Autor Thema: Ist Blutdruck ein Thema hier?  (Gelesen 2926 mal)

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2219
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #10 am: Dezember 11, 2017, 19:48 »
Das mit den Grenzen ist vielleicht das gleiche Theater wie bei den Zuckerwerten  :-X

Aber schon ein einfaches digitales Blutdruckmessgerät hat die gleichen Grenzen fest einprogrammiert wie das, was man mir im kranken Haus empfohlen hat:
Zitat
"Immer schauen, dass man systolisch unter 140mmHG bleibt!"
Wer es genauer wissen will (ich kann die Anleitung meines Blutdruckmessgerätes grad nicht finden) sollte halt eine Suchmaschiene befragen.

"blutdruck normalwerte" sollte genügen. Für mich ist Google gesperrt … und das ist auch gut so.  :zwinker:
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15760
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #11 am: Dezember 12, 2017, 09:58 »
Das tu ich jetzt, habe aber immer noch beklemmende Schmerzen in der Brust.
...
Eine "Angina pectoris" kann ich nicht haben weil mein Herz in Ordnung sei! ( :balla: )

Üblicherweise wird man beim ersten Auftreten von AP-Symptomen (das wäre dann eine instabile AP) richtig durchgecheckt. Mindestens eine Herz-Sonographie sollte schon dabei sein und wenn die kein klares Bild gibt auch eine Herzkatheter-Untersuchung.
Ich hatte Glück, weil mein Hausarzt zwar jetzt als Allgemeinmediziner tätig ist, eigentlich aber auch seinen Facharzt für Kardiologie in der Tasche hat. Und beim Herz.Kath. ist dann auch rausgekommen, dass ich eine KHK habe. Die ist aber noch nicht so weit, dass ein Stent eingelegt werden musste.
Und daraufhin hat mein HA auch die Medikation geändert: ASS 100 noch dazu (obwohl ich das eh schon über 20 Jahre prophylaktisch nehme, weil ich immer ein ziemlich hohes Hämatokrit habe), Metoprolol um den Sauerstoffbedarf des Herzens zu reduzieren und Nitrospray für den Notfall.

Hier hab ich noch einen schönen Link für dich: http://flexikon.doccheck.com/de/Instabile_Angina_pectoris

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15760
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #12 am: Dezember 12, 2017, 10:03 »
Was sagen eure Doc's, in welchem Bereich sollte sich der Blutdruck bewegen? Was sollte die Höchstgrenze sein? :kratz:

Eigentlich spricht man da von <130/80, aber wir haben für mich wegen des fortgeschrittenen Alters und der Vorerkrankungen <140/90 vereinbart.
Wäre aber auch eh wurscht, weil die medikamentöse Schiene bei mir ausgereizt ist. Ich nehm eine 5er Kombi und da ist bei allen Komponenten eigentlich schon die Maximaldosis erreicht.
Aber ich bin damit dann auch im vereinbarten Bereich.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2219
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #13 am: Dezember 12, 2017, 12:23 »
(…)
Üblicherweise wird man (…)
Bei mir lief das anders rum.  ::)
Ich ging 2009 zum Kardiologen, weil ich wieder die gleichen Symptome hatte wie 1998 und damals einen Stent bekam.

btw: schon seit 1998 hatte ich eine große Liste von Medikamenten u.a. ASS100. Ramipril war auch dabei; das wurde dann wegen Unverträglichkeit abgesetzt.

Beim Herzkatheder stellte man dann fest, dass es mehrere Engstellen gab denen man mit Stents nicht mehr beizukommen sei.
So gab es drei Bypässe. Der Chirurg, der ja mein (schlagendes) Herz in den Händen hielt, meinte dass ich wohl schon einen "stillen Infarkt" hatte und es allerhöchste Zeit war…
Nach der OP jammerte ich ständig wegen AP, wurde aber vertröstet – ja, ich sollte wieder zum Arbeiten gehen, damit ich auf andere Gedanken käme.  :balla:
Obwohl die damalige Kardiologin mir von einem Herzkatheder abriet (!!!) bestand ich 2010 darauf … und siehe da: zwei der drei Bypässe waren nahezu verstopft.
Ich bekam einen weiteren Stent verpasst. Mir sollte es danach VIEL BESSER gehen. Für den zweiten verstopften Bypass (<25%) wusste der Kathederspezialist keinen Rat. Da sollen sich mal die Chirurgen Gedanken machen.
Obwohl ich nichts von der versprochenen Verbesserung mit bekam, meinte der Herzchirurg, dass es schon wieder besser wird. Ich solle mein Herz nur regelmäßig überprüfen lassen. Das tu ich jetzt bald seit 8 Jahren und immer ist alles im grünen Bereich.
Zu dieser Diagnose kommt meine Beobachtung (und jetzt sind wir wieder beim Thema  :rotwerd: ) dass meine Hochdruckattaken praktisch IMMER dann kommen, wenn mein Herz nicht viel zu tun hat. Nach körperlichen Anstrengungen war noch nie was los. Ja, beim "Arbeiten" vergesse ich oft meine Beschwerden ganz, auch die AP.

Irgendwie kann ich meine Ärzte schon verstehen, weil das alles doch sehr untypisch ist. Aus meinem Verständnis ist aber Bluthochdruck keine eigenständige Krankheit sondern Symptom bei … hmmm … ja was wohl?  :kratz:
Eher zufällig entdeckte man bei mir ein Wurzelneurinom am 5. Halswirbel. Das wird auch regelmäßig beobachtet. Die Neurologen meinen aber übereinstimmend, dass meine AP davon nicht kommen kann und der Bluthochdruck auch nicht.  :nixweiss:

Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

Online Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 535
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #14 am: Dezember 12, 2017, 21:16 »
hmmm - ja ich denke auch das BD ein Thema sein sollte.

Ich weiß bei mir mittlerweile nicht mehr was was macht. Der Pneumologe deutet an das mein BD wegen Diabetes und Adipositas ab und an ansteigt. Der Diabetologe sagt seit der Schlafapnoe Diagnose - AHA!!! (also nicht die Musik Gruppe sondern eher das "Erkenntnis" AHA!) der Schlafapnoe macht den BD unberechenbar. Der Hausarzt sagt geh zum Facharzt.

Also ich denke das viele Randerscheinungen beim DM2 hier gerne mit Diskutiert werden sollten. Und da ich nicht nur noch selten mehr diskriminiere ;D lese ich auch gerne die Probleme der DM1 Menschen mit ihren Randproblemen.

Viele Grüße und ein frohes Osterfest

Dirk
ICT - Metformin - Hühnersuppe

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15760
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #15 am: Dezember 13, 2017, 10:25 »
Aus meinem Verständnis ist aber Bluthochdruck keine eigenständige Krankheit sondern Symptom bei … hmmm … ja was wohl?  :kratz:

Jein ;)
Hochdruck als Symptom einer anderen Erkrankung (der Nieren z.B. als "renale Hypertonie") gibt es zwar auch, aber am häufigsten tritt es ohne Grundekrankung auf (das nennt man dann essentielle/primäre Hypertonie)

Wenn eine Grunderkrankung vorliegt, dann behandelt man natürlich erstmal die, aber bei essentielle HT kann man nur Antihypertensiva geben.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15760
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #16 am: Dezember 13, 2017, 10:32 »
Der Pneumologe deutet an das mein BD wegen Diabetes und Adipositas ab und an ansteigt.

Ja, ist denkbar. Gerade Menschen mit Adipositas neigen zu Hochdruck.

Zitat
Der Diabetologe sagt seit der Schlafapnoe Diagnose - AHA!!! (also nicht die Musik Gruppe sondern eher das "Erkenntnis" AHA!) der Schlafapnoe macht den BD unberechenbar.

Ist auch richtig. Durch die Apnoe entsteht dem Körper Stress, dadurch werden Stresshormone ausgeschüttet und die erhöhen Herzfrequenz und Blutdruck (und bei Diabetikern u.U. auch den BZ, weil diese Hormone die Leber anregen Glukose auszuschütten.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2273
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #17 am: Mai 17, 2018, 18:17 »
Ja, Blutdruck ist gerade jetzt mein Thema. Vorgestern früh wurde ich wach und war total benommen. Mühsam musste ich meine Orientierungslosigkeit durchbrechen und schnallte irgendwann, dass Dienstag ist, dass ich Spätdienst habe und dass ich mich elend fühle und mir total schwindelig ist.Außerdem war für den späten Vormittag eine Teambesprechung angesetzt im Büro.  Ich hoffte, dass mich eine Dusche vlt. in die richtige Spur bringt. Nach dem Duschen war es nicht besser. Ich konnte an der CGM-Linie sehen, dass ich die ganze Nacht lang im Normbereich von knapp 100 mg/dl war und auch die Kalibriermessung bestätigte die Richtigkeit der Anzeige. Als nächstes war BD messen dran: 170/90 P 116. Ich wartete ein paar Minuten und maß noch einmal: gleich hoch.

 Also war klar, dass mein Schwindel und die Orientierungslosigkeit von dem akut hohen BD und Puls kam. Mein Herz schlug bis zum Hals.  Sofort in der Arztpraxis angerufen und gleich zu Fuß dorthin (ca. 5 Gehminuten). Es wurde ein EKG geschrieben und auch noch ein paar mal der BD gemessen: 190/90. Es hieß Verdacht, dass ich gerade in einer Überfunktion sein könnte. Erst mal zum Candesartan noch Bisoprolol nehmen. Gesagt getan. Im Büro mitgeteilt, dass ich so nicht zur Arbeit kommen kann.

Der Blutdruck ging dann im Laufe des Nachmittags runter und das Herzpochen ließ nach und auch der Schwindel ging weg.

Heute das Ergebnis: Schilddrüsenwerte im Normbereich.
Einnahme von Bisoprolol fortsetzen.

Ich hoffe, dass ich vor solchen Beschwerden künftig verschont bleibe. Das war alles mächtig unangenehm.


*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 693
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #18 am: Mai 17, 2018, 20:21 »
Hallo Frau Holle,

Oh je, bestimmt kein guter Tag. Aber wenn der Blutdruck wieder runter geht ist es gut. Es könnte ja sein, dass auch durch einen leichten Infekt, Stresssituation oder sonstige äußere Umstände dieser mal ansteigt.

Ich hab manchmal gerade morgens einen leicht erhöhten Blutdruck (145/100 z.B.) und das fühle ich auch total. Allerdings ist der Wert in der Diabetologischen Praxis immer gut, so 110/70.

Ich bin mir sehr sicher, dass ich morgens vor dem Berg Arbeit etwas Stress ausschütte und beim Diabetologen (Termin immer nach der Arbeit) im Wartezimmer entspanne.

Mit Teambesprechung und Arbeitstag hattest Du vielleicht auch viel vor und unterbewusst hat der Körper sich auf den Kampfmodus umgestellt.
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2273
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ist Blutdruck ein Thema hier?
« Antwort #19 am: Mai 17, 2018, 20:52 »
Hallo Duff Rose,

muss zugeben, dass mir der Gedanke auch schon kam, dass mein Körper wegen der bevorstehenden Teambesprechung auf Abwehr ging. Und weil ich gefehlt habe, wurde die Teambesprechung jetzt auf Mitte Juni verschoben.  Irgendwie muss ich da durch. ...

*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop

 

Back to top