Diabetesinfo-Forum

Für alle ,die jugendliche Kinder haben

Offline Moni1974

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1685
    • Country: de
  • Alles wird gut!
  • Diabetestyp: Kein Diabetes
  • Therapie: ---
und die Ihre Kinder endlich verstehen wollen

http://www.beepworld.de/members55/menschlein/jugendsprache.htm


Liebe Grüße Moni
« Letzte Änderung: März 14, 2011, 11:17 von Moni1974 »
Unsere Musik und unsere Fotos:
www.creadreamteam.de


Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48578
    • Country: de
    • Oggy´s Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
:zwinker: Hat sich ja fast nischt verändert... :D
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 6,0

https://new.startpage.com


Offline Scrat

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 7596
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Immer wenn ich die sogenannte Jugendsprache höre,
fällt mir ein Gedicht von Hermann Hesse ein:

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend dem Alter weicht,
blüht jede Lebensstufe, blüht jede Weisheit auch
und jede Jugend zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
 bereit zum Abschied sein und Neubeginn,
um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
in andere, neue Bindungen zu gehen.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
an keinem wie an einer Heimat hängen,
der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
er will uns Stuf um Stuf heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
 und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;
nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
uns neue Räume jung entgegen senden,
des Lebens Ruf an uns wird niemals enden ...
Wohl an denn, Herz, nimm Abschied und gesunde.


Ich kann mich gar nicht mehr so recht besinnen, ob wir vor 40 Jahren eine derartige
Pseudosprache aufgebaut hatten. Einzelne Worte okay, aber ein "Wörterbuch"?
Was ich nicht ganz schnalle: sie können nicht richtig deutsch, bei englisch klemmt's,
deshalb "bauen" sie noch 'ne neue "Sprache"? - "Ey Alda, ich weiss wo dein Haus
wohnt!" "Wem ihre Jacke gehört'n die?" Antwort:"Ich!" "Hab Murmelreissen (Kopfweh)"
Und dann wundern wir uns, dass die deutsche Sprache immer mehr verfällt. Im Übrigen
brauche ich nichts, um die Jugendfloskeln zu übersetzen - falls mich das Gerede von
Teenagern wirklich interessiert und sie mir mit ihrem Slang kommen, fange ich immer
an russisch mit ihnen zu reden und auf ihr "dummes" Gesicht frage ich dann immer,
ob sie kein deutsch könnten. Aber ich glaube, diese "Sprache" wenden sie meist
unter ihresgleichen an, weil sie wissen, dass sie sonst äusserst unangenehm
auffallen (Bewerbungsgespräch, öffentl. Ämter, Vorgesetzten, Ausländer....).
Meine Kinder (die zwar schon einen Hauch älter sind - 31/24) haben zu hause
bzw. Erwachsenen gegenüber die unter Jugendlichen gängigen Reden nie geführt





Offline Moni1974

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1685
    • Country: de
  • Alles wird gut!
  • Diabetestyp: Kein Diabetes
  • Therapie: ---
Na ja -solange die Kinder sich wirklich noch auf einem vernünftigen Niveau unterhalten können ,find ich das nicht so schlimm.

Meine Tochter (Gute Schülerin einer kath. Mädchenprivatschule) kann das auch ganz gut( spricht aber mehr Denglisch)aber sie weiß halt auch,wo das unangebracht ist. ;D


Liebe Grüße Moni
Unsere Musik und unsere Fotos:
www.creadreamteam.de


Offline Scrat

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 7596
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Genau, Moni, das ist, was ich meine (obwohl ich denglisch auch nicht mag!).
Untereinander okay - aber nicht generationsübergreifend (wäre so, als ob
ein Mediziner nur lateinisch babbelt oder ein Programmierer in html-Codes)


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16140
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=cYH60NCCdLM[/youtube]

Fiel mir so ganz spontan ein ;D

Ich denke aber so ein Wörterbuch hätte man auch vor 40 Jahren füllen können. Vor 30 Jahren mit Sicherheit.

Was mir eher so manchmal auf den Keks geht: die Verwendung von 'man' statt 'ich'. (Erinnert mich immer an den 200-Jahre-Mann: "Man ist stets gern zu Diensten". Erst am Ende, als er sich seiner wirklich bewußt war sagte er "Ich bin stets gern zu Diensten")

Oder noch schlimmer: die Umwandlung von 'ch' in 'sch'. "Ey Alda, isch hab disch gestern angeruft".

Da denke ich mir immer wir hätten "Willkommen bei den Sch'tis" auch hier in Deutschland drehen können.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=fSOLiXkAFF4[/youtube]
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48578
    • Country: de
    • Oggy´s Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Zitat
Da denke ich mir immer wir hätten "Willkommen bei den Sch'tis" auch hier in Deutschland drehen können.
Warum denkt Oggy gerade an die Gegend von Gelsenkirchen :kratz: :duck: :wech: :D
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 6,0

https://new.startpage.com


Offline diotmari

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 10723
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Jau, ey!
Wir haben schließlich den Tegtmeier und Knebel!
Boh ey, glaubste!

Viele Grüße
Dietmar  ;D
Mitnichten hat Gott sich schweigend zurückgezogen oder ist gar tot!
Er lacht sich nur schlapp über uns - wenn er nicht gerade kotzen muß.
DF


Offline Moni1974

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1685
    • Country: de
  • Alles wird gut!
  • Diabetestyp: Kein Diabetes
  • Therapie: ---

Warum denkt Oggy gerade an die Gegend von Gelsenkirchen :kratz: :duck: :wech: :D
[/quote]




Lese ich da etwa Neid?? :lachen: ;D ;D :duck:
Unsere Musik und unsere Fotos:
www.creadreamteam.de


Offline Scrat

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 7596
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Zitat
Wir haben schließlich den Tegtmeier und Knebel!
Falsch - zumindest grammatikalisch! Denn Knebel habt und Tegtmeier hattet ihr, da der "göttliche" Jürgen von Manger gestern vor
17 Jahren starb. In Erinnerung bleiben wird mir ewig sein "Im Vaagleieich zur Stehbierhalle am Bahnhof - grösser/teu'rer..." bleiben.