Autor Thema: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen  (Gelesen 8384 mal)

Offline ♥ Tanja ♥

  • UHU-Jägerin
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 81
  • Country: de
  • ♥ Schäfi-Liebhaberin ♥
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Diät
Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« am: Juni 14, 2008, 12:21 »
Hallo!

Ich habe die Beschreibung von meinem Ascensia Contour nicht mehr und hätte gern folgendes gewusst:

- zeigt es eine schwächer werdende Batterie durch ein Symbol an?
- wie lange hält im Schnitt eine solche Batterie?

Ich habe heute Morgen einen BZ gehabt, dem ich einfach nicht getraut habe und habe zwei mal nachgemessen. Beide male war der Wert danach identisch, aber deutlich niedriger als bei der ersten Messung. Jetzt bin ich unsicher, ob ich vielleicht nicht ganz saubere Finger hatte oder ob das Gerät so langsam seinen Geist aufgibt.  :gruebeln:

Es ist gut 2,5 Jahre alt, mit noch immer der gleichen Batterie. Werde es nächste Woche dann mal austesten lassen, aber vielleicht weiß ja jemand von euch so typische Daten und Sachen, damit ich übers WoEnde nicht ganz so dumm bleibe.  :kratz:

LG Tanni

Offline unknown

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 34574
  • siehe Bild
Re: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« Antwort #1 am: Juni 14, 2008, 12:52 »
Hallo Tanni,

eine Bedienungsanleitung findest du http://www.ascensia.ch/pub/de/produkte/contour.asp.

Grüßle

Norbert

Offline diotmari

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 10723
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« Antwort #2 am: Juni 14, 2008, 13:17 »
Halo Tanni,

bei mir haben die ersten Batterien etwa 1,5 Jahre gehalten! Dann ging von jetzt auf gleich nichts mehr. Durchschnittlich sind das 5 Messungen am Tag.
Die Batterien gibt es einmal pro Jahr kostenlos von Bayer. Ruf die Hotline an! Ich war etwas entsetzt, daß der Handel pro Stück knapp 5€ dafür haben wollte!

Viele Grüße
Dietmar
Mitnichten hat Gott sich schweigend zurückgezogen oder ist gar tot!
Er lacht sich nur schlapp über uns - wenn er nicht gerade kotzen muß.
DF

Offline ♥ Tanja ♥

  • UHU-Jägerin
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 81
  • Country: de
  • ♥ Schäfi-Liebhaberin ♥
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Diät
Re: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« Antwort #3 am: Juni 14, 2008, 14:34 »
Hallo ihr Beiden,

dankeschön für eure zügige Hilfe.

So, meine Beschreibung hatte ich an Ort und Stelle, wo sie hingehört, nur am falschen Platz gesucht.  :patsch:

Ich habe inzwischen 8 Batterien von Bayer zugeschickt bekommen, für den Fall. Es sind noch immer die ersten im Gerät drin und es ist 2,5 Jahre alt, aber es erscheint kein Batteriesymbol. Nur in der allgemeinen Anzeige, wenn man es einschaltet, wo kurz alle Symbole angezeigt werden, damit man weiß, dass das Gerät einwandfrei läuft. Aber wenn diese Anzeige dann verschwindet, dann taucht kein Batteriesymbol auf.

Jetzt wollte ich diese Testmessung machen mit der Kontrolllösung und finde diese Lösung nirgendwo. Aber irgendwas stimmt mit dem Gerät nicht, denn die Werte sind jedesmal verschieden:

Gerade in der Zeigefingerbeere gemessen:

121, sofort danach neuen Sensor rein und wieder Zeigefingerbeere, 130

Aber die Krönung war heute Morgen nach dem Aufstehen. Gemessen 175, sofort Sensor gewechselt und neu gemessen 141, danach wieder gemessen, 144. (Ich liege morgens i.d.R. zwischen 105 und 140 momentan in der Neu-Einstellung, die letzten Werte sind also identischer anzusehen, als der erste Wert)

Da stimmt was nicht.

Die Sensoren sind haltbar bis Ende August 2008 und ich habe mir Gott sei Dank letzte Woche neue bestellt, die bis 2012 halten. Ich werde die alten jetzt wegschmeißen und mit den neuen messen, obwohl in der Beschreibung steht: Sind haltbar bis zum letzten des angegebenen Monats. Das wären ja noch gut zwei Monate. Und ich habe das Döschen auch erst vorige Woche angebrochen. Also auch da alles im Soll. Daran kann es nicht liegen. Aber das Gerät läuft seit 2,5 Jahren einwandfrei und ich messe ja viel und hatte niemals Probleme. Allerdings wundere ich mich, dass noch immer die erste Batterie augenscheinlich hält.

Ja, und die Batterie darf ich auch nicht vorsichtshalber wechseln, steht da drin, erst, wenn das Symbol kommt - warum auch immer...  :kratz:

Aber ich bin mitten in der Insulineinstellung und habe jetzt schon ziemlich Angst und bin sehr unsicher, denn ich hatte Anfang der Woche in der Nacht eine sehr heftige Unterzuckerung und war auch über Tag im Krankenhaus. Mein Mann hat mich morgens nicht wach gekriegt, ich lag wie tot im Bett. Und da hatte ich mir am Abend, als ich Zuhause war, schon gedacht, dass da vielleicht was mit dem Messgerät nicht stimmt. Folglich habe ich jetzt ganz schön Angst, dass das Gerät spinnt und ich ja trotzdem spritzen muss, aber nie weiß, ob die Werte stimmen.

Was mache ich denn jetzt? Natürlich spritze ich jetzt etwas vorsichtiger, aus Angst. Es ist Wochenende und ich kann erst Montag das Gerät überprüfen lassen, bzw. ein Neues vom DiaDoc bekommen, wenn es überhaupt kaputt ist.

Grübelgrüße von Tanni

Offline diotmari

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 10723
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« Antwort #4 am: Juni 14, 2008, 15:09 »
Mensch, Tanni - mach Dich jetzt bloß nicht verrückt!  :knuddel:
Auch Du wirst noch lernen, daß diese "Meß"geräte "Schätz"geräte sind!!!
Mit eingebauter Abweichung von bis zu 15%.
Du kannst ein Döschen Testreifen hintereinander durchnudeln, da wird kaum ein Wert zu dem anderen identisch sein! Du brauchst Erfahrung, Deine Meßwerte einordnen zu können - und das kommt mit der Zeit!
Also brauch die Teststreifen ruhig auf! Ob das Meßgerät ne Macke hat, kann man aus der Entfernung nicht beurteilen.
Aber bevor Du unruhig wirst, kannst Du ja den Notdienst (Apotheke oder Arzt) aufsuchen und da ne Kontrollmeßung vornehmen lassen - hab ich ganz im Anfang auch mal gemacht, als ich noch nicht wußte, das Rasenmähen im laufenden Bolus locker ne Hypo macht. Ich stammelte beim Notdienst was von gerade doch gegessen.... :rotwerd:

Viele Grüße
Dietmar
Mitnichten hat Gott sich schweigend zurückgezogen oder ist gar tot!
Er lacht sich nur schlapp über uns - wenn er nicht gerade kotzen muß.
DF

Offline ♥ Tanja ♥

  • UHU-Jägerin
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 81
  • Country: de
  • ♥ Schäfi-Liebhaberin ♥
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Diät
Re: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« Antwort #5 am: Juni 14, 2008, 17:43 »
Huhu Dietmar,

zu spät: verrückt gemacht hatte ich mich schon!  :ja:

ABER, mir waren diese großen Schwankungen zwischen 10 und 35 Abweichungen dann doch zu groß. Bis 5 kenne ich, messe ja inzwischen seit knapp 3 Jahren, aber innerhalb von 15 Sekunden unterschiede von bis zu 35 mg/dl zu haben, war mir zuviel.

Ich bin also in die nächste Apotheke und habe mein Problem geschildert und wollte es dort austesten lassen, weil die die Kontrollflüssigkeit ja auch haben. Ich habe aber dort sofort ein ganz neues Gerät kostenfrei bekommen, als er erfahren hat, dass ich insulinpflichtig bin. Er wollte das alte Gerät dann dabehalten um es mal durchzuchecken. Als wir dann aber eine Kontrollmessung mit seinem Gerät gemacht haben, war klar, dass mein Gerät "schrott" ist. Beim Apotheker 105 und mit meinem Gerät 159.  :kreisch: (und das mit frisch eingewechselten Batterien)

Ich bin sowas von froh, letzte Nacht nicht auf die 175 reagiert zu haben, weil ich mir gedacht habe, dass da was nicht stimmt, sonst hätte ich mich abgeschossen mit dem Lipro. Habe dann jetzt gerade auch nochmal gemessen und 103 gehabt.  :zwitscher:

Erleichterte Grüße von Tanni, die nun ein schickes und neues BZ-Gerät hat und dem nun vertraut.

Offline *ZuckerSchnute*

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Viele Grüße!
Re: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« Antwort #6 am: Juni 14, 2008, 18:35 »
Hallo Tanni, nur noch eines: Normalerweise halten diese Dinger etwa 2 Jahre, wurde uns in der Klinik bei der Diabetes Schulung erklärt, dann kommt es zu den oben geschilderten Fehlmessungen.

In 2 Jahren kannst du einfach mal bei der Hotline von Bayer anrufen (0800 / 50 88 822 kostenfrei) und dir ein neues Gerät zuschicken lassen. Wobei - wenn ich du wäre würde ich das jetzt schon tun, lass dir ein Ersatzgerät zuschicken, das kostet gar nichts, und du hast immer einen Ersatz für den Notfall zu Hause.   :)
http://www.bayerdiabetes.de/service/beratung/index.php
Eine kluge Frau wird manches übersehen, aber alles überschauen. ;)

Offline ♥ Tanja ♥

  • UHU-Jägerin
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 81
  • Country: de
  • ♥ Schäfi-Liebhaberin ♥
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Diät
Re: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« Antwort #7 am: Juni 14, 2008, 19:01 »
Hallo Claudia,

auch dir danke für dein Hilfsangebot!

Hallo Tanni, nur noch eines: Normalerweise halten diese Dinger etwa 2 Jahre, wurde uns in der Klinik bei der Diabetes Schulung erklärt, dann kommt es zu den oben geschilderten Fehlmessungen.

In 2 Jahren kannst du einfach mal bei der Hotline von Bayer anrufen (0800 / 50 88 822 kostenfrei) und dir ein neues Gerät zuschicken lassen. Wobei - wenn ich du wäre würde ich das jetzt schon tun, lass dir ein Ersatzgerät zuschicken, das kostet gar nichts, und du hast immer einen Ersatz für den Notfall zu Hause.   :)
http://www.bayerdiabetes.de/service/beratung/index.php
Wir haben da unterschiedliche Infos bekommen. Mir wurde ganz klar gesagt, dass so ein Gerät auf jeden Fall 3 Jahre hält und der Hersteller auch dafür 3 Jahre Garantie übernimmt, was ich bestätigen kann, laut beiliegenden Infos. Wäre es nicht Wochenende gewesen und lebensnotwendig, messen zu müssen, hätte ich mir Montag sofort ein neues beim Arzt geholt oder eben bei Bayer (ich wohne in der Bayerstadt und habe regen Kontakt zu denen, weil ich an deren Umfragen und Co. seit zwei Jahren teilnehme)  ;)
Aber zurück zum Thema - und so kam eben die Info, dass man einfach nur die Batterie austauschen soll, wenn das Symbol dies erfordert. Und ansonsten einmal im Jahr in der Praxis überprüfen lassen.

Genau so habe ich es bisher auch gemacht, aber das Symbol ist gar nicht angegangen, auch nach 2,5 Jahren nicht. Entweder liegen darin begründet die Fehlmessungen, also zu schwache Batterieleistungen oder aber das Gerät ist einfach nur defekt gewesen. Aber ich hatte vorhin einfach trotzdem mal die Batterien ausgewechselt und hatte immer noch solche Schwankungen, also wird es wohl wirklich ein Defekt/Fehler gewesen sein. Ich hatte mich die letzten Tage schon über diese Schwankungen gewundert, schließlich habe ich mit der Neueinstellung ja schon vor über zwei Wochen begonnen und hatte inzwischen relativ konstante Werte. Gott sei Dank habe ich auf meine innere Stimme gehört...

LG Tanni

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16463
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« Antwort #8 am: Juni 15, 2008, 11:16 »
Als wir dann aber eine Kontrollmessung mit seinem Gerät gemacht haben, war klar, dass mein Gerät "schrott" ist. Beim Apotheker 105 und mit meinem Gerät 159.  :kreisch: (und das mit frisch eingewechselten Batterien)

Vergiß das ganz schnell wieder!

Wie Dietmar schon sagte sind das eher "Schätzgeräte". Und um zu wissen, wie genau du Entfernungen abschätzen kannst ist es ja auch nicht hilfreich einen anderen zu fragen, der auch nur schätzt.

Messgeräte in er Genauigkeit zu testen heißt immer, sie gegen ein hochgenaues Laborgerät zu testen. Das ist dann in etwa so, als würdest du deine Enternung schätzen und das Ergebnis mit dem vergleichen, daß du mit einem Maßband gemessen hast.

Es gibt auch spezielle BZ-Geräte für Arztpraxen (z.B. das Haemocue). Arztpraxen sollten ja auch nicht mit einem Gerät messen, daß für die Heimmessung gedacht ist, weil die zu ungenau sind.
Diese Geräte sind schon wesentlich genauer, aber auch noch nicht so genau wie ein Laborgerät. Da ist es in etwa so, als würdest du deine Entfernungsschätzung gegen den Tacho (mit Kilometeranzeige) deines Fahrrads vergleichen.

Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline ♥ Tanja ♥

  • UHU-Jägerin
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 81
  • Country: de
  • ♥ Schäfi-Liebhaberin ♥
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Diät
Re: Ascensia Contour - Haltbarkeitsfragen
« Antwort #9 am: Juni 15, 2008, 12:22 »
Hallo Jörg,

nein, nein, das Gerät war auf jeden Fall defekt, da gibt es nix dran zu rütteln!  :nein:

Schätzwerte ja, aber sie dürfen nicht so groß sein, das weiß ich jetzt.

LG Tanni, die sich ne  :banane: freut, dass alles wieder im Lot ist...