Autor Thema: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe  (Gelesen 932 mal)

Offline what to do

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Hallo Mitglieder,

mit großer Erwartung habe ich mir heute zum ersten Mal den FreeStyle Libre 2 besorgt. Endlich kein blutiges Messen mehr dachte ich. Ich habe den Sensor in die Bauch- Hüftregion gesetzt. Leider traf ich ein Blutgefäß. Nach der Kalibrierung dann die erste Messung.
Sie wich vom blutigen Messerwert um 30 ab. 82 zu 116 mg/dl. Na ja dachte ich, wird sich noch einpendeln. Ich ging dann unter die Dusche und habe nach 2 Stunden noch einmal gemessen. der Sensor wurde etwas nass. Dann der Knaller. 92 zeigte der Libre an und mein altes Messgerät blutig gemessen 177. Der Frust steigerte sich allerdings weiter, weil Freestyle eine Unterzuckerung mit nach unten fallender Tendenz mit 48 anzeigte, während die blutige Messung 136 angab.

Auch nach 24 Stunden hat sich nichts eingependelt. Nach einer Unterzuckerung zeigt der Libre 82 und das Blutzuckergerät 160 an. Was für eine Katastrophe.

Fazit: neben der hyper Frustration handelt es sich um eine Abweichung von 100. Das ist unter aller Kanone und nicht haltbar.

Was soll ich nun tun, was habe ich granatenmäßig falsch gemacht? Was würdet ihr machen?
Danke für ein Feedback

Offline Zottellot

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 75
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Antwort #1 am: Februar 19, 2020, 05:31 »
Erstmal hättest du den Sensor vielleicht wie vorgesehen am Arm anbringen sollen. Gibt wohl auch Leute, die in erfolgreich an anderer Stelle tragen, aber ich für meinen Teil hätte es nicht beim ersten Mal ausprobiert.

Ob der Fehler hier liegt, kann man daher nicht mit Bestimmtheit sagen.

Wende dich am besten an Abbott und reklamiere den Sensor. Die Vergleichsmessungenkannst du ihnen präsentieren. Allerdings akzeptieren sie wohl nur welche, die mit einem Abbott Gerät gemacht wurden.

Zuletzt möchte ich anmerken, dass ich aufgrund der Ungenauigkeiten des FSL2 auch zum Eversense xl gewechselt bin

Offline Wichtel 65

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 25
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Antwort #2 am: Februar 19, 2020, 10:09 »
Wie Zottelot schon sagte, hättest du den Sensor am Oberarm anbringen sollen.
Du kannst den Sensor reklamieren, sie werden den ersten aus Kulanzgründen ersetzen . Du solltest nur nicht sagen wo du ihn hattest. Der Libre ist für den Oberarm gedacht. Hab es auch schon an anderer Stelle probiert, hat aber bei mir nicht funktioniert.  :patsch:
Seit dem nur noch mal am linken , mal am rechten Oberarm. :duck:

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16447
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Antwort #3 am: Februar 19, 2020, 11:22 »
Ich hatte den Sensor bisher auch nur im Oberarm und kam damit bestens zurecht. Demnächst werde ich auch mal andere Stellen probieren, bin aber schon drauf eingestellt, dass es evtl. nicht klappt.
Was bei mir ganz gut funktioniert ist ein Rotationsprinzip: Oberam hinten-unten, Oberarm hinten-oben, Oberarm vorne-oben, Oberarm vorne-unten. So haben die anderen Stellen immer 6 Wochen Zeit zur Erholung.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7394
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
    • Andi sei Netzplatz
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Antwort #4 am: Februar 19, 2020, 11:29 »
So haben die anderen Stellen immer 6 Wochen Zeit zur Erholung.

Hast Du nur einen Arm?  :wech:

Offline Zottellot

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 75
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Antwort #5 am: Februar 19, 2020, 12:32 »
Ich hab zumindest einen Lieblingsarm, an dem mich der Libre immer genervt hat  :baeh:

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2826
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Antwort #6 am: Februar 19, 2020, 16:45 »
(…)
Hast Du nur einen Arm?  :wech:
;D Für den FSL1 oder jetzt FSL2 Sensor nutze ich bei mir immer nur den rechten Arm weil ich den linken Arm laufend für Blutdruckmessungen brauche (also nur ca. 3 bis 4 Stellen im Wechsel). Durch den Druck auf den Sensor befürchte ich Messfehler oder gar Totalausfall.  Probiert habe ich da noch nichts, aber Vorsicht kann da nichts schaden.

Bei meiner Frau wechsle ich immer von links auf rechts, muss ihn aber immer hinten unten/mittig setzen, (also nur 4 Stellen) weil sie den Sensor sonst oft nicht findet. Sie ist in ihrer Bewegungsfreiheit stark beeinträchtigt.

Wir beide setzen den Sensor immer nur hinten. Bei zu seitlicher Position besteht die Gefahr (besonders bei der Frau) dass ein wild gewordener Türpfosten den Sensor "kurz anhebt".  :o

Zum festgestellten Unterschied zwischen Scan und blutiger Messung kann ich nur empfehlen, ZUERST mal mit Abbott in Kontakt zu treten. Wer nicht genau weiß, wie man solche Vergleichsmessungen handhaben muss, soll sich nicht irgend was einfallen lassen, sondern bei Abbott fragen, wie man das richtig macht und unter welchen Bedingungen der Sensor ausgetauscht wird. Bei berechtigten Beanstandungen zeigt sich Abbott allgemein sehr hilfsbereit.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16447
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Antwort #7 am: Februar 20, 2020, 11:15 »
Ich hab zumindest einen Lieblingsarm, ...

Ich auch: ich trag den immer links (bisher jedenfalls). Ich will es aber auch mal auf der Brust versuchen. Da hat die Haut in etwa dieselbe Beschaffenheit wie an meinem Oberarm. Wenn es gut geht: okay. Und wenn nicht muss ich mir wohl mal einen Ersatzsensor kaufen.
Allerdings würde ich dann auch solche Experimente einstellen und lieber auch mal den rechten Arm mit einbeziehen.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Klimbim2012

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 423
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Antwort #8 am: Februar 20, 2020, 19:11 »
Gyuri trägt ihn an der Stirn ... :wech:
Gruss KB

Feststellung: 2005 Hämochromatose ( Eisenspeicherkrankheit ), 09/2012 Diabetes 1, 2, oder 3 ... ob es stimmt oder nicht, das sagt Euch das Licht.
Techn.: Windows 8.1; Firefox; SiDary

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5794
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Messwerte FreeStyle Libre2 vs. Blutmessgerät - eine Katastrophe
« Antwort #9 am: Februar 21, 2020, 08:37 »
Die bevorzugte Seite hängt stark davon ab, ob man Rechts- oder Links-Händler ist.
Ich Wechsel immer wieder mal die Seiten da wird die Katheter-Seite nebst CGMS-Stelle immer getauscht.

Mit der Stechvorrichtung von Dexcom G6 klappt es jetzt wesentlich besser, wenn es mal die andere Seite sein soll.

Grüße
Markus