Autor Thema: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6  (Gelesen 1487 mal)

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5794
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #10 am: März 12, 2020, 19:58 »
Das wird dann wohl wieder ein Akt mit der Kosten-Übernahme....

Wieso? Du bis doch immer noch Diabetiker, oder? Und in deinen Daten wirst Du sicher auch Tage finden, an denen dich das Ding vor einer Hypo gewarnt hat.

 :nein: ich bin geheilt  :zunge2:

Ich denke an das Libre1 das hatte ich privat gekauft weil die sich geweigert hatten das zu zahlen.
Dann wurde das Gesetzt geändert und es war eine Verordnung möglich.

Jetzt fangen die an zu erzählen das es künftig nur noch die günstige Variante Libre2 anstatt Dexcom G6 geben wird oder mit Zuzahlung der Differenz.
Für 6 Monate übernehmen sie jetzt nochmal das G6 aber das nächtsemal...

Jetzt wo ich mich umgewöhnt habe usw. wollen die wieder an dem System rütteln und ich sehe da Schwarz.
Ich meinte nur auf die Frage wie ich mit dem G6 zu Recht komme "Gut", ich merkte die Antwort passte Ihr nicht so ebenso wie die Info das Libre1 hatte ich und es war sehr ungenau und jetzt ist es besser.

Grüße
Markus


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16442
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #11 am: März 13, 2020, 12:35 »
Ich kann dich da schon verstehen. Bei mir wäre es ebenso, nur umgekehrt: ich würde mich auch wehren, wenn man mir das Libre2 absprechen wollte.
Ich hab damit sehr gute Erfahrungen: HbA1c von 8,0% auf 6,0% und der nächste wird ein 5er werden.

Aber: das sind eben meine Erfahrungen. Bei jemand anderem kann das schon wieder ganz anders aussehen.
Das einzig richtige Mess-System gibt es ebenso wenig wie die einzig richtige Farbe. Jeder Körper ist eben individuell.

Würde man mir jetzt ein anderes System aufdrängen wollen, würde ich es notgedrungen nehmen müssen. Aber glaub mir: mit dem nächsten 1c/Tagebuch würde ich ohne Probleme unter Beweis stellen können, dass es eine schlechte Idee war, nicht auf meine persönlichen Erfahrungen zu hören. :teufelchen:

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2824
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #12 am: März 13, 2020, 21:56 »
(…)
Ich hab damit sehr gute Erfahrungen: HbA1c von 8,0% auf 6,0% und der nächste wird ein 5er werden.

Aber: das sind eben meine Erfahrungen. Bei jemand anderem kann das schon wieder ganz anders aussehen.
Das einzig richtige Mess-System gibt es ebenso wenig wie die einzig richtige Farbe. Jeder Körper ist eben individuell.
(…)
Zur Ehrenrettung des FSL will ich noch einräumen, dass deine Erfahrungen nichts oder nur wenig mit dem hier immer wieder geforderten Qualitätsstandard zu tun hat, sondern mit der Art deiner Nutzung deiner Libre-Messdaten.  :ja:
Wer "mit Gewalt" bei seiner Strategie bleiben will, die er mit blutigen Einzelmessungen kennt, kann kaum mit dem FSL voll zufrieden sein ohne die Besonderheiten des anderen Systems zu beachten.

Trotz meiner Begeisterung für das FSL (1 oder auch 2) könnte ich mir auch vorstellen, mit einem anderen permanent aufzeichneten Gerät genauso zurecht zu kommen. Aber den einzigen Grund eines Wechsels sähe ich bei der Auftragsabwicklung Abbotts begründet.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Zottellot

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 75
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #13 am: März 14, 2020, 08:51 »
Ok... Fehler liegt generell beim Anwender... :patsch:.

Denke dass das Libre noch viel Luft nach oben hat, was die Genauigkeit des Messens angeht bzw. was die einzelne Sensoren angeht.
« Letzte Änderung: März 14, 2020, 11:18 von Zottellot »

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5794
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #14 am: März 16, 2020, 08:46 »
Ich kann dich da schon verstehen. Bei mir wäre es ebenso, nur umgekehrt: ich würde mich auch wehren, wenn man mir das Libre2 absprechen wollte.
Ich hab damit sehr gute Erfahrungen: HbA1c von 8,0% auf 6,0% und der nächste wird ein 5er werden.

Um den HbA1c geht es mir schon lange nicht mehr, das ist eher Nebensache und solange unter 8 ohne schwere Unterzuckerung ist es akzeptabel.

Wo ich bedenken beim anderen System habe, ist die Reaktion der Haut, das sind immerhin nochmals ein paar Tage mehr 10 Tage jetzt und später 14 Tage.
Man hört beim Libre öfters Probleme und Ausschlag der Haut.

Wirklich wohl fühle ich mich nicht bei den Gedanken das ich in 6 Monaten wieder von vorne anfangen darf und alles austesten darf  :moser:  :kotz:

Das Libre2 gibt jetzt auch einen automatischen Alarm beim Unterschreiten eines Wertes oder :kratz:
Wie sieht es da aus, das ist doch bestimmt nur alle 15 Minuten anstatt alle 5 Minuten oder  :kratz:

Der automatische Alarm ist der Grund warum ich das Dexcom bekommen habe.
Ich hatte das Libre1 privat finanziert und hatte eher schlechte Erfahrung als gute.

Viele Grüße
Markus

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2824
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #15 am: März 16, 2020, 09:13 »
(…)
Wie sieht es da aus, das ist doch bestimmt nur alle 15 Minuten anstatt alle 5 Minuten oder  :kratz:
(…)
Ich weiß es zwar nicht, mir wäre das aber auch egal.  8)
Man stellt sich die gewünschten Alarme so ein um noch eine eine sichere Zeit zu haben, bis es kritisch werden kann.
Bei meiner Frau stelle ich die Untergrenze auf vielleicht 80mg/dl.
Schlägt der Alarm dann an (was noch nie der Fall war) sehe ich den Verlauf und kann abschätzen, ob es schnell weiter runter geht. Käme es öfter zu solchen Fehlalarmen und wäre es ein moderater Verlauf, würde ich vielleicht auf 70 mg/dl runter gehen.
Bei mir könnte ich auch ruhigen Gewissens 60mg/dl einstellen, weil ich fast immer vorher schon aufwache. Auch ist dann zwischen dem Scan-Wert und einer blutigen Messung meist noch ein "dickes Polster". Mit anderen Worten: ich brauche den Alarm nicht.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7394
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
    • Andi sei Netzplatz
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #16 am: März 16, 2020, 09:17 »
Das Libre2 gibt jetzt auch einen automatischen Alarm beim Unterschreiten eines Wertes oder :kratz:
Wie sieht es da aus, das ist doch bestimmt nur alle 15 Minuten anstatt alle 5 Minuten oder  :kratz:

Das FSL2 hat drei Alarme, die zeitnah reagieren.
- BZ zu hoch
- BZ zu nieder
- SENSOR-Verbindung verloren

Ich nutze nur die beiden BZ-Alarme.
Das FSL2 hält dann etwa 5 Tage mit einer Akkuladung.

Im vergleich zum FSL1 habe ich das Gefühl, dass die BZ-Spitzen (durch Fehlmessung) rausgerechnet werden. Eine Schwankung aufgrund des Flüssigkeitshaushaltes empfinde ich als geringer geworden. Was noch auffällig ist: Wenn ich in die Dusche gehe, dann steigt der BZ an  :balla:

Ich persönlich vertraue dem Gerät, messe daher so gut wie nicht blutig. Einmal im Quartal vergleiche ich mit dem Laborwert den aktuellen BZ. Eine häufig beschriebene, gravierende Abweichung konnte ich bei mir bisher noch nicht feststellen.
Der HbA1c des Labors passt mit einer Abweichung von 0,1-0,2% zu den errechneten Werten der Messungen.
Was jedoch immer zu beobachten ist, die Abweichung blutig/Scan wird grösser, wenn ich den 'Normwert' verlasse.
Dann ist mir das aber auch egal, ob ich 200mg/dl oder 260mg/dl habe. Mein Körper benötigt dann ohnehin reichlich Insulin, da kommt es auf ein paar IE hin oder her nicht an.
Für insulinempfindliche Nutzer ist das dann freilich kritisch zu hinterfragen.

Das mal nur so meine 2 Cent  :)

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5794
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #17 am: März 16, 2020, 14:07 »
(…)
Wie sieht es da aus, das ist doch bestimmt nur alle 15 Minuten anstatt alle 5 Minuten oder  :kratz:
(…)
Ich weiß es zwar nicht, mir wäre das aber auch egal.  8)
Man stellt sich die gewünschten Alarme so ein um noch eine eine sichere Zeit zu haben, bis es kritisch werden kann.
Bei meiner Frau stelle ich die Untergrenze auf vielleicht 80mg/dl.

Da bleibt dann im Fall der Fälle nur testen, da die Geräte sicherlich unterschiedlich stark reagieren.

Grüße
Markus

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16442
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #18 am: März 16, 2020, 14:41 »
Aber den einzigen Grund eines Wechsels sähe ich bei der Auftragsabwicklung Abbotts begründet.

Ja, ich auch!

Ich kriege am Ende jeden Jahres von meiner Kasse eine (Zuzahlungs-)Befreiungskarte für das kommende Jahr. Das hab ich Abbott auch gesagt.
Trotzdem haben die mir die neuen Sensoren für Januar schon Anfang Dezember geschickt, als ich die Karte noch nicht hatte. Als die dann kam hab ich Sie Ihnen noch im Dezember geschickt. Trotzdem musste ich die 30 Euro Zuzahlung an Abbott leisten, weil die ja zum Zeitpunkt des Paketversands noch nicht vorlag.
Ich könne mir ja die 30 Euro von der Kasse ersetzen lassen :balla:

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16442
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Vergleich Messgenauigkeit FreeStyleLibre2 <> Dexcom G6
« Antwort #19 am: März 16, 2020, 14:47 »
Das Libre2 gibt jetzt auch einen automatischen Alarm beim Unterschreiten eines Wertes oder :kratz:
Wie sieht es da aus, das ist doch bestimmt nur alle 15 Minuten anstatt alle 5 Minuten oder  :kratz:

Nein, der kommt nur einmal; in dem Moment, wo der Grenzwert über-/unterschritten wurde.
Hat mir auch schon einen ganzen Tag versaut :knatschig:

Ich hab beim Hochalarm  eine Korrektur gegeben und dann vergessen später nochmal zu kontrollieren. Die Korrektur war zu wenig und ich bin den ganzen Tag mit Werten um die 200 rumgelaufen.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/