Diabetesinfo-Forum

Alternative zu Pen & Pumpe?

Gast · 14 · 4743

Offline Llarian

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2353
    • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe

liest sich vergleichsweise einfach machbar
http://www.medgadget.com/archives/2007/11/patchpump_pca_in_a_button.html

Ne... das Teil ist eher für Schmerzmedikation gedacht, die sowohl auf einem kontinuierlichen Leval als auch Anwender-initialisiert abgegeben wird. Circadiane Basalraten, wie bei Diabetes notwendig, erfordern etwas mehr.

Grüße
Anja


Offline diotmari

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 10723
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Geiles Teil Technik!
Stelle mir so ne leckere Basalrate Valeron vor, und wenns knallt, dann Knöpfchen.....
Von sowas hab ich immer geträumt!!!!! Aber wahrscheinlich ist das nur für Krebspatienten, die man sonst ins Koma legen müßte?
 :kratz: Gibt es damit schon praktische Erfahrung in Deutschland? Zu dem Doc fahr ich da aber sowas von hurtig hin.....

Viele Grüße
Dietmar
Mitnichten hat Gott sich schweigend zurückgezogen oder ist gar tot!
Er lacht sich nur schlapp über uns - wenn er nicht gerade kotzen muß.
DF


hjt

  • Gast
Zitat
Varying levels of sophistication of electronic controller, from simple and disposable to re-usable and sophisticated

ein beliebiges circadianes Ratenprofil könnte jedenfalls für son Teil vielleicht eine der leichteren Übungen sein ;-)


Offline Siggi©®

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 5172
    • Country: de
    • Siggi sein's
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen

liest sich vergleichsweise einfach machbar
http://www.medgadget.com/archives/2007/11/patchpump_pca_in_a_button.html


es wäre ja schön wenn du denn auch die Übersetzung dabeigepackt hättest oder ne deutsche Seite verlinkt hättest

ansonsten könnte man sich ja gleich auf nem Forum anmelden dessen Sprache man eh nicht versteht    :nixweiss:
~~~~~~~~~~~
       so long ...
 :winke:    Siggi    :winke:     
~~~~~~~~~~~


hjt

  • Gast
Moin Siggi,

und ich hatte doch gedacht, dass Du in Deinem Avatar den letzten Harry Potter stilgerecht im Original liest :-)

Zur Sache: ich bin da auf ner englischen Seite drauf gestoßen, und da ist bei neu genug gut möglich, dass es dazu noch keine offizielle deutsche Übersetzung gibt.
UND ich habe schon Veröffentlichungen deutscher Diabetologen zuerst auf Englisch und erst ein paar Wochen später auch auf Deutsch gefunden.

Englisch ist de facto gegenwärtig die internationale Sprache der Medizin und artverwandter Bereiche. Damit müssen wir halt leben.

Da steht, dass jedes Niveau von elektronischer Steuerung damit machbar ist, von einfach und hopp bis anspruchsvoll und wiederverwendbar.

Bisdann, Jürgen


Offline Siggi©®

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 5172
    • Country: de
    • Siggi sein's
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen

und ich hatte doch gedacht, dass Du in Deinem Avatar den letzten Harry Potter stilgerecht im Original liest :-)


ich begnüge mich damit die Filme zu schauen ... die Bücer haben meist nicht diesen geilen 5.1 Sound  :zwinker:

Worin besteht denn nun die ALternative zu Pen oder Pumpe

nu leg ma los, des interessiert mich schon
~~~~~~~~~~~
       so long ...
 :winke:    Siggi    :winke:     
~~~~~~~~~~~


Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2721
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---

Englisch ist de facto gegenwärtig die internationale Sprache der Medizin und artverwandter Bereiche. Damit müssen wir halt leben.


Ich bin jetzt auch zum MRI und nicht mehr zum MRT überwiesen worden.
Cozmo mit Humalog 


Offline Llarian

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2353
    • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe

Zitat
Varying levels of sophistication of electronic controller, from simple and disposable to re-usable and sophisticated

ein beliebiges circadianes Ratenprofil könnte jedenfalls für son Teil vielleicht eine der leichteren Übungen sein ;-)

Sicher, nur dann ists nicht mehr so klein, siehe http://www.myomnipod.com/Ja, der dicke Knubbel...

Grüße
Anja


hjt

  • Gast
in dem Knubbel vom Omnipod Knubbel brauchen 2 Batterien und ein Motor und eine Vorrichtung zum Austreiben des Insulins Platz.
In der Pflasterpumpe ist die Batterie der Motor UND die Vorrichtung zum Austreiben! Reservoir und Batterie und Einfachsteuerung (nicht mehr als ne Folie) sind diese flache pflasterartige Einmaleinheit.

Zur Aufrüstung wird die Folie zur Einfachsteuerung mit einer gleich schweren und dünnen für den Steuerempfang ersetzt, womit das Wegwerfteil nicht größer und schwerer und wesentlich teurer wird, aber zur Steuerung seiner dann unendlichen Funktionsvielfalt z.B. den PDA in der Hosentasche oder am Halsband braucht.