Diabetesinfo-Forum

Dextro in der Hosentasche - Transportbox?

Offline Cimba

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 106
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Hallo,

ich hab immer ein paar Dextros für unterwegs in der Hosentasche. Leider zerbröseln die Dinger aber mit der Zeit so vor sich hin und dann hab ich das feine Pulver in der Hosentasche, das macht dann auch ganz tolle Werte, wenn man unterwegs mal misst und das Zeuch an den Fingern hat ;-)

Könnt ihr eine kleine, schmale und dünne Box empfehlen, wo die Dinger reinpassen?

Gruss, Cimba


Offline vreni

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 70957
    • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Transportbox kenne ich keine, aber Dextroenergen gibt es hier auch einzeln verpackt, die bleiben ganz (ausser sie werden gewaschen  :rotwerd: )
Es gibt noch andere einzeln verpackte von Sidroga und hier werden sie  von den Apotheken unentgeltlich verteilt, bei der Stammapotheke lohnt es sich nachzufragen.



Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48593
    • Country: de
    • Oggy´s Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Was funktioniert, das ist eine Visitenkartenbox azs Metall oder ein Zigarettenetui :D
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,4

https://new.startpage.com


Offline Trüffel

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1043
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo Cimba,

empfehlen kann ich nichts spezielles, aber mir fällt ein, dass es ja Handytaschen gibt mit allerlei Befestigungsmöglichkeiten..

In eine Hosentasche würde ich höchstens kleine Gummibären-Tütchen reintun, die sind luftdicht verpackt. Aber ist eher als Vorsorge-BE geeignet.

In der Apo gibts auch kleine einzeln verpackte TZ-Dragees, von "Intact". Da muß man aber einige auspacken, weil die so klein sind.  :-\

Ansonsten schau mal in der Süßwarenabteilung, da gibt es kleine Blechdöschen mit Bonbons. Ich hab da welche als TZ-Behältnis benutzt. Leider wird der TZ aber hart, weil die Döschen ja nicht luftdicht sind. Also dran denken, dass man den Inhalt auf "Kaufähigkeit überprüft bzw. regelmässig erneuert.   :zwinker:

Viele Grüsse
Trüffel
Wenn Fleisch und Wurstwaren bei uns mittlerweile billiger angeboten werden als Hundefutter,
muss man sich schon fast nicht mehr wundern, dass man für den Preis auch Hundefutter bekommt.  Adi Sprinkart


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2611
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
(…), das macht dann auch ganz tolle Werte, wenn man unterwegs mal misst und das Zeuch an den Fingern hat ;-)
(…)
:lachen: Hauptsache die Messergebnisse passen!
Meine Frau kennt auch noch das Problem, dass sie die Traubenzucker-Packungen bei einer heftigen Hypo nicht mehr auf bekommt. Da habe ich mir mal einfallen lassen immer zwei so zusammenkleben, dass sie sich beide gegenseitig öffnen, wenn man sie nur auseinander zieht. Das geht vielleicht; ich habe es selbst noch nie gebraucht.
Ich habe aber immer mehrere Traubenzuckerplatten bei mir. Und weil ich da auch schon Brösel hatte, sind die immer in einer Brusttasche meiner Jack/Weste oder im Sacko. Einen kleineren Stapel lagere ich auch im Auto.

Meine Frau fährt in der Arbeit ein Auto, mit dem auch Kollegen unterwegs sind. Diese Lümmel naschen immer ihr Notfalldepot. Wenn die in einer Box wären, wären die vielleicht auch sicherer.  :kratz:
Wir haben das aber anders gelöst. Es gibt Fruchtgummis, die höllisch scharf schmecken …  :sauer:
Seither ist das Zeug sicher.  :baeh:

Allgemein halte ich nicht viel von einer Box (ein Trumm mehr zum Rumschleppen). Lieber lagere ich so, dass nichts krümeln kann.
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2304
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Nachdem hier auch "luftdicht" als Vorteil angesprochen wurde, ist meine Frage: Eignen sich leere Teststreifendosen für die Aufbewahrung von TZ bis zum Einsatz? Oder ist das eine blöde Idee, weil vielleicht irgend etwas Gesundheitsschädliches in der Dose sein könnte, was man besser nicht in den Mund bekommt?

*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop


Offline Kla_Ki

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 5404
    • Country: de
  • Lieber Atomstrom als unfinanzierbarer Oköstrom ☺
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Wie wäre es mit Dextro Energy Minis die sind in einer Box.

Lg   
Klaus     

Ich war gestern bei DiaDoc hab meinen Diabetes zurückgegeben, war gar kein Problem. Muss ich mich jetzt hier abmelden?


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2611
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
(…)
 Oder ist das eine blöde Idee, weil vielleicht irgend etwas Gesundheitsschädliches in der Dose sein könnte, was man besser nicht in den Mund bekommt?
Diese Gefahr besteht permanent, sobald Kunststoffe im Spiel sind. Bei den einen ist es schlimmer, bei den anderen VIELLEICHT weniger schlimm, bis halt wieder eine Studie belegt, dass auch andere Weichmacher gesundheitsschädlich sind. Bisphenol-A war ja eine Zeitlang negativ in den Schlagzeilen. Aber auch andere sind bedenklich. Schlimm ist nur, dass wir Menschen bereits die gesamte Umwelt irreparabel geschädigt haben. Die Weltmeere sind praktisch voll von Kunststoffmüll, der nicht zuletzt über die Ernährung wieder auf uns zurück schlägt.
Wenn du deinen Traubenzucker (mit was ist der eigentlich verpackt?) in eine Plastikdose steckst, wird höchstwahrscheinlich, im Vergleich zur übrigen Belastung garnix passieren. Es ist auch so, dass sich die Weichmacher meist nur durch hohe Wärmezufuhr lösen. Bei Babyflaschen fürchtete man z.B. das Auskochen. Wenn dir also deine Teststreifendose maßlich passt, wird wohl nicht mehr passieren, als mit allem anderen, was in Plastik verpackt ist.

Irgendwo im WWW gefunden:
Zitat
BPA-Plastik wird manchmal mit „PC“ oder dem Kunststoff-Code 7 gekennzeichnet. In ungekennzeichneten Plastik-Gegenständen steckt oft BPA. (…)
Der Kunststoffcode ist ein Dreieck aus Pfeilen mit einer Zahl drin. Auf meinen Dosen kann ich nichts finden, also vermute ich auf jeden Fall BPA.  :-\

Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


Offline Trüffel

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1043
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Eignen sich leere Teststreifendosen für die Aufbewahrung von TZ bis zum Einsatz? Oder ist das eine blöde Idee, weil vielleicht irgend etwas Gesundheitsschädliches in der Dose sein könnte, was man besser nicht in den Mund bekommt?

In den Dosen ist ein Entfeuchtungsmittel drin. Bei meiner Dose sind im Deckel kleine Körnchen, durch ein Stück Pappe von den Teststreifen getrennt. Ich entferne alles und benutze es als Samendöschen für verschiedene Pflanzen.

Es gibt auch Dosen, wo man das Mittel nicht sieht. Dort ist es in der Dosenwand eingebaut.

ICH würde das nicht da drin lagern!

Viele Grüsse

Trüffel
Wenn Fleisch und Wurstwaren bei uns mittlerweile billiger angeboten werden als Hundefutter,
muss man sich schon fast nicht mehr wundern, dass man für den Preis auch Hundefutter bekommt.  Adi Sprinkart


Offline Klimbim2012

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 418
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Gruss KB

Feststellung: 2005 Hämochromatose ( Eisenspeicherkrankheit ), 09/2012 Diabetes 1, 2, oder 3 ... ob es stimmt oder nicht, das sagt Euch das Licht.
Techn.: Windows 8.1; Firefox; SiDary