Diabetesinfo-Forum

Mobiles digitales Satelliten-TV

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2611
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Diese Fragen stelle ich gleich in mehreren Foren, in der Hoffnung, dass mich jemand aus einer persöhnlich schwierigen  Lage befreien kann. Bei Nichtgefallen in diesem Forum: bitte nicht böse sein!

Ich selbst könnte auf TV völlig verzichten, aber meine Frau besteht auf ihre Privatsender mit ihren [ironie] vielen Werbungen und hoch anspruchsvollen [/ironie] Programmen.

Zu unserer Hardware in Ungarn:
Zu analogen Zeiten wurde mir zwei mal der Empfänger vom schwer zugänglichen Dach gestohlen. Nun entschloss ich mich zum Kauf einer mobilen Anlage, wie sie auch im Camping Anwendung findet. Geplant war, die Schüssel an der Süd-Hauswand (vielleicht 2,20 Meter hoch) fest zu montieren und nur den Empfänger bei Abwesenheit abzuschrauben.
Vorerst stellte ich die Antenne einfach an das offene Fenster (Glas filtert) und drehte sie so lange, bis der Empfang da war. Das ging zwei drei mal ganz gut. Letztes Jahr fiel mir aber die Schüssel mit Empfänger und das kleine schwarze Gerät vom Fernseher auf den Holzboden, teilweise auch nur "in die Seile". Ich weiß nicht, ob der Sturz schuld ist, aber seither bekomme ich keinen einzigen Satelliten mehr rein.

Das Suchprogramm arbeitet scheinbar noch einwandfrei. Es kommt nur kein Satellitenempfang zustande.

Hier beginnen meine eigentlichen Fragen.
Wie kann ich eine effiziente Fehlersuche durchführen?

Wenn eine Komponente kaputt ist, muss ich dann die ganze Anlage neu kaufen?

Könnte es auch an der gegenüberliegenden Landschaft leigen?
Vielleicht sind die Bäume so gewachsen, dass der bisher grenzwertige Empfang zu sehr gestört ist?

(größer durch KLICK)
Die eingezeichneten Angaben sind alle nur grob geschätzt. Astra könnte auch hinter dem Baum sein. Andererseits: andere Satelliten finde ich auch nicht mehr.

Falls ich dennoch die Schüssel höher hängen muss (Wie machen es aber die Camper, wenn ihr Wagen hinter einem Wald steht?), könnte ich den Empfänger auch in die alte analoge Schüssel auf dem Hausdach stecken?

Allerdings - dann müsste ich bei der An- und Abreise aufs Dach klettern, was mir gerade im Winter schon unangenehm wäre. Wie ich, so weit vom Fernseher weg, die Schüssel feineinstellen soll, ohne weiteres Equipment, ist mir auch ein Rätsel.

Den Satellitenempfang wieder aufs Dach zu bauen, wäre keine von mir gewünschte Lösung.
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48593
    • Country: de
    • Oggy´s Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Hallo ;)
Wenn der Suchlauf am Receiver läuft heißt das :  Verbindung zum TV ist i.O.
Ich tippe mal auf die Verkabelung SAT-Schüssel <=> Receiver ( die Schüsseln sind stabil an und für sich) - due haben gern mal nen Knacks weg.
Überprüfen:
Receiver an anderer Anlage testen.
Andere Schüssel an Receiver hängen

Der Baum ist aber nicht plötzlich exorbitant in Richtung Schüssel gewandert?! :duck:

Ansonsten :ka:

Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,4

https://new.startpage.com


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2611
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
(...)
Der Baum ist aber nicht plötzlich exorbitant in Richtung Schüssel gewandert?! :duck:

Ansonsten :ka:
:lachen: Immer wenn der Baum merkt, dass der doofe Deutsche da ist, macht er einen Sprung zur Seite.

Du hast natürlich recht, So ne Schüssel muss z.B. schon einen Sturm aushalten. Und dass es am Kabel liegen könnte wäre auch dadurch zu erklären, dass mir das Equipment vom Fernseher fiel, weil ich in einer Schlaufe hängen blieb.

Sobals ich dazu komme, werde ich aml nach einem anderen Kabel schauen. Im "Elektriker-Lager" meines Sohnes müsste schon was zu finden sein. Teile an einer anderen Anlage testen fällt hier aus. Da trau ich mich nicht  :rotwerd: dem Nachbarn seine Anlage zu schrotten.
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48593
    • Country: de
    • Oggy´s Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Was nat. auch sein kann, dass sich durch den Sturz die Steckerbuchse Richtung Schüssel am Receiver losgewackelt hat oder ein Kontakt flöten gegangen ist :D
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,4

https://new.startpage.com


Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2304
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Bei uns war es so: Suchlauf am Receiver lief einwandfrei. Aber: es blieb bei den gefundenen Programmen bei der Meldung: kein Signal

schuld war: Das LNB (hoffe, das Teil heißt so) war kaputt. Neues LNB angebracht und es war alles wieder ok.

*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop


Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 48593
    • Country: de
    • Oggy´s Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Jep - der Bobbel, der genau in die Mitte der Schüssel deuten tut und aus dem hinten ein Kabelschwanz Richtung Receiver wächst heißt LNB
Guter Ansatz - jetzt kann er alles zerlegen ;D
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,4

https://new.startpage.com


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2611
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Das mit dem LNB hat man mir in einem anderen Forum auch schon gesagt.  :rotwerd:
Wenn ich aber einen Begriff nicht kenne, bin ich um eine Umschreibung nie verlegen.

Das Problem ist übrigens seit gestern Nacht gelöst - vorerst!

Ein anderes Kabel zum Probieren fand ich nicht auf die Schnelle, schaute aber mal nach, ob die Enden in den geschraubten Steckern noch da sind.

Die waren zwar noch fest dran, aber LNB-seitig bestand seitlicher Kontakt zur Mutter.

Ein weiteres "Problem" war, dass wohl irgendwas verbogen sein muss.
Die Schüssel zeigt jetzt scheinbar (nach dem Augenmaß eines Messtechnikers i.R.) fast genau nach Süden. Für Astra19,2 müsste sie aber um 19,2° nach Osten gerichtet sein.

Ich nehme mal schwer an, der Satellit hat seine Position nicht verändert. Und dass am 21.12.2013 die Erdachse einen Schubs von einem unbekannten Planeten erhalten hat, glauben nur ganz harte Verschwörungsfanatiker. :lachen:

Nichts desto Trotz: Ich werde die Augen nach einer Flachantenne im Angebot offen halten  :staun: und dann zuschlagen.  :staun2:
Mit der Mini-Schüssel kann ich hinter Fensterglas wirklich nichts empfangen und es soll ja Tage geben, an denen es draußen etwas kälter ist ...
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


boss22

  • Gast
Also wir haben normales Kabelfernsehen. Habe auch einen Receiver aber der wird nicht oft benutzt.


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2611
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
 :D Hierum geht es aber nicht. Bei uns in Ungarn gäbe es auch Kabelfernsehen. Das kostet (nur so am Rande) richtig Geld, ich weiß aber nicht wie viel.
Wer auf andere Weise in Ungarn Fern sieht, muss dort überhaupt nichts bezahlen. Es gibt keine Rundfunkgebühren.

Über normale Antennen (Ich glaube, das geht dort noch) bekommt man aber nur zwei drei Ungarische Sender rein, von denen meine Nachbarn sagen, die taugen nichts. Digitales TV (terristrisch) gibt es dort so weit ich weiß auch noch nicht. Es bleibt also nur, will man kein Geld für Kabelfernsehen ausgeben, der digitale Satelittenempfang, weil die analoge Satelitenausstrahlung überall eingestellt wird oder schon ist.

Nachtrag:
oops - da ist in der Zwischenzeit ein Beitrag gelöscht worden. Ist aber sowieso nicht schlimm.
;)
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja: