Diabetesinfo-Forum

Humalog bleibt für Versicherte der TK und Deutschen BKK verordnungsfähig

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16254
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Bad Homburg (ots) - Als erster Hersteller hat die Lilly
Deutschland GmbH mit gesetzlichen Krankenkassen Direktverträge zu
kurzwirksamen Analoginsulinen geschlossen. Durch diese Verträge kann
den Versicherten beider Kassen, Humalog (Wirkstoff: Insulin
lispro) auch weiterhin auf Kassenrezept verordnet werden.

Seit Wochen tobt der Streit um die Erstattungsfähigkeit
kurzwirksamer Analoginsuline für Menschen mit Typ 2-Diabetes.
Ausgelöst wurde er durch einen Bericht des Instituts für Qualität und
Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), nach dem der
Zusatznutzen kurzwirksamer Analoginsuline gegenüber kurzwirksamen
Humaninsulin nicht belegt sei. Patienten, Ärzte und Hersteller halten
dagegen, dass die zur Beurteilung herangezogenen Studien weder die
Meinung und Erfahrung nationaler und internationaler
Fachgesellschaften noch die individuellen Patientenbedürfnisse
einbeziehen und maßgebliche Studien nicht berücksichtigt wurden.

weiter auf: http://www.presseportal.de/story.htx?nr=882555

Wolfsburg (ots) - Diabetiker, die bei der Deutschen BKK versichert
sind, können aufatmen. Obwohl laut Arzneimittelrichtlinien
kurzwirksame Analoginsuline für Typ 2-Diabetiker nicht mehr
erstattungsfähig sind, können Versicherte der Deutschen BKK
Insulinanaloga des Herstellers Lilly weiterhin auf Versichertenkarte
beziehen. Möglich wurde dies durch einen Direktvertrag der größten
Betriebskrankenkasse mit Lilly, Marktführer bei Insulinanaloga.

weiter auf http://www.presseportal.de/story.htx?nr=882429
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2721
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---

Offline maulwurfinchen

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 559
    • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
hoffentlich ziehen die anderen nach... auch was typ 1 betrifft.
bisher hab ich naemlich mit der barmer keine probleme.
pumpi seit 11 jahren - paradigm 722 - typ 1 seit 1999 - humalog + 2x850mg metformin



Offline vreni

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 70957
    • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Kann man in Deutschland (wie in der CH) jederzeit die Krankenkasse wechseln? Dann wäre dies doch eine Lösung, wenn die anderen nicht mitziehen  :kratz:


Offline Alf

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 6216
    • Country: 00
  • Mein Name ist Shumway. Gordon Shumway.
    • Diabetikertagebuch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hey, das zeigt aber jedenfalls, dass Bewegung in die Sache kommt! :banane:

Ist sicher noch keine Entwarnung aber ein gutes Zeichen! :super:
DM 1, ICT mit Lantus/Humalog/Insuman Rapid, Freestyle Libre, SiDiary Win & Android
Diabetes Software, Windhorst, Helden der Kindheit


Offline erich49

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 3075
  • Der kürzeste Weg zur Gesundheit,der Weg zum Garten
Meine KK die GEK hat bisher auch noch nichts verlauten lassen wie sie sich verhalten (hatte vorige Woche einen Termin dort). Es wäre aber vielleicht in
unserem Sinne, im Sinne der Verbraucher, interessant zu wissen, welche Krankenkassen im interesse seiner diabetischen Mitglieder wirksam werden. Dann könnte man ja eventuell doch mal über einen Wechsel der KK nachdenken. :kratz:

dm 2  seit 98  Spritzer seit 4 Jahren


Offline Archchancellor

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1681
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Kann man in Deutschland (wie in der CH) jederzeit die Krankenkasse wechseln? Dann wäre dies doch eine Lösung, wenn die anderen nicht mitziehen  :kratz:
Jederzeit nicht:
soviel ich weiß nur
Arbeitgeberwechsel
Beitragswechsel (Erhöhung)
Und zum Jahresende hin?

Änlich wie bei der KFZ-Versicherung

Archchancellor
Eine Frau, die sich öffentlich auszieht, gleicht einem Thriller-Regisseur, der im Vorspann die Lösung bekanntgibt.
(Alfred Hitchcock, Regisseur u. Filmproduzent, 1899-1980)
Essen ist die Erotik des Alters
-------------------------------
Erinnert Euch an das Vergessene
-------------------------------
BWG und GA


Offline Llarian

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2353
    • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ich habe gerade mal mit meiner KK (Barmer) telefoniert. Ob es da nun auch Verträge geben wird, konnte mir die Dame nicht sagen, allerdings sagte sie sehr klar, daß keine auf Analogon eingestellten zur Umstellung genötigt werden würden und man nict in die Behandlungshoheit des Arztes eingreifen werde. Der Arzt könne sicherlich eine  Umstellung in Erwägung ziehen, man werde aber niemanden zwingen... Soweit so gut. ABER: Eine Änderung des Status' in "nicht erstattungsfähig" ist zwar kein Verordnungsverbot und der Arzt kann es weiterhin verordnen, aber durch wirtschaftlichen druck hätte es ind er Praxis denselben Effekt. Insofern ist die Aussage zwar korrekt, aber eben nicht sonderlich hilfreich.

Grüße
Anja


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16254
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ich bin ja auch bei der Barmer; dann lassen wir uns mal überraschen. Wir 1er sind davon ja noch nicht betroffen, aber das ist auch nur eine Frage der Zeit.

Aber wie Alf schon sagte: das zeigt, daß sich da was tut und ich denke letztendlich werden 'die da oben' genau das erreichen was sie wollten: Das der Preis für Analoga denen der HM angepasst wird.
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline vreni

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 70957
    • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
[Jederzeit nicht:
soviel ich weiß nur
Arbeitgeberwechsel
Beitragswechsel (Erhöhung)
Und zum Jahresende hin?

Änlich wie bei der KFZ-Versicherung

Danke Dir für die Antwort, bei uns sind Versicherungen Arbeitgeberunabhängig, Privatsache, darum frei wählbar. Deswegen kämen die Krankenkassen arg unter Druck, wenn reihenweise Mitglieder aussteigen würden und würden unbedingt mitziehen müssen.