Autor Thema: Bios Menü  (Gelesen 3809 mal)

Offline Ufuk

  • Menschen sind nicht Dumm, Mann muss nur sein Dimension Wissen, Rest ist Reden.
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
  • Country: de
  • Wir leben in Mutli-Dimension(Burkhard Heim)
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Bios Menü
« am: Juni 17, 2008, 10:32 »
Hallo Leute
könnt ihr mir vielleicht helfen?

Ich wollte bei meinem neuen Notebook im Bios mein Festplatte auf IDE umstellen.
Weil von Vista auf XP umsteigen wollte.
Ich habe halt wie immer, unbewusst falsch gemacht und beide also Festplatte und Laufwerk auf IDE eingestellt und so gespeichert.
Jetzt geht gar nichts mehr.   :mauer:
Nicht mal mit F2 und F12 gehts.
ich komme einfach nicht ins BIOS.

Gibt da beim Notebooks ein Trick. BIOS Reset oder ähnliches.?

Danke voraus,
Viele Grüße
Ufuk
Das Leben geht weiter.
---->Immer weiter<----
Mann muss sich nur selbst wissen.

Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2721
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Bios Menü
« Antwort #1 am: Juni 17, 2008, 11:24 »
Hallo,

das Umstellend der Festplatte sollte aber nichts damit zu tun haben, ob Du ins Bios kommst oder nicht.
Von welcher Firma ist denn Dein Board?

Häufig bekommt man mit Deinen F-Tasten nur ein minimales Bios-Menü (um Bootreihenfolge zu ändern). Ein Vollständiges mit "F1" oder "Esc" oder "entf".


LG|Adrian
Cozmo mit Humalog 

Offline Ufuk

  • Menschen sind nicht Dumm, Mann muss nur sein Dimension Wissen, Rest ist Reden.
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
  • Country: de
  • Wir leben in Mutli-Dimension(Burkhard Heim)
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bios Menü
« Antwort #2 am: Juni 17, 2008, 11:41 »
Medion Akoya MD96640 Notebook

alles versucht mit f1 mit esc mit ent
nur mit esc kommt wirklich ein andere bios menü und verlangt f2 oder f12 zu drücken jedoch ohne funktion?
Mein Board glaube ich ist von Intel
Das Leben geht weiter.
---->Immer weiter<----
Mann muss sich nur selbst wissen.

Offline Archchancellor

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1681
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bios Menü
« Antwort #3 am: Juni 17, 2008, 11:45 »
Wenn auch nicht schön:
RESET ==> Akku entfernen und nach minimal 5 Sekunden wieder einstecken. Dann sollte es wieder funzen.

Wobei ich ja bei der Überschrift zuerst an leckere Rezepte  :mahl:denken musste ;D

Archchancellor
Behalte deine Zukunft im Auge, denn sie kann dir leicht entwischen !!
(gemailt von: Christoph)
Essen ist die Erotik des Alters
-------------------------------
Erinnert Euch an das Vergessene
-------------------------------
BWG und GA

Offline Ufuk

  • Menschen sind nicht Dumm, Mann muss nur sein Dimension Wissen, Rest ist Reden.
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
  • Country: de
  • Wir leben in Mutli-Dimension(Burkhard Heim)
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bios Menü
« Antwort #4 am: Juni 17, 2008, 11:52 »
Auch schon versucht , das gleiche fehler
System kann nicht ins Bootmenü weder mit F2 oder mit F12
Das Leben geht weiter.
---->Immer weiter<----
Mann muss sich nur selbst wissen.

Offline klausing

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1358
  • Country: 00
  • PC-Seelsorger ;)
    • private Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: ---
Re: Bios Menü
« Antwort #5 am: Juni 17, 2008, 18:17 »
Das Bios hat definitiv nix mit Deinen IDE Einstellungen zu tun. Es kommt vorher. Es könnte natürlich sein, dass Du Dein BIOS zerschossen hast.
In diesem Fall musste man das früher über eine Diskette flashen. Schau mal in Dein Handbuch ob es an Deinem Board irgendwo einen Schalter zum zurücksetzen des Bios gibt. Viele Boards verfügen mittlerweile sogar über 2 Biosbausteine so dass man den rechner auch starten kann wenn das erste zerschossen ist.
Hilft das nicht, dann schau auf der Herstellerseite nach ob die ein Bios anbieten was man auf eine CD brennen kann und dann per Bootvorgang flashen kann.
Übrigens bei einem guten Board passiert nix wenn man die Batterie auf dem Board rausnimmt. (gemeint ist hier die kleine Knopfzelle auf der Platine, Akku rausnehmen nützt nix !!!). Das speichert seine Werte. Ältere Bios lassen sich so noch überlisten.
Also such mal nach der Knopfzelle auf dem Board.

Offline wolf132

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 12
Re: Bios Menü
« Antwort #6 am: Juni 17, 2008, 22:04 »
Hallo,

also das bios kann jede menge mit den platten zu tun haben, es gibt diverse notebooks die einen teil vom bios auf der platte ablegen. und dann wenn platte weg dann auch bios ziemlich gehimmelt.

die frage ist jetzt erst mal was macht dein rechner genau, bildschirmmeldungen etc.

die 2. frage ist , warum hast du im bios an den platten einstellungen gespielt, denn die funzten ja und um vista zu plaetten brauchst du daran nich rumschrauben, du musst lediglich die platte formatieren und nich mit win xp sondern am besten mit ner linux boot cd oder ner ollen win98 oder win 95 boot disk, denn dann iss auch der bootmanager von vista tot

so ein wenig suchen brachte leider keinen erfolg, ne bootfaehige flash version zum bios flashen gibt es wohl nicht, und ansonste laesst sich das handbuch auch sehr mager aus ueber das was wie geht :-(


so nun das letzte edit <g>: also ich kann dir anbieten das du mich gern mal anrufen kannst und wir nehmen uns gemeinsam das teilchen mal vor. falls interesse betsteht bitte eine pn oder besser eine mail an mich, ich bin am 18.6.2008 so ab 14.30 uhr zuhause, also falls du willst
wolf
« Letzte Änderung: Juni 17, 2008, 22:38 von wolf132 »

Offline Ufuk

  • Menschen sind nicht Dumm, Mann muss nur sein Dimension Wissen, Rest ist Reden.
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
  • Country: de
  • Wir leben in Mutli-Dimension(Burkhard Heim)
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bios Menü
« Antwort #7 am: Juni 17, 2008, 22:50 »
Danke für die ganzen Tipps leute.   :super:

Ich habe mein problem gelöst, mein Notebook funktioniert wieder.

Mein Admin Dozent sagte:
Beim Boot Menü Anzeige, also da wo es "Bitte drücken sie F2 zum BIOS oder F12 zum Boot Menü" anzeigt und hängen bleibt.
F2 Drücken und Notebook länger stehen lassen , es kann wirklich 2 Stunden dauern oder länger. Beim neueren Sata Platten Notebooks ist halt so"einigen"
und vor allem beim Siemens Notebooks hatte er den meisten Problem wo bei ich MEDION hab.  :zwinker:
Hab dann auch so gemacht, lief so ca.3 stunden und es kam wirklich das BIOS Menü zur Bildschirm  :banane:
nur das BIOS Menü war ziemlich lahm sehr lahm. Mann muss also langsam heran tasten.
Hab dann nämlich alle BIOS einstellung mit extrems lahmer geschwindigkeit zurück gestellt und SAVE and Exit.
Allein das Save and Exit brauchte das System 5 Minuten.  :knatschig:
Aber danach ging es , nach dem wieder die Normale einstellungen drauf war.
Vista funzt wieder.
also leute ja nicht beides auf IDE umstellen das System arbeitet so lahm.
Mein Dozent sagte mann kann damit auch sein BIOS zerschiessen im Schlimmsten falle aber die neueren vertragen es, schon.
 :super:
Wenn das nicht ging soll ich zum service schicken.
Ich hatte schon beim Medion angerufen am 19 Juni kommt Postmann oder Freipaket.
Muss Morgen dann beim Medion Service wieder anrufen absagen CANCEL.    :trost:

Aber danke für die ganzen Info und hilfen.
Hab wieder was neues gelernt.
So geht ein Schritt weiter als Zertifizierten Admin Anfänger.


Viele Grüße

Ufuk
Das Leben geht weiter.
---->Immer weiter<----
Mann muss sich nur selbst wissen.