Autor Thema: Dexcom und Animas kooperieren  (Gelesen 4283 mal)

Offline Andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 667
  • Country: 00
    • Laufen mit Diabetes - Sport mit Insulin
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Dexcom und Animas kooperieren
« am: Mai 23, 2009, 13:43 »
Am animas-Stand auf dem diesjährigen Kongress der DDG wollte ich mir die animas-Pumpe mit dem farbigen Display zeigen lassen und war von dem Display begeistert ...

Viel entscheidender war allerdings die Information, dass in einem Jahr eine animas erscheinen wird, die mit dem dexcom-cgms interagiert. Die Pumpe wird dann (so wie zurzeit die minimeds) die Werte des dexcoms anzeigen, Trends ausgeben und durch entsprechende Alarme warnen.

Ungläubig habe ich im Internet recherchiert und tatsächlich die Bestätigung gefunden: finanzen.net

Damit ist meine Entscheidung klar: Nachdem die vier Jahre meiner animas im Dezember ablaufen, werde ich meine Pumpe noch so lange weiter pflegen und hegen, bis das neue cgm-fähige neue Modell erscheint. - Und besonders genial: Die wasserdichte Pumpe ermöglicht mir auch bei langem Freiwasserschwimmen eine Kontrolle nebst Alarme meines BZ!

COOL,
Andreas
Eine gute Diabetes-Therapie muss einfach sein.


Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3601
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom und Animas kooperieren
« Antwort #1 am: Mai 24, 2009, 21:33 »
Ja! Interessante Perspektive.

Ähnliche Vereinbarungen hat DexCom mit der Insulet Corporation, bezüglich der
>Integration des DexCom-CGMS und der Omnipod-Pumpe<.

Beide Systeme möchte ich aber erst mal auf dem Markt sehen, und zwar auch hierzulande.

Bis das dann soweit ist, habe ich als Workaround eine Leih-Cozmo.

Gruß
Joa
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16463
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom und Animas kooperieren
« Antwort #2 am: Mai 25, 2009, 10:17 »
Wirklich interessant dürfte das für die meisten aber eh erst dann werden, wenn die Sensoren von den Krankenkassen zumindest bezuschußt werden.
Ich z.B. hab nicht das Geld da jeden Monat ein paar hundert Euro für Sensoren auszugeben :nein:
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 667
  • Country: 00
    • Laufen mit Diabetes - Sport mit Insulin
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom und Animas kooperieren
« Antwort #3 am: Mai 25, 2009, 14:15 »
Auf dem DDG sagte der Vertreter von ABBOTT, dass derzeit etwa 30% der Anträge bei den gesetzlichen Krankenkassen bewilligt würden ...
Auf Nachfrage bei Medtronic wusste der Herr diese Zahlen nicht, hielt das aber für eine realistische Größenordnung.
ALSO: EINFACH MAL PROBIEREN.
Bei Abbott gäbe es zwar auf Nachfrage keine Formulierungshilfe für den Antrag, aber einen Art Fragenkatalog, mit dessen Hilfe dieser verfasst werden kann.
Zudem ist ein Prozess anhängig, demzufolge eine notärztlich behandelte Unterzuckerung eine Notlage sei und deshalb die Krankenkassen verpflichtet seien, alles Mögliche zu tun, diese Notlage in Zukunft zu verhindern - und das geht ja nun nachweislich mit einem CGMS durchaus. Meine letzte Unterzuckerung (BZ < 50) liegt jedenfalls Monate zurück ...
 
Gruß, Andreas
Eine gute Diabetes-Therapie muss einfach sein.


Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5797
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom und Animas kooperieren
« Antwort #4 am: Mai 25, 2009, 17:50 »
und das geht ja nun nachweislich mit einem CGMS durchaus.

Jein würde ich sagen, kommt auf die Randbedingungen an, es soll auch Bedingungen geben da arbeitet das Gerät nicht zuverlässig...


Viele Grüße

Markus

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3601
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom und Animas kooperieren
« Antwort #5 am: Mai 25, 2009, 19:06 »
Ich z.B. hab nicht das Geld da jeden Monat ein paar hundert Euro für Sensoren auszugeben :nein:
Mein Sensorverbrauch liegt kostenmäßig bei etwa 130 bis 150 Euro monatlich. Es ist schon sehr selten,
dass ich mit 2 Sensoren nicht auf 30 Nutzungstage (2x15) komme. :zwinker:

Gruß
Joa
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3601
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom und Animas kooperieren
« Antwort #6 am: Mai 25, 2009, 19:11 »
Jein würde ich sagen, kommt auf die Randbedingungen an, es soll auch Bedingungen geben da arbeitet das Gerät nicht zuverlässig...

Mit sinkendem Intelligenzquotienten des Users arbeitet sicherlich jedes CGMS analogproportional zunehmend unzuverlässig.  :gruebeln: :duck:
Letzlich bedarf auch so mancher mit dem herkömmlichen Schätzeisen abgenommene Kapillarwert einer kritischen Würdigung.

Gruß
Joa
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5797
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom und Animas kooperieren
« Antwort #7 am: Mai 25, 2009, 19:19 »
Jein würde ich sagen, kommt auf die Randbedingungen an, es soll auch Bedingungen geben da arbeitet das Gerät nicht zuverlässig...

Mit sinkendem Intelligenzquotienten des Users arbeitet sicherlich jedes CGMS analogproportional zunehmend unzuverlässig.  :gruebeln: :duck:

Man sollte nicht von sich auf andere schließen :zwinker:

Zitat
Letzlich bedarf auch so mancher mit dem herkömmlichen Schätzeisen abgenommene Kapillarwert einer kritischen Würdigung.

Was sagst Du zu der Aussage das der Sensor Glucose verbraucht und wenn man drauf liegt und somit keine weiterer Austausch des Zwischenzellwassers stattfindet :kratz:
Klar haben die mit ihren Algorytmus dafür gesorgt das das Gerät nicht gleich Alarm schlägt...


Viele Grüße

Markus

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3601
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Dexcom und Animas kooperieren
« Antwort #8 am: Mai 25, 2009, 19:33 »
Was sagst Du zu der Aussage das der Sensor Glucose verbraucht und wenn man drauf liegt und somit keine weiterer Austausch des Zwischenzellwassers stattfindet :kratz:
Vielleicht gibt es CGMS(Dialyse)-Systeme, z.B. von Roche, die da empfindlicher drauf reagieren, als andere Systeme?

Ich habe mit dem Navigator jedenfalls bisher keine relevanten Schwankungen mit meinem System festgestellt, die entscheidungskritisch gewesen wären.

Vielleicht hat es ja auch Gründe, warum das Roche-System bislang nicht am Markt ist?  :kratz:
Anscheinend gibt es speziell mit diesem System ein ausgeprägteres Problem hinsichtlich der falsch-niedrigen Wertanzeigen bei druckbedingt geminderterer, interstitieller Zirkulation?

Gruß
Joa
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra