Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 ... 10
1
Diabetes-Technik / Re: Testsreifen für den Libre
« Letzter Beitrag von Andi am Heute um 07:47 Vormittag »
Ich würde mal sagen wollen, Fehlkonstruktion  ::)

Jetzt weiss ich, dass ich da nicht allein bin  ;D
2
Diabetes-Technik / Re: Testsreifen für den Libre
« Letzter Beitrag von Gyuri am Heute um 01:08 Vormittag »
Die Fehler können noch viel "dümmer" gemacht werden.  :rotwerd:
Ich habe die ersten Teststreifen verkehrt eingeführt, was zwar zu der Aufforderung führt, Blut aufzutragen, dann aber (natürlich) zu keinem Ergebnis führen kann.

Da hätte man für Leute wie mich schon eine Abfrage einbauen können, falls man die Streifen verkehrt einführt.  :banane:
3
Diabetes-Technik / Re: Syncronisieren Freestyle Libre mit Handy
« Letzter Beitrag von Gyuri am Heute um 01:02 Vormittag »
(…) Was ich aber wirklich ärgerlich finde ist das man die Einträge im Lesegerät nur für eine begrenzte Zeit editieren kann. (…)
Irgendwo laß ich was von 15 Minuten.
Aber was trage ich schon groß ein … was ich erst später eintragen kann?
Da fallen mir nur die Kohlenhydrate nach einem SEA ein.
Aber die muss ich ja nicht beim Spritzen eintragen.
Ich kann doch für jeden gewünschten Eintrag einen Scan durchführen -  :kratz: oder?
Dumm wird es dann nur, wenn man das vergisst …
oder noch dümmer, wenn man dann nicht die Kohlenhydratmengen erwischt, die man sich gedacht hat.

Meine Frau erwische ich manchmal beim Naschen  :burger: und kann sie erst dann zum Spritzen (oder aUfhören) überreden. Dann gebe ich die Daten halt erst ein, wenn ich davon weiß.
Zeitverzögerungen spielen in einem statistischen Vergleich eine untergeordnete Rolle und Aufzeichnungen über 7 Tage oder länger sind nur sinnvoll, wenn man sie statistisch betrachtet. So muss ich sowieso damit leben, auf der Zeitachse verzerrte Diagramme zu bekommen weil ich nicht jeden Tag zu exakten Zeiten meine Mahlzeiten und mein Insulin einnehme.

Als ich mein Management noch selbst im Excel überwachte, zeichnete ich meine Messungen nicht umsonst "ereignisbezogen" auf. Jetzt nehme ich beim Libre Streuungen auf der Zeitachse in Kauf weil ich dafür jede Menge andere Sachen aus den Diagrammen auslesen/interpretieren kann.
4
Schäden und ihre Folgen / Re: diabetischer Fuß
« Letzter Beitrag von Joerg Moeller am Gestern um 01:04 Nachmittag »
Ich find das voll okay. Mit den Handschuhen schützt sie mich (vor den Keimen meines Vorgängers) und mit dem Mundschutz sich selber.
Ich würde auch nicht gern die Hautschuppen eines anderen einatmen wollen.

Viele Grüße
Jörg
5
Allgemeines / Re: SiDiary darf / will nicht mehr das Libre auslesen!
« Letzter Beitrag von Alf am Gestern um 08:18 Vormittag »
Abbott entscheidet da sehr willkürlich, wer noch darf und wer nicht. Wir haben in den Libre-Treiber eine Heidenarbeit gesteckt damals, das war mit Abstand die aufwändigste Anbindung eines Glukosegeräts und dann bleiben wir auf den Kosten sitzen und dürfen nicht mal das Ergebnis unserer Arbeit verwenden. Eigentlich kurios, was man mit einer marktbeherrschenden Stellung so alles in der EU treiben "darf" und letztlich reden wir hier ja nicht über Daten von Abbott, sondern Eure Daten!
6
Hallo in die Runde!
Ich bin Mathilde, Typ 1 seit 1996. Ich studiere Psychologie an der Uni Hamburg, und schreibe meine Masterarbeit über Typ 1 Diabetes, genauer über den Zusammenhang zwischen Wünschen und Gesundheitsverhalten im Bezug auf Diabetes. Dazu brauche ich Freiwillige, die an meiner Online-Studie teilnehmen  :rotwerd:! Ich freue mich riesig über jede(n) Teilnehmer(In), und würde nach Ablauf der Studie natürlich die Ergebnisse hier im Forum posten.
Hier gehts lang mittels anonymisiertem Link zur Online-Studie:

    https://qsharingeu.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_5b96hXKVKeGfQqN


Die Studie ist von der Ethikkommission an der Uni Hamburg als unbedenklich eingestuft worden, die Anonymität der Teilnehmer wird sichergestellt.
Vielen lieben Dank!
Beste Grüße, Mathilde
7
Schäden und ihre Folgen / Re: diabetischer Fuß
« Letzter Beitrag von Berti am Juli 19, 2018, 12:47 »
Da hast schon Recht, aber es ist halt für mich immer so ...naja ,so....ungfähr wenn da einer an dir rumfummelt mit Handschuhe und Mundschutz da hat man immer so das Gefühl man hätte Lepra oder die Pest .
Es vermittelt einem immer das Gefühl man wäre ein hoffnungsloser Fall .
Ich weiß... hört sich ein bisserl nach Paranoia an, aber man kommt halt aus seiner Haut nicht raus.
8
Diabetes-Technik / Re: Testsreifen für den Libre
« Letzter Beitrag von Goebi am Juli 18, 2018, 22:52 »
der Teststreifen war nicht weit genug drin weil ich habe für das Gerät eine Schutzgehäuse, da habe ich das Meßgerät raus geholt Teststreifen rein und es ging  :banane: Meßgerät wieder eingepackt und es ging wieder. :super: :super:
9
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes und Naturheilverfahren
« Letzter Beitrag von Andi am Juli 18, 2018, 12:45 »
Im Klartext heißt das nichts anderes als das ich ...

Mit dieser Formulierung/Darstellung kann sogar ich was anfangen.  :duck:
Mein erster Eindruck von Dir war da etwas anders  :rotwerd:
10
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes und Naturheilverfahren
« Letzter Beitrag von Berti am Juli 18, 2018, 09:32 »
Hallo allerseits
Ich verfolge folgendes Ziel,  wenn ich durch ein optimales Gewicht und guter Ernährung meine betroffenen Organe entlasten kann, gibt man ihnen die Möglichkeit sich zu Regenerieren. Sie werden zumindest nicht schlechter soviel ist sicher.  Ausserdem hat mir meine Diabetologin in diesen Tagen Punkten voll zugestimmt.
Ich vergleiche das immer mit einem Motor, wenn der ständig auf volle Drehzahl läuft ist bald mit einem Motorschaden zurechnen, hingegen wenn man den Motor bei gutem Benzin und gutem Öl. auf geringer Drehzahl laufen lässt ist die Lebensdauer garantiert hoher. Im Klartext heißt das nichts anderes als das ich versuche meine Pankreas zu entlasten und meine Rezeptoren etwas empfänglicher fur das Insulin zu machen.
Seiten: 1 2 3 ... 10
Back to top