Autor Thema: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)  (Gelesen 1132 mal)

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2901
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #10 am: November 24, 2020, 13:47 »
An einem "Tag der offenen Tür" auf unserem Bauhof, ging ich mit meinem kompletten Diabetes-Müll hin um zu erfahren, wohin mit was. Früher nutzte ich eine Apothekentonne … die gibt es aber nicht mehr.

Man riet mir, alle "infektösen" Sachen einfach in die Restmülltonne zu geben. Ich hielt das für suboptimal und man sagte mir, ich solle darauf achten, das Zeug möglichst unten in die Tonne zu geben.  :balla:

Na ja - und wenn die Tonne schon voll ist? Auf die nächste Leerung warten?

Ich gehe jetzt davon aus, dass keiner mehr in die Tonne greift. Wo ich früher wohnte, war ein Nachbar, der als Hobby im Müll wühlte.  :kotz:
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5799
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #11 am: November 25, 2020, 07:30 »
Ich gehe jetzt davon aus, dass keiner mehr in die Tonne greift. Wo ich früher wohnte, war ein Nachbar, der als Hobby im Müll wühlte.  :kotz:

 ::) wer so ein Hobby hat, muss auch mit Überraschungen rechnen  :zwinker:

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2901
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #12 am: November 25, 2020, 09:42 »
Der bekam auch mal einen Wahnsinns-Stromschlag, weil ihn Abfall bei einer elektrifizierten Eisenbahnbrücke störte. Er kletterte über das Geländer um auf einem Vordach etwas runter zu schubsen. Da gab es einen Blitz   :kreisch: und Sendepause.
Ein halbes Jahr war er im KH, danach fing er aber wieder mit unseren Mülltonnen an.
Am Geländer ist jetzt eine Schutzwand…
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline LordBritish

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 5799
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #13 am: November 27, 2020, 07:37 »
Da sollte er sich Hilfe suchen, doch das hört sich nicht danach an als ob er sich helfen lassen möchte.

Viele Grüße
Markus

Offline SCHM

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #14 am: November 27, 2020, 08:08 »
Da sollte er sich Hilfe suchen, doch das hört sich nicht danach an als ob er sich helfen lassen möchte.

Ich würde ihm auch nicht helfen. So gerne wühle ich nicht im Müll. ;D

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2901
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #15 am: November 27, 2020, 12:06 »
(…) hört sich nicht danach an als ob er sich helfen lassen möchte. (…)
Ihm wurde schon "geholfen". Er wurde entmündigt und er bekam einen Betreuer an die Seite gestellt.
Aber … und jetzt bin ich wieder voll beim Thema … der ist nicht immer dabei, wenn der ehemalige Nachbar versucht, den Müll irgendwie umzusortieren. Dass er so durchaus mit infektösem Material zusammenkommen könnte, kann ihm scheinbar nicht vermittelt werden.
So bleibt der Rat, Pikser, Nadeln Sensoren, Pflaster, Einwegpens u.s.w. in den Restmüll "unten" zu entsorgen,  nicht vernünftig. Gäbe ich alles in einen speziellen Wegwerf-Behälter, würde dieser garantiert aus dem Müll von solchen Neugierigen geöffnet werden.

Ein kleiner Lichtblick: So einen Nachbar habe ich zurzeit nicht.  :gruebeln:
Die Abgabe in der Apotheke früher halte ich immer noch für die bessere Lösung.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16507
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #16 am: November 27, 2020, 12:38 »
Die Abgabe in der Apotheke früher halte ich immer noch für die bessere Lösung.

Damit die es in ihren Restmüll werfen? :zwinker:

Die haben sicherlich auch andere Entsorgungssysteme, für die man dann auch wieder extra zahlen muss. Da würde ich als Apotheker dann auch nichts reinwerfenm, was ich ebenso gut über den Restmüll entsorgen kann.

Mir ist es aber auch wurscht, wenn einer meinen Abwurfbehälter unbedingt durchwühlen will. Ich klebe den ja schon zusätzlich mit Packband zu und schreibe "Vorsicht: Nadeln!" drauf. Mehr kann ich auch nicht machen.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7425
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
    • Andi sei Netzplatz
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #17 am: November 27, 2020, 17:24 »
Mir ist es aber auch wurscht, wenn einer meinen Abwurfbehälter unbedingt durchwühlen will.

Kann ich denn denjenigen anzeigen, der meine Mülltonne durchwühlt?
Ich denke da an Hausfriedensbruch, weil solange mein Müll in meiner Tonne ist, dann ist das auch mein Eigentum/Besitz.

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2901
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #18 am: November 27, 2020, 22:59 »
Weiß ich nicht genau.
Aber ich weiß, dass unsere Hausverwaltung und die Eigentümerversammlung nichts dagegen unternahmen - trotz heftiger Streiterei.

Die Verantwortung die man hat, wenn man z.B. Stechnadeln unsachgemäß entsorgt ist wohl sehr theoretisch. Voll zurechnungsfähige Menschen sollten wissen, dass man nicht im Müll wühlt. Aber wie ist es mit Kindern und Behinderten? Auch wenn man mir da kaum einen Strick drehen könnte - ich möchte so eine Verletzung auch nicht "unerkannt" auslösen.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16507
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Probleme mit Stechhilfe bei Blutzuckermessung (zu wenig Blut)
« Antwort #19 am: November 30, 2020, 12:56 »
... weil solange mein Müll in meiner Tonne ist, dann ist das auch mein Eigentum/Besitz.

Yep: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/abfall-muell-hat-immer-einen-besitzer

Ich hab das mal vor einiger Zeit gefunden, als ich mich mit dem Thema "Containern" beschäftigt habe.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/