Autor Thema: Re: Bolusrechner  (Gelesen 20571 mal)

Hinerk

  • Gast
Re: Bolusrechner
« Antwort #140 am: Februar 15, 2018, 21:56 »
Moin Hinerk!

Mich würde interessieren wie du Fett und Eiweiß in den Bolus berechnest.

Den berechneten SEA habe ich verstanden, könnte ich bei Startwerten unter 200mg/dl und Fiasp nachvollziehen. Bei z.B. 320er Ausgangswert sind das aber schon zwei Stunden SEA, bei anschließend vergleichsweise niedriger BE Zufuhr gibt’s 100pro eine ordentliche Hypo und die Nahrung lässt den BZ nach der Insulinwirkdauer Ansteigen.

Zurück zum Fett und Eiweiß. Hier bietet sich ein Splitting an. Wie gelingt es Dir eine Formel zu generieren, die hier das Splitting mit entsprechender Uhrzeit für dei zweite Injektion angibt? Das wäre etwas, was ich gebrauchen kann. Schön mit Erinnerung auf dem Handy.

Aber bitte, entweder die Formel oder du möchtest diese nicht benennen und dann lassen wir das. Aber um den heissen Brei herum gesprochen bringt nichts!


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Moin,
Ich will es versuchen.
Es müssen die Fett und Protein bestand Teile der Mahlzeit bestimmt werden und die Kalorien daraus in FPE umwandeln, Kalorien/ /100 = FPE.

Soweit bist du auch?

Die weitergehende Formel ist vorhanden und im Programm eingebettet, bitte verstehe die Entwicklung hat sehr viel Zeit gekostet und wenn ich sie veröffentliche dann kann jeder der will, sie verwenden.

Sogar die zweimalige Sommer/Winter/Sommer Umstellung ist berücksichtigt.
Wie kann ich Dir helfen ohne mir zu schaden, im Moment habe ich keine Ahnung.

Hier der Text und weitere Informationen die vom  Programm zur Verfügung gestellt werden.

6,5 IE für Kohlenhydrate sofort spritzen

3,5 Stunden nach dem Essen FPE Bolus IE 8,1 um 1:13 spritzen.

MlG

Hinerk

Die 3,5 Stunden sind ein Mittelwert

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2753
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #141 am: Februar 16, 2018, 04:29 »
 :kratz:
(…)
Die weitergehende Formel ist vorhanden und im Programm eingebettet, bitte verstehe die Entwicklung hat sehr viel Zeit gekostet und wenn ich sie veröffentliche dann kann jeder der will, sie verwenden.

(…)
Mir ist wirklich nicht klar, wie man aus selbst gestrickter Software so ein Geheimnis machen kann.
Würde ich meine Ware gewinnbringend verkaufen wollen, wäre das hier garantiert nicht die richtige Plattform.
Ungeachtet des Nutzens meines DM-Managements, kann jeder, den es interessiert in meine Exceldatei rein schauen wie ich was rechne.

http://www.forum.diabetesinfo.de/forum/index.php?action=downloads;sa=view;down=45

Ich stehe aber auch immer bereit für Auskünfte, die man sich selbst in dem sehr komplexen Werk vielleicht nicht raussuchen kann. Und, was ich auch schon gemacht habe, ich habe das Dokument  von mg/dl auf mmol/L umgeschrieben.

http://www.forum.diabetesinfo.de/forum/index.php?action=downloads;sa=view;down=54

Das ist alles völlig kostenlos, nicht zuletzt, weil ich diese Tabellen nur für meinen Bedarf an Information ausgerichtet habe und wer was anderes will, von mir aus auch einen Bolusrechner, könnte auf dieser Basis aufbauen und sich mit einer geeigneten Formel da etwas basteln. Beim Programmieren kommt es nicht darauf an, eine Weltformel zu ersinnen in der die Relativitätstheorie mit … dem SEA verknüpft wird! Man muss nur alles, was man sich sonst recht mühsam errechnen kann den Rechner machen lassen. Und genau dazu muss man sich bekannte Formeln zusammensetzen und ein Abfragesystem aller erforderlichen Daten ausdenken was möglichst einfach zu bedienen ist.
Das alles fällt oder steht mit dem Problem, ob es überhaupt eine funktionierende (logische) Formel geben kann, wenn man noch gar nicht weiß, wie man das rechnen kann was man da rechnen will. Ich sage: „Den SEA und die Boluskorrektur kann man überhaupt nicht rechnen." Oder ich kann es mir zumindest nicht vorstellen, wie so eine Formel bei jedem Diabetiker funktionieren soll.

Mit anderen Worten:
So lange ich noch andere mit Grundsatzfragen löchere, brauche ich mir um einen … Patentschutz keine Gedanken machen.
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:

Offline Floh

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 449
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bolusrechner
« Antwort #142 am: Februar 16, 2018, 09:55 »
Ich stimme Gyuri zu. Und nebenbei: Wenn du, aufbauend auf den Antworten des Forums auf deine Fragen, eine Formel gefunden hast die den FPE-Insulinbedarf vernünftig beschreibt und du diese hier nicht preisgeben willst, dann werde ich bockig und helfe nicht mehr.

Vergiss es.

Informationen schlürfen, und dann selbst nicht weiter helfen?

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 851
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Bolusrechner
« Antwort #143 am: Februar 16, 2018, 11:24 »
Moin Hinerk!

Mich würde interessieren wie du Fett und Eiweiß in den Bolus berechnest.

......

Aber bitte, entweder die Formel oder du möchtest diese nicht benennen und dann lassen wir das. Aber um den heissen Brei herum gesprochen bringt nichts!


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Moin,
Ich will es versuchen.
Es müssen die Fett und Protein bestand Teile der Mahlzeit bestimmt werden und die Kalorien daraus in FPE umwandeln, Kalorien/ /100 = FPE.

Soweit bist du auch?

Die weitergehende Formel ist vorhanden und im Programm eingebettet, bitte verstehe die Entwicklung hat sehr viel Zeit gekostet und wenn ich sie veröffentliche dann kann jeder der will, sie verwenden.


Moin Hinerk,

Du hattest schon gesehen was ich geschrieben habe?  :kratz:

Wie man eine FPE berechnet ist keine Zauberkunst, sondern festgelegt und bekannt.

Der Blutzuckeranstieg geschieht durch höheren Anteil FPE wesentlich länger, bedeutet auch hier macht ein Splitting der Blutzuckergabe Sinn. Eine entsprechende Formel kann man durch Ausprobieren generieren, dazu müsste man mal verschieden Anteilige Mahlzeiten zu sich nehmen und dazu verschiedenes Bolus- Splitting ausprobieren. Dafür habe ich als Geschäftsreisender, Hausbesitzer und Vater von zwei kleinen Kindern überhaupt keine Zeit. Bzw. es ist mir wirklich nicht möglich.

Ich werde weiterhin meine zwei Rechner (Bauchgefühl und Gehirn) verwenden und interessiere mich nicht mehr für Deinen. Ich steige an dieser Stelle aus der Diskussion aus.
DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Hinerk

  • Gast
Re: Bolusrechner
« Antwort #144 am: Februar 16, 2018, 12:40 »
Moin Floh.

Deine Art und Kunst Schachtelsätze zu formulieren gefällt mir. Den Rest bedaure ich.

MlG

Hinerk

Es wäre noch viel zu schreiben über die Berechnung von FPE, es herrscht keineswegs Einigkeit über was  und wieviel davon.
Derartige Studien können im Netz gefunden werden und aus den Inhalten eine Meinungsanpassung gebildet werden.


Offline Hobbit

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Bolusrechner
« Antwort #145 am: Februar 16, 2018, 22:21 »
Moin Hinerk!

Mich würde interessieren wie du Fett und Eiweiß in den Bolus berechnest.

......

Aber bitte, entweder die Formel oder du möchtest diese nicht benennen und dann lassen wir das. Aber um den heissen Brei herum gesprochen bringt nichts!


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Moin,
Ich will es versuchen.
Es müssen die Fett und Protein bestand Teile der Mahlzeit bestimmt werden und die Kalorien daraus in FPE umwandeln, Kalorien/ /100 = FPE.

Soweit bist du auch?

Die weitergehende Formel ist vorhanden und im Programm eingebettet, bitte verstehe die Entwicklung hat sehr viel Zeit gekostet und wenn ich sie veröffentliche dann kann jeder der will, sie verwenden.


Moin Hinerk,

Du hattest schon gesehen was ich geschrieben habe?  :kratz:

Wie man eine FPE berechnet ist keine Zauberkunst, sondern festgelegt und bekannt.

Der Blutzuckeranstieg geschieht durch höheren Anteil FPE wesentlich länger, bedeutet auch hier macht ein Splitting der Blutzuckergabe Sinn. Eine entsprechende Formel kann man durch Ausprobieren generieren, dazu müsste man mal verschieden Anteilige Mahlzeiten zu sich nehmen und dazu verschiedenes Bolus- Splitting ausprobieren. Dafür habe ich als Geschäftsreisender, Hausbesitzer und Vater von zwei kleinen Kindern überhaupt keine Zeit. Bzw. es ist mir wirklich nicht möglich.

Ich werde weiterhin meine zwei Rechner (Bauchgefühl und Gehirn) verwenden und interessiere mich nicht mehr für Deinen. Ich steige an dieser Stelle aus der Diskussion aus.
Zur FPE-Berechnung empfehle ich meinen formschönen, supergeilen, attraktiven, intelligenten, muskulösen und vor allem bescheidenen Excel-Rechner:
klick mich [Diabetesforum-Link]
 :banane:
Diabetes ist kein Zuckerschlecken

Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2872
  • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #146 am: Februar 17, 2018, 10:11 »
Hallo Hobbit,

danke für den FPE Rechner, schöne Arbeit. Gibt es auch ein KW? :zwinker:
Gut ist, dass FPE auch berechnet wird wenn nur KH und Gesamt kcal eingegeben sind.
Aber, die FPE werden immer zu 100% berechnet.
In einer ausgewogenen Ernährung dürfen bis 50% FPE enthalten sein, ohne besondere Anrechnung.
Hier wäre ein weiteres Feld hilfreich, wie viel % für die Insulinierung angerechnet werden sollen.

Grüße
Ralf

Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile

Offline Dirk B.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 679
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bolusrechner
« Antwort #147 am: Februar 17, 2018, 11:04 »
Als fauler nicht nix Programmer stelle ich die Frage an Hobbit:

man kann aus dem Web interface von FDDB via copy und paste die Werte einer Mahlzeit in eine Exelseite einfügen das sieht dann so:


In Spalte "C" steht der Fettgehalt in "D" die KH und un "E" Protein. Also wenn man jetzt diese Werte in ein zweites Sheet einfügen würde und der FPE rechner die Werte von da übernehmen würde..........

Nur so eine Idee... :pfeif:

LG

Dirk
ICT - Metformin - Hühnersuppe

Hinerk

  • Gast
Re: Bolusrechner
« Antwort #148 am: Februar 17, 2018, 11:44 »
Moin,
es freut mich zu lesen, dass Betrachtungen von  FPE Berechnungen als  Einfluss nehmende Komponente zur Ermittlung der gesamt Bolus Menge hier Einfluss finden.
Auf Grund der nicht sicheren Einflüsse von Fett, habe ich mich entschlossen sowohl für Fett als auch für Protein einen prozentualen Anteil der für den  jeweiligen Anteil an der Mahlzeit. in die FPE Berechnung einfließen soll.

Extrem 0% Fett
Und 0% Protein.

Oder 100% Fett

Und 100% Protein



Oder auch so






Damit kann jeder Anhänger jeder Theorie sich wiederfinden.


 Das ist für 79 Gramm Streuselkuchen


MlG

Hinerk
« Letzte Änderung: Februar 17, 2018, 13:06 von Hinerk »

Hinerk

  • Gast
Re: Bolusrechner
« Antwort #149 am: Februar 17, 2018, 12:29 »
Moin,

für diese bedeutende Programmier Leistung.
@ Gyuri.
 Und, was ich auch schon gemacht habe, ich habe das Dokument  von mg/dl auf mmol/L umgeschrieben.

Erfordert es Lob und Anerkennung .

Jetzt kann ich auch Gyuri‘s Leistungen und Kenntnisse angemessen  Einordnen.

MlG

Hinerk