Diabetesinfo-Forum

Protaphane für die Nacht

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48628
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Nein
Es gibt dann nur länger wirksame Bolusinsuline wie Actrapid - da ist Du aber bei maximal 5h
Du kannst bei Protaphane nur schrittweise die Dosis runterschrauben - immer in Absprache mit den behandelnden Ärzten usw.
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 6,0

https://new.startpage.com


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16336
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Also Protaphane für den Bolus zu missbrauchen wäre mir neu..... Vor allem wegen dem verspäteten Wirkungseintritt halte ich das für nicht sonderlich zieführend.... :ka:

Nein, das ist schon ziemlich gebräuchlich. Manche Pen'ner verwenden Protaphane bei Pizzas als "Verzögerungsbolus".
Ein Pumpi kann sich ja einstellen, über welchen Zeitraum ein Verzögerungsbolus abgegeben werden soll. Ein Pen'ner eben nicht. Der kann diese Verzögerung mit einer kleinen Menge Protaphane erreichen. Denn kleine Mengen wirken zwar auch länger als ein Bolus, aber nicht die veranschlagte Zeit von 8-12 Std.

24h wirkt das Zeug nicht. Ich musste damals 2x tgl. spritzen, bzw. 3x tgl. für eine optimale Abdeckung.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Zottellot

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 72
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Das heißt, ich könnte meine Dosis auch aufteilen und hätte dann theoretisch eine kürzere (aber stärkere) Gesamtwirkdauer?


Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48628
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Das heißt, ich könnte meine Dosis auch aufteilen und hätte dann theoretisch eine kürzere (aber stärkere) Gesamtwirkdauer?
Wenn Du weniger spritzt, dann sinkt Dein BZ auch weniger - und wenn Du dann nicht einen zu hohen BZ bastelst, kann man das in Absprache machen :ja:
Wenn Du aufteilst und 2 Mal spritzt, dann ist die Wirkdauer insgesamt nat länger :ja: Bei einer Überlappung auch deutlich stärker - wenn Du das jetzt gemeint hast....
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 6,0

https://new.startpage.com


Offline Zottellot

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 72
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Ne. Hab ich vielleicht missverständlich ausgedrückt.

Idee wäre, statt 1 x die gesamte Dosis  2 x die halbe Dosis zur gleichen Zeit zu spritzen, um die Gesamtwirkdauer zu verkürzen. Wenn das funktionieren würde, ist es natürlich klar, dass die Wirkung natürlich stärker wäre.


Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48628
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Wieviel Protaphane spritzt Du?
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 6,0

https://new.startpage.com


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16336
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Idee wäre, statt 1 x die gesamte Dosis  2 x die halbe Dosis zur gleichen Zeit zu spritzen, um die Gesamtwirkdauer zu verkürzen. Wenn das funktionieren würde, ist es natürlich klar, dass die Wirkung natürlich stärker wäre.

Das kann man nur bei Bolusinsulin so sehen. Da wirken 2x6 schneller und kürzer als 1x12. Bei Basalinsulin kommt die verzögerte Wirkung ja eher weniger von der Dosis, sondern durch den Verzögerungswirkstoff (bei NPH-Insulinen wie Protaphane), bzw. Verzögerungsmechanismus.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/