Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 ... 10
1
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes Bootcamp - kennt das jemand?
« Letzter Beitrag von StefanBY am Heute um 06:38 Nachmittag »
Alles gut.  :)  Wir streiten übrigens nicht, es ging mir nur um eine aus meiner (!) ganz persönlichen Sicht nicht passende Formulierung. Und damit kann das jetzt zu den Akten gelegt werden.

VG Stefan
2
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes Bootcamp - kennt das jemand?
« Letzter Beitrag von Oggy am Heute um 06:21 Nachmittag »
:kratz: wieso streitet Ihr Euch über meinen Humbug? :kratz:
Mal aus der Seite:

Nach der Anmeldung erhältst Du einen auf Deine Bedürfnisse abgestimmten zweiwöchigen Intensivplan. Darin enthalten sind klare Zeiten für Sport und Bewegung, Ernährung, Entspannung und Erholung, etc. Die ersten zwei Wochen bekommst Du von uns täglich E-Mails – als virtueller Mentor fordern wir Dich heraus, Dein Leben langfristig zu ändern. Du bist nicht allein, denn wir begleiten und unterstützen Dich. Rückschläge sind dabei kein Versagen, sie gehören dazu. Wir helfen Dir, mit Niederlagen im Alltag positiv umzugehen und daraus zu lernen. Nach der zweiwöchigen Intensivphase unterstützen wir Dich dabei, das Programm in der Gewöhnungsphase (3. bis 10. Woche) in Dein Leben zu integrieren


Man erhält nach Anmeldung einen Intensivplan und im Anschluss tägliche Mails, wie man sich zu verhalten haben könnte hätte tun sollen . und das Ganze natürlich ohne Hintergedanken, Werbung, etc.pp. :kratz:
Und natürlich werde ich sehr erfolgreich sein, wenn ich dreimal am Tag aufgefordert werde, nach Erhalt einer Mail mit dem Finger in der Nase neben zwei Keksen zu steppen - was den BZ nur dann beeinflusst, wenn die Kekse runde Ecken haben und exakt 2,3 BE je 5/3 Keks haben - nicht zu vergessen im Licht einer ausgeschalteten LED Glühbirne von RAMOS

Nein - kein Humbug - nur nette Menschen, die sich um Typ 2er elementare Sorgen machen

Tatsächlich ist Humbug schamlos untertrieben - aber was schlimmeres schreibe ich hier nicht :nein:
3
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes Bootcamp - kennt das jemand?
« Letzter Beitrag von Kladie am Heute um 05:47 Nachmittag »
Sorry - ich wollte Dir nicht zu Nahe treten!

Zitat
orginal StefanBY:
Zitat aus Wikipedia:
Als Humbug wird etwas bezeichnet, das vorgibt, bedeutsam zu sein, tatsächlich aber nur Schwindel ist, oder es bezeichnet eine törichte und unsinnige Äußerung oder Handlung.

Also werde ich es anders formulieren, damit es deiner Definition entspricht. Diese Seite hat keinerlei Ambitionen Diabetikern Zusatznutzen zu liefern sondern hat meiner Meinung nach als Hauptanliegen Namen, Adressen und sonstige Informationen zu sammeln.
Mag sein, dass es T2-Diabetiker gibt, die einen Rat abzunehmen (Gewichtsreduzierung) und sich sportlich zu betätigen als wertvoll und hilfreich betrachten. Dazu gehöre ich allerdings nicht denn es benötigt kein Spezialwissen. Deshalb betrachte ich Humbug schon als eine treffende Bezeichnung.

Fühl dich bitte nicht persönlich angegriffen. Im übrigen überlasse ich es jedem einzelnen sich darüber eine Meinung zu bilden.
4
Allgemeiner Bereich / Re: Der >8 Club…
« Letzter Beitrag von Gyuri am Heute um 04:28 Nachmittag »
Wir haben heute ein kleines Rekordtief beim Pegel meiner Frau verzeichnet  :banane:



Der gestrige Tag lief noch wie er die letzte Zeit "ganz normal" war.
In den historischen Daten gab es um 16:20 einen Höchststand von 485 mg/dl (Glukose im ZZW)

Über Nacht habe ich ihr in meiner Hilflosigkeit einige Sondereinheiten Fiasp verabreicht. Dann, um 7:14 gab es noch mal 20 IE Fiasp und die üblichen 30 IE Tresiba.
Zum Frühstück gegen 10:00 gab es dann noch einmal die üblichen 30 IE Fiasp … da sie aber immer noch bei 260mg/dl lag ließ ich ihr Frühstück ausfallen. Das ging "problemlos" weil sie bis 12:14 Uhr durchschief.
Als sie dann um 13:59 die 115mg/dl erreichte, wurde sie mit sanfter Gewalt zum Essen eingeladen.  :rotwerd:
Essen gab es dann aber erst um 15:03 wozu sie aber ihr Mittagsinsulin 25IE für 50g KH selbst spritzte.

Beobachten tu ich den genauen Verlauf nur gerade so genau, weil ich auch mit den Libre-Aufzeichnungen den "Erfolg" durch die Umstellung auf Tresiba sehen will. Seit drei Wochen bekommt sie das Langzeitinsulin. Ich fürchte aber, dass es keine echte Besserung gibt.  :mauer:

Den "Absturz" in den Normalbereich verdanken wir nur dem Ausfall von Frühstück und verspätetem Mittagessen. Trotzdem hoffe ich, dass vielleicht einwenig hängen bleibt.
5
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes Bootcamp - kennt das jemand?
« Letzter Beitrag von StefanBY am Heute um 03:03 Nachmittag »
Zitat
orginal StefanBY:
Von Humbug würde ich also erstmal nicht reden. Weiteres Googlen bzgl. Bootcamp erscheint mir aber sinnvoll.

Es gibt eben viele Leute, denen die Probleme der Datensammelwut vieler Internetseiten nichts ausmacht. Ich neige eher zu der Ansicht von Oggy, der dieser Seite skeptisch betrachtet. ...

Werter Kladie,

Humbug und Datensammelwut sind allerdings zwei unterschiedliche Themenbereiche. Die von dir zitierte Passage von mir enthält nur eine Aussage, dass das vorliegende Angebot wohl real ist.

Zitat aus Wikipedia:
Als Humbug wird etwas bezeichnet, das vorgibt, bedeutsam zu sein, tatsächlich aber nur Schwindel ist, oder es bezeichnet eine törichte und unsinnige Äußerung oder Handlung.

Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Deine Schlußfolgerung "Es gibt eben viele Leute ..." hat mit meiner Aussage nichts, aber auch gar nichts zu tun.

VG Stefan
6
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes Bootcamp - kennt das jemand?
« Letzter Beitrag von Gyuri am Heute um 11:14 Vormittag »
(…)
Alleine schon die mangelnde Aufklärung was das eigentlich soll bevor man sich registriert hat ist fragwürdig.
(…)
Ich glaube nicht daran, individuell und kostenlos über Diabetes mit meinen persönlichen Anforderungen informiert zu werden.
Das sehe ich genauso und bleibe derartigen Angeboten schon aus Prinzip fern.
7
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes Bootcamp - kennt das jemand?
« Letzter Beitrag von Kladie am Heute um 10:10 Vormittag »
Zitat
orginal StefanBY:
Von Humbug würde ich also erstmal nicht reden. Weiteres Googlen bzgl. Bootcamp erscheint mir aber sinnvoll.

Es gibt eben viele Leute, denen die Probleme der Datensammelwut vieler Internetseiten nichts ausmacht. Ich neige eher zu der Ansicht von Oggy, der dieser Seite skeptisch betrachtet. Alleine schon die mangelnde Aufklärung was das eigentlich soll bevor man sich registriert hat ist fragwürdig.
Außerdem sehe ich wenige Vorteile wenn man sich leidlich mit dem Diabetes auskennt. Alle Informationen sind im Internet abrufbar und ich brauche niemanden, der mir die Googlesuche abnimmt. Ich suche lieber selbst und bin dann sicher nichts angeboten zu bekommen was ich nicht haben möchte.

Ich glaube nicht daran, individuell und kostenlos über Diabetes mit meinen persönlichen Anforderungen informiert zu werden.
8
Diabetes-Technik / Re: Systeme der nähere Zukunft (März 2019)
« Letzter Beitrag von Duff Rose am Gestern um 08:22 Nachmittag »
Die Zukunft liegt klar in nichtinvasiven Systemen. Daran wird auch schon gearbeitet, scheint aber nicht ganz so einfach. Ich gebe dem Thema noch Max. 5 Jahre, dann wird’s bestimmt schon eingeführt sein.

Steve Jobs hatte meine ich Bauchspeicheldrüsenkrebs, und ich habe mal gelesen, er hat angeblich am Ende seiner Tage schon mit der BZ- Messung über Lichtwellen am eigenen Körper experimentiert.

Das wird der nächste Meilenstein für das BZ Management eines Diabetikers.
9
Diabetes-Technik / Re: Systeme der nähere Zukunft (März 2019)
« Letzter Beitrag von LordBritish am Gestern um 05:06 Nachmittag »
Mag ja sein, daß ich ein übervorsichtiger Dinosaurier bin, aber so bin ich halt.

Hallo Ulrike,

finde ich ehrlich gesagt sehr symphytisch, lieber vorsichtig als vorschnell.

Das mit dem Narben trifft bei mir auch den Nagel auf dem Kopf und vor allen sollte das Teil auch wieder entfernt werden oder :kratz:

Somit wäre es schon die zweite Narbe oder das Teil bleibt im Körper und man ist dann mehr Wert wegen der Rohstoffe.

Viele Grüße
Markus
10
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes Bootcamp - kennt das jemand?
« Letzter Beitrag von StefanBY am Gestern um 04:49 Nachmittag »
Gekannt habe ich das bis zu diesem Thread auch nicht.  ;)

Habe dann mal die Tante Google bemüht und nachfolgende zwei Blogeinträge (März 2019) zu der von Susa verlinkten Seite gefunden.

https://defeat-diabetes-2.com/diabetes-bootcamp
https://www.diabetes-blog.at/coaching-fuer-typ-2-diabetiker-erstes-virtuelles-diabetes-bootcamp-geht-online/

Zu dem ähnlichen Begriff "Sugar Boot Camp" finden sich bei Tante Google dann auch noch einige Einträge.

Von Humbug würde ich also erstmal nicht reden. Weiteres Googlen bzgl. Bootcamp erscheint mir aber sinnvoll.

VG Stefan
Seiten: 1 2 3 ... 10
Back to top