Autor Thema: Saugstarker Verband?  (Gelesen 864 mal)

Offline Tarabas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 513
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Saugstarker Verband?
« Antwort #10 am: März 18, 2019, 04:35 »
Wie lang muß denn der Verband sein? Meine Wunden sind im unteren Drittel des Beines. Unterhalb meines 10x10 Pflasters messe ich gut 33cm Umfang, direkt da drüber 40 und am dicksten Teil der Wade, bevor es zum Knie wieder dünner wird, 50cm. Daher bin ich mir jetzt nicht sicher, ob blau oder gelb. Mit Binden binde ich ja nur so zwei cm über und unter dem Saugvervand. Muß ich mit dem Schlauch deutlich weiter hoch gehen?
Typ 2 - Janumet 50/1000 - fiasp und Levemir - Freestyle Libre

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15986
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Saugstarker Verband?
« Antwort #11 am: März 18, 2019, 12:51 »
Das ist Geschmacksache. Ich mache das von knapp hinter den Zehen bis knapp unters Knie, also Zehen und Knie freilassen und einlagig. Manche nehmen die doppelte Länge und bedecken auch die Zehen (kann man ja einmal eindrehen, dann rutschen die Zehen auch nicht da raus.

Ich komme da mit 65 Zentimetern Schlauchlänge aus.

2cm ist zu knapp, dann rutscht dir das Ding runter. Besser ist es bis kurz unterm Knie, dann hält die Wade das besser auf (die ja unter dem Knie i.d.R dicker wird)



Ich zieh auch immer einen Socken drüber, damit das besser hält (sonst ist irgendwann die Ferse frei und dann ist da zuviel Bewegung drin, d.h. es könnte dann verrutschen)

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Tarabas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 513
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Saugstarker Verband?
« Antwort #12 am: März 18, 2019, 13:59 »

2cm ist zu knapp, dann rutscht dir das Ding runter. Besser ist es bis kurz unterm Knie, dann hält die Wade das besser auf (die ja unter dem Knie i.d.R dicker wird)


Auch wenn man eh noch einen Unterziehstrumpf und dann einen Kompressionsstrumpf drüber hat? Ich würde ungerne noch eine weitere Lage Irgendwas von oben bis unten unter der Kompression tragen.
Typ 2 - Janumet 50/1000 - fiasp und Levemir - Freestyle Libre

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15986
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Saugstarker Verband?
« Antwort #13 am: März 19, 2019, 11:22 »
Auch wenn man eh noch einen Unterziehstrumpf und dann einen Kompressionsstrumpf drüber hat? Ich würde ungerne noch eine weitere Lage Irgendwas von oben bis unten unter der Kompression tragen.

Ja, kann ich verstehen. Aber wenn Du eh schon einen Kompresionsstrumpf drüber hast, dann kannst Du auf den Schlauchverband eigentlich verzichten. Der ist ja nur dazu da die Kompresse zu fixieren, und das macht ein Kompressionsstrump auch (dann muss man nur aufpassen, dass man beim Hochziehen des Strumpfes die Kompresse nicht verschiebt. Könnte man dann z.B. zuerst mit Pflaster fixieren. Dafür hab ich am Anfang da Gentle Touch verwendet)

Und dann eben abends nach dem Ausziehen des Kompressionsstrumpfe für die Nacht einen Schlauchverband in Strumpfform drüber. Der übt ja keine Kompression aus, hält die Kompresse aber auch nachts an Ihrem Platz.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 637
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Saugstarker Verband?
« Antwort #14 am: März 21, 2019, 02:00 »
Ich denke auch das dieser Schlauch da zusammen mit einem Unterziehstrumpf und dem Kompressionsstrumpf zuviel des guten wäre. Also mein Plan nach dem gelesenen:

1. Die Wundauflage die hier empfohlen wurde ohne Kleberand
2. Unterziehstrumpf um den zu fixieren
3. Kompressionsstrumpf

Die Wundauflage ggf. mit Heftpflaster ohne Hautkontakt fixieren da meine Haut da sehr Pergament artig ist. (Mir fehlt da der richtige Begriff)

LG

Dirk
 
ICT - Metformin - Hühnersuppe

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15986
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Saugstarker Verband?
« Antwort #15 am: März 21, 2019, 11:26 »
Die Wundauflage ggf. mit Heftpflaster ohne Hautkontakt fixieren da meine Haut da sehr Pergament artig ist. (Mir fehlt da der richtige Begriff)

"Fragil"?
Ist meine an den Unterschenkeln auch, deswegen hab ich dieses Problem ja überhaupt erst. Das fing an mit einer Schürfwunde von der Tischkante. Die hab ich dann erst mit Tüll und Kompressen versorgt, sie wurde immer kleiner und irgendwann war sie so klein, dass ich ein Pflaster drüber kleben konnte. Und als ich das abgenommen habe, hab ich mir die Haut umd die Wundew herum wieder größer aufgerissen. :mauer:

Deswegen kommt da jetzt - wenn überhaupt - nur noch Fixomull Gentle Touch drauf. Das ist so ähnlich wie Fixomull Stretch (kommt ja auch von BSN Medical), nur etwas fexibler (lässt sich gummiartig dehnen) und eben optimal für fragile Haut geeignet.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 637
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Saugstarker Verband?
« Antwort #16 am: März 21, 2019, 13:32 »
Ja genau, Fragil war das richtige Wort. Ich werde das mal mit meinem Arzt besprechen.

LG

Dirk
ICT - Metformin - Hühnersuppe

 

Back to top