Autor Thema: Eversense XL CGM System  (Gelesen 1285 mal)

Offline Renato

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 38
  • Country: ch
    • Computerias
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Tabletten
Eversense XL CGM System
« am: August 03, 2018, 18:36 »
Kennt jemand das Eversense XL CGM System   

Nicht mehr täglich mehrmals stechen zu müssen, sondern zwei Arztbesuche pro Jahr, wäre ja ein ganz neues Gefühl.

Scheint mir aber eine recht teure Lösung zu sein, siehe: https://klaeuiblog.ch/2018/05/eversense-xl-in-der-schweiz/

Habe dazu ein paar Informationen gefunden:       
https://www.eversense.de/   
https://www.accu-chek.ch/de/kontinuierliche-glukosemessung/eversense-xl
https://community.mein-blutzucker.ch/thread/eversense-xl-launch-events-in-der-ganzen-schweiz/
http://www.mein-diabetes-blog.com/eversense-xl-das-ding-ist-drin/
Grüsse Renato

Offline Floh

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 336
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eversense XL CGM System
« Antwort #1 am: Oktober 11, 2018, 10:54 »
Nachdem mir Akku-Check gerade eine Mitteilung geschickt hat, dass das Ding jetzt verfügbar ist: Hat hier zufällig schon irgendwer ein Eversense ausprobiert?

Insbesondere die Befestigung des Transmitters wäre für mich von Interesse. In der Dokumentation wird der Transmitter auf den implantierten Sender geklebt - dies allerdings beliebig häufig zu entfernen. Mit welchem Signal wird denn der implantierte Sender ausgelesen? Auch Bluetooth? Dann könnte man vielleicht eine Schicht dazwischen bringen (also ein T-Shirt oder so).

Die Kosten im Beitrag von Renato waren "15% billiger als Standard CGM" angegeben. Das klingt gar nicht so schlecht.

Online Kladie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 940
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Eversense XL CGM System
« Antwort #2 am: Oktober 11, 2018, 13:47 »
Hallo,

Zitat
orginal Floh:
Die Kosten im Beitrag von Renato waren "15% billiger als Standard CGM" angegeben. Das klingt gar nicht so schlecht.
Die Kosten allein tun es ja nicht....  Wer kauft schon ein CGM ohne es von einer KK bezahlt zu bekommen? Gegenüber einem Libre gibt es keine Kostenersparnis.

Als Ersatz für ein Libre ist es wohl nicht gedacht, wenn nur über die kontinuierliche BZ Messung gesprochen wird. Das große Manko der ungenauen BZ Anzeige des Libre hat das eversense wohl nicht - aber dafür muß an jedem Tag zwei mal kalibriert werden. Die Vor- und Nachteile der beiden Lösungen lässt sich also nur schwer vergleichen.
Wir sollten aus der Vergangenheit lernen
und in der Zukunft alles ausprobieren.

Offline Floh

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 336
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eversense XL CGM System
« Antwort #3 am: Oktober 11, 2018, 16:25 »
Ah nein, mit Libre wollte ich es aber auch nicht vergleichen. Libre ist für mich vor zwei Jahren gestorben, als ich die oberen Hautschichten wochenlang nicht wieder finden konnte.

Ich vergleiche mit Dexcom und bin damit bei gleichem Produkt. Also CGM mit Alarmen und Kalibrierung. Die Kosten interessieren mich indirekt schon, weil ein Wechsel zum günstigeren System vermutlich von der Krankenkasse wohlwollender aufgenommen wird als umgekehrt.

Online Kladie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 940
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Eversense XL CGM System
« Antwort #4 am: November 02, 2018, 14:01 »
Hallo zusammen,

das neue Eversense XL CGM System wird von Roche als Alternative zum Abbott Freestyle Libre beworben. Siehe: https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/markt/roche-konkurrenz-fuer-freestyle-libre/

Das wollte ich genauer wissen und habe mich mit Roche in Verbindung gesetzt. Dabei erfuhr ich überraschendes:

Es scheint eine Fehlinformation zu sein, daß das Eversense eine Alternative zum Libre darstellt denn Roche sieht es als vollwertiges CGMS System - und damit als Alternative zu anderen CGMS Systemen. Der Preis wird mit den Kosten einer Pumpe verglichen und ist je nach Krankenkasse variabel. Das alleine hat mich schon gewundert, denn das eversense kann kein Ersatz zu einer Pumpe sein. Mehr Infos hier:
https://www.diabetiker.info/eversense-xl-was-das-system-so-besonders-macht/

Einen Preis wollte Roche zuerst nicht nennen aber ich wollte als Selbstzahler ein Angebot haben. Danach wurde mir ein Preis für Privatpersonen von 5.400,- € für ein Jahr genannt. ( FS-Libre kostet ca. 1560,- € pro Jahr) Mit den Krankenkassen würde aber ein anderer Preis abgerechnet und wie hoch dieser sei wurde mir nicht beantwortet, da der Preis davon abhängt mit welcher KK abgerechnet wird.

5.400 € ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt und ich denke, daß der Preis jeden Selbstzahler abschreckt. Wenn ich ein anderes CGMS genehmigt bekommen würde, erscheint mir das eversense nicht wirklich notwendig. Die lange Lebensdauer von 6 Monaten für den Sensor wird relativiert durch täglich 2 mal kalibrieren und den Nachteil von mindestens zwei kleinen OPs pro Jahr. Sollte ein Sensor nicht richtig funktionieren (was beim Libre ja ein großes Manko ist) würden die Kosten entsprechend stark steigen.

Ich habe mich also entschlossen auf eine andere Lösung zu warten, die das Libre ersetzen könnte.
Wir sollten aus der Vergangenheit lernen
und in der Zukunft alles ausprobieren.

Offline Floh

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 336
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eversense XL CGM System
« Antwort #5 am: November 02, 2018, 16:10 »
Ich glaube die Verbindung Eversense - Libre hat nur die Adhoc-Apotheke hergestellt. In der Email von Roche stand ziemlich eindeutig CGM drin.

Online Kladie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 940
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Eversense XL CGM System
« Antwort #6 am: November 03, 2018, 08:47 »
Hallo Floh,

nicht nur die Adhoc-Apotheke sieht es so. Siehe hier: http://www.healthcaremarketing.eu/unternehmen/detail.php?rubric=Unternehmen&nr=42398

Zitat daraus: "Durch den Vertrieb des Eversense CGM Systems erweitert Roche Diabetes Care Deutschland das eigene Portfolio um eine Lösung, die der Handhabbarkeit des Konkurrenzprodukts von Abbott Laboratories ähnelt. Das FreeStyle Libre Flash Glucose Mess-System von Abbott sorgt seit Herbst 2014 für Dynamik im Segment Blutzuckermessgeräte."

Entsprechend ist auch der Infostand vieler Benutzer. Viele vergleichen eben FGM mit CGM weil beide continuierlich Glukose messen.

Aber es sollte klar sein, dass ein Eversense etwas anderes ist als ein FS-Libre
« Letzte Änderung: November 03, 2018, 09:07 von Kladie »
Wir sollten aus der Vergangenheit lernen
und in der Zukunft alles ausprobieren.

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15837
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eversense XL CGM System
« Antwort #7 am: November 05, 2018, 12:58 »
Entsprechend ist auch der Infostand vieler Benutzer. Viele vergleichen eben FGM mit CGM weil beide continuierlich Glukose messen.

Streng genommen ist das ja auch richtig. CGMS steht ja für "Continuous Glucose Monitoring System". Deswegen hat man ja zur Unterscheidung schon rtCGMS hergenommen (rt = real time, misst also in Echtzeit).
Und "FGM" (Flash Glucose Monitoring) ist ja eher ein Marketingbegriff, es wird ja nicht wirklich mit Blitzen gemessen  ;D )

Ich würde zwar immer noch das Libre bevorzugen (weil es ohne Kalibrierung auskommt und nicht rumpiept), aber es ist trotzdem spannend, wie sich das in den letzten paar Jahren so weiterentwickelt hat.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5614
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eversense XL CGM System
« Antwort #8 am: November 06, 2018, 07:00 »
Entsprechend ist auch der Infostand vieler Benutzer. Viele vergleichen eben FGM mit CGM weil beide continuierlich Glukose messen.

Streng genommen ist das ja auch richtig. CGMS steht ja für "Continuous Glucose Monitoring System". Deswegen hat man ja zur Unterscheidung schon rtCGMS hergenommen (rt = real time, misst also in Echtzeit).
Und "FGM" (Flash Glucose Monitoring) ist ja eher ein Marketingbegriff, es wird ja nicht wirklich mit Blitzen gemessen  ;D )

Ich würde zwar immer noch das Libre bevorzugen (weil es ohne Kalibrierung auskommt und nicht rumpiept), aber es ist trotzdem spannend, wie sich das in den letzten paar Jahren so weiterentwickelt hat.

Die neue Version vom Dexcom CGMS kommt ohne zusätzliche Kalibrierung aus.
Ich bin da etwas skeptisch das der Wert dann auch passt, mit mal messen mit Blut habe ich ein sicheres Gefühl.
Zumal ohne notwendige Blutmessungen dürfte es mit dem verschreiben von Teststreifen wieder anders werden.

Viele Grüße
Markus

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15837
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eversense XL CGM System
« Antwort #9 am: November 06, 2018, 11:57 »
Die neue Version vom Dexcom CGMS kommt ohne zusätzliche Kalibrierung aus.
Ich bin da etwas skeptisch das der Wert dann auch passt, mit mal messen mit Blut habe ich ein sicheres Gefühl.

Witzigerweise ist da so gut wie jeder skeptisch, ob sein CGM/FGM richtig misst, aber kaum jemand hinterfragt die Genauigkeit seines BZ-Schätzeisens ;D

Ist so ungefähr als frage ich Hein und Fietje, wie weit es zum Bahnhof ist und glaube dann Hein, weil der immer frisch rasiert ist.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

 

Back to top