Autor Thema: Ist Diabetes Typ 2 eine Eiweiß-Speicherkrankheit?  (Gelesen 7527 mal)

Offline Trüffel

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ist Diabetes Typ 2 eine Eiweiß-Speicherkrankheit?
« am: November 15, 2013, 20:53 »
Hallo,

ich bin (wie schon oft) auf die Seite von Prof. Dr. med. Thomas Wendt/Prof. Dr. med. Lothar Wendt gestoßen.

http://www.prof-wendt.de/profdrlotharwendt/daskonzeptdereiweispeicherkrankheiten/index.php

Die Theorie von ihm und seinem Vater ist, dass durch eine Eiweiß-Überernährung die Basalmembran verdickt und dadurch schlechter passierbar u.a. für Insulin wird. So erklären sie den erhöhte Insulinspiegel, Blutfette bei Typ 2 Diabetes.

Dazu steht auf seiner Homepage:
Schlußfolgerung Wendt für die Therapie:
Das primäre Ziel der Therapie ist darum nicht die
Senkung der erhöhten Blutzuckerspiegel,
sondern der Abbau der verdickten Basalmembran
durch Eiweißfasten.
Ist das erreicht, dann sinken die erhöhten Blutspiegel
der Typ 2-Diabetiker von selbst zur Norm.


Klingt ja verlockend einfach.
 
Als Therapie wird bei der Beseitigung der Ursache angesetzt, was bedeutet, dass eine Eiweiß-Diät und Aderlässe empfohlen wird.


Ergebnisse werden z.B. hier auf Seite 16 präsentiert:

http://www.prof-wendt.de/downloads/darmstadt.pdf


Gruß Trüffel
Wenn Fleisch und Wurstwaren bei uns mittlerweile billiger angeboten werden als Hundefutter,
muss man sich schon fast nicht mehr wundern, dass man für den Preis auch Hundefutter bekommt.  Adi Sprinkart

Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3602
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ist Diabetes Typ 2 eine Eiweiß-Speicherkrankheit?
« Antwort #1 am: November 16, 2013, 00:33 »
Die Theorie von ihm und seinem Vater ist, dass durch eine Eiweiß-Überernährung die Basalmembran verdickt und dadurch schlechter passierbar  u.a. für Insulin wird. So erklären sie den erhöhte Insulinspiegel, Blutfette bei Typ 2 Diabetes.
Wo hast Du das gelesen?

Ich habe gelesen, dass durch zu viel Eiweiß die Membranen der Kapillaren verdickt sein sollen, so dass die Glucose nicht ausreichend aus dem Blut in das Interstitium (Zwischenzellwasser) übergehen kann. Daher sei sie "kompensatorisch" erhöht, damit wenigsten noch genug Glucose vom Blut in das Zwischenzellwasser kommt, um die darbenden Zellen mit Glucose zu versorgen.

Diese Theorie, wenn ich sie denn richtig verstanden habe, scheint mir höchst absurd. Abgesehen davon, dass sie alleine auch durch die (heutzutage verbreitete) interstitielle Glucosemessung widerlegt wird.

Gruß
Joa
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2872
  • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ist Diabetes Typ 2 eine Eiweiß-Speicherkrankheit?
« Antwort #2 am: November 16, 2013, 08:26 »
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16546
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ist Diabetes Typ 2 eine Eiweiß-Speicherkrankheit?
« Antwort #3 am: November 18, 2013, 15:21 »
Nach dieser Theorie müßte die LOGI-Ernährung alles nur noch schlimmer machen. Tut sie aber nicht: http://diabetes-informationszentrum.de/gut-essen-und-trinken/logi-low-carb-ernaehrung.html

Und es erklärt auch nicht die Zunahme von DM2 in Ländern, die ernährungstechnisch nicht so ganz auf europäischem Niveau liegen. Und schon gar nicht, warum nicht jeder der sich in diesem Sinne falsch ernährt einen DM2 entwickelt...

Wenn mich einer fragt, was ich von solchen Seiten mit einem monofaktoriellem Ansatz halte ist die Antwort einfach: Abstand!

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Hexe

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1601
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ist Diabetes Typ 2 eine Eiweiß-Speicherkrankheit?
« Antwort #4 am: November 18, 2013, 17:04 »
Hallo

 ich komme ja gerade aus einer Schulung, und da wurde gesagt, dass man neue Erkentnisse hat, und dass die Logi Methode doch wohl nicht so das Richtige wär. Inzwischen weiss man, das ausreichend Kohlenhydrate wohl eher zum Ziel führen sollen.
Alle Schulungsteilnehmer hatten am Anfang der Schulung zu wenig Kohlenhydrate gegessen.
Auf meine Nachfrage ob es Studien dazu gibt, und was mit der "Isny- Studie " ist, habe ich nur Bücher empfohlen bekommen: Mythos Übergewicht und Egoistisches Gehirn. Habe ich beide noch nicht gelesen.

Vor ein paar Jahren vielleicht 2 oder 3 Jahre kann mich nicht mehr so erinnern, hatte aber mir auch mein DiaDoc noch Logi ans Herz gelegt. Jetzt rudert er da wieder zurück.

Liebe Grüsse Vera
Typ2  zur Zeit Toujeo, Jardiance, Novorapid

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16546
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ist Diabetes Typ 2 eine Eiweiß-Speicherkrankheit?
« Antwort #5 am: November 19, 2013, 10:22 »
Ist doch mit den meisten Ernährungsempfehlungen so: was heute absolut empfehlenswert ist wird morgen zutiefst verteufelt.

Mir ist das egal, ich will mich ja nicht ernähren, ich will essen!  :mahl:

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/