Diabetesinfo-Forum

LG Kühlschrank

Offline Ufuk

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 409
    • Country: de
  • Welt dreht sich gewiss, auch in mir.
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Hallo an alle,

Wie sollte mann seine Kühlschrank standardmäßig Temparatur einstellen?

Habe mir ein LG Kühlschrank gekauft beim Bedienungsanleitung stehts für den ersten drei Tage -20 plus 3 einstellen und hernach Individuell.

Wie habt ihr den so eingestellt?

Viele Grüße

Ufuk
Das Leben geht weiter.
---->Immer weiter<----


Offline Cesund

  • Jr. Member
  • **
    • Beiträge: 42
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Mach das doch einfach so, wie es in der Anleitung steht. Die werden schon einen Grund dafür haben, das so vorzuschlagen.

Dein Insulin legst du für die drei Tage ungekühlt beiseite. Das sollte es problemlos aushalten.

Danach den Kühlschrank so einstellen, dass das Insulin keinesfalls einfriert. Ich glaube am wärmsten ist immer das Butterfach. Dort lagere ich mein Insulin immer.


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16140
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ich hab mein Insulin auch immer im Butterfach (bzw. Eierfach). Und eingestellt hab ich mir meinen auf +8 Grad. (Mit Hilfe eines Thermometers für die Raumtemperatur). Aber das ist Geschmacksache.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline Ufuk

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 409
    • Country: de
  • Welt dreht sich gewiss, auch in mir.
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
LG Kundendienst hat mir empfohlen -19 und +6 einzustellen.
einige Kollegen empfehlen den Temperatur im Kühlschrank zu messen mit thermometer.
Klingt gar nicht mal so schlecht, aber ich bleib jetzt beim Bedienungsanleitung und da steht es -20 (Tiefkühler) obere +3.

noch mal Danke an all.

Grüße
Das Leben geht weiter.
---->Immer weiter<----


Offline Hexe

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1600
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Hallo

das ist auch eine Frage der Energiekosten.
Das Gefrierfach ( bei dir wohl unten) sollte mindestens -18 Grad haben und das obere Kühlschrankfach zwischen 6 und 8 Grad. Der "wärmste" Teil sollte das Gemüsefach sein.
Das Insulin lagert bei mir aber auch im Butterfach ( weil ich das sonst nicht benötige)

Liebe Grüsse Vera
Typ2  zur Zeit Novorapid und Levemir


Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2303
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Selbst wenn Du den Kühlschrank auf +3 Grad einstellst, hat er diese Temperatur nicht permament. Ich habe den Kühlschrank auf +2 Grad eingestellt und einen Temperaturfühler reingelegt. Die Werte kann man dann an der dazugehörigen Station ablesen. Es zeigte sich, dass durch das immer wieder Öffnen des Kühlschranks die Temperatur tagsüber deutlich über den +2 Grad liegt.

 
*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2549
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Als ehemaliger Messtechniker bin ich diesem Problem natürlich mit Messtechnik begegnet.  8)

Ich hatte erst einen 180cm Kühlschrank für gut 900.-€, in dem man ein Gebläse zuschalten konnte um eine gleichmäßige Temperatur zu erreichen. Das habe ich zwar nie überprüft, gehe aber davon aus, dass das prima klappte. Wenn man die Tür oft auf hat und so vollgeladen, dass man froh ist, wenn alles rein passt (z.B. bei großen Festen) lief der Kompressor zwar ständig, es war aber immer überall schön kalt (ich stellte +5°C ein). Dann ging das Ding ein paar Monate nach Garantieende kaputt.
Mein Händler zeigte sich aber sehr kulant und gab mir für 250.-€ ein ähnliches Gerät (genauso groß, gleiche Marke). Dem fehlte jedoch ein Gebläse. Und jetzt komme ich endlich zum Thema!  :rotwerd:

Ich besorgte mir ein Thermometer mit Außenfühler. Das Thermometer legte ich ganz oben ab, den Fühler ganz unten in eine Gemüseschale.

Wenn ich das Gerät auf +5°C stelle, habe ich unten in der Schale so um die +4,5° ±1°. Die ideale Gemüse-Lager-Temperatur wäre +1°. Das ginge, dabei braucht man aber viel Energie und sehr lang bleibt bei mir Gemüse nicht im Kühlschrank, weil meine Frau mit Obst und Gemüse handelt und immer frisches bringen kann.
Oben im Schrank schwankt die Temperatur sehr stark, je nachdem, wie oft der Schrank geöffnet wird. Ich habe da zwischen +6° und +11° schon alles gemessen. Der alte Schrank mit Gebläse war da wohl besser, obwohl ich es nie gemessen habe.

Fazit:
Ich rate als Hobbykoch ganz allgemein, dafür zu sorgen, unten eine Temperatur +3° bis +5° sicher zu stellen.
Besonders wenn Fisch und Geflügel rein kommen, sollte man eher auf +3° (oder wenn's geht tiefer) runter kühlen.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)


Offline Hexe

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1600
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Hallo

1 Grad fürs Gemüse ist zu kalt und für Obst sowieso.
Aber in einem normalen Kühlschrank, ist es im Gemüsefach am wärmsten, über dem Gemüsefach am kühlsten und dann nach oben hin wärmer, wobei die Tür eine ähnliche Temperatur hat wie das Gemüsefach.

Die Temperatur die ein Kühlschrank haben sollte, hatte ich ja schon geschrieben ( hier geht es um Haushaltsgeräte).
Habe nichts mit Messtechnik zu tun , aber dafür mit Lebensmitteln :)

Liebe Grüsse Vera
Typ2  zur Zeit Novorapid und Levemir


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2549
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Ich glaube, da bist du "Kühlschanktechnisch" nicht auf dem aktuellen Stand.

Ich will jetzt nur keine Markenwerbung machen … (also Firmennamen bitte überlesen  :heilig: )

Link zu: >> Kühl lagern <<

Und dass es in der Gemüseschale wärmer ist als in der Ablage drüber, ist physikalisch kaum möglich. Die kalte Luft fällt in einem windstillen Raum immer nach unten und wird auch nicht so leicht aus der Schale entweichen, wenn die Tür geöffnet wird. Das habe ich übrigens auch gemessen.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)


Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2549
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Ach ich vergaß es zu erwähnen: Das mit den +1°C für Obst und Gemüse klappt nur bei niedriger Luftfeuchtigkeit. Aber im eingestellten Link wird das auch kurz angesprochen. Bei den ganzen "Nofrost"-Geräten dürfte das aber automatisch geregelt sein.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)