2007, 10:41
naja warts mal ab. Ich weiß gar nicht mehr wann ich abgenommen habe. Müßte ich bei meinen Unterlagen nachschauen. Aber das hab ich schon von vielen gehört das sie durch Levemir abgenommen haben. Hab aber auch schon das Gegenteil gehört. Naja, jeder Mensch ist eben anders. Aber hab mal Geduld.
Also ich gehe bei uns ins Fitneßcenter. 3x (sollte eigentlich 4x gehen, mag aber nicht. Hab ich auch meinem Trainer gesagt. (Aber ich mach trotzdem nicht alles so wie er gesagt hat.  :zunge2: )) Und da mache ich 1x Pilates, 1x Ganzkörperkräftigung (die Stunde heißt so) und 1x Kraft und Ausdauer. Eigentlich sollte ich auch noch 1 Stunde Ausdauer machen, aber wie gesagt ich mag kein 4. mal gehen und so mach ich zu den beiden Aerobicstunden noch je 1/2 Stunde Ausdauer. Nächsten Freitag hab ich Kontrolle, ob was besser wurde.  ;D naja......
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Josef am Juni 18, 2007, 23:43
Weil ich schlechte Nachricht von mein Anwalt Beckomen habe, wie es aussieht bekome ich kein arbeit keine ewerbsmünderung rennte und kein unterstiezungs Geld also frage ich mich warum lebe ich noch. :gruebeln: :kratz: :(
Mit freundlichen Grüßen.Josef.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Juni 19, 2007, 09:02
 :trost: so solltest du das nicht sehen. Es gibt immer einen Grund zu leben, man sieht ihn nur oft nicht. (ich kenne das auch) Willst du mehr erzählen?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juni 19, 2007, 12:49
Josef

Erinnerst Du Dich was siggi geschrieben hat?

Zitat
Zur Rente .... alle die ich kenne und nun die EU Rente kriegen hatten als erstes eine ABlehnung bekommen ... aber nach Widerspruch klappte es dann meist problemlos


Nur nicht aufgeben   :knuddel:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: tobgrob am August 21, 2007, 18:01
Ach Barbara,

ich kann dir mangels Erfahrung keine sachdienlichen Hinweise geben, möchte dich aber mal virtuell trösten und knuddeln  :trost: .

An deinen BZ solltest du noch mal ran, 160 ist doch auf der hohen Seite. Kannst du das mt Insulin nicht in den Griff bekommen?

Trösetnde Grüße
Frank  :knuddel:



Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am August 21, 2007, 18:04
Ich schliesse mich Frank an Barbara  :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: tobgrob am August 21, 2007, 18:23

... wie gehts dir eigentlich mit dem Januvia? Gibts schon was Signifikantes zu berichten?


Die Werte liegen etwa wie bei Metformin + Glimepirid. Wobei Januvia schonender für die BSD ist.
Leider noch immer zu hohe Nüchternwerte um 170, tagsüber dann vor dem Essen um die 140, nach dem Essen um 205.

Aber ich stehe noch am Anfang meiner Karriere, bin ja erst seit Anfang Juni 2007 im Club. Da bin ich bei 350 nüchtern gestartet.



da darf ich halt nicht so böse Dinge tun wie aus dem Stand 150 g getrocknete Mangos oder 100 g Gummibärchen verdrücken  


Bei der Mango könnte ich auch schwach werden, bei den Gummibärchen eher nicht. Habe in der letzten Woche viele Zwetschgen aus meines Vaters Garten gemampft, höchstpersönlich vom Baum gepflückt.


aus dem sonnigen Wien


Hier pinkelt es schon den ganzen Nachmittag  :-\
Grüße
Frank
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: sonrisa am August 21, 2007, 19:55
Hallo Barbara,

vielleicht kann ich dir ein bißchen helfen. Ich habe Polyneuropathie und einen Bandscheibenvorfall.
Wenn deine Beschwerden nur in einem Bein sind, kann es eigentlich keine Neuropathie sein (ist fast immer in beiden Beinen). Einen Bandscheibenvorfall kann man auf Röntgenbildern nicht erkennen, da sollte am besten ne Kernspintomographie gemacht werden.
Komisch, daß den NLG-Befund erst Donnerstag bekommst...Ist das die Untersuchung, bei der du ne Nadel ins Bein bekommst? Da sieht der Arzt sofort, ob alles in Ordnung ist. Auf jeden Fall hört es sich für mich nach ner Rückensache an und da sind die Chancen, daß die Beschwerden wieder weg gehen (auch ohne OP!) gut!

Halte uns auf dem Laufenden!

LG
Hella
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am August 21, 2007, 23:04
Das hört sich für mich auch nicht nach Neuropathie an, eher nach eingeklemmten Nerv...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am August 22, 2007, 09:14


... wie gehts dir eigentlich mit dem Januvia? Gibts schon was Signifikantes zu berichten?


Die Werte liegen etwa wie bei Metformin + Glimepirid. Wobei Januvia schonender für die BSD ist.
Leider noch immer zu hohe Nüchternwerte um 170, tagsüber dann vor dem Essen um die 140, nach dem Essen um 205.

Aber ich stehe noch am Anfang meiner Karriere, bin ja erst seit Anfang Juni 2007 im Club. Da bin ich bei 350 nüchtern gestartet.


Dann hast du ja noch Zeit. :knuddel:
Wenn es weiter dabei bleibt kannst du deinen Doc ja mal auf BOT ansprechen. (Basalunterstützte Orale Therapie)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am September 12, 2007, 17:31
Hallöchen

 ... der Tag schon mit verschlafen angefangen hat, völlig abgehetzt zum Vorstellungsgespräch:( ...wir rufen Sie an..., dann beim Frisör die Katasptrophe schlecht hin meine Friseuse im Urlaub die es sonst schon mal macht heute nicht da, und das Ergebnis war entsprechend, dafür wollten sie auch noch mehr Geld als sonst:( die einzige Bluse die mir gefiel ( und bezahlbar war für mich) gab es nicht in meiner Grösse und das is 4 Läden derselben Kette, und dann bin ich noch mit dem Fahrrad in ein parkendes Auto geschrammt als ich zu eng überholt wurde:(, kennt ihr auch solche Tage an denen nichts geht.... werde mich nur noch auf die Couch setzen und ein Buch lesen, oder gleich ins Bett gehen

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am September 12, 2007, 20:06
Halo Vera,

ja solche Tage gibt es tatsächlich.
Da sollte man wirklich nur das machen, was absolut nicht in die Hose gehen kann... :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gaby4kids am September 12, 2007, 21:55
Mensch Vera,

das war ja wirklich ein besch...eidener Tag!  :trost:

Bestimmt bist Du schon im Bett und freust Dich auf morgen früh, wenn Du gut gelaunt noch vor dem Wecker wach wirst, beim Blick in den Spiegel die neue Frisur bombig sitzt, ein lieber Mensch Dir die passende Bluse schenkt, Dein neuer Chef anruft und sich schon sehr auf Deine Mitarbeit freut und Deine Haftpflichtversicherung schon die Schramme am Auto bezahlt hat. Schlaf gut!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am September 12, 2007, 23:06
Na, das wäre wirklich der Tag Deines Lebens... :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am September 12, 2007, 23:18
Hallo Gaby,

 da die Wäsche sich leider nicht von allein wäscht und bügelt bin ich noch auf, werde mich aber gleich ins Bett begeben und von dem Tag träumen den du so rosig ausgemalt hast, danke dafür, hat mich aufgemuntert

Hallo Ralf

 gut zu wissen das es auch anderen manchmal so geht

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am September 12, 2007, 23:30
Hallo Vera,

ich hoffe Du hast Dein Bad nicht überflutet und keine Brandlöcher in der Wäsche... :kratz:

Morgen wird bestimmt alles viel besser... :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am September 13, 2007, 08:26
Guten Morgen,

 zwar nicht mit der super Frisur aufgewacht , sehe eher aus wie Moritz von Max u Moritz ;), mit der Wäsche ist nichts passiert, zu meinem Glück hat ja der liebe Gott jemanden die Waschmaschine erfinden lassen ;)
kann ja heute nur besser werden,
 
danke fürs trösten , tut gut

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Oktober 10, 2007, 17:34
 das ist so richtig "beschissen"  :moser:  melde es der Polizei    :trost: Barbara
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Oktober 10, 2007, 18:02

Wenn man so blöd ist, die Tür offen zu lassen...  :mauer:


Na ich würde ehr sagen traurig das man die Tür zusperren muss und nichtmal ein paar Sekunden etwas aus den Augen lassen kann ohne das etwas geklaut wird.

Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hjt am Oktober 10, 2007, 21:33
Daumendrück, dass Du Deine Brocken wieder kriegst!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Oktober 10, 2007, 22:10
Hallo Babsi

 man kann ja nicht immer an alles denken, ist schon blöd das es dann Leute gibt die sowas ausnutzen, drücke dir mal die Daumen das du deine Papiere wiederbekommst,schau doch einfach mal in der Umgebung in den Büschen oder ähnlichem nach, vielleicht findest du da ja den Rucksack mit Papieren, aber wohl ohne Karten :(,

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gaby4kids am Oktober 10, 2007, 23:01
Hallo Babsi,

mensch, das ist ja wirklich oberbescheiden! Ich drücke Dir Daumen und Bockermänner gleich mit, daß Du wenigstens Papiere und die Unterlagen zurück bekommst.

Schöne Grüße

Gaby
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Oktober 11, 2007, 17:28
Vielleicht haben sie dann ja auch was auf Video?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am Oktober 19, 2007, 18:05
...ich mir eben die Wohnung angesehen habe, in die ich am Montag einziehen soll. Da sind ja noch soviele Arbeiten zu machen. Schlüsselübergabe ist montag um 07.00 Uhr , möberträger kommen um 08.00 Uhr und unser Nachmieter Diestag um 14.00Uhr
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Oktober 19, 2007, 21:11
Hallöchen

Umzug ist immer Stress, wir hatten auch mehr zu machen, als es auf den ersten Blick aussah, drücke dir die Daumen das alles so schnell wie möglich und ohne Probleme abläuft

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: erich49 am November 14, 2007, 10:06
... weil die Bauarbeiten nicht vorwärts gehen

Nun wohnen wir schon seit drei wochen  in der neuen  Wohnung und haben die Bauarbeiten nicht nur am sondern immer noch im Haus. Ich habe das Gefühl, dass wir nur umziehen mussten, damit das Haus bewohnt aussieht. :mauer:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am November 14, 2007, 12:36
jaja  ::) meine Wohnung gehört auch renoviert. Neuer Bodenbelag, neue Kästen fürs Schlafzimmer und ausgemalt gehört auch. Ich hab in meinen Wänden Sprünge drinnen. Die bekommt man in einer neuen Wohnung. Naja inzwischen hab ich mich eigentlich dran gewöhnt, aber schön ist es auch nicht. Aber Babsi, mir graust auch davor.  ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: unknown am November 14, 2007, 12:38

jaja  ::) meine Wohnung gehört auch renoviert.


Hast Du dafür nicht Martin?  ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Siggi©® am November 14, 2007, 16:10

neue Kästen fürs Schlafzimmer und ausgemalt gehört auch.


sorry, was meinst du damit  :kratz: ihr seid doch nicht etwa .....Vampire  :kreisch:  
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am November 14, 2007, 22:32


jaja  ::) meine Wohnung gehört auch renoviert.


Hast Du dafür nicht Martin?  ;D


nein des hab ich fürs kochen.  :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am November 14, 2007, 22:33


neue Kästen fürs Schlafzimmer und ausgemalt gehört auch.


sorry, was meinst du damit  :kratz: ihr seid doch nicht etwa .....Vampire  :kreisch:  


 :kratz: verstehe ich jetzt nicht...... was hat das mit Vampieren zu tun?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: unknown am November 14, 2007, 22:46



neue Kästen fürs Schlafzimmer und ausgemalt gehört auch.


sorry, was meinst du damit  :kratz: ihr seid doch nicht etwa .....Vampire  :kreisch:  


 :kratz: verstehe ich jetzt nicht...... was hat das mit Vampieren zu tun?


Ich verstehe das jetzt auch nicht aber

Kästen und ausgemalt sind nach meinem Verständnis "österreichischer Dialekt". Und teilweise hat diese Sprache sogar was für sich.  :rotwerd:

Vielleicht kann das für alle noch mal ein Österreicher auf Hochdeutsch erklären. Nicht das ich hier was falsches von mir gebe.

Grüßle

Norbert

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am November 14, 2007, 23:01



neue Kästen fürs Schlafzimmer und ausgemalt gehört auch.


sorry, was meinst du damit  :kratz: ihr seid doch nicht etwa .....Vampire  :kreisch:  


 :kratz: verstehe ich jetzt nicht...... was hat das mit Vampieren zu tun?


Na die schlafen doch auch in Kästen.... ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am November 15, 2007, 08:36

Kästen und ausgemalt sind nach meinem Verständnis "österreichischer Dialekt". Und teilweise hat diese Sprache sogar was für sich.  :rotwerd:

ok, Kästen= Kleiderkasten Mehrzahl. Wie ist die Mehrzahl von Kasten auf Hochdeutsch?  :gruebeln:
Ja und ausmalen ist wenn man die Wände neu einfärbt.  ;D
Ok, für mich sind das normale Ausdrücke, drum bin ich nicht auf die Idee gekommen das das keiner versteht.
Naja und das Vampire in Kästen schlafen, weiß ich nicht.  :nixweiss:
Gut aber das mit dem ausmalen hat ja Babsi auch geschrieben, und da hat es keinen gestört?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am November 15, 2007, 10:23

.....Gut aber das mit dem ausmalen hat ja Babsi auch geschrieben, und da hat es keinen gestört?


 :lachen:
hier geht es doch nicht um stören....!!!!! Ich lieg manchmal nach Luft schnappend vor meinem PC.... Dialekt gesprochen ist das eine, geschrieben aber ein echter Brüller.....  :lachen:

Also, die Kästen heißen hier im Pott "Schränke" und wir malen nicht aus sondern "streichen an"....
So, und jetzt das ganze bitte in sächsisch, hessisch und bayrisch....

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Siggi©® am November 15, 2007, 10:35

Gut aber das mit dem ausmalen hat ja Babsi auch geschrieben, und da hat es keinen gestört?


Angela, ich wusste wirklich nicht was du mit Kästen meinst ... anstreichen war logisch

Die Kästen heissen bei uns Kleiderschrank

upp platt örbigäns .... Kleederschapp un wenn man die Tapäten anstriekt ha man allgemien völ dreck  ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Bendix am November 26, 2007, 20:04
weil,
ich heute bei meinem Doc war und über 1 Stunde warten mußte,wieder auf dem Parkplatz, ganz toll ein Knöllchen vorfand.
Auf der Heimfahrt wurde es auf der Bundesstrasse in der 70er Zone dann plötzlich noch ganz hell und ich wurde geblitzt.
Da bin ich mal auf meinen HbA1c morgen gespannt,vielleicht gehts mir dann wieder besser >:(( Was fast nicht sein kann !!)

Trotzdem LG
Bernd
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am November 26, 2007, 20:06
Was ist denn ein Knöllchen, eine Busse?

Dann hoffe ich wenigstens, dass alles beim Arzt i.O, ist.  :knuddel: Daumen sind gedrückt.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Siggi©® am November 26, 2007, 20:09

Was ist denn ein Knöllchen, eine Busse?


Knöllchen = Strafzettel, wie eben übetretung der Parkzeit, oder im Parkverbvot gestanden ,.... usw usw




Bernd, heute ist doch garnicht Freitag .. und der 13. auch net ...
aber manchmal ist eben der Wurm drin

na ich drück dir für den Hba1c jedenfalls die Daumen  :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am November 26, 2007, 20:30
Danke Siggi........... konnte ich nur ahnen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Siggi©® am November 27, 2007, 11:06
gerne vreni  :knuddel:

diese unterschiede in der SPrache finde ichs chon interessant oder sogar spannend

so wie ... das Kästchen im Schlafzimmer  ;D

man muss nur halt fragen wenn einem was "spanisch" vorkommt  :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MrElch am Dezember 06, 2007, 22:51
weil...

... momentan alles doof ist... außer meine Frau... mein Diabetes ist doof, Arbeit doof, alles geht schief, andere Autofahrer fahren wie die irren, und blenden mich, der scheibenwischer macht auch nicht seine Arbeit... Das Internet ist zu lahm... und wird immer lahmer bei uns... weil wir ja so toll am Ar... der Stadt wohnen... alles wird teurer, aber keinerlei Lohnerhöhung... mir ist kotzübel... immerzu müde... fühle mich total bescheiden... am liebsten alles hinschmeissen würde... eigentlich weiß ich nicht warum das alles... aber ich fühl mich so...

In solchen momenten wollt ich fürs erste ne Auszeit... soviel Geld haben, das man sagen kann... gut ich gönn mir ein JAhr pause... oder ein Monat... oder was weiß ich...

Ich hab mir 2.5 Stunden gegönnt... naja... dafür morgen warscheinlich länger arbeiten... egal... heut ich sonst wohl alles zertrümmert, wär noch etwas schief gelaufen auf der arbeit...

Ja, ich weiß... es gibt halt zeiten, wo sowas ist... hab ich ja gelernt... nur ist es dann schwer in solchen momenten auf die vernunft zu höhren...

Es geht schon wieder... ich esse nun was und werde mich aufs wochenende freuen... versuchen...

Sch.... Tag! :kotz: :krank: :heul: :zerknirscht:

Wünsche allseits eine bessere Zeit und schönen Abend!

MrElch


Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Dezember 06, 2007, 23:15

Sch.... Tag! :kotz: :krank: :heul: :zerknirscht:


Es gibt Tage, an denen es sich nicht rentiert, aufzustehen. Meist von Montag bis Freitag :rotwerd:

Wird schon wieder :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am Dezember 07, 2007, 07:55
Hört sich nicht gut an.  :trost:

Geht es dir heute besser?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MrElch am Dezember 07, 2007, 10:03
 :zerknirscht: :schlaf:

Muss gleich schon zur Arbeit... besser... weiß noch nich... Momentan hock ich hier irgendwie ohne Gefühl rum... naja... jedenfalls keine Guten Gefühle...
Da... fängt schon wieder an... die Tastatur macht nicht was ich will... brummel...

Wehe der Postaffe kommt nicht, und bringt wenigstens die DVDs....

Bah is mir schlecht...  :kotz:

Hmmm... ich glaube... Nein bis jetzt gehts nicht besser... ich kritzel bestimmt heut Abend nochmal hier rum... vielleicht steh ich ja dann im anderen Beitrag drin... was ich nich glaub... :daneben:

Danke Euch beiden!  :)

Bah, und wenn ich nach draußen schau, wird mir noch schlechter... vielleicht sollte ich einfach 2 Tage nur schlafen? Oder eine Woche...

Bis später und passt auf Euch auf!

MrElch

Nachtrag: Post war tatsächlich da... vielleicht kann ich mich mal erhohlen... am WE... mit meiner Frau... Telefon raus... keinem aufmachen... und "The Cospy Show", "Simpsons der Film", "Hör mal wer da Hämmert Season 4" oder "Hinterm Mond gleich Links Season 6" im DVD Player... :)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Dezember 07, 2007, 10:35
Mr. Elch, auch dieser Tag geht vorbei. Mach das Beste draus  :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MrElch am Dezember 08, 2007, 20:54
Hör mal wer da Hämmert Season 4

Tim Taylor und "Das glaube ich nicht, Tim" Al Borland?

Meine fast-Lieblingsserie (nur "Alf" war besser)! Auch die rettet dir nicht den Tag? Dann ist es ernst. Und wieso ist dir schlecht? Krank?

Mir gehts seit 2 Tagen auch nicht gut (Fieber, Schnupfen, am liebsten würd ich mich im Bett zusammenrollen - aber leider wär dann mein Geschäft geschlossen).

Naja... nun gehts ein bisschen wieder... haben den Simpsons Film geschaut, und hinterm mond gleich links die erste dvd durch... und ein wenig gefuttert und gespielt...
Warum es so war... bzw. noch teils ist... keine Ahnung.. vielleicht wirklich irgendwie krank... im Darm war vermutlich etwas... es war etwas... flüssiger...

Mit fieber und Schnupfen im Geschäft stehen? na das stell ich mir auch nicht schön vor... Aber jetzt kannst Du ein bisschen ausruhen am Wochenende, oder? Hoffe, es geht Dir bald besser!

Mall eine Riesenpackung Taschentücher rüberschickt...  :)

Schöne Grüße

:elch: MrElch
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Januar 14, 2008, 23:46
.........

     heute so ein Tag war, wo alles daneben geht:( , erst hat der Automat am Bahnhof mein Geld geschluckt, aber keine Fahrkarte ausgegeben, dann habe ich in Düsseldorf auf dem Bahnhof meine Zug um 2 Minuten verpasst und musste eine Stunde warten, als ich aus dem Zug austeige regnet es, natürlich keinen Schirm dabei aber noch gut 3 km Fussweg vor mir, habe mich den ganzen Weg damit getröstet, das zu Hause mein Blumenkohl wartet, den ich gestern schon gekocht hatte und als ich nach Hause kam, war der sauer :( !

Also genau so ein Montag wie ihn niemand braucht

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MrElch am Januar 14, 2008, 23:57
Das ist ganz schön viel für einem Tag! Kann ich gut nachvollziehen, wie es einem dann geht...  :trost:

Versuch Dir den rest des Abends schön zu machen... und dann gut schlafen, und morgen sieht es dann hoffentlich wieder besser aus!  :)

Ich krieche dafür seit Samstag Abend mit einem Grippalem Infekt durch unsere Wohnung...

Schöne Grüße

MrElch
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Januar 15, 2008, 08:21
Hallöchen

nach einer durchgeschlafenen Nacht sieht alles schon wieder besser aus,
das mit dem grippalen Infekt habe ich gerade hinter mir, wünsche dir gute Besserung

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: tobgrob am Januar 19, 2008, 12:51
Heute ist's mies, da ich mir gestern einen ziemlich heftigen grippalen Infekt eingefangen habe.
Seit vorgestern mus ich spritzen und beim Fieber hat die Spritze, wie zu erwarten, kaum Wirkung gezeigt.

Mangels Schulung und Freigabe vom Doc dümpel ich hier mit 200er Zuckerwerten rum  :sad2:

Wird aber wieder, da bin ich zuversichtlich ....

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Januar 19, 2008, 13:50
Hallo Tobgrob

 dir erst mal gute Besserung wünsch,
ich habe das ja auch gerade hinter mir mit dem grippalem Infekt, da waren meine Werte, trotz Schulung und Freigabe , jenseits von gut und böse, pendeln sich gerade erst wieder richtig ein,

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MrElch am Januar 19, 2008, 14:16
Oh ja... das hab ich grad auch hinter mir... obwohl noch ein kleiner Rest übrig ist... aber die Werte waren auch ziemlich hoch...

Wünsche Dir Gute Besserung!

Viele Grüße

MrElch
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: klausing am Januar 19, 2008, 14:42
Zitat
Mangels Schulung und Freigabe vom Doc dümpel ich hier mit 200er Zuckerwerten rum
Das hört sich natürlich mies an, aber glaub mir bei einer Grippe kann so was dem erfahrensten Diabetiker passieren. Das körperliche Verhalten bei solchen Infekten ist immer schwer abzuschätzen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am April 19, 2008, 14:38
vor zwei Wochen erst ein ehemaliger Kollege nach zwei Jahren Therapie an Speiseröhrenkrebs verstorben ist.
Jetzt ist ein anderer Kollege seit sechs Wochen krank.
Seit drei Wochen weiß er, dass er Lungenkrebs hat. Zur Zeit inoperabel mit Metastasen. Donnerstag hat er in der Arbeit angerufen. Er ist so schlapp auf den Beinen, hat viel abgenommen und bekam am Telefon schlecht Luft. Am Freitag sollte er die erste Chemo bekommen. Ob er die verkraftet? Geht mir verdammt nahe ein so schneller Verfall innerhalb der kurzen Zeit.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am April 19, 2008, 22:19
Gela das ist traurig (http://up.picr.de/924275.gif), erinnert uns auch daran, dass wir an deren Stelle sein könnte.
Hoffentlich schafft es Dein Kollege...........
Titel: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ich eine Nervenentzündung habe
Beitrag von: nuetzele am Mai 23, 2008, 17:04

Hilfe - Nervenentzündung

Hallo,

seit einer Woche plagen mich schier unerträgliche Schmerzen im Rücken,
Brust und neuerdings auch in der Bauchdecke.  :mauer:
Husten, Schneuzen, Nießen und sogar der Stuhlgang bereiten mir sehr große Schmerzen.
(Als wenn jemand ein Schwert reinsticht und dreimal umdreht.)
Dazu kommt noch ein riesengroßer Bluterguss seitlich vom Bauch.
Ich habe mich weder angestoßen noch bin ich gestürzt. Keine Ahnung, woher der kommt.

Da ja zur Zeit Pfingstferien sind und ganz viele Ärzte in Urlaub sind,  :moser:
bin ich mit meiner Verzweiflung zweimal in die Notaufnahme einer Klinik hier am Ort gegangen.

Beim ersten Mal (Donnerstag vor einer Woche) bin ich nach 5 Röntgenaufnahmen, 1 EKG und Blutuntersuchung mit der Diagnose:
Intercostalneuralgie und mit starken Medikamenten nach Hause gegangen.

Der zweite Besuch am darauffolgenden Freitag brachte nichts weiter, als dass ich ein Mittel mit Codein
(Codein, ein Alkaloid, ist ein Opiat, das als Schmerzmittel, zumeist in Kombination mit Paracetamol,
und als Hustenstiller verabreicht wird.)
Das hat mir wenigsten ein 2 1/2 Stunden Schlaf beschert, nachdem ich unter ganz schlimmen Schmerzen vorher abgehustet habe.

Heute bin ich zu einem Arzt gegangen, in der Hoffnung, dass er mir helfen könnte.
Er gab mir eine Spritze mit Piroxicam 40 mg + Dexamethason 8 mg zur Schmerzlinderung.
Er machte mich darauf aufmerksam, dass diese Medikamente den Blutzucker stark erhöhen können.

Ich bekam auch noch zwei Medikamente, Katadolo S long und Paracetamol comp. STADA 500 mg/30mg, mit.
Der Arzt sagte mir, dass es eine Nervenentzündung sei, und durch die Muskelanspannung diese Schmerzen entstehen.
Bis jetzt haben sich die furchtbaren, stechenden Schmerzen beim Husten kaum abgeschwächt.
Der Dauerschmerz ist leicht zu ertragen, aber da ich permanent das Gefühl habe, den Schleim abhusten zu müssen,
bereitet mir ganz große Probleme. (Alles dreht sich in meinem Kopf darum und Entspannung ist kaum möglich)
Irgendwann entscheide ich mich dann gezielt zu husten, was natürlich ziemlich schlimm ist.
Aber ohne diese "Aktion" ist es mir nicht möglich zu schlafen.

Leider habe ich auch noch festgestellt, dass meine Füße und Beine selbst beim Sitzen ziemlich stark anschwellen.
Ich habe keine Ahnung, warum dies jetzt zeitgleich mit der Nervenentzündung so plötzlich auftritt.
Dazu kommt noch, dass meine Medikation durcheinander ist. Für meine Darmkrankheit (Kollagene Kollitis - Durchfall)
bräuchte ich 2 Tabletten (Budenofalk) am Tag.
Zur Zeit nehme ich keine und ich habe genau das Gegenteil zum Durchfall.


Hier meine Fragen:

1. Kennt jemand diese Krankheit aus eigener Erfahrung und gibt es vielleicht hilfreiche Tipps.
2. Ist bekannt, wie lange das dauern kann, bis die Nervenentzündung abgeheilt ist.
3. Ich habe gelesen, dass die Nervenentzündung (nicht die Polyneuropathie) auch durch Diabetes ausgelöst werden kann. Stimmt das?

Kann mir jemand helfen, ich bin für jede Information dankbar, vielleicht gibt es ja etwas Zusätzliches.

Liebe Grüße
Rainer
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Siggi©® am Mai 23, 2008, 17:58
mensch Rainer, das liest sich sowas von ......

kann dir leider da keinen Rat geben aber wünsche dir alsbaldige Besserung  :knuddel:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Mai 23, 2008, 19:02
Hallo Rainer

 :trost:, wünsche dir auch gute Besserung. Ich habe öfter mal eine Nervenentzündung. Wurde mir gesagt das sowas mit Diabetes öfter vorkommt. Das blöde ist, das man die Nervenentzündung nicht so genau lokalisieren kann, die Schmerzen müssen nicht unbedingt da sein, wo die Entzündung ist. Ich habe Sympal ( Tabletten mit dem Wirkstoff Dexketoprofen-Trometamol), wenn die Schmerzen sehr schlimm sind, Nehme ich nur im Notfall.
Das mit dem Husten kenne ich auch( vor allem wenn viele Allergene rumschwirren ist es besonders schlimm). Ich sehe dann Sterne und mir wird schwindelig vom Husten und dem Schmerz dabei, als wenn man glühende Kohlen verschluckt hätte.
Ich nehme dann Abends Silomat -Tropfen ( gibt meine Freundin ihrem Kind wenn es mal Husten hat) , dann kann ich wenigstens einschlafen und kann dann sogar bis zu 4 Stunden schlafen, wenn ich mich nicht flach hinlege( also Kopf etwas erhöht) , ich weiss nicht ob dir das weiter hilft.
Drücke dir die Daumen das du bald wieder fit bist

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Cosi am Mai 23, 2008, 20:11
Hallo Rainer,

wünsche dir auch gute Besserung und daß du ganz schnell wieder fit wirst.

Zu deiner Geschichte kann ich leider keinen Rat geben. Habe aber auch im Moment eine Nervenentzündung im Schultergelenk, fing natürlich freitagabends vor Pfingsten an und ich habe drei Nächte nicht geschlafen, bin dann Pfingstmontag zum Notarzt, Schmerzspritze und dann täglich eine Woche lang beim Hausarzt Cortisonspritze und Schmerzmittel. Bin jetzt fast schmerzfrei nehme aber sonst keine Medikamente ein, da es nur in der Schulter war.

Alles Gute wünscht dir

Cosi
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: klausing am Mai 24, 2008, 09:36
oh mann da wünsh ich Dir auch gute Besserung und wünsch Dir dass es nur ne gaaanz kurze Geschichte wird
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: nuetzele am Mai 24, 2008, 10:02
Hallo an Alle,

vielen, vielen Dank für die guten Wünsche und Ratschläge (per PN)

Rainer
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Juni 13, 2008, 22:02
Hallöchen

..... mir ein Zahn gezogen wurde, völlig ungeplant,
..... ich gerade eine Diskussion hatte darüber das ich meinen Diabetes selbstverschuledet habe, weil ich zu dick bin, eben eine typische Zivilisationskrankheit....
.. und dann sagt mir die Forensoftware das ich nicht jeden Beitrag editieren darf;)
dabei wollte ich doch bloss eine Antwort schreiben

kommt mir vor wie Freitag der 13. :(

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juni 13, 2008, 22:10
Vera

Zahn draussen, schon passiert
Diskussion zwecklos, abhaken. ob selbstverschuldet oder nicht - es ist nun mal so bei Dir und bei mir, geht ja gar niemanden etwas an.
Forensoftware ? Computerallüren?

Morgen ist der 14. , in zwei Stunden ist es soweit.

 :trost:

vreni
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Juni 13, 2008, 23:24
Hallo

danke Vreni, musste schmunzeln als ich deine Antwort gelesen habe.
Manchmal ist es so einfach die Dinge wieder zurecht zu rücken und doch sieht man sie nicht

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juni 14, 2008, 06:52
Guten Morgen!

Vera, ging mir genau so: ich mußte auch schmunzeln! Hoffe, wenn Du denn heute aufwachst, daß der 14. Dir etwas netter begegnet!!!

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Juni 14, 2008, 07:54
Guten Morgen

 kann ja nur besser werden heute, auch wenn der Tag mit Regen anfängt, oder vielleicht gerade deswegen, war ja mal arg nötig für den Garten

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: tannie1973 am Juli 11, 2008, 09:16
..., weil jeden morgen meine Nüchternwerte zwischen 120 und 130 liegen, egal was ich auch tue. Die späte
Einnhame vom Metformin hilft auch nix!  :nein:

....uuuund ich gestern wieder Schulung hatte und mir die üüüberhaupt nix bringt! Ich hatte soviel auf den
Ernährungsteil gesetzt und da kommt die mit Platikgemüse etc an und wir sollen das in Fett, KH und Eiweiss
einteilen oder mit komischen Tellern, wo Gerichte drauf sind... also sorry, dass ne Currywurst mit Pommes und
Ketchup nicht gut für mein Gewicht und Zucker sind, das weiss ich auch!!  :patsch:

Aaaber das Gute ist.... ich weiss, dass ich hier bei Euch mehr lerne, als in der Schulung!  :knuddel:
Dafür schon mal DANKE!

Liebe Grüße
Tannie


Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juli 11, 2008, 10:25
Guten morgen, Tannie!

Also ich finde 120er Werte für einen Tablettler nicht schlecht!  :super:
Das habe ich weder unter Glimiperid/Byetta noch unter Metformin/Byetta erreicht!
Na ja, hab aber auch beides schnell abgebrochen....

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juli 11, 2008, 10:32
Tannie,

da kann ich mich Dietmar einfach "nur" anschliessen. Mit welchen Werten wärst DU denn zufrieden?

En liebe Gruess

vreni
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: tannie1973 am Juli 11, 2008, 11:10
Hallo ihr Beiden!

Ich würde halt gerne so um die 80/90 haben!!
Mit den 120 ist es sicherlich auch nicht dramatisch, denn nach dem Frühstück und der ersten Metformin am morgen hat sich denn
meistens alles wieder normalisiert, aber dennoch.....ich bin Bilanzbuchhalterin von Beruf.... da müssen die Zahlen halt sitmmen!   :baeh:

@ Dietmar... warum hast du Bayetta/Metformin abgebrochen?

Liebe Grüße
Tannie
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juli 11, 2008, 11:43
Hallo Tannie,
ließ mal hier (http://www.forum.diabetesinfo.de/forum/index.php/topic,5159.msg127059.html#msg127059) meine allerliebsten Erfahrungen.....  :kotz:

 :knuddel:
Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Juli 14, 2008, 18:10
...ich heute von der KK den Anruf bekommen habe das der FreeStyle Navigator nicht übernommen wird, ist ja auch nicht verzeichnet usw. :-\ :mauer: :moser: :moser: :moser:
Mal sehen, wenn mein Doc wieder im Urlaub ist werde ich Einspruch einlegen, was ich dem Mitrabeiter auch schon am Telefon gesagt habe. Die Ärztin vom MDK oder wie das Zeug heißt schrieb wohl das bekommt man auch mit den normalen Teststreifen und Geräten hin (die ja übernommen werden). Sie würde zu einem Basalratentest raten und die Basalrate einstellen, eine Insulinpumpe (die ich ja schon habe)... schon klar was meint die was wir die ganzen Jahre gemacht haben  :mauer:

Naja wenn mein Doc aus dem Urlaub ist werde ich mal anrufen und dann schaun wir mal.
Ein Grund weiter im DMP zu bleiben fällt mir auch gerade nicht ein.

Ich werde jedenfalls Einspruch erheben und nochmals Gründe aufführen und naja wer weiß ob ich noch DMP´ler bleibe und die KK GRünde für das DMP findet, so wie ich noch weitere Gründe für den Navigator liefern soll beim Einspruch.


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am Juli 14, 2008, 20:17
und naja wer weiß ob ich noch DMP´ler bleibe und die KK GRünde für das DMP findet, so wie ich noch weitere Gründe für den Navigator liefern soll beim Einspruch.

Würde ich auch so sehen. Ich hab nen Hals wie Sau weil ich alle drei Monate zum Diadoc muss und er mir sagt alles ist super toll. Das kann er mir auch am Telefon sagen.  :zwinker: Nee, das hat ja alles seinen Sinn, aber ich würd egerne zum Arzt gehen wenn was nicht stimmt und nicht wenn meine Werte gerade die zweite Remmissionsphase erleben... :ja:. Von daher trete ich vielleicht auch aus, es sei denn mein Doc hat eine bessere Idee.

Mich kotzt heute, nein gar die letzten zwei Wochen an, dass ich in Arbeit auf der Arbeit versinke. Am Freitag Morgen fahre ich in den Urlaub (diesen Tag werde ich nie vergessen), bis dahin muss ich noch ungefähr 10000 Sachen erledigen (auch privat ist da noch was fälig, z.B. einiges Holz hacken). Dann kommt noch ein Riesen Projekt auf der Arbeit und fast alle Kollegen sind auf Urlaub oder Geschäftsreise. Ich werde noch Wahnsinnig. Habe gerade eben Feierabend gemacht, nach 13 Stunden. ok, da waren drei Pausen mit Nahrungsaufnahmen drin.  :zwinker:

Aber am Freitag geht es in die schöne Schweiz (Locarno, Tessin), und dann können mich alle mal.   :banane:

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Juli 14, 2008, 21:13
und naja wer weiß ob ich noch DMP´ler bleibe und die KK GRünde für das DMP findet, so wie ich noch weitere Gründe für den Navigator liefern soll beim Einspruch.

Würde ich auch so sehen. Ich hab nen Hals wie Sau weil ich alle drei Monate zum Diadoc muss und er mir sagt alles ist super toll.

Ist bei mir auch nicht wirklich anders, die ein oder andere Untersuchung eingeplant und gut ist.
Im Prinzip nicht anders als früher auch, so oder so wird alles gemacht, einzige Unterschied die KK kassiert seit DMP sehr gut ab und ich bekomme die Praxisgebühr am Ende des Jahres.
Im Moment sehe ich nur die zahlen immer weiniger, kassieren mehr und erhöhen noch den Beitrag und
in die Vorsorge wird scheinbar nicht investiert :mauer:

Mich kotzt heute, nein gar die letzten zwei Wochen an, dass ich in Arbeit auf der Arbeit versinke. Am Freitag Morgen fahre ich in den Urlaub (diesen Tag werde ich nie vergessen), bis dahin muss ich noch ungefähr 10000 Sachen erledigen (auch privat ist da noch was fälig, z.B. einiges Holz hacken). Dann kommt noch ein Riesen Projekt auf der Arbeit und fast alle Kollegen sind auf Urlaub oder Geschäftsreise. Ich werde noch Wahnsinnig. Habe gerade eben Feierabend gemacht, nach 13 Stunden. ok, da waren drei Pausen mit Nahrungsaufnahmen drin.  :zwinker:

Dann drücke ich Dir die Daumen das es wieder etwas ruhiger wird.

Aber am Freitag geht es in die schöne Schweiz (Locarno, Tessin), und dann können mich alle mal.   :banane:

Dann wünsche ich Dir schonmal viel Spaß und vorallem gutes Wetter und das wichtigste das Du gut von der Arbeit abschalten kannst.


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am Juli 14, 2008, 21:58

Dann wünsche ich Dir schonmal viel Spaß und vorallem gutes Wetter und das wichtigste das Du gut von der Arbeit abschalten kannst.


Damit habe ich keine Probleme. Zum Glück. Freitag Nachmittags weiß ich für gewöhnlich nicht mehr wo ich arbeite, diese Einstellung werd eich auch so gut es geht bei behalten.

Danke für deinen Mut.

Ich finde gerade wenn man sich um seinen DM kümmert und wirklich wie ein Luchs hinter der optimalen Einstellung hinterher ist sollte man auch von den KK´s unterstützt werden. Als das mit dem Analogaverbot aufkam hab ich mich dermaßen aufgeregt, deshalb kann ich dich gut verstehen. Schade wenn man nach harter Arbeit den Lohn verweigert bekommt, aber so ist es leider immer wieder.

Gruß
David
 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hydra am Juli 14, 2008, 22:35
mein Eil-Antrag auf Insulinpumpen-Probeeinstellung seit 5 Wochen beim MDK liegt und eine Entscheidung nicht in Sicht ist  :moser:. Also kaspere ich mit meinen 3 Insulinen weiter rum, ohne Aussicht auf eine gute BZ-Einstellung, was meinem beginnenden Nierenschaden und meinen 2 Mikroaneurysmen sicher nicht gut bekommt.  :-\

Gibt es eigentlich eine Vorgabe, in welchem Zeitraum der MDK solche Anträge beantworten muss oder gibt es eine Richtlinie, an die sich der MDK orientieren soll?

LG
Hydra
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: unknown am Juli 14, 2008, 23:13
@Hydra,

es gibt eine First innerhalb der sich der MDK bzw. genauer die GKK (als dein Vertragspartner) mit einem Bescheid melden muss. Dazu zählt leider wohl auch ein Zwischenbescheid.
Firsten habe ich gerade nicht im Kopf aber wenn es die GKK nicht schafft innerhalb der First einen Bescheid zu liefern gilt das nach meinem Wissen als Genehmigung.

Mehr könnte ich versuchen noch zu klären, da würde ich aber PN bevorzugen.

Grüßle

Norbert
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hydra am Juli 15, 2008, 20:43
Supi Norbert, danke.

Melde mich mal per pn bei dir, mir reicht schon zu wissen, wo ich die Info dazu her bekomme.

LG
Hydra
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am August 22, 2008, 14:39
... mir ne postprandiale BZ-Spitze von 308 seit 2 Jahre nicht mehr untergekommen ist  :-\

:moser: :schimpf: :moser:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am August 22, 2008, 14:56
oggy was hast Du denn "gespachtelt" ? :trost:
nicht ärgern korrigieren, dazu ist ja das Zeug da.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am August 22, 2008, 15:04
Mensch Oggy,

kannste mir nicht 100mg/dl per PN schicken?!
Hab mich gerade mit 14iE für 4 KE abgeschossen.... ::)
Aber das Malzbier tut gut!  :prost:

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am August 22, 2008, 15:09
@vreni: :patsch: ach ne?! Wär ich NIEEEEEE drauf gekommen :D Nichts besonderes gegessen - das ist es ja :gruebeln:

@diotmari: schiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieb :D (http://www.preisvergleich.org/pimages/Dextro-Energy-Zitrone-Vitamin-C_10__486569_20.jpg)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am August 22, 2008, 15:16
 ;D und nun stimmts wieder ?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am August 22, 2008, 15:19
vreni, mich in einer Stunde von 308 wieder auf >Meereshöhe< runterzuprügeln würde zwar gehen, aaaaaaaaaaaaaaaber wenn ich mich beim Restinsulin vom Mittagessen verschätze, wird´s krimnell  >:(

also: Gemach, junge Frau, gemach :ja:  :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Siggi©® am September 03, 2008, 18:05
Bei mir gibts zZ nur Hiobsbotschaften

Die Blutwerte bei meinem Vater werden immer schlechter ... gestern 60 heute 66 ... morgen wollen sie was ausm Rückenmark nehmen
Die Ärzte tappen immer noch im Dunkeln  :'( und mein Vater siecht so langsam vor sich hin ...

Ich selber wurde heute zur Auswertung bei meiner Lungenfachärztin bestellt, bei der ich sonst wegen dem Asthma und der Insektengiftallergie in Behandlung bin.  Sie hatte mir letzte Woche nen Gerät mitgegeben was über Nacht die Atmung mißt, nen EKG macht und den Sauerstoffgehalt des Blutes mißt....
Ich bekam dann die Diagnose Schlafapnoe oder auch SAS gestellt ... ich habe dann mal wieder HIER geschrien , ich könnt echt nur noch  :kotz:
Atmung stand wohl über 1,5min still und der Suaerstoffgehalt ist enorm abgesunken, sie hoft das ich aufgrund der miesen Werte recht schnell nen Termin bekomme
Habe gleich die Einweisung ins Schlaflabor bekommen mit der Aussicht das ich dann in Zukunft nur noch unter ner Maske schlafen würde  :kotz: werde dann wohl irgenwann als Borg zu bewundern sein  :hilfe:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am September 03, 2008, 18:10
ach Siggi  :trost: dazu weiss ich gar nicht was schreiben  :knuddel: Ich hoffe, dass es nicht so schlimm kommt wie es jetzt scheint.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 03, 2008, 18:18
Habe gleich die Einweisung ins Schlaflabor bekommen mit der Aussicht das ich dann in Zukunft nur noch unter ner Maske schlafen würde  :kotz: werde dann wohl irgenwann als Borg zu bewundern sein  :hilfe:

 :trost: :knuddel: ich hoffe das die genaue Diagnose nicht so schlim ausfällt wie es jetzt ausschaut.


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am September 03, 2008, 18:48
Siggi,
ich schlafe seit mit ner Maske - weil ich nicht durch die Nase atmen kann, sogar mit ner Vollmaske. Macht mir nix aus - vor allem, da meine Partnerin auch eine trägt.
Adeus

HWS







Ja, Ihr habt richtig gesehen - trotz Bart eine Vollmaske.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am September 04, 2008, 00:48
Hallo Siggi

das hört sich ja wirklich nicht schön an, besonders wegen deinem Vater.
Das mit der Schlafapnoe, ist doch schon mal gut das es festgestellt wurde, ich kenne einige die deswegen mit Maske schlafen. Sagen alle am Anfang ungewohnt, aber das sie besser schlafen und ausgeruhter sind, und das es das Wert ist. Hoffe das es dir dann auch so geht, fühl dich mal geknuddelt

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Siggi©® am September 04, 2008, 09:44
Danke euch für die lieben Worte

Ja das mit der MAske ist sicher ne gewöhnungssache, wenns denn auch hilft

nächste Woche hab ich dann die Auswertung beim Knochenbrecher, mal sehn was mich da dann wieder für Hiobsbotschaften erwarten

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am September 04, 2008, 18:59
...ich zwölf Stunden am Stück gearbietet habe, mit viel Ärger, und ich gar keine Konzentration mehr besitze. Akku leer. Ganz leer.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am September 04, 2008, 19:09
Erhol Dich gut, ess etwas gutes, höre gute Musik, vergiss den Tag, bis das Morgen kommt ........... bald ist Wochenende.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am September 04, 2008, 21:41
Erhol Dich gut, ess etwas gutes, höre gute Musik, vergiss den Tag, bis das Morgen kommt ........... bald ist Wochenende.

Sowas kann nur von den Schwizern kommen..... :lachen:

Danke dir. Geht schon besser....ich hoffe ich kann gut schlafen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am September 08, 2008, 17:21
mir alle kräten weh tun die blöde Osteo hat mal wieder zugeschlagen  :boese:
na ja werd´ mal wieder mehr Tofu :burger: futtern
und mit Qi Gong müste ich auch mal wieder anfangen  >:(

Aber der Lichtblick am Horitont Paulas Werte halten sich im Grünen Bereich  :)

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am September 12, 2008, 13:55
Weil ich garde den Notarzt zu Besuch hatte. Mitten auf der Arbeit. gegen 1045 bin ich mehr oder minder im Stuhl zusammengebrochen und nicht mehr ansprechbar gewesen. Habe kurz vorher noch einen BZ gemacht und wollte daraufhin etwas essen (BZ = 49 mit 16 KH)  Doch die KH habe ich nicht ganz in mich bringen können :mauer:
Jedenfalls steht noch etwas davon hier rum.

Archchancellor
Großherzigkeit schuldet der Klugheit keine Rechenschaft für ihre Motive.
(Vauvenargues)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am September 12, 2008, 14:01
 :knuddel: :trost: :knuddel: Na, dann schau´, dass Du halbswegs wieder auf die Beine kommst :ja:
...bisschen am Glucose-Tropf naschen?  :lecker: :lecker: :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am September 12, 2008, 14:21
Thomas und jetzt geht es wieder?  Erhol Dich gut  :knuddel: und pass gut auf Dich auf.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am September 12, 2008, 15:37
Gute Besserung auch von uns.

Wie ging doch gleich das Sprichtwort?
Kopf hoch aus wenn der Hals dreckig ist.  :D

Also alles Gute
Kerstin und Paula
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 12, 2008, 18:24
Hi Arch!

Weil ich garde den Notarzt zu Besuch hatte. Mitten auf der Arbeit.

Ich hoffe Du hast den Schock mittlerweile überstanden und bist auf dem Weg der Besserung.
Kannst Du es Dir erklären wie es passieren konnte :kratz:


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am September 14, 2008, 09:39
DANKE für die anteilnahme

@LB:
Nicht so wirklich:
Ich habe es kommen süren, den BZ gemessen und mir ein O-Saft eingeschüttet. Den habe ich jedoch jur halb austrinken können. Der Rest stand später noch hier rum.

Evtl. benötige ich für Milchprodukte (Joghurt, Buttermilch) einen anderen Bolus?
Das wäre die einzige Erklärung die ich jetzt habe.

Ich wünsche Euch ein schönes We und bis später
Archchancellor
Albernheit ist der Schaum auf dem Bier des Humors.
(Henning Venske, dt. Kabarettist)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 14, 2008, 11:53
Evtl. benötige ich für Milchprodukte (Joghurt, Buttermilch) einen anderen Bolus?
Das wäre die einzige Erklärung die ich jetzt habe.

Das kann gut sein... schlimm ist es immer, wenn es keine Erklärung gibt.


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am September 14, 2008, 18:51
Hey Archchancellor,

verflixt, wie ist das passiert? Du hattest einen BZ von 49 und bist kurz darauf umgekippt? Kann das bei 49 schon passieren? Mir den Milchprodukten das kann ich mir gut vorstellen. Hoher Fettgehalt verlangsamt die Aufnahme der KH und Milchzucker ist wahrscjeinlich leichter in die Zellen zu bekommen wie anderer.
 
Hoffe du bist wieder fit.

Gruß
David
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 14, 2008, 19:48
Kann das bei 49 schon passieren?

:ja: kann ja auch schnell passieren das man mal Stärke, Zucker & Co an den Fingern hatte und das Meßgerät hat da auch so seine Toleranz...
Ich weiß nur das ich mich mehr auf mein Gefühl verlassen kann als auf ein Gerät.
Wenn ich das Gefühl habe es ist ziemlich heftig, der BZ aber nur 60 sagt stopfe ich trotzdem zeimlich was an TZ rein.


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am September 15, 2008, 17:34
Das kann schneller kommen als einem lieb ist. ab und an bin ich noch bei 30 top fit - messe und erschrecke. :kreisch:
Was mich nur Nachdenklich stimmt.
Das ist jetzt innerhalb von 3 wochen der dritte Einsatz. die ersten beiden kamen innerhalb von 36 stunden. Hier habe ich die Erklärung gefunden und /hoffentlich) abgestellt. Nur jetzt auf der Arbeit ...

archchancellor
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am September 15, 2008, 18:30
Nur jetzt auf der Arbeit ...

Das hatte ich zum Glück nur einmal das es in der Arbeit war... und glaube mir das hat mir gereicht.
Die Werksärztin hat da nachher voll den Aufstand gemacht (war auch nicht wirklich Up-To-Date war jedenfalls mein Eindruck).
Ich musste da antanzen obwohl ich nicht wollte und auch sagte das ich sonst in guten Händen bin.

Jetzt halt Dich fest was Sie dann sagte als sie alles durchgeschaut hatte und ich IHr sagte das ich in guten Händen bin...
ja da kann ich Ihnen leider auch nicht weiterhelfen :mauer:

Ich drücke Dir die Daumen das alles wieder ins LOt kommt, ich hatte damals ein BGAT und seitdem noch ein paar zusätzliche Anzeichen einer Hypo herausfinden können.


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am September 15, 2008, 22:29
Ich musste da antanzen obwohl ich nicht wollte und auch sagte das ich sonst in guten Händen bin.


Das Problem habe ich auch. Muss alle 2 Jahre dahin wegen meinen Augen, auch wenn es da bisher keine Probleme gab. Als wenn ich nicht jedes Jahr zum Augenarzt gehe....nee nee, diese Doppeluntersuchungen gehen mir auf den Nerv.

Ich fühle mich heute......, weil mein Großcousin und guter Freund gestern mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus gekommen ist. Er ist 27 Jahre alt und war gerade auf dem Weg zu einer Fortbildung als ihm schwarz vor Augen wurde und er einen Arm nicht mehr bewegen konnte. Verdammt, 27 Jahre!!!  :mauer:

Ob sich der Verdacht bestätigt erfahre ich gegen Ende der Woche wahrscheinlich.  :-\
 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am September 16, 2008, 05:21
Hallo Duff Rose

ein Herzinfarkt in so jungen Jahren, das hört sich ja nicht so toll an, und erschreckt doch ziemlich. Man wird in solchen Fällen, doch immer daran erinnert, das es jeden in jedem Alter erwischen kann:(
Drücke die Daumen das es bei deinem Cousin nicht so schlimm ist, und er bald wieder auf den Beinen ist

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Oktober 01, 2008, 16:45
...ich heute mit der KK wegen dem Einspruch bezüglich des FreeStyle Navigator´s telefoniert habe.

Leider hat sich diese besch... KK trotz div. Argumente nicht dazu überreden lassen das Gerät nebst Sensoren trotzdem zu bezahlen.
Ich hatte ja gehofft das sie jetzt verstehen warum, aber keien Besserung, da bliebe nur der Gang zum Gericht...

Habe auch schon mit meinem Doc telefoniert und wir sprechend ann nächste Woche über andere (leider kostspieligere) Möglichkeiten.


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Oktober 01, 2008, 17:05
Hallo Markus

das ist echt manchmal zum Wände hochkrabbeln mit den Krankenkassen. Ich verstehe durchaus das gespart werden muss, aber die sparen ständig an den falschen Stellen, und da helfen auch meist keine Argumente. Hatte da neulich mal ein Gespräch mit einem Sachbearbeiter, der auch ziemlich entnervt war. Er sagte selbst, das er oft sieht, das eine bestimmte Therapie besser wär und im Endeffekt günstiger als Folgeschäden, aber ihm sind einfach die Hände gebunden. Er hat seine Vorgaben und darüber hinaus darf er nix bewilligen.
 :trost:
liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Oktober 01, 2008, 21:11
Hallo Vera!

Hatte da neulich mal ein Gespräch mit einem Sachbearbeiter, der auch ziemlich entnervt war. Er sagte selbst, das er oft sieht, das eine bestimmte Therapie besser wär und im Endeffekt günstiger als Folgeschäden, aber ihm sind einfach die Hände gebunden.

:ja: leider ist das so, ich habe mir auch immer nur gesagt der Sachbearbeiter kann nichts dafür.
Ich denke da natürlich auch an die Kosten der Folgeschäden, aber vornehmlich habe ich an die derzeitigen Kosten gedacht und die Rechnung aufgestellt "Was kostet ein Check im KH und was würde der bringen". Auf der anderen Seite dann "Was kostet das Gerät und würde ich wirklich mehr Nutzen draus ziehen können und das gewünschte Ziel erreichen".

Die Sache ist die das eine Kur vorgeschlagen wurde, aber wie ich heute erfahren habe wird das durch die Rentenversicherung getragen.
Jetzt ist mir auch klar warum das im Gutachten stand :mauer:


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Oktober 02, 2008, 16:13
So heute ist der Bescheid auch angekommen, echt lustig das eine Manko was war steht immer noch im Urteil  :mauer: :moser:
Ganz kurz steht da drin "Ausreichend versorgt, die Einstellung ist trotz Schwankungen gut, die häufigen Hypos werden nicht gezählt, da ja nicht im Bereich <40 mg/dl und nur das zählt als Hypo" :mauer:
Ich könnte...  :kotz: da ist man der verarschte weil man alles mögliche unternimmt und jetzt die niedrigen Werte und extremen Schwankungen eindämmen möchte.
Ich frage mich manchmal echt wie die rechnen, anscheinend muss das Kind erst zig mal in Brunnen fallen (der noch nicht da ist), ehe die einsehen einen Brunnen zu bezahlen.

 :sauer:  :schimpf:  :sauer:


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Oktober 06, 2008, 08:33
Hypos werden nicht gezählt, da ja nicht im Bereich <40 mg/dl und nur das zählt als Hypo" :mauer:
KOmisch,
ich mache seit letzten Donnerstag einen Hypowahrnehmungskurs. Dort heißt es:
Eine Hypo leigt vor, wenn der BZ unter 70 sinkt.

Falle trotzdem nicht so oft in den Brunnen

Archchancellor
Ein untrügliches Zeichen krankhafter Kontaktarmut ist die Humorlosigkeit. Große Einzelgänger konnten nie Spaß vertragen.
(Edward Albee, amerik. Schriftsteller)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Oktober 06, 2008, 18:35
Hypos werden nicht gezählt, da ja nicht im Bereich <40 mg/dl und nur das zählt als Hypo" :mauer:
KOmisch,
ich mache seit letzten Donnerstag einen Hypowahrnehmungskurs. Dort heißt es:
Eine Hypo leigt vor, wenn der BZ unter 70 sinkt.

Du sagst es, ich kenne das auch nur vom BGAT und auch vorher so <70 mg/dl = Hypo


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am November 02, 2008, 11:02
Oh je, mir geht es beschissen wie nie.

Meine Mum ist am Freitag mit Hirnbluten ins KH gekommen. 2 Operationen waren erstmal nötig, jetzt liegt sie im künstlichen Koma. Sie ist 51 Jahre alt.

Ich bin so fertig, dass ich garnicht weiß wie ich das verkraften soll. Verdammt, was ist das Leben manchmal ungerecht. Und jetzt hat man als diese Ungewissheit wie es denn weitergeht, von 0-100 ist alles drin sagen die Ärzte. Ich habe einfach solche Angst dass sie nicht mehr so sein kann wie früher, gerade wo sie doch einen neuen Partner kennengelernt hat und mal seit langer Zeit wieder glücklich war. Das ist unfassbar.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am November 02, 2008, 11:10
Hallo Duff Rose

  :knuddel: dich mal, das ist wirklich heftig, drücke dir und vor allem deiner Mutter die Daumen, das sie alles gut übersteht.  :trost:

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am November 02, 2008, 11:17
Lieber David, :knuddel:, ich hoffe, dass alles gut wird.

vreni
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am November 02, 2008, 11:46
Sch............................
Ich halte ganz fest die Daumen.
Adeus
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am November 02, 2008, 13:15
Hallo David,

da drücke ich Euch fest die Daumen das es gut ausgeht  :knuddel:


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am November 02, 2008, 13:21
Sch............................
Das war auch das Erste was mir dazu einfiel!
Zitat
Ich halte ganz fest die Daumen.
Dem kann ich mich nur anschließen. Gute Besserung! :knuddel:

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Cosi am November 02, 2008, 21:27
Hallo David

ich hatte vor 14 Jahren auch eine Gehirnblutung, kam aus heiterem Himmel. Nicht aufgeben und fest daran glauben, es wird bestimmt wieder gut.
Habe keine Schäden davon zurückbehalten.

Ich drücke deiner Mutter ganz fest die Daumen, daß sie so viel Glück hat wie ich es hatte.

Lieben Gruß

Cosi
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am November 02, 2008, 22:21
Hallo Ihr alle,

vielen vielen Dank für eure Anteilnahme. Wir hatten heute wieder einen verdammt harten tag, am morgen ist leider das Herz meiner Mutter für eine Minute ausgesetzt. Mittlerweile scheint aber alles wieder unter Kontrolle. Ich habe gestern schon erleben dürfen wie sie die Augen geöffnet hat, aber wahrscheinlich war das zu früh, die Nacht war garnicht schön so wie die Ärzte erzählt haben.

Manche von euch wissen es, aber ich habe zum ersten Mal in meinem Leben so ein beschissenes Gefühl wie nie zuvor. Ich hoffe wirklich dass es wieder wird, sie tut mir echt so leid. 

Das normale Leben beweißt sich plötzlich als nicht zu bewältigen und die Arbeit wird morgen auch nicht besser. Aber zu Hause bleiben hilft auch keinem weiter.

Wenn ich so manche Geschichten wie z.B. von Cosi höre bekomme ich echt Hoffnung, und vielleicht können wir alle bald schön in den Urlaub zusammen fahren. Das wäre mein größter Traum.

Danke nochmal,

Gruß
David
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am November 02, 2008, 22:24
David,
versuche Dich zu überzeugen, dass es gut werden kann.
Ich wünsch' Dir trotzdem eine ruhige Nacht.
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am November 03, 2008, 13:13
Das normale Leben beweißt sich plötzlich als nicht zu bewältigen und die Arbeit wird morgen auch nicht besser. Aber zu Hause bleiben hilft auch keinem weiter.

Ja, ich weiß was du meinst :traurig:

Das wird auch erst wieder besser werden wenn die Ungewißheit weg ist. Du kannst aber jetzt schon die Gewißheit haben daß alles menschenmögliche für deine Mutter getan wird. Ich hab ja auch ein paar Jahre auf Intensivstationen gearbeitet und daher kann ich dir sagen, daß sie dort von Profis versorgt wird. So ein Monitor gibt schon beim kleinsten Mucken Alarm und dann ist innerhalb von wenigen Sekunden die Hilfe da.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am November 03, 2008, 22:18
Das hört sich echt nicht gut an. Ich hoffe sie erholt sich wieder. Erzähl auf jeden Fall weiter wie es deiner Mutter geht, David.  :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am November 08, 2008, 16:19
@Duff Rose
Hallo David,
wie geht es mit Deiner Mutter weiter?


@all
Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ich seit circa 5 Wochen meinen Diabetes nicht mehr so recht "in den Griff" bekomme. Im Jahresschnitt verbrauche ich 76,2 IE Insulin (Basal + Bolus).
Seit 5 Wochen hat sich was verändert. Zur Zeit versenke ich täglich über 150 IE (gestern 156,5
 IE).
Mein Profil von gestern:
Uhrzeit   mg/dl   KE   Insulin/Novo
         
00:01:00   109      
01:00:00   137      
02:00:00   125      
03:00:00   129      
04:00:00   136      
05:00:00   147      
06:00:00   158      
07:00:00   167      
07:30:00   171      10
08:00:00   169      20
09:00:00   161   6   16
09:30:00   149      
10:00:00   183      
10:30:00   245      
11:30:00   207      24
12:30:00   174   4   
13:00:00   157      
14:30:00   153      5
15:00:00   145      
16:30:00   125      2
17:30:00   127      
18:30:00   130   4   24
19:00:00   123      2
19:30:00   140      2
21:00:00   124      2
22:00:00   124      
23:00:00   159      
Zuzüglich 49,5 IE Basal.
An Medikamenten gibt es seit 06.10.2008 Loperamid bei Bedarf (Enteropathie). Laut Beipackzettel keinerlei Auswirkung auf den Zuckerhaushalt.
An der Pumpe liegt es nicht - habe heute Lantus + Novorapid per Pen in meinen Luxuskörper versenkt. Ein ähnliches Ergebnis.
Sollte sich da meine Insulinresistenz so plötzlich verändern? Mein Doc (Deutschland) meinte bei einer telefonischen Konsultaton, ich solle abwarten und beobachten. Aber mir wird es doch langsam unheimlich.
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am November 08, 2008, 21:14
@Duff Rose
Hallo David,
wie geht es mit Deiner Mutter weiter?

Nun ja, das Ganze ist ein ständiges auf und ab. Aber insgesamt gesehen macht sie super Fortschritte. Sie erkennt einen indem sie lächelt wenn man sie begrüßt, schaut einen an und kann soweit die Gliedmaßen alle bewegen. Wir haben uns wirklich total gefreut als Sie uns erkannt hat, das glaubt ihr nicht!  :banane:
Leider ist die Lunge Entzündet und da ist bisher noch keine Verbesserung eingetreten, und eine Pilzinfektion ist da wohl auch in den Atemwegen. Heute hat Sie einen sehr verwirrten Eindruck gemacht, das haben die rätselhaften Gesichtsausdrücke gezeigt. Außerdem war sie sehr unruhig, es ist dann sehr schwer bei ihr zu bleiben - nicht weil man es nicht will, sondern weil man ihr nicht helfen kann. Wenn das mit der Lunge besser ist soll schnell in die Rehaklinik verlegt werden. Das schlimme ist, dass man nie weiß wie es weiter geht und was einen noch für schlechte Nachrichten erwarten.

Trotzdem ist der Verlauf momentan alles andere als schlecht, dafür dass meine Mum vor gerade mal einer Woche zwei Kopfoperationen hat durchmachen müssen usw. sieht es doch ganz gut aus. Ich hoffe wirklich dass alles wieder soweit gut wird, dass ist mein momentan einziger Wunsch.

@hws: Wie mißt du fast 30 Mal BZ am Tag? Hast du die Pumpe die auch den BZ auswertet? Ich habe in meinen fast drei jahren DM so ungefähr 5 Phasen gehabt, wo mein BZ ohne irgendeinen bekannten Grund über ca. 1ne Woche sehr hoch lag und sich der Insulinverbrauch locker verdoppelt hat. So komisch und schnell dieses Phänomen auftrat verschwand es aber auch wieder. Bei dir sind es allerdings schon 5 Wochen.... :kratz:
Vielleicht mal anderes Insulin probieren?  :gruebeln:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Cosi am November 08, 2008, 21:40
Hallo David,

nie die Hoffnung aufgeben und viel Geduld ist das Wichtigste. Du meinst, du kannst ihr nicht helfen, du hilfst ihr viel wenn du nur da bist. Wer das nicht selbst erlebt hat, kann es kaum glauben, aber es ist so. Das "Dasein" ist die beste Medizin für deine Mutter. Sie spürt es und sie braucht es.

Ich wünsche dir viel Kraft und deiner Mutter alles Gute.

Ein ruhiges Wochenende wünscht dir

Cosi
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am November 09, 2008, 16:01
@David: das klingt doch sehr nach einem Durchgangssyndrom, daß da eigentlich fast schon zu erwarten war: http://de.wikipedia.org/wiki/Durchgangssyndrom

Sowas legt sich aber früher oder später wieder, das hab ich schon oft beobachtet
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am November 10, 2008, 10:01
Hallöchen

@ Babsi
ich kann nichts dazu sagen warum die Werte von HWS nicht so toll sind in letzter Zeit.
Wie sind denn deine Werte? Ich finde nüchtern BZ von ~170mg/dl doch schon ziemlich arg, und 2,5 Stunden nach dem Essen noch bei 200mg /dl zu haben, würde mich auch nachdenklich machen.

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am November 10, 2008, 12:03
Basalrate hält sich nachts ganz flach. Ist also in Ordnung. Ich habe alles etwas erhöht. Nur der Morgen/Mittag-Berg bleibt.
Bin von 5 auf 6 Einheiten pro KE gegangen und habe außerdem heute morgen 30% zusätzlich gespritzt und trotzdem um 11:00 auf 182 gelandet.
Gestern hatt ich einen Schnitt von 167 ml/dl und 33 % waren im Soll (80 bis 140) 50% hoch 140 bis 250) und 17 % sehr hoch über 250.
Aber wie gesagt, macht mich im Augenblick der Morgen/Mittag-Berg Sorge.
(http://up.picr.de/1492730.jpg)
Danke für Eure Ratschläge
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am November 10, 2008, 12:58
Mach doch mal einen Basaltest. Morgens nichts essen und schauen, wie es dann mittags aussieht.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am November 10, 2008, 13:45
Basalrate nachts ist OK Tagesbasal werde ich mir vornehmen.
Heute morgen habe ich das Insulin 30% überdosiert und um 11:28 100% mehr88 IE statt 4). Nach einer Stunde ging es dann auf 139.
Mich sorgt vor allem, dass es 2,5 Std nach dem Essen nicht runter ist.
Danke für Eure Anregungen. Mal beobachten und Weitersehen.
Adeus
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am November 10, 2008, 15:38
Mich sorgt vor allem, dass es 2,5 Std nach dem Essen nicht runter ist.

Hast Du schonmal geschaut ob es nur bei bestimmten Lebensmitteln vorkommt :kratz:


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am November 10, 2008, 17:28
Nichts außergewöhnliches - Frühstück war wie immer: Kaffee, frischer Orangensaft, 1 Brötchen mit Salami, 1 Ei (es sei denn, unsere Hühner haben was dareingepackt - sie sagen allerdings: nein)
Danke Dir.
Durch starke Überdosierung ist es mir gelungen die Kurve heute sehr flach zu halten (Durchschnitt 124) ..........aaaber für welchen Preis!
Kopf hoch, es wird schon klappen.
Ich fühle mich heute nicht so besch...eiden, weil ...
Adeus
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am November 10, 2008, 18:42
..........aaaber für welchen Preis!

 :ja:  kenne ich in letzter Zeit nur zu gut :-\


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig II am November 10, 2008, 22:06
............... ich seit Donnerstag Ramipril nehmen muss! 1c ok aber der Blutdruck! Zeitweise 170/100  :kratz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am November 11, 2008, 01:31
Hallo Ludwig

da kann ich gut verstehen das du dich bescheiden fühlst  :trost:, Rampiril nimmt mein Mann auch, ist damit soweit ganz zufrieden und sein Blutdruck im grünen Breich.

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am November 11, 2008, 10:25
Sehe es doch mal so: Du kannst Ramipril  nehmen und muß nicht 6 - 7 vershiedene Blutdrucksenker nehmen.
Hauptsache, der BD geht nachhaltig runter (auch hier wieder die berühmte Nachhaltigkeit)
Schönen Tag noch.
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am November 11, 2008, 20:42
Heute mussten wir plötzlich Mundschutz und das ganze Zeug anziehen, weil meine Mutter positiv auf Krankenhauskeime getestet wurde. Die Pflegerin meinte das wäre nicht gefährlich, wir sollten jedoch die Keime nicht nach außen tragen. Was ist das???
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am November 11, 2008, 20:56
David, frag doch alles im Spital, was es ist, was es bewirken kann, sonst ängstigst Du Dich vielleicht umsonst  :trost:. Und wie ist der Gesundheitszustand Deiner Mutter, wie empfindest Du es?

Jörg weiss sicher mehr.

pass auf Dich auf  :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am November 11, 2008, 21:11
Heute mussten wir plötzlich Mundschutz und das ganze Zeug anziehen, weil meine Mutter positiv auf Krankenhauskeime getestet wurde. Die Pflegerin meinte das wäre nicht gefährlich, wir sollten jedoch die Keime nicht nach außen tragen. Was ist das???

Wie Vreni schon sagte ich würde auch mal im KH nachfragen, am besten schanppst Du Dir gleich den behandelnden Arzt.


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am November 11, 2008, 22:23
Ich drück' die Daumen.
Gute Nacht
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am November 22, 2008, 13:59
fühl mich bescheiden???
Bin jetzt stinksauer!  :moser:
Hab aus gegebem Anlaß eben ein Hypokit aus der Apotheke geholt. Da ich das Rezept nachreiche, durfte ich
33,16 Euro auf den Tisch legen! Sechundsechzig Deutsche Mark!!!
WOFÜR?????
Pfennigartikel Spritze....Pfennigartikel Nadel....bisschen Wasser und "Zucker"?!?!?!

Da kommt das Wort "Apothekenpreise" wieder richtig zu Gel(d)tung...

Viele Grüße
Dietmar

p.s.: wer von mir weiß, daß ich eh "niedrig" fahre, das war nicht der Grund.
Hab gestern fürs Abendessen 30iE gespritzt und dann nur noch kopfüber im Klo gehangen....dabei dann Glucose zu zuführen war fast unmöglich...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am November 22, 2008, 14:11
Hallo Dietmar!

fühl mich bescheiden???
Bin jetzt stinksauer!  :moser:

Das sind ja echt heftige Preise... trotz des Ärgers wünsche ich Dir gute Besserung.


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am November 22, 2008, 14:20
Nach was sich die Preise richten, darüber können wir nur spekulieren.

Prinzipiell gilt auch hier:
"Nachfrage regelt das Angebot" und "Konkurrenz belebt das Geschäft".

Da die Nachfrage nach Hypo-Kit spärlich sein dürfte und deswegen auch fehlende Konkurrenz, kommen wahrscheinlich solche Preise zustande.  :moser:

Was macht die Übelkeit heute, bist Du wieder fit?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am November 22, 2008, 14:41
Was macht die Übelkeit heute, bist Du wieder fit?

Danke!
Nöö, fit ist noch übertrieben, päppel mich gerade mit Hühnersuppe auf....

Kennt denn noch jemand ne Alternative, wenn schlucken nicht geht?  :gruebeln:
Das Zeug kann man ja auch nach nem Jahr wieder wegwerfen!

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am November 22, 2008, 14:55
 :gruebeln: Naja, es gäbe noch die subkutane, intravenöse oder anale Zufuhr.
Was davon für Dich in Frage käme, entzieht sich meiner Kenntnis.  :duck:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am November 22, 2008, 16:36
:gruebeln: Naja, es gäbe noch die subkutane, intravenöse oder anale Zufuhr.

Hmm... :gruebeln:

Ich hatte den Ausdruck "Jemanden Zucker in den Ar... blasen" zwar bisher immer mit "rumschleimen" übersetzt, aber dank dir weiß ich es jetzt: es geht um Hypo-Bekämpfung! :super:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am November 23, 2008, 10:12
Nunja, damals in der Steinzeit war dies eine Methode, die unser Kinderarzt in Betracht zog. Wir hatten auch entsprechendes Equipment in der Hausapotheke - was GottseiDank nie zum Einsatz kam.  8)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am November 23, 2008, 10:38
Hallo,
meint Ihr die Traubenzuckerlösung zum Spritzen?

So was haben wir damals mit der ersten Flasche Insulin von TA bekommen und wenn ich mir das mit dem Preis so ansehe wenigstens war das mal preiswert (40 ml Dextrofusal 0,40 € + Märchensteuer).
Aber das wird auch die Nummer mit der Nachfrage sein da ja nicht viele Halter so ausgiebig messen und vor allem nicht so gut durch dieses Forum geschult werden ist da bestimmt häufiger der Griff zur Zuckerspritze nötig = mehr Verbrauch = Preis runter.
Übrigens wir haben die auch nie gebraucht.

Zitat
Nöö, fit ist noch übertrieben, päppel mich gerade mit Hühnersuppe auf....

Hünersuppe ist immer gut.

Gute Beserung und Grüße
Kerstin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am November 23, 2008, 10:55
meint Ihr die Traubenzuckerlösung zum Spritzen?
Das war trockenes Pulver (müßte TZ gewesen sein) in Fläschchen und dazu gehörte dasda (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Klistierspritze.jpg&filetimestamp=20040903094602).
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am November 23, 2008, 11:07
meint Ihr die Traubenzuckerlösung zum Spritzen?
Das war trockenes Pulver (müßte TZ gewesen sein) in Fläschchen und dazu gehörte dasda (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Klistierspritze.jpg&filetimestamp=20040903094602).

Was es alles an Steinzeitwerkzeug im Bereich DM gab.. das ist ja zum  :wech:


Viele Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am November 24, 2008, 09:18
Zitat
und dazu gehörte dasda.

Wau... sowas hatte ich bisher nur als Lösung für Verstopfung gekannt  :kreisch:
wobei schon der blose Gedanke daran reichte die Darmtätigkeit wieder in Gang zu setzen.  :wech:

Zitat
"Jemanden Zucker in den Ar... blasen"
Das das Sprichwort so einen Hintergund haben könnte hätte ich nie gedacht.

Grüße
 Kerstin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am Dezember 09, 2008, 09:45
...das wird sich Jörg zumindest gedacht haben. Heute geht es ihm schon etwas besser aber er wird noch 2 Tage durchgecheckt und erstmal hier nicht vorbeischauen können...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am Dezember 09, 2008, 11:09
Er ist schon wieder etwas besser drauf aber das soll er Euch dann selbst erzählen, wenn er wieder da ist...

Ich wollte Euch nur vorwarnen, denn 2-4 Tage Posting-Pause von Jörg fällt ja hier ruckzuck auf... ;)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Dezember 10, 2008, 11:07
Hallöchen

und Ups, na da wünsche ich Jörg mal auf jeden Fall gute Besserung

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MaKe am Dezember 10, 2008, 11:16
Hoppala,

auch wenn nichts genaues bekannt ist, wünsche ich Jörg doch schonmal eine gute Besserung!
Hoffentlich ist er bald wieder putzmunter hier!


Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Dezember 10, 2008, 12:38
So, dann hier mal die ganze Geschichte:

vorgestern abend habe ich ziemlich gemeine Bauchschmerzen bekommen. Weder Lefax (gegen Blähungen; auf Verdacht genommen, weil es sich eh nicht wie Blähungen angefühlt hat) noch Aspirin noch mein Wärmekissen konnte daran groß etwas ändern. Als ich dann mal auf Verdacht meinen Blutdruck gemessen habe lag der bei 230/130. Ich hab dann in der Nacht den ärztlichen Notdienst angerufen, der mir dann geraten hat die Feuerwehr zu holen. Die kamen dann gleich mit Notarzt, haben mir erstmal eine Infusion angelegt, etwas gegen den Blutdruck und die Schmerzen gegeben und mich mit Blaulicht ins nächste Krankenhaus gebracht. Dort kam ich erstmal auf die Intensivstation, wurde verkabelt und der Blutdruck wurde mit einem Nitro-Perfusor runtergeregelt. Als der wieder okay war waren auch die Beschwerden wieder weg. Gestern nachmittag wurde ich dann auf die Normalstation verlegt und fand es ganz sinnvoll, noch eine Nacht zur Beobachtung dazubleiben.
Die Nacht war dann ganz okay (wenn man von den beiden etwas verwirrten Bettnachbarn mal absieht) und heute wollten sie meinen Aufenthalt verlängern um eine Magenspiegelung und ein Ultraschall zu machen, evtl. noch in den nächsten Tagen eine Herzkatheter-Untersuchung. Das habe ich aber abgelehnt, weil man das ebensogut auch ambulant machen kann und ich für morgen früh schon meine Fahrkarte nach Frankfurt habe.

Laborergebnisse hab ich gesehen, da war nix besonderes. Ebenso war das EKG absolut unauffällig.

Für mich heißt das jetzt, daß ich meinen Blutdruck mal engmaschiger kontrolliere, meine Medis regelmäßiger nehme und demnächst einen Termin bei meinem HA mache, um mich mal ordentlich (und ambulant!) durchchecken zu lassen.

Daß ich mich die nächsten 2-3 Tage hier im Forum etwas rar machen werde hat nichts damit zu tun; das ist schon länger so geplant.Also nicht wundern, am Samstag komme ich wieder.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am Dezember 10, 2008, 13:09
 :o

Na, da bist Du ja mit einem blauen Auge davongekommen.

Ich wünsch Dir gute Besserung und erhol Dich gut.  :)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Dezember 10, 2008, 14:18
Das werd ich! Und als "blaues Auge" hab ich das jetzt auch verstanden. Als nächstes steht ein gründlicher Check-Up auf dem Programm
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MaKe am Dezember 10, 2008, 15:21
Hi Jörg,

freut mich dass du wieder "draussen" bist und es dir besser geht!

Nun aber nicht die Untersuchungen verschwitzen, weil ja alles wieder ok ist.... :zwinker:

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Dezember 10, 2008, 20:19
Nun aber nicht die Untersuchungen verschwitzen, weil ja alles wieder ok ist.... :zwinker:

Ganz sicher nicht. Ich hab's meiner Schwester versprochen und damit ist das so gut wie in Stein gemeisselt.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hydra am Dezember 10, 2008, 21:57
Hallo Jörg,

na das sind ja keine guten Nachrichten von dir/über dich. Ich wünsche dir gute Besserung und dass du deine Vorsätze auch wirklich umsetzt und einen gründlichen Check-up machst.

LG
Hydra
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Dezember 11, 2008, 00:59
Danke, aber ein Vorsatz war das noch, bevor ich es meiner Schwester versprochen hatte. Jetzt: Stein + Meißel =passt! :zwinker: :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Dezember 11, 2008, 11:09
Hallöchen

schön das das es dir wieder besser geht, Jörg. Und gut zu wissen das deine Schwester gut auf dich aufpasst ;) und gut das du dir vorgenommen hast deine Medis regelmässig zu nehmen.
Wünsche dir schöne Tage in Frankfurt
liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am März 20, 2009, 10:08
364, ich könnte  :kotz:, aber warte ich krieg dich  :box1:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am März 20, 2009, 10:12
 :respekt: Gib´s ihm - aber feste :ja: :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am März 20, 2009, 15:53
Alles Gute und gutes Gelingen....................................Du kriegst ihn.

Heinz-Walter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am März 21, 2009, 07:37
... vor zehn Tagen mein Server hardwaremäßig ausgefallen ist ...
... ich aus meinem Arbeitsplatz-Rechner den neuen Server geschnitzt habe ...
... zwar vorgestern meinen neuen Desktop-PC bekommen habe ...
... gestern meine SD-Karte im Händy abgeraucht ist, ich einen ROM-Update nachgezogen habe und SiDiary ned installieren ("tsamanager-Problem" ...) läßt ...

Alle Daten sind zwar noch da, aber ...

... irnkwie ist mir nur noch schlecht ...

Achso, ja ... Guten Morgen ...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am März 21, 2009, 07:43
 :trost: Andi, da kann es nur noch besser werden. Mach Dir einen schönen Tag und vergiss die beschissne Technik für heute.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am März 21, 2009, 08:05
Ach Vreni, ohne Technik plagt mich die Bindehautentzündung ...
Ich vergaß, die nächsten vier Wochen aus meinem Kalender zu streichen  :moser:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: blondine am März 21, 2009, 08:52
viele Eurer "Ergüsse" - sprich Beiträge - für mich spanische Dörfer sind.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am März 21, 2009, 09:10
@blondine,  :kratz: wie wärs, wenn Du dann einfach fragen würdest, wenn Dich ein Beitrag interessiert und Du ihn nicht verstehst? Ich weiss, dass es Dir gerne erklärt wird.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Duff Rose am März 21, 2009, 16:04
...Andi, weiß du woran das liegt?

Bei dem Wetter sollte man ich nicht mit dem PC beschäftigen.  ;D

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am März 21, 2009, 16:08
...Andi, weiß du woran das liegt?

Bei dem Wetter sollte man ich nicht mit dem PC beschäftigen.  ;D

....dann muß es bei Dir aber schneien!  ;D :staun2: :duck: :wech:

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig II am März 29, 2009, 21:17
weil?     Ich musste meine Frau in die Psyciatrie einliefern lassen    ???
Titel: Re: Wie wird der Einsatzort vom Notarzt gefunden?
Beitrag von: vreni am März 30, 2009, 07:28
 ??? Ludwig  :trost: was können wir für Dich tun?
Titel: Re: Wie wird der Einsatzort vom Notarzt gefunden?
Beitrag von: MaKe am März 30, 2009, 07:31
Wie können wir denn helfen ?  ???
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am März 30, 2009, 08:36
 :o was ist passiert?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am März 30, 2009, 12:02
Oh, shit

ich wünsche Dir, dass Du gut "über die Runden" kommst.

Liebe Grüße

Heinz-Walter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig II am März 31, 2009, 23:56
Danke an all die lieben Menschen hier! Meine Frau hatte einen kompletten Nervenzusammenbruch. Sie ist jetzt in einer Klinik wo ihr geholfen wird. Ich habe von allen Vewanden und Bekannten gesagt bekommen das dies der richtige Weg für sie ist. Das Problem liegt, meines Erachtens, bei ihren Eltern und in der Gesschichte der letzten 5 Jahre. Bei uns lief schon länger nichts mehr rund. Aber letzten Sonntag ist das richtig rausgekommen. Danke nochmal an Euch Alle!!!!!
Ihr seid mir sehr wichtig!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MaKe am April 01, 2009, 06:11
Hi Ludwig,

puh, gut dass es so abgelaufen ist  :super:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am April 01, 2009, 10:50
Dann wünsche ich ihr, daß sie jetzt die Zeit und die Kraft findet das alles mal aufzuarbeiten. Und dir die Geduld und die Ruhe sie da so zu begleiten, wie sie es annehmen kann. :knuddel:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am April 06, 2009, 09:24
Der Morgen fing sooo schön an...
Es waren vier nette Damen, die um mich rumstanden.
Die eine hielt meinen rechten Arm fest und streichelte meine Hand, eine andere den linken.
Eine drückte mir sanft den Kopf herunter und redete sanft auf mich ein, die nächste hielt mit kräftigem Druck meine Beine unten.
Der Morgen begann sooo schön - bis das Kreischen des Bohrers einsetze.....
Ein paar Sekunden später hörte ich meinen Zahnarzt laut fluchen. Der Zahn hatte sich in zwei Teile zerlegt.....
Jetzt erwarten mich die Dritten...

Pfihle Glüzze
Ditma  (http://www.cosgan.de/images/smilie/muede/p045.gif)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am April 06, 2009, 09:29
Du wirst von drei, nein! - sogar vier! - nochmal falsch: FÜNF! Arzthelferinnen betreut und jammerst? :D :wech:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MaKe am April 06, 2009, 10:01
Hi Dietmar,

falls es dich tröstet: Ich war schon am Freitag Abend beim zahnärztlichen Notdienst und bin gerade eben zu meiner "normalen" Zahnärztin.
Ich habe mal wieder an 3 Zähnen das Zahnfleisch vereitert. Sie hat mit ihrem netten Skalpell alles aufgeschnitten und den eiter raus geholt.
Also so gesehen auch nicht gerade prickelnt.

Also: Heult hier nicht so rum du Memme.....  :baeh: :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am April 06, 2009, 10:03
Ach sind wir gemein :tss:

Da - für Dietmar :ja: :zwinker:
(click to show/hide)
:duck:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MaKe am April 06, 2009, 11:33
 :lachen: :lachen: :lachen:

Dietmar, haste uns denn trotzdem noch lieb?  :'(
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am April 06, 2009, 13:08
 :poeh:
Oggy, Du kannst ja nicht mal richtig zählen....zum Festhalten hat es 4 Mädels gebraucht, die 5. als Stuhlassists saß!!!  ;D
Na, ob ich das noch mal durchgehen lasse??  :teufelchen:

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am April 06, 2009, 13:12
Hab´s editiert - nicht, dass ich Dir Deine Casanova-Abenteuer in´s falsche Licht setze :ja: :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig II am April 06, 2009, 21:18
Morgen kann ich meine Frau wieder nach Hause holen  :super:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am April 06, 2009, 21:22
Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute  :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MaKe am April 07, 2009, 04:54
Hallo Ludwig,

klasse, freut mich für dich!
Schau nur dass du dir dann nicht zu viel vornimmst. Lass dir im Zweifel lieber externe Hilfe zur Unterstützung kommen!

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 08, 2009, 21:49
 :super:
und wie geht es ihr?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig II am April 08, 2009, 22:04
Die stationäre Therapie hat gut angeschlagen, sie hat wieder neuen Lebesmut gefunden. Sie hat auch gesehen das es noch schlimmere Schicksale gibt. Jetzt muss sie weiterhin zu ambulanten Therapie und dann hoffen wir das Beste.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am April 09, 2009, 08:14
Sie hat auch gesehen das es noch schlimmere Schicksale gibt.

Das kann einen aber langfristig nicht beruhigen. Oder sollte man sich besser fühlen wenn man bei einem Unfall den kleinen Finger verloren hat, nur weil jemand anderer die ganze Hand einbüßen mußte?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig II am April 09, 2009, 09:31
Zitat
Das kann einen aber langfristig nicht beruhigen.
Wir arbeiten dran und sehn was kommt. Ich hoffe wir bekommen es einigermaßen in den Griff. Im Moment denken wir sehr positiv.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Angela am April 09, 2009, 21:19
 :super: wenn ihr das zusammen durchsteht, ist es sicher einfacher. Ich war noch nie in so einer Situation, aber ich denke es muß schon helfen, wenn man weiß man muß das nicht alleine durchstehen.
Alles Gute für euch. Und du weißt ja, wenn du Aussprache brauchst, wir sind hier.  :super:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig II am April 09, 2009, 21:21
Zitat
Und du weißt ja, wenn du Aussprache brauchst, wir sind hier.

Das weiß ich doch, danke!   :super:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juni 23, 2009, 11:12
....mir gerade die Röntgenaufnahme bestätigt hat, daß meine Kiefermetzger etliche Zahnreste einfach übersehen und mit eingenäht haben.... :heul: :mauer:

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 23, 2009, 11:16
:kreisch: :kreisch: :kreisch:
Und nu? Wieder unters Messer? :trost: Ich spendier Dir ein Schälchen Brei :ja: :wech: :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juni 23, 2009, 11:24
 :trost:  armer Dietmar , bleibt Dir aber auch nichts erspart. Dietmar,  was geschieht nun?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juni 23, 2009, 11:59
Zwei Stückchen hat mein ZA sofort gezogen, weil die schon aus dem Zahnfleisch "gewandert" waren.
Gegen erneutes Schnippeln hab ich mich energisch gewehrt - also lassen wir den Rest auch mal "wandern".
Sorgen hab ich nur vor ner Entzündung....Zumnindest weiß ich jetzt, warum die Prothesen immer noch weh tuen.... :staun:

Viele Grüße
Dietmar ...hab ich eigentlich noch irgend eine mögliche medizinische Abartigkeit oder Krankheit übersehn, beim "hier" schreien  :kratz: ?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ymir47 am Juni 23, 2009, 12:02
Moin moin!!

Mein herzliches Beileid Dietmar. Ich hab zwar auch nicht mehr allzuviele Zähne aber so schlimm wars noch nicht.
Also alles Gute!!  :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am Juni 23, 2009, 12:03
Oje, Du hast es aber auch irgendwie abonniert... :-\  :knuddel:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Juni 23, 2009, 16:24
Mensch watn schiet! Gute Besserung  :knuddel: .
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: LordBritish am Juni 23, 2009, 18:09
Hallo Dietmar,

ohh je, Du läßt aber auch kaum was aus  :trost: :knuddel:


Grüße

Markus
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Siggi©® am Juni 23, 2009, 18:48
...hab ich eigentlich noch irgend eine mögliche medizinische Abartigkeit oder Krankheit übersehn, beim "hier" schreien  :kratz: ?

ich hoffe doch wenigstens Einige  :-\

auf jedenfall gute Besserung
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juni 23, 2009, 19:40
http://www.jacquielawson.com/viewcard.asp?code=1885866324872&source=jl999 (http://www.jacquielawson.com/viewcard.asp?code=1885866324872&source=jl999)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am Juni 29, 2009, 22:24
Also Dietmar, bei welchen Metzgern warst Du denn da? Das waren ja scheinbar richtige Hanswurschte.

Ich wünsch Dir alles Gute und daß die restlichen Mienen noch alle brav von selber an die Oberfläche wandern.  :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juni 30, 2009, 05:56
...bei welchen Metzgern warst Du denn da?...
Offizielles Lehrkrankenhaus der Ruhruniversität Bochum  :patsch:

Zitat
Ich wünsch Dir alles Gute und daß die restlichen Mienen noch alle brav von selber an die Oberfläche wandern.  :ja:
...umpf pfie fie wandern!!! Hab meine Ernährung wieder auf Eiscreme umgestellt.....

Danke für Euer Händchenhalten!
Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Juni 30, 2009, 06:41
Ich wünsch Dir alles Gute und daß die restlichen Mienen noch alle brav von selber an die Oberfläche wandern.  :ja:
...umpf pfie fie wandern!!! Hab meine Ernährung wieder auf Eiscreme umgestellt.....

 :lachen:
Und jetzt biste wirklich traurig? ;D
Aber immer nur Eis macht sicherlich auch nicht glücklich :nein:
Auf das die Geschichte bald ein Ende finden möge :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juni 30, 2009, 07:10
Aber immer nur Eis macht sicherlich auch nicht glücklich :nein:
Bis mich DAS unglücklich macht, hat's noch ne Menge Sorten Zeit :ja:!
Die einzige mit der ich deswegen auf Kriegsfuß stehe ist meine Waage.....

Viele Grüße
Dietmar  ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MaKe am Juni 30, 2009, 07:41
Hi Dietmar,

du könntest doch unser Eis-Tester werden.
Berichte doch mal über die verschiedenen Geschmäcker der Sorten und wieviele BE's die benötigen.
Wäre doch ne Bereicherung für's Forum....  :lachen: :baeh:

Übrigens hat Rewe angeblich ne neue Sorte: Kokos. Schon Probiert?  :zwinker:

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am Juni 30, 2009, 12:57
Die einzige mit der ich deswegen auf Kriegsfuß stehe ist meine Waage.....

Dann nimm doch fettfreies Eis! Gibt´s denn nichts von "Du darfst"?  :gruebeln:

Obwohl... Gott sei Dank noch nicht! ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: zaqueline am Juni 30, 2009, 15:04
Ha, fettfreies Eis !
Ich hab neulich auch was gebracht. "Conchiertes" Eis einer Premium-Marke gekauft, angeblich nur 9% Fett-Anteil.
Hatte mich schon gefreut, dass da auch so wenig Kohlenhydrate drin sind, schnell BEs gerechnet, gerechnet, das Eis geschlemmt und nach
2 Stunden gewundert, das mein BZ so hoch war.

Ein paar Tage später habe ich dann noch mal auf die Nährwertangaben geschaut und gemerkt, dass ich mich in der Spalte Angaben pro 100gr. vertan hatte und vormals von mir die Werte für 100ml (!!!) berechnet waren.
 :moser:
Also noch mal das Ganze: 100gr. der selben Sorte berechnet, gespritzt, geschlemmt ... und siehe da -> BZ nach 2 Std. da wo er sein sollte.
 :ja:

Übrigens: die Sorte war Marzipan mit dunklen Schokistückchen
LECKER !
(mit etwas mehr Fett wäre es jedoch noch cremiger und besser)

Lieben Gruß,
zaqueline
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juni 30, 2009, 15:24
Dann nimm doch fettfreies Eis! Gibt´s denn nichts von "Du darfst"?  :gruebeln:

Das ist doch dann nix anderes als Wassereis! Nöö  :nein:
Höchstens mal ein Sorbet, aber da hab ich noch keine guten gefunden....Bei Pe :zensor: ny gibt es ein fettarmes Eiscreme der Line-Produklinie: Joghurt mit Pfirschsorbet, sehr frisch, sehr lecker.
Favorit ist aber La :zensor: se "Andalusische Träume", das Paket schaff ich auf ex - darf dann nur den Rest des Tages nix mehr essen :mauer:....

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 17, 2009, 14:48
...........................ich heute das erste Mal seit weit über 40 Jahren mal wieder eine heftige Mittelohrentzündung aber keinen Arzt in einer Entfernung von über 100 Km habe. Also erst mal Antibiotikum (keine Bange, ich gehe sehr sorgfältig damit um) und einmal am Tage Rotlicht..............und hier einmal jammenrn.

HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juli 17, 2009, 14:55
Autsch....das tut echt weh...erinnere mich dunkel... :kreisch:

Gute Besserung Heinz-Walter! :trost:

Lieben Gruß
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Juli 17, 2009, 15:11
gute besserung wünsch ich dir
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ymir47 am Juli 17, 2009, 15:22
Jo, HWS!!


Auch von mir gute Besserung.  :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: MaKe am Juli 17, 2009, 15:25
Auch von mir ne gute Besserung!

Rotlicht bei ner Entzündung ??  :gruebeln:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juli 17, 2009, 15:37
(http://up.picr.de/2587468.gif)

vreni

@mathias

Die Behandlung der akuten Mittelohrentzündung erfolgt über Antibiotika, abschwellende Nasentropfen, Schmerzmittel und lokale Wärmezufuhr. Diese Maßnahmen führen in der Regel innerhalb weniger Tage dazu, dass die Beschwerden abklingen.

ist also richtig  :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hydra am Juli 17, 2009, 16:35
Hallo HWS,

ich wünsche dir gute Besserung.

LG
Hydra
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 17, 2009, 17:00
Danke für Eure Anteilnahme. Eine Suche im netz hat ergeben:
Zitat
Wärmeanwendung ist aufgrund der ohnehin entzündlichen Prozesse kontraindiziert.
Zitat
Die Behandlung der akuten Mittelohrentzündung erfolgt über Antibiotika, abschwellende Nasentropfen, Schmerzmittel und lokale Wärmezufuhr. Diese Maßnahmen führen in der Regel innerhalb weniger Tage dazu, dass die Beschwerden abklingen.
Meine Erfahrung: Wärmelampe = angenehm
                          Wärmflasche = flog im hohen Bogen gegen die Wand (verstärkte Schmerzen)

Wat nu?     Lampe oder nicht Lampe, das ist hie die Frage.

Leidende Grüße

HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juli 17, 2009, 17:12
ich habs von da

http://www.onmeda.de/krankheiten/mittelohrentzuendung.html

und habs bei meinen Kindern, die beide als klein immer Mittelohrenentzündung hatten, auch so gehalten.
Später habe ich bei den ersten Anzeichen von Ohrenschmerzen, Erkältung mit (http://up.picr.de/2587802.jpg) einem schleimverflüssigendem Mittel und Gähnübungen (nicht lachen, vom Spezialisten empfohlen) in den Griff bekommen.

hws, musst wohl auf die Wirkung der Medikamente warten  :trost:.  und Unmengen trinken ist wichtig.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 17, 2009, 17:43
Also weiter mit die Lampe .................aber mehr sls meine täglichen 3 Liter schaffe ich nicht. Gähnübungen hatte ich mir selbst verordnet.

Liebe Grüße

HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: lunaiko am Juli 17, 2009, 17:45
Ich wünsche Dir auch gute Besserung.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 17, 2009, 17:45
Hallo hws,

was mir früher - Klein-Oggy hatte furchtbare Mittelohrentzündungen - immer geholfen hatte, war ein Hausmittel:

Kamillenblüten (ersatzweise Kamillentee) in einen Stoffbeutel einfüllen und in einer trockenen Pfanne erwärmen - den Beutel dann aufs Ohr legen - am besten auf ein Kopfkissen und dann das Köpfchen drauflegen - wirkt ungemein lindernd :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 17, 2009, 18:12
Habe ich gemacht mit einem Körnerkissen. ...............roch gut..............half nicht (wurde etwas schlimmer)

Trotzdem Danke an Groß-Oggy
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Cosi am Juli 17, 2009, 18:18
Hallo hws

wünsche dir auch gute Besserung  :trost:

Die meisten Ärzte empfehlen immer noch das Rotlicht, hilft aber auch nicht immer. Ich kenne welche bei denen hat Eisbeutel oder gekühltes Gelkissen geholfen, also selbst ausprobieren.

Gruß

Cosi
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 17, 2009, 19:09
nun ja - Körner haben ja von sich aus etwas weniger an etherischen Ölen... :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juli 17, 2009, 19:35
Ja, ich hätte da noch gedämpfte Zwiebeln in Säckchen mit denen meine Kinder malträtiert wurden, aber das ist wohl zu ätherisch  :wech:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: tannie1973 am Juli 17, 2009, 19:37
Hallo hws,

auch von mir alles Liebe... das sind echt schreckliche Schmerzen....

... also bei Kindern gibt man folgendes Rezept:

eine Zwiebel klein hacken, erwärmen, in ein Tuch packen, Wärme überprüfen und aufs Ohr legen. das kannst du etwa alle 2 Std wiederholen.

Die Zwiebel wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd!!

Gute Besserung  :knuddel:
Tannie
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: tannie1973 am Juli 17, 2009, 19:38
ach guck.... Vreni kennt das auch!!  :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juli 17, 2009, 19:49
ja........ klar tannie kenne ich auch Zwiebelwickel aller Art, aber wenn es eine ausgewachsene Mittelohrentzündung ist wirkt wirklich nur noch Antibiotica, leider........... meine Erfahrung.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 17, 2009, 22:34
Ich halte mich an Antibioticum,Rotlicht, Schmerzmittel (Opiatbasis)
mal schaun, wie's morgen ist.
Vielen, vielen Dank für Eure liebe Hilfe
Heinz-Walter
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 18, 2009, 12:05
Eure Hilfe hat es gebracht   -   heute nur noch "normale" Ohrenschmerzen.

Danke
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juli 18, 2009, 14:15
ist wohl eher das Antibiotica, das wirkt  :), nicht zu früh absetzen und weiterhin gute Besserung  :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Juli 18, 2009, 16:59
... es hier immer noch regnet.

Seit "gefühlten" 6 Wochen kann ich nur noch mit Schwimmflügel meinem Bogensport nachgehen ...  :moser: :mauer:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 18, 2009, 17:01
Also nicht Robin, sondern Robbe-Hood :gruebeln: :duck: :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ymir47 am Juli 18, 2009, 17:03
... es hier immer noch regnet.

Seit "gefühlten" 6 Wochen kann ich nur noch mit Schwimmflügel meinem Bogensport nachgehen ...  :moser: :mauer:

Vielleicht solltest Du mal über ´ne neue Disziplin nachdenken, Unterwasserbogenschiessen!!  :wech:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 18, 2009, 17:06
...ist das nicht harpunieren? :wech: :hauen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Juli 25, 2009, 16:54
... ich tierische Angst um eine Freundin habe....

hab echte reale Angst das sie sich was angetan hat.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am April 21, 2010, 18:10
mich vorgestern irgend ein blödes Viiiech gebissen oder gestochen hat und ich seit gesten Abend an der doofen Krücke humple  :-\

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am April 22, 2010, 14:07
Hallo

 <knuddeldichmal> , hört sich ja nicht so gut an, was hat dich denn so gebissen oder gestochen, dass du deswegen an Krücken gehen musst ? Gute Besserung und

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am April 22, 2010, 15:18
Danke Vera,
keine Ahnung was es war, am nächsten Morgen hatte ich am Knöchel 2 kleine Einstichstellen entdeckt welche aber nur leicht juckten, im laufe des Tages verschwand das jucken aber dafür fing es an zu brennen und anzuschwellen. Dickschädlich wie ich war bin ich dann auch noch die Hunderunde mit gelaufen und da wurde es immer unangenehmer als wir dann zu hause waren konnte ich nicht mehr auftreten, ein Tag auf dem Hintern sitzen ist wie Folter  :mauer:, hab aber  brav gekühlt und hochgelegt und heute geht es schon wider etwas besser an Hunderunde ist aber noch nicht zu denken und immer noch fast reiner PC-Dienst :-\. Wenn es sich weiter so bessert wird´s zum Wochenende wieder werden, bloss gut.
Grüße
Kerstin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moni1974 am Mai 22, 2010, 22:24
...ich schon wieder Schlafstörungen habe und dadurch tagsüber ewig müde bin.
Die Kaffeeindustrie kann bald von  mir alleine existieren.
 :kaffee:

Meine Augenränder reichen bis zum Jochbein :-\
und mein Selbstmitleid geht mir  schon selbst auf den Keks :kotz:

Hat mal Jemand einen Tipp ? Vielleicht ein Hausmittel?

Gähnende Grüße Moni
 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Mai 22, 2010, 22:45
Hat mal Jemand einen Tipp ? Vielleicht ein Hausmittel?

Weißbier  :kratz:
Danach kann ich immer recht gut schlafen :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Mai 23, 2010, 07:49
Hallo Moni

 das Gefühl kenne ich :( , wenn man nicht schlafen kann, geht alles andere auch nicht.
 Ich kenne nicht den Grund für deine Schlafstörungen, mein erster Tip wäre also, schauen woher die kommen und möglichst die Ursache dafür beseitigen.
Ansonsten Johanniskrauttee trinken, morgens und abends eine Tasse
liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Mai 23, 2010, 07:59
Guten Morgen (?), Moni!

Hoffe Du hast etwas besser schlafen können?? Also noch jemand, der Moonstruck ist  :(
Ich nehm die Tage um Vollmond ne halbe Zopiclon. Mir hilft es.
Johanneskraut gehört schon in die Richtung der Psychopharmaka.
Bier ist auch kein Allheilmittel....aber eine Flasche lauwarmes Starkbier (Doppelbock) auf der Bettkante hilft sehr, wenn Du mit dem Alkohol keine Probleme hast.
Ansonsten: geh bitte zu einem Doc ( Neuro- , Pschodoc) und laß die Ursachen abklären....
Schlafmangel ist grausam!  >:(

Lieben Gruß
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moni1974 am Mai 23, 2010, 10:34
Guten Morgen Ihr alle!
Danke für eure Tipps.Heute war es o.k.(Für meine Verhältnisse)
eine Zeitlang haben die anderen meine Gähner pro Stunde gezählt ;D und ich habe meine Mails morgens um 4 beantwortet.
Beim Arzt war ich schon ,aber nach 4 Wochen Chemiekeule hab ich mir gedacht,dass es das auch nicht sein kann.
Deswegen suche ich nach Alternativen.

@ diotmari: Also kannst Du Dir vorstellen,wie sehr ich den Vollmond hasse .... :mauer:

L G Moni

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Mai 23, 2010, 16:48
@ diotmari: Also kannst Du Dir vorstellen,wie sehr ich den Vollmond hasse .... :mauer:

:ja:   >:(  :boese:  :staun: :ja:

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am Mai 23, 2010, 19:17
Hallo Moni,
als Hausmittel kenne ich auf Anhieb nur Baldrian und warmes Zucker-Bier,  letzeres währe für Dich als ND ja auch kein Problem.
Zitat
ich habe meine Mails morgens um 4 beantwortet
Alle Achtung da wäre ich den ganzen Tag nicht zu gebrauchen :einschlaf:, da Paula vor einigen Tagen mal wieder eine OP hatte habe ich die letzten Nächte auch nur mit einem Auge geschlafen aber ich hab wenigstens.

Grüße
Kerstin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Mai 23, 2010, 20:23
Hallo

.......
Johanneskraut gehört schon in die Richtung der Psychopharmaka.....

Jo aber eher in höheren Dosen,und dann sind das auch Tabletten, und selbst dann ist es auch noch ein "sanftes" Mittel. Als Tee ist die Dosierung eher sehr niedrig.

liebe Grüsse Vera

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moni1974 am Mai 23, 2010, 20:31
Hallo Moni,
als Hausmittel kenne ich auf Anhieb nur Baldrian und warmes Zucker-Bier,  letzeres währe für Dich als ND ja auch kein Problem.
Zitat
ich habe meine Mails morgens um 4 beantwortet
Alle Achtung da wäre ich den ganzen Tag nicht zu gebrauchen :einschlaf:, da Paula vor einigen Tagen mal wieder eine OP hatte habe ich die letzten Nächte auch nur mit einem Auge geschlafen aber ich hab wenigstens.

Grüße
Kerstin

Na ja Kerstin ,mit  :kaffee: und ca. einem kilo Concealer ( Abdeckkosmetik für Augenränder) gings dann. :rotwerd:
Ich denke ich teste mal das ein oder andere .Und dann schauen wir mal.

Liebe Grüße Moni
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Mai 25, 2010, 08:46
Hat mal Jemand einen Tipp ? Vielleicht ein Hausmittel?
Da ich Jahrelang Schlafstörungen hatte, habe ich mich einer Heilpraktikerin anvertraut (eine Bekannte von mir):
Ich kann zum einen Amber empfehlen. Als 2ten Schritt erhiellt ich dann ein Mittelchen gespritzt (welches könnte ich nachfragen) und dann noch eine beruhigende Gutenachtgeschichte zum selber erzählen um einzuschlafen :super:

Seit dem bin ich Tagsüber wacher.

Wachsame Grüße
Archchancellor
´interessantes und unnützes Wissen:   Wenn ein Gorilla die Zunge herausstreckt, heisst das, er ist ärgerlich.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moni1974 am Mai 25, 2010, 09:10
Danke mit Amber und Geschichte könnte ich mich anfreunden. Und wenn das alles nicht hilft ,dann spreche ich noch einmal
mit meinem Mann hierüber-ein Stückchen habe ich schon-mit Besitzurkunde[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=2BfGnTdPLTA[/youtube]


Liebe Grüße Moni

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 14, 2010, 22:06
...........weil doch heute Nachmittag mir Wohnzimmer eine Schwalbe auf den Kopf geschi.... (Gott sei Dank - haarloser Kopf.)
Adeus
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moni1974 am Juli 14, 2010, 22:56
Oh,das ist  unangenehm.
Aber wieso im Wohnzimmer?
Hat die sich ein bißchen verflogen?


Liebe Grüße Moni
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 15, 2010, 06:24
...........weil doch heute Nachmittag mir Wohnzimmer eine Schwalbe auf den Kopf geschi.... (Gott sei Dank - haarloser Kopf.)
Meine Oma hat immer gesagt, dass das Glück bringt :ja: :D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 15, 2010, 11:17
Wir haben hier so an die 10 Nester auf der Terrasse und ab und zu wird das Innere des Hauses ab und zu nach Nistmöglichkeiten durchsucht.
Adeus
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Juli 15, 2010, 11:48
....kann man die nicht braten?  ;D :duck: :wech:

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 15, 2010, 14:09
Durch meine Gehbehinderung bin ich nicht schnell genug mit der Pfanne hinter denen her. Außerdem sind die sehr beschäftigt, uns die Mücken vom Pelz zu halten.
Adeus
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 15, 2010, 14:11
... und wenn Du Ihnen ein Pseudo-Nest im Ofen bastelst :kratz: :duck: :D
(bin schon wieder artig :ja: :D )
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am Juli 15, 2010, 16:48
Hallo Heinz-Walther,
ein altes Sprichwort "wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen"
Zitat
Außerdem sind die sehr beschäftigt, uns die Mücken vom Pelz zu halten.
da hat die Angelegenheit doch auch was Praktisches, was halten denn Eure Hunde von diesen Untermietern, unser Gysmo würde zur wilden Jagt blasen und wir könnten die Einrichtung abschreiben  ;D
Wie währe es denn mit so einem Hütchen aus Zeitungspapier wie man es früher beim malern benutzt hat?  :duck:
Grüße
Kerstin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juli 15, 2010, 17:25
 :trost: HWs mich hat so einmal eine Möwe erwischt aber ich mit Haaren, war ziemlich eklig  :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: hws am Juli 15, 2010, 17:48
Die Hunde interessieren sich nicht dafür. Eben beobachtete ich eine Schwalbe, die ungf. 20 - 30 cm an einer Hundeschnauze vorbeiflog. Interessierte sich niemand dafür.
Adeus
HWS
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am Juli 16, 2010, 13:21
Hallo Heinz-Walther,
Zitat
die ungf. 20 - 30 cm an einer Hundeschnauze vorbeiflog
im Normalfall ist ja Gysmo sehr faul aber bei allem was Federn hat erwacht sein Jagdtrieb, vor ca. 2 Wochen ist er beim spazieren plötzlich in die Büsche gesprungen und kam mit ner Amsel zurück :-\ keine Ahnung wie er die erspäht hat und warum das deppern Teil nicht weggeflattert ist.
Grüße
Kerstin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Juli 18, 2010, 18:29
Hallo

Amseln sind Nestflüchter, das heisst die verlassen das Nest bevor sie richtig fliegen können, die flattern zwar wie wild rum, kommen nach einer Weile auch ein Stück vom Boden weg, aber fliegen kann man nicht wirklich dazu sagen, und meist reicht die Kraft noch nicht für längere Strecken. So sind junge Amseln eine leichte Beute für Katzten/ Eichhörnchen/ Hunde/ Marder und was sonst noch so an Raubtieren bei uns kreucht und fleucht.

Liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am Juli 18, 2010, 21:01
Hallo Vera,
ich hoffe das Mamma Amsel Ihr Nest nicht 1m vom Fußweg baut, und das Teil sah auch ganz schön Ausgewachsen aus.
Grüße
Kerstin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mari am Juli 18, 2010, 21:16
Ich fühle mich scheiße, weil ich heute 8 km im Stau stand und mein Auto nun in der Werkstatt steht und auf Reparatur eines noch unbekannten Defekts wartet..
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig II am Juli 18, 2010, 22:15
Ich fühle mich nur noch super weil wir ein richtig tolles FORUMSTREFFEN hatten. Danke an alle   :super:   :banane:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mari am Juli 18, 2010, 22:19
Kommt das dann nicht eher zu dem Thema "Ich fühle mich heute richtig gut, weil..."? Naja egal..verzeihung, be mieser Laune hab ich an allem was zu meckern..
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: unknown am Juli 18, 2010, 22:20
Hallo Mari,

Ich fühle mich scheiße, weil ich heute 8 km im Stau stand und mein Auto nun in der Werkstatt steht und auf Reparatur eines noch unbekannten Defekts wartet..

Wenn es ein bekannter Defekt wäre könnte das ja jeder. :daumenrunter: Die Herausforderung sind doch die unbekannten Defekte  :super: :knuddel:
Wie hat sich der Defekt den gezeigt?  :gruebeln:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Juli 18, 2010, 22:24
Kommt das dann nicht eher zu dem Thema "Ich fühle mich heute richtig gut, weil..."?

Eichentlich schon :ja:

Naja egal..verzeihung, be mieser Laune hab ich an allem was zu meckern..

Hier aber dafür mit Treffer  :rotwerd:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mari am Juli 18, 2010, 22:24
Kontrollleuchte ging an und Auto bewegt sich wie nen Pferd xD Hotte hüüüü >< Naja also beim Gas geben geht die Drehzahl normal hoch, aber es kommt vor, dass, obwohl man weiter Gas gibt, der Drehzahlmesser einfach abfällt, also das auto auch langsamer wird, bis es plötzlich 'n Ruck gibt und das Auto wieder beschleunigt. Das ruckelt dann so lustig, weil der Drehzahlmesser so springt, fällt ab, steigt, fällt ab, steigt...hüüü ich kam mir echt vor wie auf nem Pferd mein Kopf ging vor, zurück, vor, zurück..
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 19, 2010, 06:54
Moin
Hört sich nach Dreck im Tank bzw. in den Leitungen an :D Wie alt ist das Pferdchen denn? :kratz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mari am Juli 19, 2010, 13:17
Es ist kein Dreck :-\ Der Gaul ist 3 1/2 Jahre und Freund hat eben von der Arbeit angerufen und mir erzählt, dass mein Auto kapuut ist (ach ne, das hätte ich ja nicht gedacht..) Er hat mir auch gesagt was kaputt ist, aber ich hab ihn schlecht verstanden am Tele, auf jeden Fall soll das gute Teil ungefähr 300€ kosten..Zum Glück habe ich es erst im Mai diesen Jahres gekauft und ich habe so eine Versicherung abgeschlossen, sodass ich das nicht bezahlen muss.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Juli 19, 2010, 13:22
Zitat von: Paula´s Frauchen link=topic=2305.msg245256#msg245256
... kam mit ner Amsel zurück :-\ keine Ahnung wie er die erspäht hat und warum das deppern Teil nicht weggeflattert ist.
Weil es ein Hund und keine Katze war :wech:

Archchancellor
interessantes und unnützes Wissen:    Das Hauptexportprodukt von Nauru, einem Inselstaat im westlichen Pazifik, ist Guano (Vogeldung).
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Juli 19, 2010, 22:21
Hallo

@ Kerstin
ja die sind schon recht gross, die jungen Amseln. ich weiss ja nicht wie weit das Gebüsch vom Fussweg weg war, aber die schlausten sind diese jungen Amseln jedenfalls nicht :).

Liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mari am Juli 29, 2010, 19:29
...ich morgen so viel arbeiten muss und so eine kurze Mittagspause habe..Musste ich bisher noch nie..unverschämtheit. Entweder habe ich Freitag vormittag gearbeitet und hatte dann bis Montag frei oder ich durfte Freitag ausschlafen und musste Nachmittags und Samstags vormittags. Morgen muss ich vor- und nachmittag UND Samstag...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Andi am Juli 29, 2010, 21:09
Morgen muss ich vor- und nachmittag UND Samstag...

Oha, dann wird das Wochenende aber recht kurz  :daumenrunter:
Bei uns in der Firma haben wir das dann so eingeführt, daß wir im Nachgang am Montag auf Gleitzeitbasis freigenommen haben. Dann war das Wochenende wenigstens nicht so anstrengend  :hmm:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Labellotom am August 15, 2010, 18:56
... ich nun seit 14:15 einen BZ von 256 bis jetzt mit 12IE Novorapid "schon" auf 208 senken konnte  :heul::heul::heul:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mari am August 15, 2010, 20:37
Glückwunsch ^^
Ich kriege meinen BZ seit Tagen nicht runter, dümpel seit ner Woche so bei 250-380 rum ^^. Spritze ich morgens meine 3 IE um von 250 runter zu kommen und habe mittags trotzdem noch 268 xD..... :'(
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Labellotom am August 15, 2010, 21:08
Jo, solche Werte sind mir auch noch sehr bekannt. Ich beschäftige mich ja erst seit Anf. Juli wieder intensiv mit meinem DM und da sind solche Werte zum Glück sehr selten geworden.
Ist halt nur "frustrierend", wenn man Korrektur spritzt und der Wert erst mal noch mehr ansteigt und man(n) keine Erklärung finden kann und für eigentlich 3,5IE Korrektur (was sonst klappt) heut mehr als das 4 fache braucht...

Aber das Jammern nutzt ja nix. Nur hab ich mich deswegen heut mal schei...be gefühlt.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am August 16, 2010, 09:13
Glückwunsch ^^
Ich kriege meinen BZ seit Tagen nicht runter, dümpel seit ner Woche so bei 250-380 rum ^^. Spritze ich morgens meine 3 IE um von 250 runter zu kommen und habe mittags trotzdem noch 268 xD..... :'(

Hallo Mari,
 
das ist eigentlich völlig normal, denn Dein Körper hat sich über eine lange Zeit an den hohen Blutzuckerspiegel gewöhnt und deswegen brauchst Du jetzt einfach mehr Insulin zum Korrigieren, als das bei normaler Lage der Fall war (Stichwort: "Resistenz").
 
In solchen Situationen hilft leider nur mehr Insulin als sonst (und immer oft messen) und auch etwas Extra-Bewegung könnte hilfreich sein, dann aber aufpassen: Denn viel Insulin, das augenscheinlich nicht ausreicht, den BZ nach unten zu bringen in Kombination mit zusätzlicher Bewegung könnte dann doch auch zu einer Hypo führen!
 
Also vielleicht einfach mal versuchen einen zusätzlichen "Spaziergang" einzulegen (und dafür dann Extra-BEs und Messgerät einpacken!) und jetzt einfach grundsätzlich weiter (engmaschig) messen und korrigieren.
 
Ganz toll ist jedenfalls, dass Du überhaupt häufiger gemessen und versucht hast zu korrigieren! Das ist schon mal mehr als die halbe Miete!! Irgendwann gehen dann auch Deine Werte wieder runter. Einfach am Ball bleiben jetzt - das wird schon!! :super:
 
Viele Grüße, Alf.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mari am August 16, 2010, 15:34
Ich habe aber keine Bock am Ball zu bleiben, weils eh nichts bringt! Mein Körper hat sich NICHT an die hohen Werte gewohnt, es war ja nicht so, dass ich zwei Jahre lange dauernd über 200 war. Es gab ja auch mal Tage, da habe ich gemessen, der Wert war hoch, ich habe korrigiert und bei der nächsten Messung war er optimal. Das ging die ganze Zeit gut, nur eben die letzten zwei Wochen nicht mehr, was weiß ich, warum auf einmal :-\
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am August 16, 2010, 15:49
Ein höherer Korrekturbedarf stellt sich nicht erst nach 2 Jahren ein, sondern kann sich nach wenigen Tagen gebildet haben... (Stichwort Up-/Down-Regulation).
 
Zu dem anderen kann ich nicht mehr sagen, das musst Du selbst wissen und entscheiden...ist aber schade.
 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Oktober 12, 2010, 10:52
....ich gerade mit Pauken und Trompeten durch die Nervenleitmessung gerasselt bin.
Kalauer vom Doc: "....sind Sie sicher, daß Sie Ihre Beine mitgebracht haben?"
Jetzt MRT, der Neuro tippt auf die LWS....Nee, is klar - super...... :-\
 :moser:

Viele moppernde Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am Oktober 12, 2010, 11:03
Hallo Dietmar,
Schei... Krankheiten, lass Dich :knuddel:

Wie sagt ein Bekannter von mir immer "Kopf hoch auch wenn der Hals dreckig ist"

Grüße
Kerstin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moni1974 am Oktober 12, 2010, 11:05
Hallo Dietmar   :trost:



Auch von mir einmal :knuddel:


Liebe Grüße Moni
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hydra am Oktober 12, 2010, 19:49
 :trost:

Ach Dietmar, das sind ja keine guten Nachrichten.

LG
Hydra
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Ludwig II am Oktober 12, 2010, 23:50
Ich muß seit Donnerstag wieder Protaphane spritzen, hatte gut 4 jahre keine Medikation  :moser:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am Oktober 13, 2010, 00:41
Hallo Dietmar,

mein Doc hat mir 1997 geraten, im Zirkus über glühende Kohlen zu laufen...

Grüsse
Ralf
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: diotmari am Oktober 13, 2010, 07:46
 :kratz: ....und..?? :gruebeln:
Verrätst Du mir auch, was es gebracht hat?

Viele Grüße
Dietmar
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Archchancellor am Oktober 13, 2010, 09:29
eine heiße 'Sohle :wech:

Archchancellor
interessantes und unnützes Wissen:    Es ist unmöglich, mit offenen Augen zu niesen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Oktober 13, 2010, 11:26
eine heiße 'Sohle :wech:

 :lachen:

Zitat
interessantes und unnützes Wissen:    Es ist unmöglich, mit offenen Augen zu niesen.

Deine neuen Signaturen finde ich manchmal echt Klasse. Ich würde nie nach sowas googlen, aber das mal zu lesen ist wirklich interessant! :super:

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am Oktober 13, 2010, 11:43
:kratz: ....und..?? :gruebeln:
Verrätst Du mir auch, was es gebracht hat?


Ich hab´s sein lassen... Zirkus habe ich auch so schon genug im Leben und die Kohle verdiene ich mir lieber auf kühlere Art... ;D

Grüsse
Ralf
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Oktober 22, 2010, 11:15
:boese: Ich fühle mich heute besch...eiden, :boese:  weil ... meine liebe KK keine Zuzahlungsbefreiung ab dem 01.01.2011 mehr ausstellt :mauer:  :sauer:

Frage: :kratz:  Wieviel muss ich eigentlich zuzahlen, wenn mir 5 × Medikament X auf einem Rezept mit einer Zuzahlung von 10 Euro je Packung verordnet wird :kratz: 10 oder 50 Euro? :kratz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Scrat am Oktober 22, 2010, 13:50
Zitat
weil ... meine liebe KK keine Zuzahlungsbefreiung ab dem 01.01.2011 mehr ausstellt
Kindergarten wird doch KG und nicht KK abgekürzt! Dafür gibt es doch gar keinen Grund... mir fällt zumindest keiner ein!  ???
Und zu deiner Frage: 50 €, denn bei 5 Rezepten würdest du auch 50 € zahlen (in der Festlegung steht "pro / für 1 Medikament")
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: unknown am Oktober 22, 2010, 14:16
Zitat
weil ... meine liebe KK keine Zuzahlungsbefreiung ab dem 01.01.2011 mehr ausstellt
Kindergarten wird doch KG und nicht KK abgekürzt! Dafür gibt es doch gar keinen Grund... mir fällt zumindest keiner ein!  ???
Und zu deiner Frage: 50 €, denn bei 5 Rezepten würdest du auch 50 € zahlen (in der Festlegung steht "pro / für 1 Medikament")

Nicht zwingend. Man muss das z. B. auch bei Kathern die Regel das man die 10 Euro maximal im Monat, d. h. 30 Euro im Quartal zahlen musse.

Oggy: Du kanst ja mal ein paar Apotheken deines Vertrauens abfragen. :-D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Oktober 22, 2010, 14:35
:moser:  Klar - Apo´s meines Vertrauens :tss: Wo nur? :nixweiss:
Elender :zensor: :zensor: :zensor: dreck! :sauer:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Rumpelpumpel am Oktober 22, 2010, 14:39
Ich fühl mich auch sehr bescheiden, weil mich noch immer die Migräne nicht losgelassen hat.......
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Oktober 22, 2010, 15:42
:moser:  Klar - Apo´s meines Vertrauens :tss: Wo nur? :nixweiss:

Doc Morris.
In eine normale Apo gehe ich nur noch, wenn es schnell gehen muß. Ansonsten bestelle ich per Rezept bei DM, weil ich da ganz gewaltig spare bei der Zuzahlung (http://www.docmorris.de/service/unser-angebot-ihre-vorteile/rezeptbonus)

Nur die Lieferung kann schon mal ein paar Tage dauern (vom Absenden des Rezepts bis das Paket ankommt), daher sollte man alles was heute oder morgen schon da sein sollte bei der Vor-Ort-Apo holen.

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Mari am November 04, 2010, 12:59
... mein Kumpel heute wieder fahren musste, der war zu Besuch....
...ich Sachen gemacht habe, die man nicht machen sollte. :patsch:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 09:56
mal wieder hochhol...

ich fühl mich bescheiden weil...
... ich seit gestern probs mit dem zucker hab
... ich seit um 3.00 über 200 bin
... ich spritze wie verrückt und der BZ nicht wirklich sinkt
... ich tierisch hunger hab aber angst hab was zu essen weil dann der BZ wieder hochgeht
... ich deswegen nur noch heulen könnte
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 10:05
ketone schon getestet?? dann doppelte menge korrektur und viel viel trinken
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 10:15
keton nicht gemessen... (ehrlich - nicht schlagen - wüßte nicht wie)
trinken, bis jetzt schon 1 kaffee + 1l  mineralwasser

juhuuu endlich 163 BZ *G* ich "darf" ein joghurt mit beeren essen (das seit 2 stunden neben mir steht und nach mir schreit und vom frozen joghurt zum normalen wurde :P)

wegen korrektur (eigentlich 40er Korrekturwert zur info)

03.00 - BZ 297 - 5 IE
07.00 - BZ 215 - 5 IE (3 Gupf + 2 IE Korrektur)
08.00 - BZ 250 (nix gemacht, man soll nicht in ein wirkendes Dings eingreifen)
09.00 - BZ 229 (wirkt ja noch von dem von 7.00 her...)
10.00 - BZ 163 - 7 IE (3 BE - 5 IE + 1 IE Essen + 1 IE Korrektur)

Wir warten weiterhin gespannt wie der Tag endet^^
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 10:32
urin, teststreifen, eintauchen, ne minute warten. Ketontest gemacht...
bei sowas soll man meines wissens 1l in der Stunde trinken dass alles ausgeschwemmt wird, also wär das da a bissl wenig gewesen.
hast du normalinsulin oder analog?? zu viel messen bringt au nix, da machst di nur selber fertig und im allgemeinen musst halt wirklich langsam anfangen mit dem essensauslasstest...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 10:43
mone, wegen em test haben wir ja schon geredet... ich hab bald ärztin, also check ich das so ab...

1 l in ner guten stunde trinken ist imho nicht grad wenig, komm ja eh auf die 5-6 l pro tag pures wasser

naja wie soll ich sonst wissen wann ich nen "gscheiten" wert hab wenn ich nicht messe und im stundentackt ist imho nicht arg...  7 war für den gupf
8 weil ich da sowieso langzeit nehme
und dann 9 + 10 ist imho nicht arg wenn ich endlich was essen will und ich schon grantig werde vor hunger und stress... keine gute kombi.

diese teststreifen werd ich mir wohl besorgen müssen, ist mir bis jetzt noch von keinem der diabetikerärzte empfohlen worden.

egal, so beschienen fühl ich mich grad nimma, da magen wenigstens was zu tun hat jetzt mal
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 11:00
ja aber der arzt wird dich doch auch als erstes fraen ob dein basisinsulin passt, dass musst du doch so oder so machen, das kann dir keiner abnehmen...

nach 1 stunde messen weisst def noch nicht ob du dann wenn das insulin aufhört zu wirken wieder nen normalen wert hast... da setzt dich doch selber unter druck und stress kann sich ja auch auf den zucker auswirken, wart lieber min. 2 Stunden bis zur nächsten messung. tun kannst ja eh nix ausser dich verrückt machen
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 11:26
mein arzt hat mir mein basisinsulin verschrieben, der hat mich nicht gefragt ob es passt, er hat "bestimmt" was passt. was jetzt passieren wird kann ich niht sagen, denn ich weiß es einfach nicht.

sorry aber ich soll messen bevor ich was esse und insulin spritze. also muß ich messen... und wenn mir schon schlecht ist vor hunger, dann muß ich doch wissen ob ich in nen wert komme wo die unterzuckerung bei mir anfängt... oder?

stress ist bei mir sowieso dauerfaktor, also sollte es da eh nix mehr ändern, eher wenn mal keiner ist. jetzt wart ich ja sowieso die "blöden" 3 stunden ab bis ich wieder was essen darf und das obwohl mein magen knurrt...

also 7.00 war klar, 8.00 war auch klar, 9.00 auch weil ich wissen will ob der morgengupf+senkspritzung gunktonierrte, 10.00 weil da sollte 7.00 fertig sein, also auch klar, warum ist es dann zuviel?

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 12:09
also sorry i weiß ja net aber wenn mir ein arzt ein basisinsulin gibt und dann net mal überprüft ob es passt dann würd i mir an die stirn tippen und mir nen neuen arzt suchen??!! Also bei mir tut sich 1 stunde nach der korrektur no net wirklich viel, eher nach 2 stunden. Was bring es dir wenn du nach ner stunde schon misst u dich fertig machst wenn sich net viel getan hat. Insulin wirkt länger als ne stunde. Und du sollst net in ein wirkendes profil reinkorrigieren. Wenn dir aber einfällt das du doch noch was essen willst dann kannst du das doch tun. Das ist ein bolus, keine korrektur. Und zu guter letzt; sorry für meine schreibweise aber ich tipp übers handy :)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 12:52
cool, wer schenkt mir so ein handy? *G*

nochmals mone, ich hab ein jahr nix gemacht, davor hats funktioniert (irgendwie, wenn ich mich gehalten habe). ich spritz seit knapp 2 jahren. ich geb an meinen fehlern sicherlich nicht ner ärztin die schuld die alles versuchte um mich zu halten, die mich aufbaute, die auf meine umstände rücksicht nahm, die versuchte so gut es geht noch soviel es geht aus mir herauszukitzeln.

nochmals...

7.00 - gutenmorgengupf (ich lass das glaub ich lieber, hilft ja eh nix und wenn ich ne stunde dannach esse wirds ja eh nicht akzeptiert)
8.00 - langzeitinsulin und die hoffnung das ich mit dem gupf soweit bin das ich wenigstens den gleichen ausgangswert habe um essen zu können
9.00 - chek ob der gupf von 7.00 geholfen hat (das wären 2 std. u lt dir okay)
10.00 - hunger, schlecht sein, agro (was jetzt auch wieder kommt) tränenspiegel unterkannte oberlied und am liebsten würd ich den scheiß hinschmeissen

ich hab doch um 3.00 - 7.00 - 10.00 gespritzt... also in kein wirkendes profil ... und nein, bei einem wert von 250 ess ich nix wenn ich die ganze zeit schon probleme hab den zucker hinunterzubekommen. dann schieß ich ihn doch nicht freiwillig hoch und da ich leider im büro bin und nicht einfach so einkaufen gehen kann muß ich mit dem vorlieb nehmen was ich da hab... obst mit joghurt, obst, schoggi, nudeln

mir wurde in den schulungen gesagt das die wirkdauer von novorapid 3 std. ist, also passen die spritzabstände.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 13:10
dann kauf dir halt net sachen wir schoki obst und nudeln sondern was ohne BE, is zwar extrem wenig anscheinend mittlerweile geworden, aber gibts doch tatsächlich noch. Dann kauf dir Gemüse oder sonst was un hau rein.

du spritzt seit 2 Jahren, ok. Aber man muss doch trotzdem mal testen ob das Basalinsulin so stimmt. und auch wenn es nur ein Jahr her ist dass du nix gemacht hast, kann sich dein körper trotzdem umstellen und alles wieder ändern. Und auch deine ärztin sollte normalerweise sagen nachdem du dort warst du sollst nen essensauslasstest machen und das machst du dann auch alleine, da sitzt sie nicht daneben und hält händchen...

ich mein gut, ich bin bei weitem kein profi und ich hab auch viel scheiss gemacht mit meinem Diabetes aber trotzdem muss man doch a bissl diszipliniert sein, auch wenn mans nicht will. Ehrlich Hut ab, dass du nichts isst bei den Werten, aber du musst dich wirklich auch mal in den Griff kriegen mit dem nachts essen, auch in der arbeit, ok, du hast dauernd stress, aber ich wage zu behaupten, dass 80% der Menschen im Dauerstress sind...

mit deinem gutenmorgendings hab ich gar keine Ahnung, brauch ich nicht. Aber auch wenn du dir um 07:00 korrektur gibst, insulin is insulin, da brauchst doch net nach ner stunde schon schauen obs passt... oder? seh ich das falsch? klär mich auf wenn ich nen schmarrn erzähl.

und nachts korrekturen sind ja ok, hast du in der Zeit auch wirklich nichts gegessen? wenn nein, dann muss doch def. dein Langzeitinsulin net stimmen, erzähl mir was willst, und die teststreifen find ich sollt ma auf jeden Fall daheim haben
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 13:17
entschuldigt alles.... ich meld mich wieder wenn ich bei der ärztin war.. bis dann wann
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 13:23
da gibts doch nichts zu entschuldigen, du hast nach hilfe gefragt und man versucht dir die hilfe zu geben, ich kann nur von meinen Erfahrungen reden.
Wenn jemand dir net helfen will, wird er dir nicht antworten, aber dann wenn dir eine Antwort nicht passt, einen Abgang mit "entschuldigt alles" machen find i a bissl arg dramatisch sorry.
Es will dich hier bestimmt keiner ärgern
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Mai 04, 2011, 20:28
@ Twen: Morgen ist ein neuer Tag. Glaub an dich!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 21:08
@ Twen: Morgen ist ein neuer Tag. Glaub an dich!

Gela, versuch ich und mach ich - irgendwie


@Mone, sorry das ich erst jetzt wirklich antworten kann.
das war imho nicht dramatisch, dramatisch kann viel ärger sein, das war hm... ein wenig konfuss, hysterisch, heulend, generft von gott und der welt, aber vor allem davon generft das ich damit nicht - in ruhe - umgehen kann.
aber ich seh etwas, die hilfestellungen von euch - die sicherlich sehr gut gemeint sind - bringen mir derzeit nichts, denn ich schaff es nicht. ich will auch nicht jetzt noch gravierend was ändern bevor ich zur ärztin gehe. es ist "nur" noch ein monat bis dahin. es stehen schon etliche fragen, ideen auf dem zettel für die besprechung (auch die tests etc).

es ist einfach alles zuviel. und irgendwie dreh ich mich im kreis und beis mich in den schwanz. ich versuche alles zu ändern, aber ich schaff es nicht, dreh mich nur noch um das thema. versuche zu erklären was falsch läuft und ihr gebt tips, die ich aber zum großteil so nicht schaffe und fühl mich - weil ich es nicht schaffe - wie die totale versagerin. es ist leicht zu sagen ich soll aufhören zu essen in der nacht. was glaubt ihr wie gern ich das machen würde? nur wenn ich dabei nicht wach bin, bei gott ich würd sogern damit aufhören.  :sad1:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 21:18
gib einfach net auf. Ich versteh dich so gut. Aber ich halt mi an jedem guten wert fest den i hab. Tschakaaa! Aber mit deinem nachts essen solltest du dir vielleicht mal hilfe suchen, du tust das ja bestimmt net weil du so verfressen bist sondern aus bestimmten gründen denk i und die sollte man vielleicht erforschen. Und ein psychologe is niemand wo die totalen psychos rumhocken. Ganz bestimmt net. Aber i denk dauernd mit solchen werten aufwachen auf dauer is bestimmt au net so toll und kann einen schon deprimieren
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 21:31
genau das ist es mone, es ist deprimierend, es macht einen fertig denn du denkst - wenn auch im unterbewußtsein - dauernd daran.

ich weiß die zeitpunkto wo es extrem ist (total emotionaler stress und im kopf ist nur SCHOGGI oder wenn ich so gut wie nichts gegessen hab am abend)... aber dann gibts zeiten wo die - für mich gedachten - auslösefaktoren nicht vorhanden sind. wenn ich mal dabei aufwache, dann ists kein problem, dann spritz ich was ich vermute bzw. trink nur was oder mach mir nen tee und geh wieder ins bett... aber wenn nicht, dann hab den geschmack des essens im mund in der früh und könnt schon wieder losheulen.

ich muß nur bis zum freitag nach pfingsten durchhalten ohne durchzudrehen, dann ist ärztin dran u. dann wird an den werten geschraubt.

und wie gesagt, gegen nen psychologen oder psychiater hab ich nichts. hab beide schon in anspruch genommen und bin gut damit gefahren. nur wenn die werte besser sind, dann trau ich mich am abend was zu essen, dann hab ich nicht den unterbewußten hunger und dann ess ich auch nichts in der nacht. und nein *fg* leider hilft ein teller gemüse da nichts vor dem schlafen^^ eher ein kaiserschmarn, nussnudeln, mohn mit zucker und butter oder sowas.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 21:40
kopf hoch, mach dich net fertig. Wenn du meinst der arzt is dei einzige chance dann ok. Aber denk dran. Der arzt unterstützt dich. Durchziehen musst du es. Und es dauert. Ich hab jetz seit april 2 diadoc- und nächste woche den 3. Diaberatertermin gehabt und trotzdem bin i no lang net soweit wie i will. Halt durch
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 21:46
ich weiß mone... ich denk nicht das sie die einzige chance ist, aber sie baut mir den grund auf den ich dann aufbauen kann... ich bin irgendwie so... klingt blöd... wie als wenn ich zuviel weiß um bei null anzufangen und doch zu wenig um bei 1 weiterzumachen^^
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 21:53
hört si gar net blöd an. Geht mir genauso. Hab eigentlich immer gedacht theoretisch weiß i sehr viel, bis ich mich hier angemeldet hab  :gruebeln:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 21:55
... Hab eigentlich immer gedacht theoretisch weiß i sehr viel, bis ich mich hier angemeldet hab  :gruebeln:

genau das ist es, und dann bekommst hier soviel input das du zeitweis nimma weißt wo vorne u. wo hinten ist und du dich wie ein kreisel drehst ;)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 04, 2011, 22:07
ein sehr sehr weiser rotzfrecher kerl hier hat mir mal gesagt. Zieh dir das raus was sich für dich am besten anhört und den rest vergiss wieder  :lach2: damit fahr i eigentlich ganz gut
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Twen am Mai 04, 2011, 22:10
das ist echt eine gute idee... und nebenbei versuchen nicht perfektionist zu werden wenn man die grundlagen noch nicht im schlaf beherrscht ;)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 22, 2011, 20:59
sooo jetzt fang ich mal an... Ich fühle mich heute beschissen weil:
1. Sonntag ist und ich hasse Sonntage
2. Heut mal wieder Geburtstag war mit Brunch und ich wieder alles versaut hab mitm abspritzen
3. mich das vielleicht alles gar net sooo zusetzen würde, wenn ich eine rauchen dürfte... und das ist glaub ich das schlimmste, ich versuch mich seit donnerstag unter den Nichtrauchern...  :heul:Immerhin bin ich wohl nicht mehr ganz so empfindlich wie am Freitag, da hab ich mich abends um halb 7 ins bett gelegt weil ich eh den ganzen Tag durchgeheult hab und ich eh mit niemandem mehr gesprochen habe tralalaaaa, ich glaub momentan bin ich eher leicht reizbar... also wer will???  :chaku:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moni1974 am Mai 22, 2011, 21:17
Mone-halt durch-wenn Du die ersten 2 Wochen geschafft hast -wird das besser. Ich hab auch vor 2 Jahren aufgehört mit der Qualmerei und weiß wie sch....das ist-dann noch in Kombi mit PMS :boese: :wech:


Ich hab übrigens dann Kräuteretten geraucht-die sind aber nur für draußen geeignet ,weil die riechen wie was anderes.

LG Moni
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 22, 2011, 21:28
kräuteretten?? was ist das und bringt das wirklich was??
naja ich glaub körperlich kann ich da ja gar nimmer abhängig seit nach 3 tagen, das ist einfach so die gewohnheit, ich weiss schon gar nicht mehr was ich auf dem balkon soll... ahhh. komischerweise gings mir gester nabend gut, aufm balkon mit freunden die alle gequalmt ham, ich hab das nur gerochen und war zufrieden und wollt gar keine, aber momentan könnt ich wieder alles kurz und kleinschlagen und erst recht mein mann, der auf der Couch liegt und überhautpt keinen Drang nach ner Zigrarette hat und gar net dran denkt angeblich (wir haben beide aufgehört!!)
Oh mann!! :zerknirscht:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Moni1974 am Mai 22, 2011, 21:32
Guckst Du :
http://de.wikipedia.org/wiki/Kr%C3%A4uterette


Schmecken aber wie Füße und riechen wie schlechter
(click to show/hide)
,aber mir hat es geholfen ;D.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 22, 2011, 21:40
mal kucken...
wenn ich halt wenigstens aufhören wollen würde... ich merke mein blutdruck geht wirklich konstant sehr weit runter, mein husten wird besser, aber ich will will will einfach nicht!!!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 22, 2011, 21:48
hmmm, i glaub wirklich dass das nikotin mir scho wurscht is sondern einfach bloss die raucherei, und i glaub wenn i sowas rauch bin i net befriedigt, da könnt i mir ja au a kaugummizigarette in mund stecken... Wenn die Flennerei net bald vorbei is lass i mi einweisen glaub i...  :knatschig:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Llarian am Mai 22, 2011, 22:17
und erst recht mein mann, der auf der Couch liegt und überhautpt keinen Drang nach ner Zigrarette hat und gar net dran denkt angeblich (wir haben beide aufgehört!!)
Oh mann!! :zerknirscht:
Hey, wenn Du es geschafft hast, hast Du wirklich etwas vollbracht. Im Gegensatz zu ihm, wenn ihm das so leicht fällt ;D
Oder: Stell Dir ein Sparschwein auf, wo Du jedesmal das Geld für eine Packung rein wirfst, wenn Du sonst eine durch gehabt hättest. Irgendwann gönnst Du Dir etwas davon. Oder: Nimm kein Sparschwein, nimm ein Glas oder auf jeden Fall etwas durchsichtiges... Wenn man sich schon quält, sollte man als Belohnung wenigstens etwas mehr als nur Ruhm und Ehre davon haben.

Tapfer bleiben!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 22, 2011, 22:34
danke anja, ich versuchs...
irgenwann werd ich vielleicht drüber lachen...
mit dem sparschwein weiss ich nicht obs soviel bringt, ich will ja net deswegen aufhören bzw muss net deswegen aufhören. Klar is es n anreiz aber momentan is mir nur die raucherei wichtig..., kann man so süchtig sein????
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Llarian am Mai 22, 2011, 22:44
Ja, kann man. Man kann aber auch davon weg kommen :ja: Einige leichter, andere mit etwas mehr Kampf...

Grüße
Anja
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 22, 2011, 22:47
glaub mir ich hätte echt nix gegen den kampf einzuwenden wenn diese emotionale sch... Net wär oder wenn ich wenigstens wüsste aus welchem grund ich anfänge zu heulen oder warum ich so empfindlich bin wär ich vielleicht scho an schritt weiter...
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Mai 23, 2011, 09:35
Hast du schon mal über Elektro-Zigaretten nachgedacht?

http://www.elektrische-zigarette.eu/

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 23, 2011, 09:38
neee, ich will das so schaffen und auch erst gar net mit sowas dranstehen, ganz oder gar net. chackaaaa, naja momentan gehts mir ja wieder recht gut und ich hab trockene Augen, vielleicht sieht meine meinung dazu heut abend wieder ganz anders aus  :balla: :lachen:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Wiesenhummel am Mai 23, 2011, 09:40
... wenn ich wenigstens wüsste aus welchem grund ich anfänge zu heulen oder warum ich so empfindlich ...

Das war bei mir auch so. Das ist offensichtlich Teil des Entzugsprozesses. Kein Grund zur Sorge, das geht vorbei ... man muss nur schauen, dass einen nicht alle Freunde verlassen in dieser Zeit  ;D  Alle üblen Begleiterscheinungen werden jeden Tag ein bisschen weniger; leider weiß man das erst im Nachhinein  :-\

Man muss einfach alle Situationen, in denen man früher geraucht hat, jetzt ohne Rauchen durchstehen. Nach einigen Wiederholungen gewöhnt man sich daran. Je nach Menge der Zigaretten, die man vorher geraucht hat, sind das halt mehr oder weniger. Ich hab ja mehr als 2 Schachteln pro Tag vertilgt, und dementsprechend lange hat das bei mir gedauert.

Am schwierigsten ist eigentlich, die Motivation aufrecht zu halten. Ich hab mir einen Zettel gemacht, auf den ich alle Gründe, die mir das Rauchen verleidet haben, aufgeschrieben habe. Den habe ich vervielfältigt und an vielen Stellen in der Wohnung aufgehängt. Das hat mir sehr geholfen. Und natürlich einfach Sturheit und das Wissen, dass ich diese Chance nützen muss, weil noch einmal hätte ich mir diese Qual nicht angetan.

Hast du irgendwelche besonderen Strategien oder Hilfsmittel?

Viel Glück!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 23, 2011, 10:04
Na ich hoffe dass das wieder vorbeigeht, ich mag mich ja selber nicht und frag mich ehrlich warum auf meiner wimperntusche wasserfest steht wenn sich alles in meinen mundwinkeln sammelt??   :boese: Also ich halt mich schon einigermaßen fern… sobald i wieder hochwasser spiel, versteck ich mich im büro oder schlafzimmer, was aber auch nicht viel hilft weil mein Mann mir dann hinterhertrampelt und mich trösten will und ich dann noch mehr heul…

Das seltsame bei mir is ja, ich habe eh immer erst nachmittags zum rauchen angefangen, in der früh fand ich das ekelhaft und Mittagspause is halt erst um 2. Damit hat ich nie Probleme, deswegen dacht ich eigentlcih dass mir das aufhören gar net soo schwer fällt.

Das mit den Zetteln is glaub ich ne ganz gute Idee. Ich glaub ich tapezier heute auch noch…

Strategien oder Hilfsmittel??
Ich finds verdammt befriedigend wenn ich mich neben jemand stellen kann der gerade raucht… Wenn man sich allerdings daheim vergräbt passiert so was net weil dort ja nicht merh geraucht wird… ansonsten leb ich vollkommen strategiefrei…
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Wiesenhummel am Mai 23, 2011, 12:06
...Ich finds verdammt befriedigend wenn ich mich neben jemand stellen kann der gerade raucht…

Ja, das kenn ich auch. Ich hab mich damals immer in das Raucherabteil im Zug gesetzt (gabs damals noch), um mich zu freuen, dass ich das Zeugs nicht mehr brauche.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: die_mone1 am Mai 23, 2011, 12:18
also brauchen tu ichs ja noch aber nur der geruch macht mich schon n bissl ruhiger. Ich glaub passiv rauchen bringt scho au a bissl was  :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Mai 29, 2013, 17:34
Heute morgen war ich in Kündigungslaune. Meinen Diabetes hätte ich am liebsten einen Tritt in den Allerwertesten gegeben und ihn zum Mond geschossen. Ich war stinkwütend. Ich darf auch stinkwütend sein! Kein -Ball- flach- halten, das wird schin wieder Tralala. Ich bins einfach und das darf ich auch zulassen und rauslassen. Das musste mal gesagt werden! Hug und Ende.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Mai 29, 2013, 18:40
Gela   :trost:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Mai 29, 2013, 21:28
Hallo Gela,

 man muss den Frust auch mal rauslassen <knuddel>,

 liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gela am Mai 30, 2013, 16:04
Danke Vreni :herz: und Hexe :herz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: unknown am Juli 21, 2013, 18:01
Telefon und Internetausfall heute von 09:00 bis 13:11.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Juli 21, 2013, 22:42
Hallo

ups , das ist blöd, zu heiss oder was war der Grund?

Liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am August 07, 2013, 10:17
..... ich seit ein paar Tagen einen Husten mit mir rumschleppe, der mir den Nachschlaf raubt

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am August 07, 2013, 10:37
Dann wünsche ich Dir mal ganz gute Besserung.   :ja:
Das hilft seit Generationen  http://www.heilkraeuter.de/rezept/zwiebel-honig.htm
ist gar nicht so unangenehm zum nehmen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am August 07, 2013, 13:27
Danke Vreni,

habe das im Frühjahr ausprobiert, weil ich da auch heftigen Husten hatte. Leider war mein Magen der Ansicht, dass er das nicht mag......

Deshalb halte ich mich an Tee aus Spitzwegerichkraut, Thymian, Fenchel und Süßholzwurzel.

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am August 07, 2013, 18:53
Ela war ein Versuch   :)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am August 07, 2013, 20:14
Hallo

wünsche dir gute Besserung, ist echt übel wenn man nicht schlafen kann.

Liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am August 08, 2013, 08:04
So -mag auch mal maulen  :schimpf:
Letzten Samstag aufgewacht und versucht aufzustehen....Versucht! :boese:
Oggy wollte -nur das rechte Knie nicht - Beugen unmöglich -beim Auftreten stechender Schmerz nach oben ...
Am Montag saß ich um 7:30 beim Orthopäden, der mich schlagartig wg. Verdacht auf Meniskusschaden ans MRT überwies.... Termin ist Samstag.... Nur gut, dass wir für nächste Woche den Sommerurlaub gebucht haben :boese: Mit Flugverbot aber nicht zu händeln :boese:
Mist, Doppelmist, Dreifachmist!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ariola am August 08, 2013, 14:30
@ela:
Gute Besserung! Thymiantee hätte ich dir auch empfohlen, aber der ist ja in der Mischung dabei. Die Mischung merk ich mir für meinen nächsten Husten, der kommt bestimmt. ;-)

@Oggy
Du hast mein ganzes Mitgefühl. Knie ist wirklich urgs!  :knuddel:
Mal ganz neugieruig gefragt: Was treibst du nachts im Bett, dass du einen Meniskusschaden davonträgst?  :o
Noch ein Tipp aus eigener Erfahrung: Achte auf deinen Magen, falls du Diclofenac oder Ibuprofen bekommst. Hatte im Winter Theater mit meinem Knie. Jetzt hab ich das Theater, dass ich desolate Eisenwerte und zu kleine Blutkörperchen habe. Vermutet wird eine Magen- oder Darmblutung als Souvenir von den Schmerztabletten  :boese:

LG
Ariola
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: unknown am August 08, 2013, 15:01
@Oggy
Du hast mein ganzes Mitgefühl. Knie ist wirklich urgs!  :knuddel:
Mal ganz neugieruig gefragt: Was treibst du nachts im Bett, dass du einen Meniskusschaden davonträgst?  :o

Machst du Matrazensport extrem Oggy?  :wech:
Auf jeden Fall alles gute und das du in den Sommer fliegen kannst.
Zur Not kommst du im Rollstühl bis in den Flieger :D :D :D  :knuddel:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am August 08, 2013, 15:31
Danke für die Glückwünsche....
Nix Flieger - kann keine 30 Minuten am Stück das Knie gebeugt lassen -über zwei Stunden im Flieger sitzen gehen überhaupt nicht :nein:  :ka: Shit happens :ka:
Woher diese :zensor: kommt will ich auch wissen :boese:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: unknown am August 08, 2013, 15:44
Nix Flieger - kann keine 30 Minuten am Stück das Knie gebeugt lassen -über zwei Stunden im Flieger sitzen gehen überhaupt nicht :nein:  :ka: Shit happens :ka:

Nach dem Start aufstehen und laufen, vor dem Start wieder hinsetzen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am August 08, 2013, 16:01
...klar -und am Ziel hoffen, dass es nicht schlimmer wird :balla:
Nicht mit mir :nein:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ralfulrich am August 08, 2013, 17:18
...klar -und am Ziel hoffen, dass es nicht schlimmer wird :balla:
Nicht mit mir :nein:

Nur die Harten kommen in den Garten... :ja:
Bein einfach beim Vordermann auf die Armauflage legen... :wech:

Grüße
Ralf
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Scrat am August 08, 2013, 18:14
Zitat
Nur die Harten kommen in den Garten...
Was soll er denn im Garten, wenn er die Knie nicht beugen kann?? Im Stehen an den Bäumen die Blätter grün streichen???  :kratz:
Er will ja auch nicht in den Garten, sondern Fliegen...  :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am August 08, 2013, 19:16
Hey Oggi,
auch von mir: Gute Besserung



Danke an alle, die mir gute Wünsche gegen den Husten zukommen ließen.
Habe mich heute bei der Ärztin vorgestellt, weil es mittlerweile beim Atmen pfeift und brummelt.
Sie hat mir ein Spray aufgeschrieben und für den Abend einen Hustenstiller.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am August 08, 2013, 22:55
Hallo

@ Oggy
das ist ja blöd gelaufen, drücke die Daumen fürs MRT ( wo bekommt man denn so schnell einen Termin dafür), dass es vielleicht doch nicht so schlimm ist und du vielleicht doch noch fliegen kannst.

@ Ela
weiter gute Besserung

Liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am August 09, 2013, 08:53
:D
Termin hab' ich via Orthopäden :D
Flug ist storniert :D Besprechung mit Orthopäden am Montag ....
Mal gucken :ka:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am August 09, 2013, 22:55
Hallo Oggy,

das ist natürlich dann blöd, aber auch bei uns ist es ja recht warm zur Zeit, auch wenn das nur ein kleiner Trost ist. Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung

Liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 28, 2014, 11:44
Alle Jahre wieder -oder: WAS SOLL DER MIST???

Entweder liegt es an der langen Hitzeperiode ... Ich weiß es nicht....

Seit 5 Tagen habe ich morgens starke Schmerzen in den Oberschenkeln (am Samstag kam ich nur rollend aus den Federn), seit Samstag auch in den Oberarmen... (Fühlt sich an wie extremster Muskelkater) Zudem erhöhte KT.

Ibuprofen brachte wenig Linderung - also ab zum Arzt.
Ratloserweise jetzt Blutbild mit Entzündungswerten und Rheumafaktor
Hab ja sonst keine Baustellen - nur zu :boese:

Manchmal könnte ich nur :kotz:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: vreni am Juli 28, 2014, 11:49
Was soll ich schreiben  :kratz:
Ganz gute, rasche Besserung und dass der Arzt die Ursache findet.   :knuddel:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Kla_Ki am Juli 28, 2014, 13:39
Da möcht ich mich vreni anschlißen, und wünsche gute Besserung.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Klimbim2012 am Juli 28, 2014, 18:48
ich schließe mich auch an ...... es ist bestimmt die Wärme .... las alles etwas langsamer angehen ..... [/size]gute Besserung  :super: :super: [/glow][/shadow][/size]
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am Juli 28, 2014, 19:40
Auch von mir Gute Besserung, Oggy.

Krank sein allein ist schon blöd. Und wenn Ärzte nicht wissen, was es ist, dann ist das noch blöder.  :daumenrunter:
Ich drück Dir die Daumen, dass es schnell wieder verschwindet und/oder Dul erfährst, was dahinter steckt.

Viele Grüße
Trüffel
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: juergenOBK am Juli 28, 2014, 20:23
Oggy,  lass mal eine Blutsenkung CRP und eine Knochen Sznthigraphie machen.
Das ließt sich eher wie eine rheumatoide Arthritis und da sind Rheumafaktoren eher unwahrscheinlich, weil es ein entzündlicher Prozess ist.

Ich hatte über knapp 4 Monate jetzt gerade einen Schub. Da hilft eine Basistherapie oder ein Biologica letztere können massiven Einfluss auf den BZ haben.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 28, 2014, 20:36
Grumpf :D
Danke für die Antworten und Wünsche
Laborwerte gibts Mittwoch (CRP inklusive)
IBU hab ich jetzt abgesetzt - KT jetzt 37,2°C - da kenn ich schlimmeres von der Pankreas...
Seltsamerweise sind die Oberarmmuskeln (Bizeps) heiß :ka:
Was tät ich nur ohne Baustellen ;D
Der Rest nacheinander - Gelenkschmerzen habe ich definitiv nicht :nein:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hexe am Juli 28, 2014, 20:37
Hallo Oggy

  :knuddel: wünsche dir baldige Besserung, und das dein Arzt was findet um dir zu helfen

liebe Grüsse Vera
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 28, 2014, 20:40
Danke
Kühler wirds hier erst ab Donnerstag.... Mal sehen :ka:
Vielleicht muss ich NUR in die Arktis abwandern :kalt:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juli 29, 2014, 11:26
Ich leide mit dir, im wahrsten Sinne des Wortes. Hier ist es mal wieder schwül wie im Regenwald und gestern nach meiner Ärzterunde (Quartalsrezepte abholen) tat mir auch alles weh, als hätte ich einen Umzug gemacht.  :zerknirscht:

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 29, 2014, 17:20
Soooooo
Da wissen wir mal wieder nischts :boese:
CRP minimal erhöht -ist bei mir wg. chronischer Pankreatitis sowieso normal.
Ansonsten keine Verdächtigen festzumachen :ka:
Zur Sicherheit wird jetzt Borreliose und irgendein KlmBim (habs vergessen :rotwerd:) überprüft - ansonsten bin ich aus ärztlicher Sicht gesund :mauer:
Nur laufen kann ich schlecht - ich laufe bei Hitze eben schlecht?!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Juli 29, 2014, 17:27
Ach Oggy, laß dich mal drücken.... :knuddel:

Mir gehts bei solchem Wetter auch nicht gut... Und von den Ärzten, die nix finden, kann ich auch ein Lied singen. Am Ende sagen sie, daß man sich alles bloß einbildet...

Bei mir wird immerzu ein Fuß dick (wasser)... keiner weiß warum. Aber gegen deins ist das ja pillepalle....

Ich hoff auch immer, daß es irgendwann wieder weg ist. Mir hilft oft mein Physiotherapeut, den ich überreden konnte, sich zum Osteopathen ausbilden zu lassen  :super:
der hat meist bessere Ideen als die Ärzte.... hast du vielleicht sowas in der Nähe?

Gruß
Ulrike



Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Klimbim2012 am Juli 29, 2014, 18:38
Ach ja das Wasser .... nicht nur das mann / frau bei der schönen Wärme mehr trinkt,
mann / frau bekommt es auch in den Beinen ..... was bei mir leider auch sehr unregelmäßig
der Fall ist, und mir der wahre Grund noch unklar ist, - .... wie bei anderen Dingen auch,
so wieder heute verstärkt aufgetreten, ich mir den Fuss durchtrete, ich dann mehrere Schritte,
mehr am humpeln bin, dann aber alles wieder gut ist, - und dieses Fänomän ca. 2-3 Wochen
nach Aderlass auftritt! Und ganz toll, wenn ich so wie heute beim Sport auf dem Laufband
gehe, - .....

Zur Muskelwärme ..... fällt mir ein, das ich gelegendlich an alter Bruchstelle im Sprunggelenk am Fuss,
es sich unangemeldet tierisch gezielt erwärmt, ist aber eher angenehm, wie Entspannungswärme!
Ansonsten fällt mir bei Hitze und Schmerzen, mir noch die Fusszähen ein, bei Gichtanfall ein!

Oggy weiterhin gute Besserung!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 30, 2014, 06:57
Danke für die guten Wünsche :danke:
Jetzt wandert das Schmerzempfinden heiter weiter -heute Unterarme bis Hände -bzw. Leistenbereich bis Schritt :boese:
Lt. Herr Dr. bin ich aber für einen Typ 3c mit meinen Zusatzleistungen :mauer: doch noch gut in Schuss :mauer:
Abe was soll das Gejammer - es geht weiter :ja:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Klimbim2012 am Juli 30, 2014, 12:47
Hallo Oggy,

interessant, das die Schmerzen wandern, - kenne ich aber auch von früher, Anfangs meiner Aderlasstherapie wg. der HC,
da hatte ich schmerzen im Knie, mit teils entsprechender Schleimbeutelentzündung, - habe mir dann Salbe ( Zinksalbe (?) )
reichlich drauf geschmiert, und war es dort weg, ging es im anderem Bein los, - hatte auch das Gefühl, das es wandert!
Ich habe div. Tuben an Salbe verbraucht, - später geröngt etc... - aber nie etwas gefunden! Ist jetzt aber auch weg, ( toi toi toi )
bis halt das Füsseduchtreten ( trotz Einlagen, die alle 1/2 Jahr angepasst werden )......! Es sind halt die Weh Wehchen, die im Alter kommen, - wobei Alter ja relativ ist, aber es trifft denke ich jeden .... fakt ist da für mich, wie ich damit um gehe.... aber das ist ja mit jeder Krankheit, Leiden ... etc... so!

Zitat
lt. Herrn Dr. bin ich aber für einen Typ 3c mit meinen Zusatzleistungen doch noch gut in Schuss


Was meint denn Dein Doc. damit?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 30, 2014, 13:30
Mein Doc meint ;D
Es geht immer schlimmer.... Wollte mich nur aufpäppeln ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Klimbim2012 am Juli 30, 2014, 14:08
Scheint ein Komiker zu sein, -  :banane: aber wenns hilft  :patsch:

 :wech: :wech: :wech: :wech:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juli 31, 2014, 12:11
Soooooooooo :D
Hatte Oggy einen relativ schweren Schub von Pfeifferschen Drüsenfieber ('gehabt' habe ich das mit 12 Jahren) - 'normalerweise' kriegt man das nur einmal - 'höchstens' man hat ein marodes Immunsystem.... :D
Na wenigstens jetzt schlauer bin :D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Juli 31, 2014, 15:33
Soooooooooo :D
Hatte Oggy einen relativ schweren Schub von Pfeifferschen Drüsenfieber ('gehabt' habe ich das mit 12 Jahren) - 'normalerweise' kriegt man das nur einmal - 'höchstens' man hat ein marodes Immunsystem.... :D
Na wenigstens jetzt schlauer bin :D

Na siehste, wenigstens weißt du jetzt, warum es dir bescheiden geht.....  :knuddel: 

Gruß
Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am August 01, 2014, 18:48
Oggy, ich wünsche Dir gute Besserung!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Päonie am August 01, 2014, 20:23
Soooooooooo :D
Hatte Oggy einen relativ schweren Schub von Pfeifferschen Drüsenfieber ('gehabt' habe ich das mit 12 Jahren) - 'normalerweise' kriegt man das nur einmal - 'höchstens' man hat ein marodes Immunsystem.... :D
Na wenigstens jetzt schlauer bin :D

Ach du Schreck.
Trotzdem gut, dass es eine Diagnose gibt.

Gute Besserung.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Klimbim2012 am August 01, 2014, 22:56
 :kreisch: Auch gute Besserung :super: :wech:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am August 02, 2014, 07:12
Danke für die Wünsche :D
So ganz allmählich gehts wieder... Nur am Morgen und wenn ich länger gesessen bin spinnen (http://www.smiliesuche.de/smileys/spinnen/spinnen-smilies-0010.gif) die Beine :D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am August 03, 2014, 11:02
Das geht ja dann  :lachen:
Spinnen tut es meist bei mir genau auf der anderen Seite  :balla:   :rotwerd:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Klimbim2012 am September 08, 2014, 09:56
 :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer:

heute geplant und mit Arzt ( NICHT DiaDoc ) besprochene Blutkontrolle wg. Hämochromatose, - allso " Ferritin - Kontrolle (nur) ",
beim Arzt .....

Sie:" hallo Herr ........., geht gleich los, nehmen sie noch mal im Wartezimmer platz .... "

warten ..... warten .... Arz TV gucken ..... warten .... gucken TV ..... warten ....

Sie: " herr ..... können Sie nochmal kommen ..... "
Ich: " .... Frau ...... was ist denn lose .... "
Sie: ( nuschelnd.... erst nach mehrmaligen nachfragen ) " .... wieso wollen Sie denn schon wieder Blutabgenommen haben wollen .... "
Ich: " weil es so mit Herrn Dr. ...... besprochen war "
Sie: " ja das war doch erst anfang Juli !!!!!  .... "
Ich: " .... ja ich weiß, - aber inzwischen 2 Aderlässe, - und es war so mit Dr. .... besprochen :mauer: :kratz: :moser: :balla:
Sie: " .... ja da muss ich den Doc. nochmal fragen .... "  :balla: :patsch:
 :hilfe: :hilfe: :hilfe:
Ich wieder ins Wartezimmer! TV..... warten ...... TV der Tip den Arzt anzusprechen .... Warten ..... Arzt TV Tipp auch bei hohen Blutdruck den Arzt anzusprechen ..... warten ..... TV .... Spot zu Diabetes ......
" Herr ...... bidde "  ??? ::) und gerade wo es mal was interessantes im Dr. TV gibt  :super:   ich endlich zur Blutabnahme  :banane: ,
anschließend noch Termin für Blutergebnis und Beschwerde gemacht  :kreisch: :patsch: wieder reden reden reden, nun habe ich einen Termin in 3 Wochen ..... -  :gruebeln: allso totkrank hätte ich da heute nicht sein dürfen :daumenrunter:

"Allso bis in 3 Wochen.... "  :wech:

( Anmerkung: .... bei meinem Dia-Doc. wäre das nicht passiert, - aber leider kann ich dort keinen Aderlass machen, - und muss damit zu meinem Internisten .... der leider in der gewünschten Quallität weiter abbaut! )
 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Päonie am September 13, 2014, 19:28
Man hat doch sonst nicht anderes zu tun als beim Arzt zu sitzen. Oder?


Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am September 14, 2014, 11:12
Sieh's positiv: Andere müssen für so eine Theatervorführung bezahlen.  :wech:

Gruß
Trüffel
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am September 15, 2014, 18:36
Ich will ja nicht zur Gewalt aufrufen … :waswillze:
 "Macht kaputt was euch kaputt macht" (http://www.youtube.com/watch?v=UwE8dlRnsio)  :headbang:
… aber man sollte sich nicht alles gefallen lassen!  :nein:

Wenn ich zu einem Arzt mit Termin gehe, bei meinem Hausarzt gibt es keine Termine, aber da klappt das schon, und ich muss länger als eine Stunde warten, verabschiede ich mich wieder und bitte um einen neuen Termin zu dem es dann sicher besser klappt. Das halte ich so, seit ich einmal dreieinhalb Stunden vergeblich wartete. Damals meinte ich: "Jetzt muss ich erst mal zum Essen gehen, ich bin Diabetiker." Zum Essen fuhr ich aber 40km heim und hatte dann keine Lust mehr … Am späten Abend rief mich dann der Arzt an und wir konnten alles telefonisch erledigen.

Unqualifiziert anquatschen lasse ich mich auch weder vom Arzt noch von seinem Personal, falls es um mich geht "Ihr HbA1c-Wert ist ja besser geworden!" - "Nein, nicht besser, nur niedriger! Ohne Hintergrundwissen können sie das doch überhaupt nicht beurteilen."  Und Untersuchungen, die nicht genau mit mir besprochen wurden, wird es an mir auch nicht mehr geben. Früher wurde ich bzw. meine kranke Kasse da schon gewaltig über den Tisch gezogen. Röntgenaufnahmen, Akupunktur, Untersuchungen oder Rezepte, die meine Kasse nicht zahlen will, "Der Zahn muss raus. Der könnte sonst mal Probleme machen!" (Der Weisheitszahn ist gesund und macht auch sonst keine Probleme - ich bin 62 Jahre alt)  …  :mauer:

Nicht alles gefallen lassen!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am September 16, 2014, 21:12
Meine Ärztin sagte gestern: "Die nächste Blutuntersuchung machen wir dann in 4 Wochen, um zu sehen, wie die Dosissteigerung des L-Thyrox anschlägt. Ich trage gleich ein, welche Werte dann zu bestimmen sind". Sagte es und tippte es in den PC. Ich bekam von der Arzthelferin dann meinen Termin und gut war. Dadurch gibt es in vier Wochen keine Frage, warum ich schon wieder zur Blutabnahme komme.



Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am September 17, 2014, 21:00
Ich war heute auch wieder beim Diabetologen. Nach einer langen Diskussion gab er mir VERSUCHSWEISE ein Medikament  (kennt jemand: Dapagliflozin?) für vier Wochen mit. "Wenn Sie in Ihren Aufzeichnungen (Blutzucker+Gewicht) keine Verbesserung feststellen, setzen Sie es einfach ab und wir schauen uns das dann nächstes Quartal noch mal an. Sollten Sie eine Verbesserung erkennen, lassen Sie sich das Medikament weiter verschreiben. Auch dann würden mich im nächsten Quartal Ihre Aufzeichnungen interessieren."
Natürlich muss ich so selbst auf unerwünschte Nebenwirkungen achten. Aber das werde ich schon hin bekommen.  8)

Echt besch…eiden fühlte ich mich jedoch einmal, als ich von einem anderen Arzt ein offensichtliches Plazebo bekam (ganz andere Baustelle!) und im NACHHINEIN noch versucht wurde mir einzureden, man hätte erst höher dossieren müssen um eine Wirkung zu sehen.  :balla:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am September 17, 2014, 21:07
Dapagliflozin war in diesem Thread erwähnt: http://www.forum.diabetesinfo.de/forum/index.php/topic,11994.0.html

(habe den Thread nicht durchgelesen - kann also nichts dazu sagen)
wird sich aber bestimmt noch jemand äußern, der eine Ahnung hat
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: juergenOBK am September 17, 2014, 22:15
Hallo Gyuri,
Ich kann dir Forxiga nicht empfehlen, es hebt die Zuckerschranke der Niere auf und es wird einfach mehr Glukose ausgeschieden und nicht wieder in den Blutkreislauf zurück geführt. Ich habe unter dem Medikament an Gewicht zugelegt der Langzeitzucker ist auch nach oben gegangen und massive Harnwegsinfekte, es ist angezeigt gleich ein Pilzmittel zu kaufen, wird dir trotz Infektion nicht vom Arzt verschrieben.

Meine Erfahrung Fingerweg, wenn ich es recht in Erinnerung habe wurde Forxiga aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse herausgenommen, weil es keine signifikante Vorteile hat.

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/arzneimittelpolitik/nutzenbewertung/article/852055/markt-forxiga-geht-vertrieb.html (http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/arzneimittelpolitik/nutzenbewertung/article/852055/markt-forxiga-geht-vertrieb.html)

War 2012 einer der Ersten, die das Präparat bekommen hatte, habe es knapp 2 Monate genommen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: zuckersuesse1975 am September 18, 2014, 10:07
ich hatte auch mehrere monate forxiga, ständige blasenentzündungen, ständige pilzinfektionen, eine schwere nierenbeckenentzündung.

carmen
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Päonie am September 18, 2014, 10:23
Hallo Gyuri,
Ich kann dir Forxiga nicht empfehlen, es hebt die Zuckerschranke der Niere auf und es wird einfach mehr Glukose ausgeschieden und nicht wieder in den Blutkreislauf zurück geführt. Ich habe unter dem Medikament an Gewicht zugelegt der Langzeitzucker ist auch nach oben gegangen und massive Harnwegsinfekte, es ist angezeigt gleich ein Pilzmittel zu kaufen, wird dir trotz Infektion nicht vom Arzt verschrieben.
Ich nehme seit März Forxiga 10 mg täglich.
Habe massiv abgenommen.
Ob durch Forxiga oder Metformin ist nicht ganz klar.
Inzwischen hat das Abnehmen gestoppt.
Stimmt, vor Harnweginfektionen bin ich gewarnt worden, überhaupt Infektionen im Intimbereich.
Habe zum Glück damit bisher keine Probleme.

Meine Erfahrung Fingerweg, wenn ich es recht in Erinnerung habe wurde Forxiga aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse herausgenommen, weil es keine signifikante Vorteile hat.

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/arzneimittelpolitik/nutzenbewertung/article/852055/markt-forxiga-geht-vertrieb.html (http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/arzneimittelpolitik/nutzenbewertung/article/852055/markt-forxiga-geht-vertrieb.html)

War 2012 einer der Ersten, die das Präparat bekommen hatte, habe es knapp 2 Monate genommen.

Nö, ist es nicht. 2012 ist nicht 2014, auf dem Arzneimittelmarkt ändert sich öfter mal was. Oft schneller als man es mitbekommt.
Es gab 2013 zu 14 eine Diskussion, ob ein Kombi-Präparat aus Forxiga/Metformin (Xigduo) besser ist als die Einzelpräparate, daher war Forxiga zeitweise nur in kleinen Packungen oder gar nicht zu bekommen.
Das ist seit März vom Tisch:
http://www.medical-tribune.de/medizin/news-aus-der-industrie/artikeldetail/diabetes-medikament-forxigaR-bleibt-verfuegbar.html

Trotzdem werde ich mit meinem Diadoc verhandeln, ob ich weniger von den Medikamenten nehmen kann.
Allein trau ich es mich momentan noch nicht.

Ich weiß noch zu wenig, um das Medikament zu empfehlen.
Wollte von meinen bisherigen Erfahrungen berichten.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ischel am September 18, 2014, 14:37
...weil mein Badezimmer gerade unter Wasser steht -.-
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Päonie am September 19, 2014, 15:19
...weil mein Badezimmer gerade unter Wasser steht -.-

Schitt.
Großer Gesamtschaden?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Oktober 11, 2014, 17:37
... weil ich mir gestern so nebenbei den vierten Zeh rechts glatt durchgebrochen habe :boese:

(Ein im tiefsten Dunkel im Flur lauernder, auf ahnungslose und unbestrumpfte Oggyzehen wartender, sich schamlos hinter einer Ecke verbergender, schwarzer, randvoller, kantenverstärkter, unaufgeräumter Koffer war beim Zusammenstoss schlichtweg stärker und endlockte meiner Zehe ein schickes 'KNACKS'  und mir eine Reihe nicht jugendfreier Flüche)

Heute Charité Notaufnahme, Röntgen, Zehen getaped und schonen - :sauer: :moser: :schimpf: - nix läuft zurzeit
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: unknown am Oktober 11, 2014, 17:40
Gute Besserung Oggy. Das wird wieder.

Mit Sicherheitsschuhen schlafen wäre auch keine Lösung.  :wech:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am Oktober 11, 2014, 22:38
Oh je Oggy. Wünsche Dir gute Besserung!

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Whisper am Oktober 12, 2014, 09:12
Hi Oggy

Da würde ich mich nun auch besch..... eiden fühlen.

Wünsche Dir eine gute Besserung und ein besseres Nachtlicht.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Oktober 12, 2014, 09:16
Danke für die Wünsche :D
Auch mit Licht wäre ich drübergefallen da kenne ich mich ;)
Nur das Knacken hatte ich noch nue ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Paula´s Frauchen am Oktober 13, 2014, 15:29
Gute Besserung auch von mir.

Kenn das vom kleinen Zeh, da war das Hundebett im Weg, konnte nicht mal Fluchen weil ich den Platz ja selbst ausgewählt hab, das Beinchen vom Bett hat seit dem ne Schaumstoff-Dämmung ;)

Grüße
Kerstin
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am Oktober 23, 2014, 19:01
.... weil mich eine doofe Erkältung erwischt hat.

Ging los mit Schnupfen und Ohrendruck und jetzt schmerzt fast jede Faser in meinem Körper und der BZ hängt trotz erhöhter Basalrate und häufigem Messen und Korrigieren bei knapp unter 400 mg/dl

(jetzt wäre so ein freestyle libre gar nicht übel)


 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Whisper am Oktober 23, 2014, 20:06
Gute Besserung

Ich hab das nun auch hinter mir .......

Wird schon.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Oktober 23, 2014, 21:07
Bei mir (Typ2) habe ich beobachtet, dass Erkrankungen, egal welche, kaum einen Einfluss auf den Blutzucker haben. Wann ich den letzten Wert über 300 mg/dl hatte, weiß ich nicht mehr. Aber wann ich die letzte Erkältung hatte, daran kann ich mich noch erinnern. Auch kann ich mir (für mich) kein Messsystem vorstellen, dass mir wertvollere Tipps gibt, als ich sie mir selbst ausdenke.

Also  :zwinker: weniger auf Technik verlassen, sondern mehr an die eigene Erfahrung denken, dann übersteht man so eine Erkältung auch ganz gut. Ich drück schon mal die Daumen.  :super:
Das soll übrigens wirklich was helfen, hat irgend eine Untersuchung ergeben.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am Oktober 24, 2014, 07:59
@ Gyuri

Wenn ich mich nicht auf die Technik stützen würde - sprich BZ messen und entsprechend korrigieren - wäre ich ziemlich leichtsinnig.
Als ich zu Bett bin war mein BZ dann glücklicherweise runter auf 90 mg/dl. Als ich um 1.00 Uhr wach wurde fühlte ich mich weiterhin einfach nur elend. Ob das nur von der Erkältung kam oder auch vom BZ konnte ich nicht wissen. Also: Messen. Mit Müh und Not den Teststreifen rausgefingert und ins Gerät gesteckt. (Und genau in der Situation hätte ich gern das Libre) BZ: 199 mg/dl also korrigiert mit 3 Insulineinheiten. Ob der BZ bei 200 hängt oder gar schon wieder bei fast 400 macht in Zusammenhang mit den Erkältungssymptomen keinen Unterschied. Aber für die Höhe der Korrektur ist es immens wichtig.

Heute früh bin ich mit akzeptablen 110 mg/dl aus dem Bett gekommen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Trüffel am Oktober 24, 2014, 08:39
Ja mei, Du hast halt auch einen anderen Diabetes wie Gyuri.  :zwinker:

Gruß
Trüffel
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Oktober 24, 2014, 10:50
....und der BZ hängt trotz erhöhter Basalrate und häufigem Messen und Korrigieren bei knapp unter 400 mg/dl

Denk dran: wenn du längere Zeit zu hoch liegst, dann rutscht du in eine Fettsäure-Resistenz. Und um da rauszukommen darfst du beim Insulin nicht sparsam sein. Das kann sich sonst Tage-/Wochenlang hinziehen

http://www.chrostek.de/curriculum/lipolyse.html

Was dann gut hilft ist eine Korrektur nach Schema B: http://www.chrostek.de/curriculum/schema-a-b-c.html

Wenn größere Insulinmengen nötig werden hilft es auch für Pumpis zu fraktionieren. Ich spritze dann einen Teil mit dem Pen und gebe den anderen per Pumpe. Bei meinen 12er Kanülen, bzw. 9er Kathetern lohnt sich das fraktionieren ab 14 IE. (Alles darüber wirkt nicht mehr genug, weil es schon im Unterhautfettgewebe enzymatisch auffelöst wird)

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am Oktober 24, 2014, 11:49
Danke Jörg.

Ja, habe schon gestern damit begonnen, die Insulinmengen per Einwegspritze auf verschiedene Spritzstellen zu verteilen, nachdem ich Katheterwechsel erledigt hatte.

Schema B ist auf jeden Fall angesagt. Es kommt mir entgegen, dass kein großer Hunger da ist.





Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Päonie am Oktober 25, 2014, 16:12
Gute Besserung.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: juergenOBK am Oktober 25, 2014, 22:11
Weil eine wahrscheinlich 1 jährige Cortison Therapie ansteht um meine Lungenfunktion zu erhalten.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am Oktober 26, 2014, 13:16
Oh je Jürgen. Ich drück die Daumen, dass das hilft.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: juergenOBK am Oktober 26, 2014, 16:52
Morgen mal so zwischendurch MRT der Halswirbelsäule, da habe ich schon seit 2011 einen Bandscheibenvorfall mit vorwölbungen der restlichen Halswirbel, wird nur eine "zwischen Diagnose" so komme ich nicht aus dem Tritt. Ist für die Motivation ein stark nervender Herbst.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Oktober 27, 2014, 13:38
Morgen mal so zwischendurch MRT der Halswirbelsäule, da habe ich schon seit 2011 einen Bandscheibenvorfall mit vorwölbungen der restlichen Halswirbel, wird nur eine "zwischen Diagnose" so komme ich nicht aus dem Tritt. Ist für die Motivation ein stark nervender Herbst.

Du hast dich aber acuh ganz schön vorgedrängelt, als die Arschkarten verteilt wurden, hmm?  :knatschig:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: juergenOBK am Oktober 27, 2014, 14:10
Jo  :patsch: :stern:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Oktober 27, 2014, 19:49
Och denk dir nix … da bist du nicht allein (beim Arschkarten ziehen)  :nein:

Als ich meine 3fach Bypass-OP am Herz hatte, stellte ich fest, dass ich scheinbar vom vielen Liegen an "Genikstarre" rechts litt. Es wurde nicht besser und so wurde eine Kernspinuntersuchung verordnet.

Dabei fand sich an der Stelle wo es weh tat, tatsächlich ein "flacher Bandscheibenvorfall". btw: an der LWS habe ich auch so einen Vorfall.
Viel schlimmer war aber (zufällig gefunden) auf der linken Seite der HWS ein bis dahin  unbemerkter Tumor zwischen dem 6. und 7.Wirbel. Mit ihm erklärte man mein leichtes Kribbeln in Ring- und Kleinem Finger.
Eine OP kommt zurzeit nicht in Betracht, weil die Risiken in keinem Verhältnis zu den "geringen" Beschwerden stehen. Jetzt wird immer wieder kontrolliert, ob der Tumor weiter wächst.
Ach ja, das Kind hat auch einen Namen. Es handelt sich mutmaßlich um ein Wurzelneurinom. Falls es so ist, wäre es "gutartig".
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: ischel am Oktober 28, 2014, 16:57
Schitt.
Großer Gesamtschaden?

Ja, leider...versuche das iwie zu verdrängen, aber jedes Mal, wenn ich diese Badezimmertür aufmache, wird es wieder präsent >.<
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am Oktober 29, 2014, 13:22
Fall für die Hausratversicherung?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: SecondLife am Februar 14, 2015, 22:42
... weil bei mir seit heute die Diagnose Asthma steht und das alles durcheinanderwirbelt, was man noch durcheinander bringen konnte... :'(
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 30, 2015, 11:28
... sich jetzt meine leichte Sommergrippe in eine Bronchitis verwandelt hat und ich nur noch am Japsen bin :moser:
Laborwerte gibts morgen - mal sehen....
Zum :kotz: Ich nehm dieses Jahr alles mit, was lästig ist :mauer:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juni 30, 2015, 13:19
… mich mein Hausarzt wieder mal zum Neurologen mit dem Verdacht auf PNP schickt. (man war sich sicher, dass ich keine PNP hätte)

… der nächst gelegene Neurologe eine Arztin ist, die ihre Praxis mit anderen Fachärzten teilt und erst einen Termin im Oktober frei hat.

… zu Berufszeiten es den Ärzten UNHEIMLICH wichtig erschien, ob ich 200 oder 300 Meter weit gehen kann, ich aber jetzt als Rentner inzwischen keine 100 Meter mehr am Stück gehen kann und das aber keine Sau interessiert.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juli 01, 2015, 12:13
… zu Berufszeiten es den Ärzten UNHEIMLICH wichtig erschien, ob ich 200 oder 300 Meter weit gehen kann, ich aber jetzt als Rentner inzwischen keine 100 Meter mehr am Stück gehen kann und das aber keine Sau interessiert.

Hast du denn eine pAVK? Dann ist der Unterschied ob 200 oder 300 Meter relevant für das Stadium: https://de.wikipedia.org/wiki/Periphere_Arterielle_Verschlusskrankheit#Stadien

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juli 01, 2015, 12:48
Möglich, aber da wurde NIE etwas festgelegt. Die Bilder im Link deuten vielleicht drauf hin.

Ich bekam nur mal einen Anschiss, weil ich bei einer Ärztin mal von 200 und mal von 300 Metern sprach. Ich solle mich mal festlegen.  :kratz:
Es gab aber auch Tage, an denen ich 500 Meter am Stück gehen konnte und mehr.

Angefangen hat es damit, dass mein Herzchirurg unmittelbar nach meiner Bypass-OP fragte: "Sie müssen doch wahnsinnige Schmerzen in den Beinen haben?"
Ich erzählte ihm u.a., dass eine Ultraschalluntersuchung nichts brachte.
"Die hilft da nichts. Sie bräuchten eine CT-Untersuchung …" Er schickte mich zum Kardiologen & Internisten (wenn er die Überweisung vom Kardiologen hat, kann er mich nicht dort zurück überweisen).
Dann: "Die haben uns scheinbar nicht richtig verstanden.  :balla: "
(Mir wurde nur der Puls händisch überprüft und beschlossen: "Alles OK")

Auch mein Hausarzt fand, dass ein Ultraschall genügt … und wieder fand man NICHTS.  :mauer:

Ich habe schlicht und einfach die Lust verloren, von einem Arzt zum nächsten gereicht zu werden, seit ich bei einem Rheumatologen zum zweiten mal auftauchte und der meinte: „Sie hatten kein Rheuma und sie bekommen es auch nicht innerhalb der kurzen Zeit."
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juli 02, 2015, 11:31
Ich hab ja auch eine pAVK (IIb) und bei mir war es anfangs ähnlich. Meine Diabetologin hat gedopplert und befunden, dass da nichts wäre.
Ich hab das aber nicht geglaubt (ich kenne ja die Symptome) und bin dann zum Gefäßchirurgen gegangen.

Der hat es gründlich untersucht und mir dann eine pAVK bestätigt. Die war erst noch IIa, ging dann in IIb über.
Mittlerweile kann ich die Wegstrecke bis zum Beginn der Claudicatio aber eh nicht mehr gehen, weil vorher schon mein Rücken nicht mehr mitmacht. :knatschig:

Kurz und gut: ich würde an deiner Stelle mal zum Gefäßchirurgen gehen. Die haben mehr Ahnung davon.

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juli 02, 2015, 12:52
Laut Hausarzt spricht gegen eine pAVK bei mir, dass ich den Schmerz (nur am rechten Bein!) auch in Ruhestellung habe und früher immer wieder meinte, der Schmerz ist immer da.
Sei es wie es wolle: Nachdem die erste Überprüfung auf PNP ausfiel, Termin Oktober, fällt der nächste Neurologe auch aus, Termin November.

Die Frage wäre jetzt:
Was könnte man tun, falls PNP festgestellt wird?
Was könnte man tun, falls pAVK festgestellt wird?
Könnte auch beides vorliegen und würde das überhaupt erkannt werden (Blick über den Tellerrand eines Spezialisten?)  und was macht man dann?

Ich fürchte, außer einem nutzlosen "G" im Behinderten-Ausweis, das mir vor ein paar Jahren wieder weg genommen wurde, wird es da nicht viel geben.  :nein:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juli 06, 2015, 11:22
Klar kann auch beides vorliegen (hab ich ja auch). Und was man dann macht hängt ganz vom behandelnden Arzt ab. Ich würde beides aber nicht vom Hausarzt behandeln lassen. Wenn das nicht gerade sein Steckenpfrd ist wird sich der Facharzt hinsichtlich aktueller Therapieansätze sicher besser auskennen.

Ich hab von der pAVK ja keinen Ruheschmerz, da wäre dann ein operatives Vorgehen vermutlich eher eine Option: http://flexikon.doccheck.com/de/Periphere_arterielle_Verschlusskrankheit#Therapie
ASS nehme ich eh schon seit vielen Jahren (100 mg/Tag) zur Thromboseprophylaxe.

Bei der PNP habe ich schon einen Selbstversuch mit hochdosiertem Benfotiamin gemacht. Manchen hat das geholfen, mir eher nicht. Ich behandel das jetzt symptomatisch mit Tramaltropfen zur Schmerzreduktion.
Und natürlich, indem ich versuche meinen BZ besser im Griff zu haben.

Das G in deinem Ausweis müsstest du eigentlich problemlos kriegen. Bei mir haben sie es erst abgelehnt, aber ich hab Widerspruch eingelegt. Hab dem Versorgungsamt einfach formlos erklärt, dass ich die "ortsüblche Wegstrecke" nicht mehr schaffe. (Nach der Rechtsprechung gilt als ortsübliche Wegstrecke in diesem Sinne eine Strecke von etwa zwei Kilometern, die in etwa einer halben Stunde zurückgelegt wird)

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juli 06, 2015, 18:37
(…) Ich würde beides aber nicht vom Hausarzt behandeln lassen. Wenn das nicht gerade sein Steckenpfrd ist wird sich der Facharzt hinsichtlich aktueller Therapieansätze sicher besser auskennen.
(…)
Ist nur die Frage, welcher Facharzt?
Ich bin in einem Hausarztmodell, bei dem ich die Überweisungen vom Hausarzt besorgen muss. So weit geht das ganz gut, ich muss ihm nur sagen, wohin ich will. Jetzt hätte ich eine Überweisung zum Neurologen in der Tasche.
Bei der ersten Terminanfrage wurde mir etwas von Oktober erzählt.
Bei einem anderen Neurologen, wurde ich sogar auf November vertröstet.
Damit wäre aber nur, falls es doch noch mal klappt, die PNP versorgt.

Aber jetzt mache ich erst mal mit der Frau Urlaub. Sie MUSS jetzt alten Urlaub am Stück nehmen, was 5 Wochen ausmacht.  :klatsch:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juli 07, 2015, 14:10
Wenn du es nicht weißt, dann frag deinen Hausarzt, wer für ein bestimmtes Problem der entsprechende Facharzt ist. Der wird es dann wissen.

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Kladie am Juli 29, 2015, 16:01
.... ich unsere Kleine (siehe Avatar) einschläfern lassen habe.

Sie war ein Familienmitglied und wir trauern intensiv, zudem sie eigentlich nicht totkrank war. Der Tierarzt war der Meinung ihr Immunsystem sei gestört. Sie hat ihre Exkremente in der ganzen Wohnung verloren. Wir haben sie dann auf die Terasse ausquartiert aber dort ist sie von anderen Katzen und Katern immer wieder verprügelt worden. Es war nicht mehr mit anzusehen.
Letzte Woche wurde sie (und wir) erlöst. Der Schmerz ist unglaublich und wir werden nie wieder ein Haustier aufnehmen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juli 29, 2015, 21:38
Eine ähnliche Krankengeschichte erlitt meine erste Katze auch, nur dass wir keine Möglichkeit hatten, sie raus zu lassen. Wir (der Tierarzt, meine Frau und ich) sahen damals keine andere Lösung als "einschläfern". Bei der Tötung hielt ich meinen verängstigten Kater fest ..... und sagte mir auch:
(...) wir werden nie wieder ein Haustier aufnehmen.
Es kam dann aber von einer Tochter eine Katze ins Haus, die meine Frau versorgte, als die Tochter beruflich weg war. Sie starb mit 7 Jahren an einem Nierenversagen und wieder:
(...) wir werden nie wieder ein Haustier aufnehmen.
Dann tauchte ein ganz kleines Etwas auf unserem ungarischen Grundstück auf, das von seiner Mutter verstoßen wurde. Wir peppelten den etwa 3 Wochen jungen Kater auf. Genau ein Jahr später tauchte dann unter ähnlichen Umständen eine kleine schwarze Katze auf .... wir, die wir nie mehr eine Katze wollten, hatte jetzt 9 Jahre lang zwei Katzen - bis der Katzer letztes Jahr (mit 10) völlig unerwartet starb. Und erneut war zu hören:
(...) wir werden nie wieder ein Haustier aufnehmen.
Wir haben die kleine schwarze Katze jetzt immer noch. Sie könnte 20 Jahre alt werden. Wenn sie nicht ganz gut allein zurecht käme, würden wir wieder für gesellschaft sorgen. So wird es aber wohl doch unser letztes Haustier sein und einen Nachfolger wird es sicherlich nicht geben. Auf keinen Fall möchten wir eine Katze, die uns normal überleben könnte.

Katzen aus dem näheren Umfeld werden wir aber nach wie vor gern für ein paar Tage zu Besuch aufnehmen. ;)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Kladie am Juli 30, 2015, 10:13
bei unserem ersten Kater hatten wir die gleichen Probleme und unsere Kleine hat es doch geschafft uns zu "überreden" sie zu versorgen.
Das haben wir über 8 Jahre gemacht und uns oft gewünscht standhafter geblieben zu sein. Sie hat uns aber auch viel Freude gemacht und unser Beisammensein bestimmt. Jetzt fehlt sie an allen Ecken und Kanten. Wir wissen, dass es vielen Haustierbesitzern ähnlich geht wenn es zu Ende geht aber ich finde meine Frau und ich leiden emotional viel zu heftig.

Als Vernunftmensch mit einer "diabetischen" Disziplin werde ich dafür sorgen, dass uns sowas in Zukunft erspart bleibt. Auch wenn die Zeit solche Wunden heilt werde ich die letzte Woche nicht mehr vergessen können.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am Juli 30, 2015, 14:31
Ich habe die letzten Posts gelesen und mußte grinsen. Sorry.

Natürlich erstmal laß dich drücken, ich kann dir den Verlust nachfühlen, habs selber schon 2mal erlebt und beim ersten Kater war es ähnlich schlimm wie bei deiner Miez, nur daß es ein Drin-Kater war.

Das mit dem "Nie wieder" haben meine Eltern auch damals gesagt, als ihre Katzen nach 21 bzw. 17 Jahren kurz nacheinander verstarben. Ein paar Jahre ging das auch. Irgendwann war dann aber doch wieder eine Katze da....


Gruß
Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Kladie am Juli 30, 2015, 16:56
Hallo Ulrike,

da ist was dran wie du es erzählst. Beim ersten mal ist es ja auch so gewesen.

Aber wie ich auch geschrieben hatte, ist es oft ein Problem auf eine Mietze Rücksicht nehmen zu müssen. Wie haben weder Verwandte noch Bekannte, die sich während unserer Abwesenheit um die Kleine kümmern konnten. Es blieb also nur ein Katzenhotel und dort war sie totunglücklich weil sie vor Ihresgleichen immer Angst hatte. Sie war eine Einzelgängerin die am liebsten immer und überall die Flucht ergriff.
Sicher kann sich im Laufe der Zeit die Einstellung ändern aber jetzt können wir auch kurzfristig mal verreisen und danach hatten wir auch oft Verlangen. Ob wir später darauf wieder freiwillig verzichten wollen wird sich zeigen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Oktober 29, 2016, 15:19
Hallo zusammen
Muss mal etwas Dampf ablassen…
Alles gins vor drei Woche los - mit Schüttelfrost am Abend ins Bett - am nächsten Tag über 39,5°C - den ganzen Tag flach geleen - nichts ging mehr.
Na gut - normaler infekt - was solls.
Die Woche drauf plötzlich Ohrenschmerzen auf der linken Seite - Shit - also ab zu Arzt
Ja - Gehörgang stark gerötet - IBU und Tropfen.
Ende der Woche schien alles fein - am WE muckste dann das rechte Ohr.
Also nochmal zum Arzt - Trommelfell rechts nebst Gehörang total vereitert - 7 Tage Antibiotika.
Wird ja immer doller… Die Beschwerden liessen nach 4 Tagen nach - nur die Geräusche rechts waren dumpf - und das wurde nicht besser. Es knackste zwar dauernd, als ob das Ohr aufgehen wolle - aber da hat sich nix getan.
Standardverfahren mit Nasentropfen etc.p.p. hatte ich ja schon durch.
Und dann bin ich leider zum HNO.
Alles erklärt - auch, dass sich das rechte Ohr ´zu´anfühle - wie mangels Druckausgleich nach Tubenkatarrh.
Was meinte Frau Dr.:
Sie hatte nie eine Mittelohrentzündung (waswiebittejetzt?) - wir machen erst mal einen Hörtest
Gut - haben wir gemacht - dass ich im Moment rechts schlechter höre…. klar - aber egal.
Diagnose: Hörsturz
Therapie: 3 Tage lang jeden Morgen 100mg Kortison (trotz DM)
Das war von letzem Dienstag bis einschließich Donnerstag.
Das Ohr hat sich nicht gebessert - es knackst weiterhin - nur dreh ich nach dem Absetzen des Kortisons derzeit vollends am Rad (Schwindel, Gliederschmerzen, Müde…. das volle Programm)
Was mein BZ die Tage veranstaltet hat - dass hatte ich noch nie…
Mein HA wollte Frau Dr am Freitag noch persönlich wegen der Dosis ansprechen - da war Sie seltsamerweise nicht erreichbar….
So - nun sitzt Oggy da - hört rechts dumpf, weiß nicht was er hat, und fühlt sich sch***elend.
Jetzt hab ichs mir wenigstens von der Seele gemault - is ja nicht so, dass ich sonst keine Baustelle habe :boese:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am Oktober 29, 2016, 15:39
Ach Oggy, das ist echt besch..., was dir widerfahren ist. Ich wünsche Dir rasche und spürbare Besserung.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hinerk am Oktober 29, 2016, 17:21
Hallo zusammen
Muss mal etwas Dampf ablassen…
Alles gins vor drei Woche los - mit Schüttelfrost am Abend ins Bett - am nächsten Tag über 39,5°C - den ganzen Tag flach geleen - nichts ging mehr.
Na gut - normaler infekt - was solls.
Die Woche drauf plötzlich Ohrenschmerzen auf der linken Seite - Shit - also ab zu Arzt
Ja - Gehörgang stark gerötet - IBU und Tropfen.
Ende der Woche schien alles fein - am WE muckste dann das rechte Ohr.
Also nochmal zum Arzt - Trommelfell rechts nebst Gehörang total vereitert - 7 Tage Antibiotika.
Wird ja immer doller… Die Beschwerden liessen nach 4 Tagen nach - nur die Geräusche rechts waren dumpf - und das wurde nicht besser. Es knackste zwar dauernd, als ob das Ohr aufgehen wolle - aber da hat sich nix getan.
Standardverfahren mit Nasentropfen etc.p.p. hatte ich ja schon durch.
Und dann bin ich leider zum HNO.
Alles erklärt - auch, dass sich das rechte Ohr ´zu´anfühle - wie mangels Druckausgleich nach Tubenkatarrh.
Was meinte Frau Dr.:
Sie hatte nie eine Mittelohrentzündung (waswiebittejetzt?) - wir machen erst mal einen Hörtest
Gut - haben wir gemacht - dass ich im Moment rechts schlechter höre…. klar - aber egal.
Diagnose: Hörsturz
Therapie: 3 Tage lang jeden Morgen 100mg Kortison (trotz DM)
Das war von letzem Dienstag bis einschließich Donnerstag.
Das Ohr hat sich nicht gebessert - es knackst weiterhin - nur dreh ich nach dem Absetzen des Kortisons derzeit vollends am Rad (Schwindel, Gliederschmerzen, Müde…. das volle Programm)
Was mein BZ die Tage veranstaltet hat - dass hatte ich noch nie…
Mein HA wollte Frau Dr am Freitag noch persönlich wegen der Dosis ansprechen - da war Sie seltsamerweise nicht erreichbar….
So - nun sitzt Oggy da - hört rechts dumpf, weiß nicht was er hat, und fühlt sich sch***elend.
Jetzt hab ichs mir wenigstens von der Seele gemault - is ja nicht so, dass ich sonst keine Baustelle habe :boese:

Moin,

armer Oggy,

Ich hoffe du findest bald Erleichterung.

MLG

Hinerk
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Alf am Oktober 31, 2016, 11:02
Oh Mann Oggy, hoffe es geht Dir bald besser!

Ich hatte auch schon mal ne Kortisontherapie nach einem Hörsturz und auch schon mal ne Mittelohrentzündung. Und rein von Deiner Schilderung der Symptome und des Verlaufs bis Du für mein Laienempfinden eigentlich deutlich näher an einer Entzündung als an einem Hörsturz (es sei denn ich hätte irgendwo überlesen, dass Du statt eine gedämpften Hörleistung auch deutliche Misstöne im Ohr hast? Und auch ein Hausarzt wird nicht einen vereiterten Hörgang diagnostizieren, wenn er es nicht ist).
Das schlimme ist, dass man den Ärzten quasi hilflos ausgeliefert ist. Na ja nicht ganz hilflos aber man müsste sich sonst immer eine zweite oder dritte Meinung einholen und hat dann am Ende 5 Meinungen von 3 Ärzten... :-\

Drücke Dir jedenfalls die Daumen...

Viele Grüße, Alf.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Oktober 31, 2016, 11:11
Moin

Da ich dem weißen Verein nicht traue, war ich heute ei einer anderen HNO Dame….
Seltsam: Hörvermögen im Normbereich - nicht ein Anzeichen für einen Hörsturz…
Die Regneration des Ohres könne allerdings dauern, da wahrscheinlich der vorangegangene Infekt der primäre Auslöser gewesen ist.
Abwarten, viel trinken und den Kopf nebst Ohren nicht im Kühlschrank lagern - mehr nicht.
Ich MUSSTE natürlich in erster Instanz ins Klo greifen :boese:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: moewe am April 12, 2017, 19:47
Moin,

ich mußte wegen ungeklärter Sehstörungen zum MRT meines Schädels. Bin ich also in die radiologische Praxis meiner Wahl getapert. Die haben dann (vermutlich kann man das besser abrechnen), Kontrastmittel verwendet. Auf Nachfrage hat das natürlich KEINE Nebenwirkungen auf den Zuckerstoffwechsel....

Soweit die Theorie. 2 Stunden später hatte ich  bei 255 mg/dl den Verdacht, daß die Praxis wohl mit der Theorie nicht wirklich übereinstimmt..... Bin aktuell (3 Stunden danach) immernoch am Runterkorrigieren.

Hat jemand von Euch das auch schonmal erlebt? Ansonsten war die ganze Sache (bis auf 3 Versuche, eine Braunüle zu setzen) nicht weiter aufregend. Ich hatte natürlich die Pumpe beim Auskleiden vorsichtshalber abgelegt und hinterher erst wieder angekoppelt. Eine Stunde danach war ich bei 207 mg/dl, 2 Einheiten korrigiert, 2 Stunden später siehe oben.

Das eigentlich positive Ergebnis: mit dem Hirn ist alles in Ordnung, da war nix. Ein Glück!

Gruß
Ulrike
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am April 12, 2017, 22:50
(…) Hat jemand von Euch das auch schonmal erlebt? (…)
Ich muss regelmäßig zum MRT der HWS weil da ein gutartiger Tumor sitzt und man wissen will, ob der sich verändert. Dazu bekomme ich auch immer Kontrastmittel.
So weit erlebe ich das also öfter. Ich bin aber Typ 2 und reagiere überhaupt nicht auf zwei drei vier … IE extra.  :nein:
Ob mein Zucker dadurch ansteigt? ich glaube nicht, habe das aber noch nie gezielt überprüft. Beim nächsten mal werde ich es aber schon aus Interesse testen. Versprochen!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Carl am August 24, 2017, 11:35
Solche Tage kenne ich auch, obwohl es mir im Augenblick eigentlich ziemlich gut geht, mache ich mir Sorgen um meine bessere Hälfte. Sie hat im Moment starke Probleme mit ihren Füßen, vor allem den Fußsohlen. Sie sind stark entzündet. Nun meinte ihr Arzt sie sollte sich Schuhe für senible Füße besorgen. Natürlich habe ich mich gleich daran gesetzt und etwas recherchiert im Internet, dabei bin ich auf lashoe.de gestoßen, wo es Sportschuhe für senible Füße und Hallux Valgus zu kaufen gibt. Nun bin ich mir nur nicht sicher, ob sie auch bei dem Problem meiner Frau helfen könnten, daher hier meine Frage, kennt sich jemand mit diesem Anbieter aus und kann uns einen Erfahrungsbericht geben? Wäre wirklich hilfreich von euch, danke!!
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am August 24, 2017, 12:00
*Hüstel*
Randnotitz @all

In letzter Zeit kam es von unterschiedlichsten Neuanmeldungen zu zahlreichen Versuchen hier im Forum Links in eigenen Beiträgen zu plazieren.
Dagegen spricht ja nichts - meistens….
Führen die Links aber zu komischen Seiten - nicht im Sinne von witzig - sondern komisch im Sinne von Oggys Bauchgefühl….
Dann werden diese Links systematisch entschärft - d.h.in ein reines Textfeld umeditiert.
Entscheidet sich der Autor dann zu einer Rückumwandlung ohne vorherige Kontakaufnahme, dann nehme ich Ihm den Stift aus der Hand
Keiner stößt irgendwo auf ZUFÄLLIG DIESE SEITE!!!! (http://ZUFÄLLIG DIESE SEITE!!!!) - sondern er nennt das Kind bitteschön beim Namen!
Danke
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am August 25, 2017, 12:03
...dabei bin ich auf lashoe.de gestoßen, wo es Sportschuhe für senible Füße und Hallux Valgus zu kaufen gibt.

Hab ich mir gerade mal angeschaut, überzeugt mich überhaupt nicht. Deren Abteilung "Schuhe für Problemfüße" scheint mir ziemlich speziell nur auf Hallux Valgus ausgelegt zu sein (und da auch nicht gerade überzeugend).

Wenn es um Spezialschuhe geht vertraue ich eher Vamos: https://www.vamos.ch/de/ (Und da mal unter 'Orthopädische Schuhe' reinschauen).

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 10, 2018, 16:40
So - ich mal wieder - vielleicht kennt das ja jemand:

Am Freitag unbeschwert ins Bettchen gegangen - Samstag aufgewacht - etwas wackelig - BZ im Normbereich - aber verschwitzt
39,2°C Fieber :kreisch: - Da es bis Mittag keine Besserung gab, hab ich die Ibuprofenkeule geschwungen - mit minimalstem Erfolg- Fieber ließ sich um maximalst 1 °C senken
Heute das Selbe in grün - Fieber, Schüttelfrost - die komplette Bandbreite - BZ aber im normalen Bereich :kratz:
Kenne ich so von viralen Infekten nicht - kann das eine bakterielle Angelegenheit sein?
Hab mich in letzter Zeit nicht inn zeckigen Gegebeneheiten aufgehalten und bin etwas planlos.
Wahrscheinlich schieße ich übers Ziel raus - aber wenn ich morgen weiter um die 39°C herumarbeite muss ich wohl einen Arzt heimsuchen :boese:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am Juni 10, 2018, 20:24
Hey Oggy,

wünsch Dir gute Besserung!

An Deiner Stelle würde ich morgen auf alle Fälle beim Arzt einkehren.


Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juni 10, 2018, 21:15
Auch von mir "Gute Besserungswünsche"
… (zum Thema)  :gruebeln: Genau genommen müsste meine Frau erklären, weshalb es ihr so besch… geht.

Ich nahm heute meine fünfte Trulicity-Spritze - von daher geht es mir nicht optimal.
Aber immerhin sehen (nicht nur) meine Tagesprotokolle schon ganz ansehbar aus.  :super:
(http://up.picr.de/32939285gg.jpg)
Auf Korrekturen vor dem Schlafen und ganz in der Früh kann ich schon meist verzichten.

Aber der heutige Tag lief "ernährungstechnisch" sehr ähnlich für meine Frau … nur dass ihr Tagesprotokoll viel schlimmer ist als meines. Und genau das ist der Grund, weshalb sich meine Frau besch… fühlt.
btw: Trulicity hatte sie wegen Wirkungslosigkeit abgesetzt; bei mir funktionierts aber.

(http://up.picr.de/32939288hj.jpg)

Ab dem heutigen Brunch lief es aber bei der Frau sehr ähnlich wie bei mir. Sogar mit ähnlichem postprandialen Mittagswert.
Jetz zum Abendessen meinte sie zu mir, dass es richtig ungerecht sei, dass sich bei mir am Nachmittag im Biergarten alles zum Guten wendete und bei ihr überhaupt nicht. Dabei tranken und aßen wir beide nahezu das gleiche!

Doch HALT!  :baeh:
Einen großen Unterschied gab es da doch.
Meine Frau ließ sich im Rollstuhl in den Biergarten fahren, was ca. 3km Fahrweg ausmachte die ich abarbeitete - also KH verbrannte.

Gegen 18:30 (=19:30 Sommerzeit) gab es dann zuhause im Allgäu Original Allgäuer Kässpatzen mit Kopfsalat. Es wurden 200g Mehl für uns zwei Hungrige zu Kässpatzen verarbeitet.

"Normal" gibts bei Kässpatzen immer einen negativen SEA (Erfahrungswert) Da die Frau aber VOR dem Essen schon bei 360mg/dl lag und es bei mir in der letzten Zeit gut läuft, haben wir unmittelbar vor dem Essen gespritzt und wenn es dann später kritsch werden sollte (bei der Frau eher als bei mir) wird kräftig nachgespritzt … und beobachtet.

Aber dass das so ist, ist für meine Frau schon Grund genug, alles Sch… zu finden.  :rotwerd:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 11, 2018, 11:35
und - Murphy hat wieder zugeschlagen :mauer:
Heute morgen aufgestanden - 39,2° - also Termin beim Arzt ausgemacht - heute 12:30 Uhr
Ab 9 Uhr sinkt das Fieber absolut kontinuierlich - bin jetzt bei 37,3°
Da brauche ich nicht wegen hohem Fiebr antreten :mauer:
:ka: Seltsamer Verlauf - aber gut
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hinerk am Juni 11, 2018, 14:22
Moin Murphy Geschädigter,
für mich würde ich annehmen irgendeine Lebensmittel Vergiftung hätte zugeschlagen und ist am abklingen aber egal wie, es scheint vorbei zu sein.
Glückwunsch,

MlG

Hinerk
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 12, 2018, 11:14
Heute das Selbe in grün - Fieber, Schüttelfrost - die komplette Bandbreite - BZ aber im normalen Bereich :kratz:
Kenne ich so von viralen Infekten nicht - kann das eine bakterielle Angelegenheit sein?

Ja, wäre möglich (siehe "Schüttelfrost", was häufiger mit bakteriellen Infekten auftritt). Deswegen haben wir im Krankenhaus beim Auftreten immer Blutkulturen angelegt; um herauszufinden, welches Bakterium dahinter steckt.
Ich hatte meinen letzten Schüttelfrost bei diesem Erysipel am Bein  :knatschig:

Gute Besserung!

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 12, 2018, 12:06
:boese: Beim Arzt war ich - neuer Hausarzt, da mein alter in Rente gegangen ist :mauer:
Die Dame, die mir zugewiesen aus dem Fundus der Gemeinschaftspraxis zugewiesen wurde, war etwas grün hinter den Ohren.....  Abschlussatz war: Wenn es schlimmer wird, dann gehen Sie in die Notaufnahme!
Laborwerte gibts heute - ich werde angerufen, am Telefon wird mir keine Auskunft gegeben - dazu muss ein Herr oder eine Frau Dr. an der Strippe hängen :ka:
Mal sehen - Temperatur ist jetzt auf 37,6°C runter - fühle mich wie durchgekaut und ausgespuckt :staun:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 12, 2018, 16:05
So - Laborwerte sind da
Leukos 4, CRP 56
Spricht für einen typischen Schub der Pankreatitis in Kombination mit einem zusätzlichen Infekt, der das ausgenutzt hat und mir das Fieber eingebrockt hat :boese:
Bevor wir mit Antibiotika ballern erst mal noch abwarten und mit IBU vorgehen - wenn das Fieber bis Freitag früh nicht weg ist wird scharf geschossen...
Sch****önen Tag noch
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Frau_Holle am Juni 12, 2018, 18:57
Bei den Stichworten "Schüttelfrost" und "Fieber" gingen meine Gedanken auch zu Erysipel, weil meinem Mann genau dieses jetzt schon drei Mal widerfahren ist. Beim zweiten und dritten Mal habe ich ihn in der Klinik abgeliefert mit der Bitte, Kultur anzulegen und ihn zu "verarzten". Mein Mann hat jedesmal auch Herzrasen und Übelkeit dabei. Jedesmal beschert ihm das ca. 2 Wochen Krankenhausaufenthalt.
 
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 13, 2018, 10:33
So - Laborwerte sind da
Leukos 4, CRP 56

Die Leukos sind ein bisschen niedrig, oder wo ist bei diesem Labor der Normwert?

Zitat
Bevor wir mit Antibiotika ballern erst mal noch abwarten und mit IBU vorgehen - wenn das Fieber bis Freitag früh nicht weg ist wird scharf geschossen...

Ja, besser ist das. Allein schon wegen der Leukos; die können ein bisschen Unterstützung brauchen.

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 13, 2018, 10:43
Nachtrag für Jörg :-)
Leukos 4 (Norm 4-9)
CRP 56 (Norm 0 - 0,5)

Leukos sind bei mir immer relativ niedrig - Du denkst, dass Antibiotika die Leukos anschieben würden?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 14, 2018, 11:42
Leukos sind bei mir immer relativ niedrig - Du denkst, dass Antibiotika die Leukos anschieben würden?

Bei Entzündungen sind Leukos normalerweise erhöht (das zeigt ja an, dass das Immunsystem "kämpft", indem es mehr Truppen ins Feld schickt).
CRP ist auch ein unspezifischer Entzündungsmarker wie Leukos, aber da kann eine Erhöhung auch andere Ursachen haben, zu denen auch eine Pankreatitis gehört.

Antibiotika schieben die Leukos nicht an, sondern bekämpfen ihrerseits Bakterien (die mögliche Ursacher einer Entzündung sind).

Insbesondere wenn schon eine Pankreatitis bekannt ist, dann würde ich das CRP dann auch dem Pankreas zuordnen. Aber das mit dem Schüttelfrost macht mich skeptisch, ob da nicht doch auch ein anderer Entzündungswert seine Finger im Spiel hat.

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 14, 2018, 11:47
Danke - wieder eine Spur mehr gelernt.

Bin heute mit 36,9°C aufgestanden - egal wer versucht hat mich anzugreifen - gewonnen hab ich :banane:
So - ich werde jetzt ganz viele weiße Sachen machen um die Leukos wieder aufzupäppeln :D
Wände streichen, Schnee schaufeln, Weißwäsche waschen, Weißwurst, Weißbier.... ich lass mich einweisen  :pfeif:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 15, 2018, 12:31
 ;D

Ich drück dir die Daumen dass es anhält!

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 17, 2018, 16:15
Ganz vergessen - eine Frage habe ich jetzt aber noch:

Seit Donnerstag ist alles wieder im grünen Bereich
KT ist normal, keinerlei Beschwerden mehr

Der HA besteht aber auf einem zweiten Blutbild - wg der Leukos. Ignorieren oder machen lassen?
Ich sehe keinen Grund dafür - außer dass man das recht fein abrechnen kann :ka:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 18, 2018, 12:30
Definitiv machen lassen.

Wie schon gesagt: bei einer Entzündung sollten die Leukos höher sein. Grenzwertig niedrige Leukos bei einem Entzündungsschub würde ich mir auch nochmal anschauen wollen, wenn der Schub vorbei ist, um keine Leukopenie (http://flexikon.doccheck.com/de/Leukopenie) zu verpassen

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 18, 2018, 12:40
:boese: war ja artig beim Zapfen :D
Ausreißer Laborwerte letzter Woche:
Leukozyten 2,2 (3,7-10,1)
Neutrophile Granulozyten abs  0,99 - (1,4- 6,5)
Lymphozyten abs. 0,90  (1,2- 3,4)
Thrombozyten 95 (140- 440)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 18, 2018, 12:55
Hat der Doc sich dazu schon geäußert?

Laborwerte geben eigentlich nie einen konkreten Hinweis, sondern sind erst unter Einbeziehung der Anamnese und anderer Diagnostik interpretierbar.

Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 18, 2018, 13:10
Nö - nur, daß er wegen den Werten heute nochmal Blut wollte....
Anamnese wie beschrieben - schlagartig hohes Fieber, welches (anfänglich) nicht in den Griff zu bekommen war :ka:
Dazu Symptome eines grippalen Infekts / einer Grippe :ka:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 18, 2018, 13:28
"Anamnese" ist die komplette Krankengeschichte, inkl. den Vorerkrankungen, ggf. familiäre Vorgeschichte, bisherige Medikation usw.

Und die Leukos würde ich auch im Auge behalten. Und wie gesagt; wenn weitere Entzündungszeichen vorkommen, bzw. sich weitere Anhaltspunkte für eine bakterielle Ursache ergeben, dann würde ich da Antibiotika hinzu nehmen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 18, 2018, 14:24
Ich weiß ja, daß sich das seltsam anhört:
Fr. Dr. hat aber nach absolut nichts weiter gefragt.
Und mehr als die bekannten Vorerkrankungen wollte Sie auch nicht wissen - und die hab eher ich Ihr reingedrückt, alas daß sie nachgefragt hatte :ka:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hinerk am Juni 18, 2018, 20:28
Moin,
Als dokumentierungs Freak habe ich für meine Frau und für mich sogenannte Notfall Blätter erstellt.
Diese sind gedacht um in Notfällen alles zur Hand zuhaben.

In denen sind die Familien Ereignisse wie Schlaganfälle Infarkte der Eltern angeführt
Die Kinderkrankheiten, Allergien inclusive Kontrastmittel Blutgruppe alle Krankheiten und Operationen mit Jahr und wo durchgeführt.

Alle Medikamente und von wenn z. B. HA Neuro. Dia usw. verordnet.

Jahrelanghabe ich die Dateien gepflegt und up to Date gehalten.

Aber immer bei Notfällen meiner Frau wie Apoplex, Femurfraktur oder akute Pankreatitis haben alle aufnehmenden Ärzte die Daten bei mir abgefragt ohne einen Blick auf die Notfall Blätter zu werfen.

Ich schreibe jetzt eigentlich weil letzt eine Ärztin um eine solche Info gebeten hatte mit der Begründung sie könnte schneller lesen als ich vortragen kann.

Jetzt nach dieser Situation werde,ich die Dateien weiter pflegen.

MlG

Hinerk
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juni 18, 2018, 22:50
Nööööö!
Ganz so viele Infos schleppe ich nicht mit mir rum … und verlangt hat das bisher auch keiner.

Ich habe aber für meine Frau und auch für mich je eine kleine Einkaufstasche (von der Apotheke) mit einem von mir umsortierten aktuellen Medikamentenplan dabei.
Oben beim Diabetesmanagement blicken die wenigsten durch, aber jene, die was von Diabetes verstehen, durchaus. :dozent:
(http://thumbs.picr.de/33011235zc.jpg) (http://show.picr.de/33011235zc.jpg.html) (größer durch CLICK)
Meine Daten habe ich zum Herzeigen in diesem Plan "leicht verändert".
Außerdem sind da DVD's von den aktuellen  CRT/MRT-Untersuchungen drin - bei mir Herz und HWS, bei der Frau Schädel und Knie.
Von den jeweils letzten größeren Untersuchungsberichten habe ich meist auch eine Kopie dabei.
Und wenn ich Beschwerden habe, schleppe ich auch noch "Notfall-Medikamente" in den Taschen mit und/oder ein Blutdruckmessgerät.
Sollte ein Arzt noch mehr wissen wollen, muss er mich fragen.  :coolman: Wenn ich was nicht weiß, kann ich mindestens eine Stelle benennen, die es besser wissen sollte. (Arzt oder Krankenhaus)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hinerk am Juni 19, 2018, 10:16
Moin Gyuri,
ein schöner und aussagekräftiger Med. Plan, auch durch die farblichen Absetzungen sehr verständlich.

Da stehe ich weit zurück.

in meinen Med. Plan der in etwa Deinem entspricht, sind noch zusätzlich Wirkstoffe und Gegenanzeigenn vermerkt falls mal im Ausland Bedarf ist, da dort ev. andere Namen üblich sind, kann über den Wirkstoff das Medikament bestimmt werden.

MlG

Hinerk
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 19, 2018, 13:18
Und mehr als die bekannten Vorerkrankungen wollte Sie auch nicht wissen - und die hab eher ich Ihr reingedrückt, alas daß sie nachgefragt hatte :ka:

Naja, ich gehe mal davon aus, dass Sie deine Anamnese schon kennt, wenn Du nicht das erste Mal da hingehst :zwinker:
Macht man normalerweise immer zu Beginn einer Behandlung und braucht es dann nur noch fortzuführen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 19, 2018, 13:28
Als dokumentierungs Freak habe ich für meine Frau und für mich sogenannte Notfall Blätter erstellt.
Diese sind gedacht um in Notfällen alles zur Hand zuhaben.

Ja, mach ich auch so. Allein schon um die "wann war denn das?"- und "seit wann nehmen sie das?"-Fragen gezielter beantworten zu können.
Nehm ich zu neuen Docs oder Klinikaufenthalten immer als Ausdruck mit, hab es aber auch als PDF auf iPad und Smartphone.

Einmal eingerichtet ist es auch kein großer Aufwand, neue Ereignisse/Medis/Ärzteadressen hinzuzufügen. (Muster hab ich ml angehängt)
Und ich brauch dann bei neuen Docs die Selbstauskunftsblätter nicht mehr auszufüllen  ;D

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 19, 2018, 13:29
Und mehr als die bekannten Vorerkrankungen wollte Sie auch nicht wissen - und die hab eher ich Ihr reingedrückt, alas daß sie nachgefragt hatte :ka:

Naja, ich gehe mal davon aus, dass Sie deine Anamnese schon kennt, wenn Du nicht das erste Mal da hingehst :zwinker:
Macht man normalerweise immer zu Beginn einer Behandlung und braucht es dann nur noch fortzuführen.
Wie geschrieben: neuer Hausarzt - Erstvorstellung :D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 19, 2018, 13:31
Wie geschrieben: neuer Hausarzt - Erstvorstellung :D

Wie geschrieben: normalerweise
(Hätte bei uns im KH ein Assi keine saubere Anamnese gemacht, hätte er von seinem OA eins hinter die Löffel bekommen)
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hinerk am Juni 19, 2018, 14:44
Moin Jörg,
auch bei Dir sehe ein Werk eines zuverlässigen ordentlichen Menschen, meine ich ernst.
Im Grunde haben wir alle das gleiche Ziel, in seelisch sehr belasteten Momenten gewappnet zu sein.

Jetzt habe ich noch eine randfrage.
Mahlzeitenfaktoren: morgens 2,0; mittags 1,7, abends 2,0
Korrekturfaktor 20, Zielwert 100 mg/dl Zielbereich 80-120 mg/dl

Ist der Korrekturfaktor Zeit unabhängig immer 20?

MlG

Hinerk
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juni 19, 2018, 19:00
(…)
Mahlzeitenfaktoren: morgens 2,0; mittags 1,7, abends 2,0
Korrekturfaktor 20, Zielwert 100 mg/dl Zielbereich 80-120 mg/dl

Ist der Korrekturfaktor Zeit unabhängig immer 20?

MlG

Hinerk
Was du da mit verschiedenen Faktoren rechnest ist mir völlig unklar.  :kratz:
Deine "Mahlzeitenfaktoren" erscheinen mir noch schlüssig; bei mir liegen die z.Zt. bei morgens=3,0/mittags=3,3/abends=3,0.
Dieser Faktor ergibt sich aus dem, was ich pro BE spritzen muss. Richtig RECHNEN kann man da nichts zuverlässig.

Jetzt kommst du mit einem "Korrekturfaktor" =20 daher  ??? und beziehst den nicht nur auf deinen Zielwert sondern auch auf einen Zielbereich  ??? ???
… und zu allem Überfluss fragst du uns ob dieser Wert immer bei 20 liegt.  :kratz:
Dazu müsste man zumindest wissen, wie du die 20 errechnest UND was du dann mit diesem Wert machst.

Nachtrag:
Falls du aus meinem Medikamentenplan bei den KE statt BE ins Schleudern geraten bist, hätte ich jenes Schreiben für dich:
Zitat
Der Unterschied zwischen KE und BE ist ohnehin gering: Eine KE steht für zehn Gramm Kohlen­hydrate, eine BE für zwölf Gramm. In beiden Fällen handelt es sich aber nur um Schätzwerte, zumal der Kohlenhydratgehalt von Lebensmitteln deutlich schwanken kann – um 20 bis 30 Prozent.

Daher spielt es keine Rolle, ob man BE oder KE bevorzugt. Entscheidend ist, dass man seine Werte kontrolliert und lernt, seine Insulindosis entsprechend anzupassen.
(Quelle: https://www.diabetes-ratgeber.net/Ernaehrung/BE-KE-KHE-Was-heisst-das-521399.html (https://www.diabetes-ratgeber.net/Ernaehrung/BE-KE-KHE-Was-heisst-das-521399.html))
Um einen Faktor zu ermitteln hat man zwar eine genaue Anzahl der gespritzten Insulineinheiten, aber sowohl beim BE- bzw. KE-Schätzen klappt es nicht mehr für eine Formel, als auch beim beim Zielwert. Letzterer kann ja nur a.) vermutet werden was da auf einen zu kommt b.) es müsste dann postprandial "GENAU" gemessen werden, was mit unserem Equipment bestenfalls auf ±15% sichergestellt sein kann. Zusammen mit den 20 bis 30% für KE/BE-Schwankungen erklärt sich meine Behauptung oben, dass man da nichts genau rechnen kann.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eide
Beitrag von: Hinerk am Juni 19, 2018, 19:45
Moin Gyuri,
die von Dir zitierten 20 ist  der KF von Jörg, leider vergaß ich sauber daraufhinzuweisen, wenn Du bitte auch den Beitrag vom Jörg mit betrachtest, dann so hoffe ich, wird es verständlicher.

Jetzt, warum ich die Frage mit der Zeitabhängigkeit gestellt habe, ich benutze wie Jörg auch Je nach Tageszeit unterschiedliche Faktoren wegen der unterschiedlichen Insulin Sensibilität des Körpers.
Um mit Jörgs Werten zu rechnen, wären bei mir die KF morgens 20 mittags ca 23 und abends dann wieder 20.

MlG

Hinerki

Deinen Nachtrag habe ich erst später lesen können.
Die in meinen Mahlzeiten enthaltenen Kh. der verzehrten Lebensmittel werden aus Tabellen entnommen und in BE umgerechnet, ich weiß das es nicht genau sein kann aber auf jeden Fall besser als zu schätzen.
Beispiel heute Abend  60 Gramm VK Brot mit Käse und 150 Gramm Natur Joghurt =2,5 BE aktueller BZ 99
8,1 IE gespritzt Faktor 3,2 dann nach ca. 2 Stunden pp BZ 111.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juni 19, 2018, 22:09
 :kratz: Ich weiß immer noch nicht, was du da rechnest/schätzt.

Um aber wieder zum Thema zu gelangen
(DARUM fühle ich mich NICHT besch…eiden)
:zwinker:

Ich weiß aber, dass ich deine "Erfolgsmeldung" ganz leicht toppen kann … ohne auch nur ansatzweise etwas zu rechnen.

(http://up.picr.de/33018862hs.jpg)

Wenn du das aus dem Tagesmuster der letzten vier Wochen nicht so recht nachvollziehen kannst, geben dir vielleicht die Mahlzeitenprofile in etwa den Überblick über das Vorher- Nachher- Verhalten aufgrund meiner meist "sturen" Injektionen (nicht immer zu gleichen Zeiten) verbunden mit meinen sehr groben KH-Schätzungen in 5g-Schritten. Zwischendurch esse ich auch mal was ohne es zu protokollieren.

(http://up.picr.de/33018864ii.jpg)

Das Verlassen des "Zielbereiches" (70 - 150 mg/dl) nach dem Frühstück kann Libre nicht so recht berechnen weil ich manchmal erst um 11 Uhr frühstücke und manchmal schon um 11:30 zu Mittag esse.
Genauso ist das leichte Unterschreiten der Untergrenze zur Nachtmahlzeit nicht richtig. Libre lässt meine Untergrenze von 60mg/dl nicht zu. Auch wird oft (nicht immer!) zu wenig beim Scannen ermittelt. Blutige Gegenmessungen ergeben dann meistens Ergebnisse >80mg/dl.

Wie dem auch sei, die ganze Rechnerei (Schätzerei) bringt überhaupt nichts … auch wenn du so zufriedenstellende Ergebnisse erzielst. Die könntest du auch ohne die Zahlenspiele erzielen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hinerk am Juni 19, 2018, 23:06
Moin Gyuri.
wenn ich wüsste, wie ich zuverlässig sehr gute Werte wie bisher, ohne Rechnerei erreichen könnte , das wäre sicher ein Fortschritt
Ich müsste aber  den Weg kennen.

@Gyuri Die könntest du auch ohne die Zahlenspiele erzielen.

Natürlich mit der Freiheit alles was ich möchte essen zu dürfen

Warum nennst Du meine Berechnungen „Zahlenspiele“ das hat für mich etwas überheblichiches.
Sicher hast Du es so nicht gemeint.

MlG

Hinerk
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juni 20, 2018, 07:50
Du weißt doch gar nicht, ob deine Rechnerei der Grund für deine "guten Werte" ist.  :gruebeln:
Das soll jetzt nicht bedeuten, auf das Rechnen zu verzichten und alles dem Zufall überlassen.

Ich habe FÜR MICH an einer anderen der vielen Schrauben gedreht und war (im Gegensatz zu meiner Frau) sehr erfolgreich.
Du verrennst dich wie ich meine zu sehr in Formeln, ohne darauf zu achten, dass die bei zu vielen Unsicherheitsfaktoren überhaupt nicht mehr funktionieren.
Genau DAS nenne ich "Zahlenspiele".
Und das hat überhaupt nichts mit Überheblichkeit zu tun.
 :gruebeln: Was wäre das Gegenteil von Überheblichkeit? Unterwürfigkeit?  :kratz:
Wenn du dich ohne Sachkenntnis den mathematischen Regeln unterwirfst, die bestenfalls nur als Fausregel gelten können, ordnest du dich unter und alles um dich herum erscheint dir dann überheblich. Die Freiheit, alles essen zu dürfen, wäre ein klassisches Beispiel, wie man Regeln auch aushebeln kann um sich selbst zu betrügen.
Ich kannte eine Frau, der wurden beide Beine abgenommen und dann erblindete sie auch noch. Sie sagte meiner Frau, die wegen einer Entzündung der BSD auch im Krankenhaus war: "Man darf als Diabetiker ALLES essen - man muss es nur rechnen!" Den ersten Teil des Satzes hat sie sich wohl besonders aus einer Schulung gemerkt. Dass sie dann aber rechnen muss - und zwar RICHTIG - hat sie sich wohl doch nicht verinnerlicht.

Aus meiner Sicht befinde ich mich auf einem ganz normalen logischen Niveau welches überhaupt nicht "abgehoben" ist.
Wenn du dich selbst tiefer positionierst, wäre ich in der Tat für dich überheblich. Da kann ich aber nichts dafür.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hinerk am Juni 20, 2018, 09:25
Moin Gyuri,
es ist sicher zielführend, wenn Begriffe wie unter oder über in den Beiträgen vermieden würden.

Dein Beispiel mit der Frau und den Beinen habe ich so verstanden, sie aß was sie wollte nur die erforderliche
IE Mengen wurden nicht zugeführt.
Klar, sowas ist mehr als problematisch.

Meine Werte sind seit Jahren gut und werden  immer besser, Du bist nun der Meinung das kann auch alles Zufall sein.
In einem Jahr = 365 Tage x 4 (Aufsteh Insulin plus 3x Essen) =1460 Entscheidungen welche IE Menge muß gespritzt werden!

Wenn nun seit langer Zeit, das alles nur zufällig stimmt, dann habe ich nur eine Erklärung, das geschieht so weil ich ein Sonntagskind bin.

Andere sind anderer Meinung, ich bin aber im Forum um mich auszutauschen und auch zu lernen.

MlG

Hinerk

Noch ein Zufall, mein im Programm gerechneter Langzeitwert 6,3 entspricht dem vor einer Woche gemessenen Laborwert von 6,3
Kladie, wenn ich falsch spritze  lande ich in Richtung Hypo oder Hyper Bereich da hilft auch kein Eigeninsulin und mein Programm darf leider nicht von anderen getestet werden, gerne würde ich es anders haben, ich bin Tatsächlich ein Sonntagskind sonst würden die 1460 Zufälle ja garnicht möglich.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Kladie am Juni 20, 2018, 10:52
Hallo Hinerk,

geht dein Spielchen schon wieder los? Jeder der nicht deiner Meinung ist wird als überheblich tituliert?
Bist Du ein Sonntagsking weil Du die passenden Mengen Insulin spritzt ohne zu wissen warum? Deine Zahlenspielchen (wie Gyuri es treffend beschrieb) haben rein gar nichts mit deinem tatsächlichen BZ zu tun. Jedenfalls bist du uns den Nachweis immer noch schuldig.

Sei froh wenn deine Betazellen deine Berechnungsfehler noch ausgleichen können. Das funktioniert bei mir noch besser als bei dir aber als Sonntagskind bezeichne ich mich trotzdem nicht. D A S ist Überheblichkeit von dir!

Du kannst nach wie vor deinem Rechner vertrauen und gute Werte erzielen. Vermeide es aber doch bitte deine Vorgehensweise als etwas substantielles zu bezeichnen. Jedenfalls wäre für mich dein Rechner ein Fiasko neben dem zusätzluchen Aufand, den ich treiben müsste.
Übrigens bist du für mich in guter Gesellschaft. Abbott hat mit seinem Bolusrechner bei mir den gleichen Stellenwert. Voodoo ginge eventuell auch.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 20, 2018, 11:18
@all
Macht was Ihr wollt - aber nicht hier :boese:
Oggy hat schlecht geschlafen und üble Laune - das im Vorhinein:
Sucht Euch einen Spielplatz, wo Ihr Euch zanken könnt - mir schnurzpiepegal auf welcher Grundlage Ihr das machen wollt.
Wer Sich nicht leiden kann oder will - der gehe sich aus dem Weg.
Ich spiele hier bestimmt nicht Schülerlotsen.
Jetzt ist ver*** nochmal Schluß - sonst platzt mir der Kragen und ich nehm allen den Stift aus der Hand!
Ist das angekommen?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 20, 2018, 11:32
Jetzt habe ich noch eine randfrage.
Mahlzeitenfaktoren: morgens 2,0; mittags 1,7, abends 2,0
Korrekturfaktor 20, Zielwert 100 mg/dl Zielbereich 80-120 mg/dl

Ist der Korrekturfaktor Zeit unabhängig immer 20?

Nein, das ist ja nur ein Muster, um mal zu zeigen, welche Daten optimalerweise in so einer Eigenanamnese enthalten sind.
Bei mir persönlich schwanken die Korrekturregeln ("Faktor" ist ja eigentlich mathematisch gesehen falsch, müsste eigentlich Divisor heißen) im Tagesverlauf zwischen 15 bis 25.

Früher hab ich mal den ganzen Tag mit 20 gerechnet und dann Anpassungen nach Bauchgefühl vorgenommen. Bauchgefühl nutze ich heute auch noch, aber nicht mehr so oft.
Ich hab mir mal just for fun mit dem AdviceDevice von Dr. Teupe meine Therapiegrößen berechnen lassen. Und weil das Ergebnis so auffällig gut zu dem passte, was ich selber im Lauf der Zeit entwickelt habe, hab ich davon auch direkt die Korrekturregeln übernommen.

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 20, 2018, 11:47
geht dein Spielchen schon wieder los? Jeder der nicht deiner Meinung ist wird als überheblich tituliert?

Sorry Leute, aber hier stehe ich auf Hinnerks Seite. Egal was ihr von seinem Vorgehen haltet, aber das alles als "Spielchen" zu bezeichnen hat schon etwas geringschätziges an sich.

Ich hab in seinen letzten Beiträgen in diesem Thread nichts lesen können á la "Ich habe den heiligen Gral gefunden, folget mir nach"; da hätte ich ihn sicher drauf angespochen.
Ob er jetzt einen Rechner verwendet oder sich das mit Hühnerknochen ausknobelt ist doch egal, solange es bei ihm passt und solange er das nicht als allgemeingültig postuliert.

Ansonsten: siehe Oggys Beitrag.

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Hinerk am Juni 20, 2018, 12:31
Moin Jörg.
Du hast natürlich recht es ist ein Divisor.
Meine Basis Korrektur Zahl ist 30 nachts oder um 12:00 Uhr
Verbunden mit den Zeitfaktoren zwischeni 15 und 30.

MlG

Hinerk
In meinem Programm habe ich den Begriffs Austausch vorgenommen.
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 21, 2018, 11:14
Meine Basis Korrektur Zahl ist 30 nachts oder um 12:00 Uhr

Ja, das passt. Nachts ist generell die Insulinsensitivität am höchsten, weil da die Spiegel der kontrainsulinären Hormone am niedrigsten sind (wenn der Körper liegt braucht es ja nicht so viel an Hormonen, um den Bludruck aufrecht zu halten) und auch dieser Anstieg der Sensitivität zur Mittagszeit ist bei den meisten Diabetikern so.

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juni 22, 2018, 22:58
(…)
Leider verfüge ich nicht über die Werkzeuge und Kenntnisse  wie Gyuri sonst hätte Ich auch so elegante Statistiken gezeigt
Meine Statistik-Kenntisse sind nicht so berauschend. Ich griff nur auf Fachwissen zurück, mit welchem ich mir in der Arbeit (Messtechnik und Qualitätssicherung) arbeiten musste. Da sind nur ein paar logische Regeln zu beachten.
Vor allem fehlt es zuerst mal an verwertbaren Daten, besonders wenn der Stichprobenumfang zu gering ist. Fehlende Messungen durch (geschätzte) Cirka-Angaben ersetzen kann nicht die Lösung sein.
Noch kritischer wird es, wenn man aufgrund von (geschätzten) Durchschnittswerten auf den Erfolg einer Strategie schließen will. Ein Durchschnitt (egal ob Mittelwert, Median oder sonstwas) ohne Streuung sagt noch garnix aus. Und eine Angabe über die Zuverlässigkeit der Messwerte ist oft ein gern übersehenes wichtiges Detail - besonders dann, wenn man die Fähigkeit eines Prüfmittels oder eines Prüfverfahrens anzweifeln will.

Aber Leute!
Findet ihr nicht auch, dass wir hier auch schon wieder meilenweit vom Thema weg sind?
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Joerg Moeller am Juni 25, 2018, 15:09
Findet ihr nicht auch, dass wir hier auch schon wieder meilenweit vom Thema weg sind?

Nicht wenn Du dich deswegen besch...eiden fühlst.  ;D
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Gyuri am Juni 25, 2018, 19:52
OK  :rotwerd: die Gruppe "Plauderstündchen" bzw. "Kaffeeklatsch" ist auf jeden Fall OFF TOPIC.

Es ist aber schon bezeichnend, dass Hinerk eine Begabung dafür hat, seine Fragen überall dort zu platzieren wo sie nichts zu suchen haben.

Allgemein steh' ich inzwischen drüber und halte mich dann raus. Geht es aber um "meine" Antworten, kann ich mich meist nicht zurück halten.
Danach fühle ich mich in der Tat leicht besch…eiden.  :kotz:

 :zwinker:
Titel: Re: Ich fühle mich heute besch...eiden, weil ...
Beitrag von: Oggy am Juni 26, 2018, 10:33
Bin wohl zu gutmütig....
Ich sags echt nicht nochmal!