Diabetesinfo-Forum

Pinsa statt Pizza

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2643
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Die Tono-Pizza ( :lachen: ) brachte mich auf die Idee, über eine "Neuentdeckung" von mir zu berichten.
In unserer Nachbarschaft ist ein "kleiner" Italiener, der (u.a.) Pinsa anbietet … aber keine Pizza!?
Ich wusste mit dem Namen nichts anzufangen und darum probierten wir einfach mal, was das ist. Erklären will ich nicht viel; das kann sich jeder selbst im Internet zusammensuchen.

Uns fiel nur auf, dass die Pinsa nicht so rund ist wie eine Pizza und sie nicht so schwer im Magen liegt.

Im Internet suchte ich nach einem Rezept und fand dabei heraus, dass vorallem der Teig ganz anders gemacht wird. Die Bekömmlichkeit, die überall gelobt wurde, kam vom sehr sparsamen Einsatz von Trockenhefe und der langen Ruhezeit des Teiges (über 72 Stunden im Kühlschrank). Ich habe mit einer Mischung aus verschiedenen Mehlen gearbeitet.

Bisher hatte ich nur zwei Versuche, die beide einigermaßen gelungen sind. Der Italiener um die Ecke hat aber viel mehr Übung.

Ob sich Pizza auf den BZ-Verlauf besser auswirkt,kann ich noch nicht mit Sicherheit sagen. Auf jeden Fall ist sie deutlich bekömmlicher.  :mahl:

Vielleicht liefere ich beim nächsten Versuch schon Bilder. Wer mir aber zuvorkommen kann … keine Hemmungen!
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 810
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo,

Ich habe Pinsa vergangenes Jahr in Graz probiert und für gut befunden. Allerdings war das eine üppige Portion und mein BZ ging hoch hinaus. Unterschiede für den Diabetiker würde ich hier Grundlegend nicht benennen.

Wenn ich PIZZA zuhause im Grill mache, beinhaltet diese auch einen Teig mit wenig Hefe und diesen lasse ich mindestens 24 Stunden gehen. Das hat einen ähnlichen Effekt. Dadurch wird der Teig zahm wie ein Lämmchen, lässt sich gut und dünn ausrollen und wird schön knusprig.

Je dünner, desto weniger BE‘s. Und es schmeckt mir auch besser. Dass die Amis die PAN-PIZZA bevorzugen, sieht man denen an.



Übrigens isst meine Frau nirgendwo mehr Pizza, nur noch von mir. :-)
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty


Online Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 7340
    • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
    • Andi sei Netzplatz
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Übrigens isst meine Frau nirgendwo mehr Pizza, nur noch von mir. :-)

"Schatz, ich liebe Dich!" hat dann u.U. ne eigene Bedeutung  ;D


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2643
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Wenn ich es mir so überlege:  :gruebeln:
Die KE kommen primär durch das Mehl. Von daher dürfte es kaum Unterschiede zur Pizza geben.
Neben der geringen Menge Hefe fällt mein Rezept auch durch die "Mehlmischung" auf.
(click to show/hide)
Heute waren wir wieder mal beim Italiener - um die Unterschiede von seiner Pinsa mit meiner zu studieren.  :zwinker:

Meine Pinsa war beim ersten Versuch etwas dicker als die italienische, beim zweiten Versuch jedoch viel dünner als das Original. Ich achtete beim zweiten Versuch eben auch mehr aufs dünne ausrollen, weil meine Frau die dicke Pinsa zu dick empfand. Obwohl ich auch gern auf KE achte, mag ich den Boden lieber "luftig & hoch" - so richtig im Griff habe ich das aber noch nicht.

Auffallend war heute auch der knusprige Rand der Original-Pinsa.

Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


Offline Zottellot

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 43
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
@ Duff Rose

Die Pizza sieht wirklich großartig aus. Es wäre nicht zufällig möglich, das Rezept zu bekommen?


Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 810
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo Zottellot,

hier der Teig:
https://www.livingbbq.de/mein-perfekter-pizzateig-braucht-zeit/

Die Sauce:
https://www.livingbbq.de/leckere-pizzasauce-selber-machen/
Die Zutaten hier für die Menge an Pizzateig verdoppeln

Pizza braucht Hitze! Backofen bis hinten gegen oder besser im Grill. In beiden Fällen bringt ein Pizzastein das beste Ergebnis, dieser wird vorgeheizt und macht den Boden knusprig.

Ist ein Wenig Aufwand, aber der lohnt sich!

Belegen der Pizza übrigens nach Belieben. Das schmeckt nachher einfach Alles mit dem Teig.
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty


Offline Zottellot

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 43
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Danke für das Rezept... da musste es heute gleich Pizza geben  :mahl:. Habe bisher (abgesehen vom Lieferdienst) nur Fertigteig oder Fertigmischungen probiert. Das Rezept ist aber um Welten besser.

Drei Pizzen sind es geworden und ein paar Laugenpizzabrötchen.





« Letzte Änderung: Januar 19, 2020, 21:21 von Oggy »


Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 810
    • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo Zottelot,

Schön, dass das Rezept funktioniert hat. Und ja, zu Fertigmischungen ist das ein himmelweiter Unterschied.
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty


Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48599
    • Country: de
    • Oggy´s Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Moin

Ein kleinwenig muss ich da auch meinen Senf zugeben:
Das Pizza Teig Rezept ist super (ich lass immer nur das Öl weg - aber das ist Geschmackssache)
Dazu habe ich mal mit einem Pizzabäcker gefachsimpelt
Der hat mir verklickert, daß man den Teig 24h im kühlen! Ruhen und Arbeiten lässt - entgegen der verbreiteten Meinung, das müsse an einem warmen Ort geschehen....
Das Ergebnis ist für mein Befinden extrem gut - man muss nur darauf achten den Teig vorher lange genug zu kneten - dann mitsamt der Rührschüssel abgedeckt in den Kühlschrank.
Nach 24h weiterverarbeiten - keine Sorge, der Teig geht auf - aber viel langsamer und feinpooriger
Vorteil: der Teig behält seine Feuchtigkeit und wird megaelastisch und fluffig
:mahl:
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,4

https://new.startpage.com


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2643
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
 :rotwerd: Jetzt muss ich "mein" Pisa-Teig-Rezept doch noch genauer erklären, um den Unterschied zum "normalen" Pizzateig zu zeigen.

(Die Teig-Zutaten für 4 Portionen findet ihr oben im Spoiler)
  • Trockenhefe (250 mg) in ca. 25 ml Wasser auflösen.
  • Alle Mehle in eine (Rühr-) Schüssel geben.
    Ob ihr eurer Küchenmaschine die Knetarbeit zumuten wollt, hängt auch von der Marke ab.
    Meine Bosch würde zum Schluss schlapp machen.
    Die KitchenAid der Tochter schafft das gerade noch.
  • Hefe-Wasser-Mischung und weitere ca. 375 ml Wasser zufügen.
  • Teig 20 Minuten kneten, zum Schluss 5ml Olivenöl Einkneten.
  • Halbe Stunde ruhen lassen, hin und wieder leicht kneten.
  • Teig verschließen und im Kühlschrank MINDESTENS 72 Stunden liegen lassen.
  • … dann sinngemäß weiter machen.

Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja: