Diabetesinfo-Forum

Neueste Beiträge

1
Diabetes-Technik / Re: Benutzte Zuckerteststreifen wieder gebrauchen
« Letzter Beitrag von Zottellot am Gestern um 06:49 Nachmittag »
Hab ich noch nie gehört, dass man Teststreifen reinigen könnte...
2
Diabetes-Technik / Benutzte Zuckerteststreifen wieder gebrauchen
« Letzter Beitrag von Tox am Gestern um 04:44 Nachmittag »
ich habe U-Right TD-4279.
Kann man irgenwie die benutzten Streifen reinigen ... eventuell mit Chemikalien ... und dann nochmal gebrauchen ?
Danke im Voraus
Tox
3
Allgemeiner Bereich / Re: Doofe Mittagswerte.
« Letzter Beitrag von Duff Rose am Gestern um 10:27 Vormittag »
Hallo Duff Rose.
Das kenne ich von Fiasp auch. Hatte vorher Novorapid. Nur dabei einen Sea von 45 min. Das war mir dann doch zu viel. Passte nicht zu meinem Tagesablauf.
Mittags esse ich immer nur ein Vollkornbrötchen oder Brot, da ich abends koche. Rätsel aber trotzdem immer noch rum, warum ich so lange erhöht bleibe.

Hallo Wichtel 65,

Brötchen - auch Vollkornbrötchen - haben bei mir die Eigenschaft, dass die relativ schnell verdaut sind. Nach meiner Manifestation erklärte man mir die Wirkung der Ballaststoffe auf den BZ- Verlauf und ich kaufte ab dem Zeitpunkt nur noch Vollkornbrötchen. Nach etlichen hohen pp-Werten habe ich festgestellt, dass sich bei mir überhaupt kein Unterschied zu den Weißmehl- Produkten einstellt.  Sicher ist Vollkorn die bessere Wahl, vielleicht ist der Anteil an Ballaststoffen jedoch so gering, dass es kaum Auswirkungen hat. Zudem bleibt es bei einem hohen Anteil von Kohlehydraten.

Bei Haferflocken mit Milch sieht das wiederum anders aus. Da bekomme ich sogar nach drei Stunden eher noch einen BZ- Anstieg als wie einen Abfall.

Beginne doch mal früher mit dem Spaziergang und reduziere das Insulin leicht. Einfach ausprobieren. Da wird sicher was machbar sein. Es ist ja auch jeder Körper verschieden.
4
Der Erklärbär - Ich will's wissen / Re: Diabetiker ohne Medikamente
« Letzter Beitrag von Birgit 55 am Februar 22, 2020, 19:00 »
Hallo Joerg,

vielen Dank für den Hinweis, beherzige ich auf jeden Fall.

Viele Grüße
Birgit

5
Diabetes-Technik / Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Letzter Beitrag von Gyuri am Februar 21, 2020, 13:02 »
Gyuri trägt ihn an der Stirn ... :wech:
Irgendwo schrieb ich mal, dass die Verwendung des FSL "reine Kopfsache" sei und so bebilderte ich die Aussage. Auf die Idee, mit diesem Bild meinen Avatar zu schmücken, kam ich erst danach.  :lachen:

6
Diabetes-Technik / Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Letzter Beitrag von Andi am Februar 21, 2020, 12:15 »
Also ein sogenannter 'Rechtsträger'  8)
7
Die bevorzugte Seite hängt stark davon ab, ob man Rechts- oder Links-Händler ist.

Ja, bei mir ist das definitiv so. Ich trage auch meine Katheter immer nur rechts. Schlauch der über den Bauch läuft mag ich nicht haben und meine Pumpe hängt auch immer rechts.  ;D

Viele Grüße
Jörg
8
Der Erklärbär - Ich will's wissen / Re: Diabetiker ohne Medikamente
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Februar 21, 2020, 10:54 »
[Mein Ziel ist es ohne Tabletten und Insulin Spritzen auszukommen.

Das würde ich besser als nachgeordnetes Ziel ansehen. Vorrangiges Ziel sollte immer sein, das Risiko für Folgeschäden zu mindern.
Wenn es ohne Medis geht: perfekt! Aber es wäre für mich kein Grund die Medis all zulange hinaus zu zögern.

Viele Grüße
Jörg
9
Allgemeiner Bereich / Re: Doofe Mittagswerte.
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Februar 21, 2020, 10:50 »
Vielen Dank für die Antworten. Bin sehr streng mit mir selber wegen PNP in den Beinen und Füssen, dazu kommt Tremor in den Händen. :patsch:

Ja, dann sollte für dich auch eher 70-140 gelten. 150 auf dem Messgerät würde ich auch noch akzeptieren, weil die ja seltenst 100%ig genau sind.

Viele Grüße
Jörg
10
Die bevorzugte Seite hängt stark davon ab, ob man Rechts- oder Links-Händler ist.
Ich Wechsel immer wieder mal die Seiten da wird die Katheter-Seite nebst CGMS-Stelle immer getauscht.

Mit der Stechvorrichtung von Dexcom G6 klappt es jetzt wesentlich besser, wenn es mal die andere Seite sein soll.

Grüße
Markus