Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 ... 10
1
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von SCHM am Heute um 09:26 Vormittag »
??? Das ist doch aber eine Fehlinterpretation wider besseres Wissen - oder?
Wenn ich weiß, dass ein Gerät "systematisch" was anderes zeigt als andere, muss man sich halt einfach für das verwendete Gerät andere Ziele setzen.
Die Fehlinterpretation kommt wie immer von deiner Seite.
Dass das FSL (wie auch das Dexcom G6) systematisch etwas anderes anzeigt, nämlich Gewebszucker anstelle von Blutzucker, weiß hier jeder.
Dass es normalerweise nicht erforderlich sein sollte, deswegen andere Zielwerte zu setzen, belegen insbesondere die Grafiken mit den zeitversetzten Kurven, die du selbst bei passender oder unpassender Gelegenheit in deinen Beiträgen präsentierst.
Die Erfahrungen belegen aber, dass einige User (wie z.B. Jörg) trotzdem gut damit zurecht kommen, den Zielbereich für die FSL-Werte einfach niedriger anzusetzen. Das funktioniert immer dann gut, wenn die Differenz zwischen FSL und BZ-Wert mit Teststreifen im Durchschnitt zwar  ist, aber keinen allzu großen Schwankungen unterliegt.
Bei vielen Nutzern ist es aber so, dass die Differenz zwischen FSL und BZ nicht nur im Durchschnitt negativ ist, sondern auch starken statistischen Schwankungen unterliegt.
Wenn ich also feststelle, dass die FSL-Werte im Durchschnitt um 26mg/dl niedriger sind, als die BZ-Werte, kann ich natürlich den Zielbereich von 80-160 für BZ-Werte auf 65-135 für FSL-Werte korrigieren. Aber das bringt gar nichts, wenn ich damit rechnen muss, dass die Werte des FSL auch mal um 26mg/dl nach oben oder um 98mg/dl nach unten abweichen. Da sind einfach die statistischen Schwankungen viel zu groß. Zu der unvermeidbaren systematischen Abweichung zwischen Blut- und Gewebszucker kommt in diesem Fall eine wesentlich größere statistische Abweichung vom wahren Wert hinzu.
Vergleiche mit verschiedenen in der Messtechnik eingesetzten Messmitteln könnte ich locker anstellen, will mir das aber ersparen weil ich das schon zu oft versuchte und hier zu weit führt und es vielleicht auch eher Messtechniker mit Hintergrundwissen überblicken.
Hintergrundwissen über Messtechnik für Bohrlöcher scheint hier auch zu Verblendung zu führen und eher hinderlich zu sein.
Kenntnisse in Statistik und Physiologie wären hilfreicher um zu erkennen, dass hier der statistische Fehler des Systems, der zur physiologischen Abweichung hinzukommt, viel zu groß ist, da so große Unterschiede physiologisch einfach nicht plausibel sind.
2
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von Gyuri am Januar 19, 2021, 22:34 »
 ??? Das ist doch aber eine Fehlinterpretation wider besseres Wissen - oder?
Wenn ich weiß, dass ein Gerät "systematisch" was anderes zeigt als andere, muss man sich halt einfach für das verwendete Gerät andere Ziele setzen.

Ich weiß es einfach, dass mein FSL2 permanent Werte zeigt, die sich bei einem Vergleich mit anderen Systemen nicht mehr bestätigen.

Eigenartig ist nur (und darüber habe ich an anderer Stelle schon berichtet) dass ich mit FSL2-Sensoren die mit FSL(1) oder FSL2 aktiviert wurden mit LibreLink auf dem Handy noch allgemein die glaubhaftesten Ergebnisse erzielt werden. Auf keinen Fall könnte ich mir jetzt vorstellen, dass mich unerwartete Laborwerte überraschen könnten.

Um den Bogen wieder zum "Armband-Messgerät" zu spannen. Solche Überlegungen oder Beobachtungen wird es immer geben, wenn auf verschiedene Arten gemessen wird. Wohl dem, der dann weiß was er misst und womit/wie er die Messergebnisse bewerten muss.

Vergleiche mit verschiedenen in der Messtechnik eingesetzten Messmitteln könnte ich locker anstellen, will mir das aber ersparen weil ich das schon zu oft versuchte und hier zu weit führt und es vielleicht auch eher Messtechniker mit Hintergrundwissen überblicken.
(click to show/hide)
3
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von Kladie am Januar 19, 2021, 20:47 »
Hallo SCHM

orginal SCHM:
Zitat
Ich fürchte, ich verstehe erst recht nicht, wieso dein verbesserter HbA1c bestätigt, dass Andys FSL2 seit 4 Monaten den blutigen Kontrollmessungen (überraschend) nahe kommt.
es ist etwas verschwurbelt: Meine 10%ige Veränderung des HbA1c sollte nur andeuten, daß die blutigen Messungen nach wie vor 10% bessere HbA1c Werte liefern. (wenn ich davon ausgehe, daß das FSL2 keine signifikant besseren Messwerte erreicht als mein zuletzt genutztes FSL1)
Das Libre zeigte bei mir nämlich immer viel zu niedrige Werte und deshalb habe ich zu wenig gespritzt bzw. zu viel gegessen.

4
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von SCHM am Januar 19, 2021, 16:45 »
Durch die Bank im Vergleich mit blutiger Messung erhalte ich Werte, die nicht mehr als 10% voneinander abweichen.
Und das seit 21. Oktober letzten Jahres  :ja:
Was soll ich diesem Text jetzt entnehmen?
War bei jedem Wertepaar seit 21.10.2020 die Abweichung nicht größer als 10%?
Oder war der MARD-Wert aus allen Wertepaaren unter 10%?
Wenn mich das überzeugen soll, dass Libre bei der Qualität Fortschritte gemacht hat, müsste ich erstmal auch wissen, wie viele Wertepaare denn seit 21.10.2020 gemessen wurden.

orginal Andy:
Zitat
Durch die Bank im Vergleich mit blutiger Messung erhalte ich Werte, die nicht mehr als 10% voneinander abweichen.
Und das seit 21. Oktober letzten Jahres  :ja:
Das kann ich bestätigen! Seit meinem Verzicht aufs Libre ist mein HbA1c ist jetzt auch wieder gut 10% geringer als mit dem Libre.  ===> Mit Libre 5,9% und letzte Woche 5,4% nach 5,3% im letzten Quartal (messe wieder mit accu Chek)
Ich fürchte, ich verstehe erst recht nicht, wieso dein verbesserter HbA1c bestätigt, dass Andys FSL2 seit 4 Monaten den blutigen Kontrollmessungen (überraschend) nahe kommt.
5
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von Kladie am Januar 19, 2021, 15:46 »
Hi Andy,

orginal Andy:
Zitat
Auch wie SCHM nutzt Du das FSL2 nicht und bist immer noch davon überzeugt, dass es 'Murks' ist?
Da hast du natürlich recht - Ich habe nie ein FSL2 genutzt.
Aber ich muß nicht unbedingt dieses Abbott Produkt benutzen um die Qualität von Abbott Produkten sowie deren Service zu beurteilen. Ich war jahrelanger Nutzer vom Libre und kann beurteilen wozu es taugt und wofür es absolut ungeeignet ist.
Auch hier im Forum habe ich schon mehrfach gelesen, daß FSL1 und FSL2 vergleichbar gut/schlecht sind.
6
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von Andi am Januar 19, 2021, 06:27 »
Hallo Andy,

orginal Andy:
Zitat
Durch die Bank im Vergleich mit blutiger Messung erhalte ich Werte, die nicht mehr als 10% voneinander abweichen.
Und das seit 21. Oktober letzten Jahres  :ja:

Das kann ich bestätigen! Seit meinem Verzicht aufs Libre ist mein HbA1c ist jetzt auch wieder gut 10% geringer als mit dem Libre.  ===> Mit Libre 5,9% und letzte Woche 5,4% nach 5,3% im letzten Quartal (messe wieder mit accu Chek)

Auch wie SCHM nutzt Du das FSL2 nicht und bist immer noch davon überzeugt, dass es 'Murks' ist?

7
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von Andi am Januar 19, 2021, 06:25 »
Das ist auf jeden Fall ein Vorteil gegenüber Libre, denn bei Libre sind die Messungen (zumindest bei mir!) eben nachweislich nicht im vom Hersteller angegebenen Bereich.
Wie schaut das aktuell aus?
Ich kann nicht meckern!
Ich auch nicht, aber wahrscheinlich nur, weil ich Libre inzwischen durch Dexcom G6 ersetzt habe.

Wie willst Du die Zufriedenheit eines FSL2 bewerten, wenn keine Nutzung vorliegt?
Ja, die erste Charge von FSL2, die ich nutzte, lag grob daneben.
Das hatte ich seither nimmer.
8
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von Kladie am Januar 18, 2021, 21:17 »
Hallo Andy,

orginal Andy:
Zitat
Durch die Bank im Vergleich mit blutiger Messung erhalte ich Werte, die nicht mehr als 10% voneinander abweichen.
Und das seit 21. Oktober letzten Jahres  :ja:

Das kann ich bestätigen! Seit meinem Verzicht aufs Libre ist mein HbA1c ist jetzt auch wieder gut 10% geringer als mit dem Libre.  ===> Mit Libre 5,9% und letzte Woche 5,4% nach 5,3% im letzten Quartal (messe wieder mit accu Chek)
9
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von SCHM am Januar 18, 2021, 19:16 »
wenn dem so wäre, dann könnte man auch mit einem Thermoelement keine Temperatur messen oder mit einem Laserentfernungmesser eine Distanz. Da wird ja auch nicht direkt Temperatur oder die Länge des Lichtstrahls gemessen.
Der Vergleich hinkt nun doch etwas.
Grundsätzlich ist der Einwand schon berechtigt, dass ein solcher Sensor keine Blutzucker-, sondern eher Gewebszuckerwerte messen wird.
Damit wird es natürlich auch die physioligischen Unterschiede zwischen Blut- und Gewebszucker geben.
Ja, äh, nein. Eben gerade nicht. Die Zeitkonstante eines Thermoelements ist ja genau der Grund, warum diese z.B. für Chiptemperaturen völlig untauglich sind. Das ist genau das selbe wie bei Gewebe-/Blutzucker, nur dass die Diffusion eben Wärmestrom nicht Glucose ist. Das war ein fantastisches Beispiel.
Mit Thermoelementen und deren "Zeitkonstante" kenne ich mich nicht aus.
Aber bei Entfernungsmessungen über die Laufzeit des Lichtes sehe ich keine vergleichbaren Probleme. Da wüsste ich nicht, was es an genaueren Alternativen gäbe.
10
Allgemeiner Bereich / Re: Armband kann Blutzucker ohne Piksen messen
« Letzter Beitrag von SCHM am Januar 18, 2021, 19:02 »
Das ist auf jeden Fall ein Vorteil gegenüber Libre, denn bei Libre sind die Messungen (zumindest bei mir!) eben nachweislich nicht im vom Hersteller angegebenen Bereich.
Wie schaut das aktuell aus?
Ich kann nicht meckern!
Ich auch nicht, aber wahrscheinlich nur, weil ich Libre inzwischen durch Dexcom G6 ersetzt habe. 
Seiten: 1 2 3 ... 10