Diabetesinfo-Forum

Teflon Katheter

Offline Goebi

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 20
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo Diabetes Kollegen, ich habe vor jahren den Katheter 3-4 Tage liegen lassen dann hat es irgend wann mal angefangen schlimme Entzündungen zu geben.
Heute wechsel ich die Katheter täglich aber es kann hier und da mal vorkommen das es eine Entzündung gibt und ich desinfiziere jedes mal mit Octenisept mitlerweile bin ich Ratlos und weiß nicht mehr weiter  ???
Jetzt habe ich was wegen Betaisadona gelesen wie ist eure Meinung darüber ???
Ich danke für eure Ratschläge


Offline Nordseekueste

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 98
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo Goebi,

hast Du mal etwas anderes als Octenisept - z.B. Kodan - versucht? Octenisept hat rückfettende Bestandteile und kann durchaus auch allergieauslösend sein. Abgesehen davon, dass Pflaster schlecht kleben wegen der Rückfettung, vertrage ich Octenisept auch nicht.

Zu Betaisadonna u.ä. kannst Du mal in den Beitrag von Jörg schauen, bis sich hier andere melden: https://www.forum.diabetesinfo.de/forum/index.php/topic,64.msg678.html#msg678


Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2308
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Vor dem Setzen des Infusionssets oder des Sensors desinfiziere ich ausschließlich mit Cutasept. Octenisept nutze ich zur Desinfektion der Kratzer, die mir unsere Katze zufügt bzw. zur Desinfektion der Schrammen, die ich bei der Gartenarbeit "erleide".
*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop


Offline Goebi

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 20
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo Fr. Holle Octenisept ist schon verbannt verwende jetzt Alkoholtupfer wie früher beim Insulin spritzen


Offline Goebi

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 20
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo Nordseeküste ich werde es mal ausprobieren bei meinem Teflon kateter wie Jörg geschrieben hat ein kleinen Punkt Betaisodona Salbe und hoffe den Katheter länger tagen zu können wie einen Tag   :banane:


Offline Goebi

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 20
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ich verstehe nur nicht das ich denn Sensor von Freestyle Libre 14 Tage vertrage und den Teflon Katheter nicht aber vieleicht wird es durch Betaisodona besser  :super: :super:


Offline Floh

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 420
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Das ist durchaus einfach durch die Größe möglich. Der Sensorfaden von Libre/Dexcom ist echt klein im Vergleich zu dem gigantischen Schlauch, den die Pumpe mit bringt. Das sieht in dem riesigen Bolzenschussgerät zwar nicht so aus, aber leg irgendwann mal beide nebeneinander :)


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16254
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo Nordseeküste ich werde es mal ausprobieren bei meinem Teflon kateter wie Jörg geschrieben hat ein kleinen Punkt Betaisodona Salbe und hoffe den Katheter länger tagen zu können wie einen Tag   :banane:

Yep, du meinst das hier:


Seit dem ich das so mache hatte ich da noch nie Probleme mit Entzündungen, auch wenn ich den mal zwei Wochen liegen lasse.
Und natürlich muss auch richtig desinfiziert sein: am besten Stelle vorher waschen (ich wechsel meinen Kath. meist nach dem Baden), dann einsprühen und warten bis das Desinfektionsmittel getrocknet ist.

Um eine Entzündung zu bewirken müssen verschiedene Faktoren erfüllt sein:
- ausreichende Keimzahl (je mehr desto eher)
- ausreichende Eindringtiefe (je tiefer desto eher)
- ausreichende Eindringgröße (je größer das Loch, desto eher)

Und natürlich auch ein Immunsystem, das vielleicht gerade nicht ganz so fit ist. Wenn man z.B. gerade so richtig fies erkältet ist, dann fängt man sich eher eine Entzündung ein.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Goebi

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 20
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo Jörg, ich desinfiziere erst meine Hände mit Sterilium Hautfläche desinfizieren jetzt mit Alkoholtupfer und ein Tropfen Betaisodana so wie du auf dem Bild und dann rein damit und alte Katheterstelle mit Alkoholtupfer reinigen hatte erst immer Octenisept.

Gruß Micha


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16254
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Octenisept ist ja auch eher ein Antispetikum zur Wundreinigung. Zur Vorbereitung eines Katheters würde ich eher Kodan oder Cutasept nehmen. Alkohol geht aber auch.
Man muss es nur trocknen lassen, dann ist es nämlich lang genug drauf umbestmöglich zu wirken.

Und der zusätzliche Klecks Braunovidon am Katheteransatz wirkt dann prophylaktisch. Damit hab ich auch schon öfter an anderen Haustellen (hat nichts mit Kathetern zu tun) Abszesse in der Anfangsphase in den Griff gekriegt: Stelle rund um den Abszeß desinfiziert und nach dem Trocknen dann ein steriles Pflaster mit einem ordentlichen Klecks Braunovidon drüber geklebt.

Hat sich bei mir immer so zurückgebildet, dass keine chirurgische Intervention mehr nötig war.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/