Autor Thema: Neue LibreLink App  (Gelesen 7109 mal)

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #50 am: März 02, 2021, 14:52 »
Ich war noch nie im Leben bei "Facebook".
GPS nutze ich NUR im Auto mit dem Navi.
 :rotwerd: und jetzt ist mir klar, warum ich mit dem Handy noch nie eine Bluetooth-Verbindung hin bekommen habe.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #51 am: April 30, 2021, 23:16 »
"Beinahe" hätte ich mit dem LibreLink meiner Frau ein großes Problem gehabt.  :kreisch:

Sie führte einen Scan durch und konnte den Wert erst ablesen … und plötzlich war das Handy aus. Es ließ sich einmal kurz einschalten … dann war es aber sofort wieder aus.  :gruebeln:

Mit dem Handy meiner Frau wird nur LibreLink und die Medikamentenverwaltung gemacht. Gerade LibreLink wäre uns SEHR wichtig. Was kann man tun, wenn das Handy plötzlich nicht mehr geht?
Ich habe noch ein älteres Handy übrig - auf dem neuesten Stand, aber ohne SIM-Karte.
Zur Not könnte ich es vielleicht wieder aktivieren … hoffe ich. Ich fürchte, da gehen keine ganz kleinen SIM-Karten rein.  :hilfe:

Meine Frau musste also vorerst mit ihrem FSL2 weiter machen, was natürlich nicht so komfortabel ist, aber das Wichtigste kann man schon mal festhalten.

:erstaunt: Ob der Akku schon wieder leer ist? Angesteckt ließ sich nichts aufladen. Komisch?
Es stellte sich aber heraus, dass das Ladegerät einen "Wackler" hatte. An ein anderes Ladegerät angeschlossen … und siehe da: plötzlich ließ sich das Handy wieder aufladen. Die Restladung betrug 0%  :banane:

Ich glaube, meine Frau hatte vergessen, das Handy abzuschalten. Die automatische Abschaltung musste ich bei ihr deaktivieren weil sie manchmal "sehr verzögert reagiert" und dann nie zum Scan oder zu einer Eingabe kommt. Nach dem Vollladen ging wieder alles normal weiter.

Dennoch frage ich mich: Was mit meinem Handy und LibreLink passiert, wenn mein Handy nicht mehr geht? Ich kann dann nicht auf mein FSL-Auslesegerät zurück greifen, weil ich nur noch mit LibreLink die Sensoren aktiviere. Vielleicht muss ich da wirklich ein Notfallsmartphon bereitlegen?

 :gruebeln: Könnte man vielleicht eine App zweifach installieren (z.B. auf dem Handy meiner Frau) um es von uns beiden zu nutzen? (stelle ich mir aber schwierig vor)
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #52 am: Mai 01, 2021, 07:06 »
Moing Gyuri

Ja, ein Smartphone ist kein Dauerbrenner wie ein Schraubenschlüssel.

Fakt 1)
Die APP ist mit einem ONLINE-KONTO verbunden und die Daten landen sofort dort im Konto. Es geht also nix verloren.

Fakt 2)
Die APP muss auch in der Lage sein, OFFLINE arbeiten zu können, weil vielleicht kein NETZ verfügbar ist? WLAN muss auch gehen, wenn die SIM nicht passt.

Fakt 3) (Nur eine Vermutung)
Neues Smartphon und damit neue APP sollte den bestehenden Sensor weiter nutzen können. Schliesslich kann so ein Ding auch mal den Geist aufgeben.
Solltest Du mal testen, sobald sich die Gelegenheit ergibt. Oder Du bemühst die Hotline und fragst, was Du machen sollst, weil Dein Handy kaputt ist und der Sensor erst fünf Tage alt ist.

Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Gruß Andi
FSL2-Sensor --> LibreLink (Android) --> LibreView --> SiDiary (Android & WIN) ==> ist für den DOC
FSL2-Sensor --> DiaBox (Android) --> G-Watch (Android) --> Smartwatch (Tizen) ==> BZ Live ist für mich!  ;D

Samsung Galaxy S20FE 5G (Android 11)
Samsung Gear S3 Frontier (Tizen)
Freestyle Libre 2

Offline vroni

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 35
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #53 am: Mai 04, 2021, 17:23 »
Also ich kann berichten neues Handy. libre App installiert mit Konto angemeldet. Sensor der noch 10 Tage laufzeit hat lässt sich problemlos auslesen.
vroni

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #54 am: Mai 06, 2021, 13:13 »
Ich glaube, es macht einen Unterschied, womit man den Sensor aktiviert hat!

Ich aktiviere mit dem Handy und nutze das FSL nur noch für blutige Messungen. Fällt dann die App aus, könnte es schon zu Problemen mit einem neuen Handy kommen.  :kratz:

Ich möchte es aber nicht einfach mal so versuchen.  :rotwerd:
Ich bin eh schon etwas knapp mit meinem Sensorenvorrat.
Zwei Stück musste ich meiner Frau für unbestimmte Zeit "leihen" ( Wechsel der KK …  :mauer: )
und einen musste ich nach wenigen Tagen für ein MRT abmachen.
So wie es aussieht bekomme ich nichts ersetzt.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline vroni

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 35
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #55 am: Mai 06, 2021, 17:04 »
Oh das wäre mir zu riskant nur das Handy zu benutzen. Es istegal was zuerst gestartet wird, aber  Sicherheit möchte ich schon haben. Der Komfort nur das Handy zu benutzen ist dann Luxus.
vroni

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #56 am: Mai 06, 2021, 17:55 »
Der Komfort nur das Handy zu benutzen ist dann Luxus.

Oder Bequemlichkeit  :rotwerd:
Dazu zähle ich mich  :ja:
FSL2-Sensor --> LibreLink (Android) --> LibreView --> SiDiary (Android & WIN) ==> ist für den DOC
FSL2-Sensor --> DiaBox (Android) --> G-Watch (Android) --> Smartwatch (Tizen) ==> BZ Live ist für mich!  ;D

Samsung Galaxy S20FE 5G (Android 11)
Samsung Gear S3 Frontier (Tizen)
Freestyle Libre 2

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #57 am: Mai 07, 2021, 00:53 »
Es istegal was zuerst gestartet wird, aber  Sicherheit möchte ich schon haben. Der Komfort nur das Handy zu benutzen ist dann Luxus.
Nein, du kannst zwar den Sensor mit dem Handy aktivieren … dann geht aber nichts mehr mit dem FSL/FSL2.
Wenn du "parallel" mit Handy und FSL scannen willst, darfst du nicht mit dem Handy aktiviren.

Sicherheit?
Die Sicherheit, alles doppelt protokolliert zu haben, ist mir nicht der Aufwand wert.
Die Sicherheit, einen Alarm nicht zu verpassen? Das funktioniert nur mit dem Gerät, mit dem aktiviert wurde. Beim Handy muss aber die Standortberechtigung frei geschalten sein.

Wem das nichts ausmacht - ein leichtes Spiel.
Bei meiner Frau wird mit dem FSL2 aktiviert, dann aber nur mit dem Händy gescannt. Das FSL2 hat sie meist nur am Bett zwecks Alarm. Selten wird es auch zur blutigen Messung genutzt.
Bei mir wird mit dem Handy aktiviert und mein FSL (nicht2!!!) wird nur noch zur blutigen Messung genutzt. Da ich keinen Alarm brauche, brauche ich auch kein FSL2 welches geringere Akku-Standzeit hätte.

Zu der doppelten Datenerfassung will ich direkt alle warnen, die absolut gleiche Messergebnisse erwarten. Sowohl das FSL wie auch das FSL2 wie auch LibreLink stimmen nicht immer. Und wenn man dann noch blutige Messungen meint vergleichen zu müssen, sollte man die Finger ganz weg lassen.
Das wird nie passen und unter "Sicherheit" verstünde ich auch etwas anderes.

Komfort?
Wenn ich das poplige Display am FSL mit dem der LibreLink App vergleiche und vor allem die völlig frei gestaltbaren Notizen was man bei LibreLink jederzeit(!) korrigieren kann, dann werfe ich doch schon fast ein FSL weg. Da geht es nicht nur um Komfort - da geht es Funktionen, die dem FSL-Nutzer vorenthalten werden die aber sehr nützlich sein können. (Stichwort: "Tagebuch" :super: )

Und dann täte mir auch meine Diabetologin leid, würde ich ihr Protokolle von beiden Auslesegeräten abliefern.  :duck:

Zu reinen FSL-Zeiten musste man das Gerät mit in die Praxis bringen damit die "historischen Daten" ausgelesen werden konnten. Mit eine fremden Auswertesoftware wurden dann mehr oder weniger sinnvolle Protokolle erzeugt.
Mit LibreLink wird eine Datenbank-Datei in die Wolke geschickt. Leider kann/darf die Ärztin nicht auf meine Cloud zugreifen. Aber ich kann das mit LibreView. Diese Datei bekommt die Praxis ein paar Tage vor dem Termin via Email und dort wird sie mit LibreView geöffnet und so umgewandelt, wie die Ärztin die Daten sehen will.
Wenn sie wollte, könnte sie auch mit einer anderen Software an die Daten. Die wären sogar mit jeder Tabellenkalkulation (z.B. Excel) lesbar.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #58 am: Mai 07, 2021, 06:55 »
Beim Handy muss aber die Standortberechtigung frei geschalten sein.

Wem das nichts ausmacht - ein leichtes Spiel.

Diese Standortfreigabe ist im Grunde genommen nicht nötig, ist aber Systembedingt erforderlich.
BlueTooth und Standortfreigabe sind nur gemeinsam nutzbar, warum auch immer  ::)

FSL2-Sensor --> LibreLink (Android) --> LibreView --> SiDiary (Android & WIN) ==> ist für den DOC
FSL2-Sensor --> DiaBox (Android) --> G-Watch (Android) --> Smartwatch (Tizen) ==> BZ Live ist für mich!  ;D

Samsung Galaxy S20FE 5G (Android 11)
Samsung Gear S3 Frontier (Tizen)
Freestyle Libre 2

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2992
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Neue LibreLink App
« Antwort #59 am: Mai 07, 2021, 10:32 »
Ja nun…
Da wir beide Standortfreigaben gesperrt haben (wir nutzen unsere Handys sonst für nichts, wozu BlueTooth gebraucht würde) müssen wir NUR z.T. auf den Alarm verzichten.
Bei der Frau geht er, wenn der Sensor mit dem FSL2 aktiviert wird …
und ich brauche für mich keinen Alarm. 8)
Sonst würde ich es für mich wie mit dem Equipment meiner Frau machen.
FSL2-Geräte hätten wir jetzt genug "zum Schweine füttern".  :boese:
Anders wird es wohl mit FSL3 werden?  :gruebeln:
Aber so lange ich nicht muss, werde ich den Wechsel nicht vollziehen.
(Ich habe ja auch kein echtes Problem mit der "Ungenauigkeit" bei FSL und FSL2)
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles