Diabetesinfo-Forum

Widerstand gegen die Nulldiät

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16105
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Wegen angeblich falscher Abrechungen soll eine Diabetes-Klinik geschlossen werden. Die Leiterin wehrt sich – mit prominenter Hilfe

Es ist eine ungewöhnliche Allianz, die sich zum öffentlichen Protest zusammengefunden hat: Schauspielerin Judy Winter, Starfriseur Udo Walz und Ex-DDR-Politbüromitglied Günter Schabowski. Alle drei leiden an Diabetes, gehen seit vielen Jahren zur Behandlung ins Austenat Diabetes Center in der Marburger Straße und fürchten das drohende Aus der Einrichtung, die mit rund 5000 Patienten im Quartal eine wichtige Anlaufstelle für Zuckerkranke in der Stadt ist. „Was da passiert, ist eine ganz große Gemeinheit!“ findet Günter Schabowski, und Udo Walz sagt: „Ich wäre sehr erschrocken, wenn es wirklich zur Schließung käme.“

Nicht nur die prominenten Patienten sind verunsichert und fürchten um ihre medizinische Versorgung, seit sich die Leiterin des Centers, die Diabetes-Spezialistin Elke Austenat, einen Schlagabtausch mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) liefert. Die KV hatte angeblich überhöhte Abrechnungen kritisiert, die Zahlungen reduziert und rund 700 000 Euro an Honoraren zurückgefordert. „Die wollen mich aushungern“, sagt Austenat. KV-Vizechef Uwe Kraffel entgegnet: „Eine einvernehmliche Lösung scheiterte bislang immer an der Dickköpfigkeit von Frau Dr. Austenat.“

weiter auf: http://www.tagesspiegel.de/politik/archiv/21.08.2006/2724891.asp
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Adrian

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2721
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo,

ich glaube nicht ganz, dass es wirklich falsche Abrechnungen waren.
Wenn ich sehe, wie sich die kranken Kassen stäuben gescheite Schulungen zu übernehmen.
"Das geht auch ambulant in 30h. Alles andere ist nicht evidence based".
Wo soll denn das Diabeteswissen herkommen - sicherlich nicht aus einer kleinen Ambulanz - das Wissen kommt aus den Zentren.

Danke Herr Berger und Renner... wir lieben Euch alle!

LG|Adrian
Cozmo mit Humalog 


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16105
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ja, vor allem wenn man die Quintessenz daraus fasst: Sie ist mit ihrem Zentrum umgezogen ohne vorher zu fragen und darum soll jetzt alles falsch sein. Für mich klingt das nicht nach "falscher Abrechnung", eher nicht "richtiger Erbsenzählerei".

Fiel mir so ins Auge, weil ich das Pumpenbuch von Dr. Austenat hier stehen habe und es wirklich gut ist. (Ist aber kein reines Patientenhandbuch)

Wen es interessiert:
Elke Austenat
Das Insulinpumpen-Buch
Physiologische Insulinzufuhr

Blackwell Wissenschafts-Verlag Berlin/Wien
ISBN 3-89412-340-0

http://www.amazon.de/gp/product/3894123400/028-7694449-4436521?v=glance&n=299956&v=glance

Und gerade gefunden (Das Diabetes-Komplott; auch von ihr), werde ich mir wohl auch holen: http://www.amazon.de/gp/product/3936072329/028-7694449-4436521?v=glance&n=299956
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline meli

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 412
  • =) Oh happy day! (=
Fiel mir so ins Auge, weil ich das Pumpenbuch von Dr. Austenat hier stehen habe und es wirklich gut ist. (Ist aber kein reines Patientenhandbuch)

Wen es interessiert:
Elke Austenat
Das Insulinpumpen-Buch
Physiologische Insulinzufuhr
Das Buch steht glaub ich auch auf deiner Liste: "Empfohlene Literatur". Das Buch habe ich mir schon notiert. Da mein Onkel einen Buchladen betreibt, werden wir es dort bestellen.

Kann mir eigentlich nicht vorstellen, das diese Diabetes-Klinik geschlossen wird. Da kann man sicherlich noch eine Einigung erhoffen.
Wie auch immer...
...Grüßle, Meli
CSII SpiritCombo/Humalog.
FreeStyleLite, Terumo


Offline unknown

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 34574
  • siehe Bild
@all,

über die "Diabetesfabrik Austenat" in Berlin gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Ich habe da auch schon sehr negatives gehört.
Selbst war ich dort allerdings noch nicht.

Grüßle

Norbert


Offline Atomi

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 36
Hallo liebes Forum,

mich hat man in dieser Praxis fast verrecken lassen, von guter Diabetestherapie-, Behandlung kaum eine Spur.
Ich würde begrüßen wenn diese Praxis schließen muss, da dort Krankenkassengelder zum Fenster hinausgeworfen und Patienten halbherzig, wenn nicht sogar inkompetent behandelt/beraten werden!

Zitat
Wo soll denn das Diabeteswissen herkommen - sicherlich nicht aus einer kleinen Ambulanz - das Wissen kommt aus den Zentren.

Das dann aber Bitte in einer kompetenten Einrichtung, Austenat bot das zu meinen Zeiten nicht (dort sind Typ 1 und Typ 2-Diabetiker nach Therapie (Pumpe oder ICT, CT) geschult worden, nicht nach Erkrankung - und es gibt erhebliche Unterschiede in der Therapie zwischen den Diabetestypen, das weiß nun so ziemlich jeder hier, oder?
Der Hit war als mir einer der dortigen Ärzte riet von 2 BE/Tag für 2 Wochen zu leben (bin Typ 1er, habs gemacht und landete in einer ziemlichen Insulinresistenz durch Ketone)..
Die wissen nicht einmal, wie eine C-Peptidmessung richtig durchzuführen ist, um aussagekräftige Ergebnisse zu messen..
Dass ich heute noch lebe, verdanke ich nicht einem einzigen der dort tätigen Ärzte sondern der Tatsache, dass ich den Arzt gewechselt habe, leider nun mit Insulinallergie, deren Anfänge ich mir dort zuzog..
Scheiss-Praxis!

Zitat
„Die wollen mich aushungern“, sagt Austenat.
JA, so wie ich damals glaubte die Ärzte dort wollen mich umbringen, weil sich keiner darum kümmerte, dass ich langsam am Insulin verreckte!

Zitat
ich glaube nicht ganz, dass es wirklich falsche Abrechnungen waren.

Von einer Kasse weiß ich, dass sie der Austenat-Klinik sehr skeptisch gegenüber ist weil man dort die Patienten zu häufig teilstationär eingewiesen hat obwohl dies nicht immer notwendig war.
Von mehreren Ärzten weiß ich, dass sie dieser Praxis/Klinik gegenüber sehr kritisch gegenüber stehen und viele enttäuschte Patienten von dort gewechselt sind. Also, eine Schließung wäre sicher kein Verlust!

Grüße, Daniela
Ich spritz Schwein und mein Hirn ist rein :)