Diabetesinfo-Forum

Neue Züchungsart für Grippeimpfstoff

Offline Mischka

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 452
    • Country: 00
  • Hobby Diabetiker
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo Leute,

ich weiß, dass es nichts mit dem Diabetes zu tun hat und deswegen nicht in diese "Newsflash" passt, aber ich dachte mir, dass es vielleicht doch recht interessant ist.

Zitat

Impfstoff wächst in Zellkultur
Toter Hund gegen Grippe

Ein toter Hund könnte in Zukunft viele Menschen vor Grippe bewahren. Aus der Niere eines Cockerspaniels haben US-Forscher vor rund 50 Jahren Zellen isoliert und anschließend vermehrt. In diesen Zellen lassen sich nun Grippeviren hervorragend züchten. Die Viren werden später zerstört und als Impfstoff eingesetzt. Dank des namenlosen Hundes ist es daher jetzt möglich, Grippe-Impfstoffe mit Hilfe von Zellkulturen zu produzieren. Bislang wurden die Viren umständlicher in Hühnereiern herangezüchtet. Für die 23 Millionen Impfstoffdosen, die das Paul-Ehrlich-Institut 2006 für Deutschland freigab, wurden nach Pharma-Angaben 18 Fußballfelder voller Eierpaletten verbraucht.

...


Quelle: N-TV online
DM1 - unintentional involved since 22/04/2005 15:30 - [Humalog|Levemir]