Autor Thema: Libre 2 und Akku  (Gelesen 3486 mal)

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16451
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Libre 2 und Akku
« am: Oktober 25, 2019, 11:38 »
Hallo in die Runde,

ich hab letztens eine Mail an Abbott geschickt, weil der Akku meines Libre 2 maximal 48-50 Stunden durchhält, obwohl ich weder Alarme noch Erinnerungen oder so nutze und auch das Display nach Gebrauch immer direkt abschalte.

Gestern erhielt ich dann Antwort: auch wenn keine Alarme aktiviert sind, ist das Bluetooth dabei im Reader dauerhaft eingeschaltet. Und bei mir liegt der Reader im Nebenzimmer, wird also wohl ständig versuchen einen Empfang herzustellen.
Man hat mir dann den Rat gegeben, den Reader immer dabei zu haben, dann würde der Akku wohl auch länger halten.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7394
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
    • Andi sei Netzplatz
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre 2 und Akku
« Antwort #1 am: Oktober 25, 2019, 11:56 »
Ich brauche demnäxt eine Folgeverordnung.
Mit meinem DOC habe ich vereinbart, dass 'wir' dort dann FSL1 draufschreiben werden.
Mal gucken, ob das was bringt   ::)

Mein FSL1 hält locker 12 Tage durch.

Offline Alf

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6223
  • Country: 00
  • Mein Name ist Shumway. Gordon Shumway.
    • Diabetikertagebuch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Libre 2 und Akku
« Antwort #2 am: Oktober 25, 2019, 18:27 »
Kann ich aber bestätigen: Ich habe den Reader immer am Mann und auch nachts in Reichweite. Ich denke ich schaffe durchaus 5-6 Tage mit einer Ladung.
DM 1, ICT mit Lantus/Humalog/Insuman Rapid, Freestyle Libre, SiDiary Win & Android
Diabetes Software, Windhorst, Helden der Kindheit

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2828
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre 2 und Akku
« Antwort #3 am: Oktober 25, 2019, 18:29 »
Auch mir fiel es schon auf, dass unsere FSL2 beide "Stromfresser" sind. Sonderlich stören tut mich das im Moment nicht so sehr, weil ich die beiden Geräte immer wieder mal via USB an den Rechner anklemme um mich mit der Software zu spielen. Dabei wird immer einwenig nachgeladen … aber scheinbar nie so richtig. Unterwegs kann ich Händies oder eben FSLs im Auto nachladen.
Aus der "Ramschkiste" eines großen Discounters (fängt mit "A" an und hört mit "ldi" auf) zog ich für wenig Geld zwei Power-Blöcke, einen für mich und einen für die Frau. Sollte es unterwegs knapp werden, könnte man den Block (der sehr lange seine Kapazität hält) anklemmen und auch im angeklemmten Zustand scannen.

Der Block wird über ein Micro-USB-Kabel nachgeladen und am Block befinden sich zwei Kabel. Eines hat eben einen Micro-USB-Stecker und das ander hatte ich bis vor kurzem nicht gebraucht. Dieser Stecker passt aber jetzt in meine neue "Magic Mouse" von Apple (und ich vermute mal, auch in iPhones).


Als ich die Ladeblöcke kaufte, dachte ich noch nicht an FSL2 und nutze die Dinger mehr zum Händie laden. Jetzt hat sich wenig geändert, ich trage das Ladegerät sowieso mit mir rum, nutze es jetzt aber eher für das FSL2.

Bisher konnte ich aber immer zuhause nachladen.
Gestern dachte ich mir, ich hatte mir noch nie die Zeit genommen, mein FSL2 "richtig voll zu machen"  :rotwerd: und ließ es den ganzen Abend an einem Ladegerät hängen. Nun habe ich den Eindruck (gemessen habe ich aber nichts) dass die Entladung langsamer von Statten geht.
 

btw: Reader habe ich keinen.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Klimbim2012

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 423
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre 2 und Akku
« Antwort #4 am: Oktober 27, 2019, 14:22 »
Zitat
Und bei mir liegt der Reader im Nebenzimmer, wird also wohl ständig versuchen einen Empfang herzustellen.
Man hat mir dann den Rat gegeben, den Reader immer dabei zu haben, dann würde der Akku wohl auch länger halten.

... gibt irgendwie einen Sinn, dass Ding immer bei sich zu tragen, - oder?

dieses würde für mich auch einen Sinn geben, wenn z.B. der Sensor 2 Tage früher schlapp macht, weil die Batterie nicht mehr
genug Energie hat, denn wo auch ein Sender, ist auch ein Empfänger, und gibt wohl auch Signal ab und steht ständig unter
zusätzlichen Stromverbrauch?

 :patsch:
Gruss KB

Feststellung: 2005 Hämochromatose ( Eisenspeicherkrankheit ), 09/2012 Diabetes 1, 2, oder 3 ... ob es stimmt oder nicht, das sagt Euch das Licht.
Techn.: Windows 8.1; Firefox; SiDary

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16451
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Libre 2 und Akku
« Antwort #5 am: Oktober 28, 2019, 12:50 »
Zitat
Und bei mir liegt der Reader im Nebenzimmer, wird also wohl ständig versuchen einen Empfang herzustellen.
Man hat mir dann den Rat gegeben, den Reader immer dabei zu haben, dann würde der Akku wohl auch länger halten.

... gibt irgendwie einen Sinn, dass Ding immer bei sich zu tragen, - oder?

dieses würde für mich auch einen Sinn geben, wenn z.B. der Sensor 2 Tage früher schlapp macht, weil die Batterie nicht mehr
genug Energie hat, denn wo auch ein Sender, ist auch ein Empfänger, und gibt wohl auch Signal ab und steht ständig unter
zusätzlichen Stromverbrauch?

 :patsch:

Die beiden Sensoren vom Libre 2, die ich bisher verwendet habe, haben anstandslos die 14 Tage durchgehalten. Und hier am Schreibtisch brauche ich den Reader nicht, weil hier immer mein Smartphone steht (mit der LibreLink App).
Da ist es für mich bequemer, den Reader im Wohnzimmer zu lassen, damit ich den nicht ständig rumschleppen muss.

Ich mache es jetzt aber auch schon wie Gyuri (Aufladen per Powerbank). Wäre trotzdem schön, wenn man das BT im Reader komplett abschalten könnte.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Klimbim2012

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 423
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre 2 und Akku
« Antwort #6 am: Oktober 31, 2019, 08:55 »
Zitat
Wäre trotzdem schön, wenn man das BT im Reader komplett abschalten könnte.

Wäre für den, der es nicht braucht sicher sinnvoll, -
doch denke ich mal wäre es zur Warnung z.B. Unterzuckerung undenkbar,
bzw. würden da wohl auch die KK Ihr Veto einlegen, -
denn die waren es doch auch, die es bemängelt haben,
das das System keine Warnung abgibt ...

Was mich noch viel mehr stört, wenn ich z.B. 2. Messung ich keine älteren Werte z.B. KH korrigieren kann,
weil ich es z.B. bei vorrangegangener Mahlzeit vergessen habe ...

Gruss KB

Feststellung: 2005 Hämochromatose ( Eisenspeicherkrankheit ), 09/2012 Diabetes 1, 2, oder 3 ... ob es stimmt oder nicht, das sagt Euch das Licht.
Techn.: Windows 8.1; Firefox; SiDary

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16451
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Libre 2 und Akku
« Antwort #7 am: Oktober 31, 2019, 10:16 »
Was mich noch viel mehr stört, wenn ich z.B. 2. Messung ich keine älteren Werte z.B. KH korrigieren kann,
weil ich es z.B. bei vorrangegangener Mahlzeit vergessen habe ...

Das kann man mit einem kleinen Trick beheben: im Protokoll des Readers siehst Du ja die Uhrzeit eines Wertes. Und vergessene Korrekturen kannst Du dann mit derselben Uhrzeit in SiDiary eintragen :zwinker:

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2828
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre 2 und Akku
« Antwort #8 am: Oktober 31, 2019, 10:54 »
[OFF TOPIC] :rotwerd:

(…)
Was mich noch viel mehr stört, wenn ich z.B. 2. Messung ich keine älteren Werte z.B. KH korrigieren kann, weil ich es z.B. bei vorrangegangener Mahlzeit vergessen habe ...

 :hi:
Hier kann aber auch im FSL geholfen werden.


Ich habe mir im FSL2 drei eigene Notizen einfallen lassen.
Im alten FSL brauchte ich mehrere weil ich da noch keine blutigen Gegenmessungen mit dem FSL machen konnte (keine Teststreifen).

Der Eintrag "Abw>25%" wäre nicht mehr dringend nötig, weil ja die blutigen Messungen in den Tagesprotokollen aufgenommen werden. Aber falls die Abweichung so groß wäre, wäre die Notiz quasi ein Hingucker.

Der Eintrag "UZ gefühlt" hat nichts mit den gemessenen/gescannten Werten zu tun sonderngibt nur an, was mir mein Gefühl sagte.

Der Eintrag "Nachtrag" ist dafür da, einen Scan Notizen zuordnen zu können, die im Grunde früher zugetroffen haben und die nur nicht rechtzeitig eingetragen wurden. Das hat auf die Statistik natürlich die Auswirkung, dass Kurven und Notizen zeitversetzt sind. Über größere Zeiträume passt es aber wieder annähernd.

(größer durch CLICK)
Mein Problem bei meiner Frau ist es, dass ich 68 IE Tresiba nicht eintragen kann. So muss ich immer zwei mal scannen und jeweils 34 IE eintragen. Es stellen sich dann zwei verschiedene Darstellungen ein:
am 29.10. kurz vor 6 Uhr stehen dann 6,0IE Fiasp (Korrektur) und 68,0IE Tresiba
am 30.10. um 6 Uhr wurden die Scannes getrennt dargestellt, weil sie halt in zwei verschiedenen Zeitzonen statt fanden.
btw: Hier ist ein Spritzensymbol zu sehen, obwohl ich da kein Fiasp korrigiert habe (ich trug zwar schnelles Insulin ein jedoch ohne Mengenangabe). So kann ich im Libre-Display erkennen, dass ich doch etwas gespritzt habe.  :zwinker:
Die 2x34,0 IE Tresiba tauchen im Software-Tagesmuster statistisch wieder richtig auf.

Etwas anders ist es, wenn ich "Nachtrag" eingebe.
an 29.10. gab die Frau (wie immer) zum Abendessen 50 Gramm KH und 42IE für den hohen Zucker ein. Das war in einer Pizzeria. Ich sagte ihr aber es seien sicher 80 Gramm KH und sie solle noch 20 IE nachspritzen. Zuhause stellte ich dann ihren hohen postprandialen Wert fest wollte aber erst mal nichts weiter korrigieren, weil es schon wieder abwärts ging. Nur die nachgespritzten 20IE trug ich nach, weil das die Frau versäumte zu machen. Also: 30 KH, 20 IE, "Nachtrag" … und weil es am Abend immer noch Victosa 1,8mg gibt, trug ich auch "Medikation" ein. Letzteres steht in inem gesonderten Plan und dient im FSL nur der Protokollierung, dass es nicht vergessen wurde. Medikation wird für nichts anderes als Victosa verwendet … bzw. ich verwende es für Trulicity.

Wenn man nicht innerhalb 15 Minuten was an seinen Notizen verändert, muss man noch einmal scannen und Notizen, die einem wichtig sind "nachtragen". Das ist immer noch besser als garnix einzutragen.

[/OFF TOPIC]  :prost:
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Klimbim2012

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 423
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Libre 2 und Akku
« Antwort #9 am: November 03, 2019, 06:02 »
@Gyuri,

vielen Dank für Deine Info und Ausführung, - mit der Notiz Funktion war bekannt und nutze ich auch.

Was isch meine ist die Notiz im Programm ergänzen zu können sprich Editieren!
Mein Eindruck, dass A. lieber mehr Sensoren verkaufen will, und zwar für den Otto Normalverbraucher
und dabei seine Software nicht pflegt, bzw. Kundenwünschen  noch immer vernachlässigt,
(letztendlich verdient der Konzern daran ja nicht) ...

So nutze ich die Software einmal nonatlich zur Datensicherung (PDF) und ggf. Vorlage, für die es sehen wollen.

Wie gut, das es Sidary gibt :super: :super: :super: :super: :super:

Danke auch an Jörg, - genau so mache ich es.
Gruss KB

Feststellung: 2005 Hämochromatose ( Eisenspeicherkrankheit ), 09/2012 Diabetes 1, 2, oder 3 ... ob es stimmt oder nicht, das sagt Euch das Licht.
Techn.: Windows 8.1; Firefox; SiDary