Diabetesinfo-Forum

Ist Blutdruck ein Thema hier?

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2498
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
 :rotwerd: Ich meinte mehr Apps auf dem Smartphone. Ich habe keines und will das auch nicht anfangen.
Am heimischen "Computer" lehne ich alle Arten von Programmen ab (egal, wie sie genannt werden), die auf mir unbekannten Wegen Daten versenden.

Als Beispiel will ich Libre (aber auch MS-Office) nennen. Die Software läuft NIEMALS, wenn ich ONLINE bin. So lange das geht, habe ich nichts gegen die Nutzung solcher Programme.
Würde die Libre-Software den OFFLINE-Betrieb nicht erlauben, würde ich mir dafür mit Excel die *.TXT-Exportdaten schon weiter verarbeiten. Nur weil ich so ein fauler Mensch bin, spare ich mir (noch) die Arbeit und begnüge mich mit den *.PDF-Libre-Diagrammen … oder einfach mit Screenshots.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)


Offline Renato

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 41
    • Country: ch
    • meine HP
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Tabletten
:rotwerd: Ich meinte mehr Apps auf dem Smartphone. Ich habe keines und will das auch nicht anfangen.
Am heimischen "Computer" lehne ich alle Arten von Programmen ab (egal, wie sie genannt werden), die auf mir unbekannten Wegen Daten versenden.

Hallo Gyuri
Verstehe dein Problem, jedoch wird dein heimischer PC auch so oder so deine Daten versenden. Wenn er es nicht kann, weil Du nicht online bist, dann wird er es versenden, wenn Du wieder online bist.
Mit https://www.chip.de/downloads/GlassWire_72209619.html kannst Du jedes einzelne installierte Programm überwachen und auch das versenden von Daten stoppen.
Grüsse Renato


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2498
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Das ist zwar interessant … aber wohl weniger für Mac-User wie mich  :gruebeln:

Um eine Firewall habe ich mich noch nie gekümmert  8)
Ich weiß halt, dass es so etwas beim Mac schon ne Ewigkeit gibt.

Und ich bin mir relativ sicher, dass da keine Daten mehr raus gehen, seit mir die Aktivitäten mal zufällig aufgefallen waren als mein Internetzugang noch so langsam war, dass der Rooter mit von mir gewollten Arbeiten in meinem Netzwerk nicht mehr nachkam.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16105
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
... wird dein heimischer PC auch so oder so deine Daten versenden. Wenn er es nicht kann, weil Du nicht online bist, dann wird er es versenden, wenn Du wieder online bist.

Yep. Und mir persönlich ist das auch ziemlich egal, sonst würde ich nicht Google oder Facebook nutzen.
Davon abgesehen finde ich den Aspekt "personalisierte Werbung" sogar ganz gut. Neue Produkte interessieren mich, aber nur wenn mich das Thema generell interessiert. Und da kann Google/Facebook ruhig wissen, dass sie mir Werbung über PC-Hardware anzeigen, sich dafür aber Werbung über neue Bergsteigerausrüstung schenken können.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 655
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Nuja - Gyuri, Wenn sich jemand über den Stand deiner Gesundheit informieren will weil er dir was böses will dann geht er einfach hier ins Forum und schaut sich die Scrennshots über den Verlauf deines und des Blutzuckers deiner Frau an. Dann weiß er wie es um euch beide steht und kann dann damit...ähm..ja was eigentlich machen? :kratz: Das könnte natürlich jemand deiner Krankenkasse whistlen "...und zucker hat er auch noch..." und dann weiß deine KK das du Diabetes hast. Nur ist die Info nichts Wert weil sie das schon vorher wusste.
ICT - Metformin - Hühnersuppe


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2498
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Ihr könnt natürlich mit euren Daten umgehen, wie es euch gefällt.
Ich war in meinem Leben noch nie bei Facebook und zu Google komme ich immer nur anonym rein über Startpage.com. Manchmal klicke ich "leichtsinnig" auf irgend welche Links und erhalte dann die Meldung, dass ich meinen Addblocker abschalten muss oder dass ich mich bei Google anmelden müsste. Beides unterlasse ich und verzichte dann lieber auf "neugierige" Seiten.
btw: Das was ich in verschiedenen Foren schreibe, ist sehr wohl überlegt und verrät nicht allzuviel von mir. Vorallem ist es nicht einfach einen Bezug zu meinem realen Leben herzustellen. Und wenn doch: So viel Arbeit wird sich kaum einer machen.

Aber darüber wollte ich hier ganz sicherlich überhaupt nicht streiten! :freunde2:
Mir geht es "nur" um Messgeräte (hier ein Blutdruck-Messgerät) bei dem man die Messdaten in irgend einer Form auslesen kann und nicht ständig neugierige Nasen aus dem www mit drin stecken hat.
Sollte es da nichts geben, werde ich halt weiter meine Daten von Hand übertragen. Das habe ich ein Berufsleben lang so mit einigen Daten gemacht, bei denen es sich nicht lohnte großartige Daten auszulesen oder wo es aufgrund des Messgerätes einfach nicht möglich war.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)


Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1009
    • Country: de
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo Dirk B.,

Zitat
orginal Dirk B.:
Nuja - Gyuri, Wenn sich jemand über den Stand deiner Gesundheit informieren will weil er dir was böses will dann geht er einfach hier ins Forum und schaut sich die Scrennshots über den Verlauf deines und des Blutzuckers deiner Frau an. Dann weiß er wie es um euch beide steht und kann dann damit...ähm..ja was eigentlich machen? :kratz: Das könnte natürlich jemand deiner Krankenkasse whistlen "...und zucker hat er auch noch..." und dann weiß deine KK das du Diabetes hast. Nur ist die Info nichts Wert weil sie das schon vorher wusste.

Zum Datenschutz hat wohl jeder seine eigene Meinung ohne auf Spezialisten zu hören.

Google interessiert sich überhaupt nicht um Gyuri und seine Frau aber ermittelt, dass es nur ganz wenige gibt, die deren Probleme haben. Aus diesem Grund rät Google  jedem, der die entsprechenden Infos kauft auf solche Leute keine Rücksicht zu nehmen. Das kann jeden treffen - nicht nur die beiden.

Ich vergleiche es auch mit Schülern und Studenten, denen man die Frage nach einer Rentenabsicherung stellt. Für die Mehrheit gibt es dringendere Probleme oder wollen sich damit nicht auseinandersetzen. Aber frage Sie noch einmal wenn Sie im Rentenalter unter die Armutsgrenze fallen...

Nun aber wieder zurück zum eigentlichen Thema: geeignete Blutdruckmeßgeräte.

Habe heute die Anwort auf meine Mail an Beurer erhalten. Ein Handbuch für die Software HealthManager gibt es nicht. Es gibt aber eine FAQ auf der Webpage.

Ich habe dort nachgesehen: Dort werden Fragen beantwortet, die niemand gestellt hat....


Offline Tarabas

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 519
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
@Tarabas:  Das RS8 hat einen Sensor der bei Herzhöhe mit einer entsprechenden LED anzeigt das die Geräteposition korrekt ist.


Das hat meines leider nicht. Aber wie funktioniert das denn? Und wie finde ich die korrekte Position, wenn ich keine LED habe?
Typ 2 - Janumet 50/1000 - fiasp und Levemir - Freestyle Libre


Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 655
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Über einen Neigungsensor. Der zeigt in einem festgelegten Winkel an das sich das Handgelenk auf Herzhöhe befindet. Das ganze funktioniert daher nicht im liegen. Bei einem Gerät ohne so eine Anzeige hebt man das Handgelenk einfach bis auf Herzhöhe. Das kann man auch ohne eine solche Anzeige recht gut abschätzen. Ich glaube das wichtigste ist das man sich bemüht das Handgelenk immer wieder bei den Messungen auf eine annähernd gleiche Höhe bringt sodass die Messungen vergleichbar sind.
ICT - Metformin - Hühnersuppe


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2498
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
(…) das Handgelenk immer wieder bei den Messungen auf eine annähernd gleiche Höhe bringt sodass die Messungen vergleichbar sind.
Wie so oft ist es auch hier wichtiger, vergleichbare Messergebnisse zu ermitteln und weniger absolut "genaue" Daten.

Wer z.B. den Blutdruck noch von einem Zeiger (oder einer Quecksilbersäule) abnimmt wärend er sich den Puls anhört, wird in der Regel auf 10er oder villeicht 5er Schritte runden.
Genauso wird auch heute noch der Puls über 15 Sekunden gezählt und mal 4 gerechnet. Somit wird da auch auf 4er Schritte gerundet.
Durch das automatische Mitzählen des Pulses bei der Blutdruckmessung durch die Manschette wird da auch nichts "genauer". Ganz normale/harmlose Taktaussetzer werden dann oft als Herzryhtmusfehler beurteilt die dann keine Widerholbarkeit haben.

Im Zeitalter der digitalen Messgeräte wird halt die "Genauigkeit" der Ablesung gern mit der Messgenauigkeit verwechselt.

Der Blutdruck kann durchaus gewaltigen Schwankungen unterliegen. Beim 24h-Messgerät wurde das an mir mit Messungen im 15 Minuten-Takt deutlich festgestellt. Es kann und darf also auch reiner Zufall sein, wenn verschiedene Geräte zu verschiedenen Ergebnissen führen.  :dozent:

Ich habe vor Jahren mal statistisch nachgewiesen, dass mein Blutdruck um ca. 5mmHg höher ist, wenn ich Kompressionsstrümpfe trage. Mit nur zwei Vergleichsmessungen wäre das nie möglich gewesen.  :zwinker:
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)