Autor Thema: Eisrezepte  (Gelesen 3942 mal)

Offline Angela

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6660
  • Country: at
  • jedem das seine, mir am meisten!
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Eisrezepte
« am: Juni 13, 2005, 12:38 »
Hat wer von euch vielleicht irgendwelche diabetikergerechte Eisrezepte? :gruebeln: Martin will welche selber probieren. 1x hat er schon, aber das war nicht so toll. Jetzt suchen wir Rezepte. Falls wer eines hat, bitte in die Rezeptebox reingeben.
Danke!  :super:  :banane:
**************
 :unschuldig: LGAngela :unschuldig:

Offline Quo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eisrezepte
« Antwort #1 am: Juni 13, 2005, 14:41 »
Hmmm. Ich hatte (habe in irgendeiner Umzugskiste) ein Buch mit Eisrezepten das recht systematisch an die Sache heranging. (Nachtrag: Google hat mir eine Seite gefunden auf der die Grundlagen aufgelistet sind - siehe Links). Da wurde Zucker als Mittel eingesetzt um das Eis in der Konsistenz weicher zu bekommen. Je weniger Zucker, desdo haerter/kristalliger das Eis. Inwieweit es "Ersatzstoffe" gibt, die den selben Effekt mit weniger BE (oder Kalorien :) erreichen weiss ich nicht. Mit Google: Emulgatoren erreichen diesen Effekt auch, BE-neutral kann man dafuer Eigelb nehmen, da kommt man aber ohne Schaumig schlagen/im Wasserbad erhitzen nicht herum, das wird aufwendiger und dauert dann auch laenger es wieder herunterzukuehlen.

Mit Eis auf Milch bzw Sahnebasis hast Du allerdings keine allzugrossen Probleme, da die Fette die BE eigentlich hinreichend verzoegern. Das verhaelt sich aehnlich wie Schokolade.
Ansonsten hat Zucker den Effekt, dass man ihn bei den normalen "Eistemperaturen" weniger schmeckt, weswegen ohnehin gerne eher "viel" davon eingesetzt wird. Weswegen geschmolzenes Eis, oder aber die angerueherte Pampe eher "fies suess" schmeckt.
Da koennte man evt ausprobieren welcher Suessstoff (nicht Zuckeraustauschstoff) sich am besten eignet um das geschmacksmaessig hinzubekommen.

Als Grundrezept kannst Du ja einmal ausprobieren:
1 Teil Sahne, z.b. 250gr
2 Teile pueriertes Obst, z.b. 500gr - (Himbeeren sind schoen intensiv, frische Erdbeeren sehr lecker, Aprikosen auch nicht schlecht)

fang ruhig mit kleinen Mengen an und taste Dich an Konsistenz und Geschmack heran (friert auch schneller durch). Wenn es nicht so pappsuess wie gekauftes Eis sein muss und die Fruechte reif sind kannst Du das durchaus auch ohne Zucker/Suessstoff versuchen.
Diese Masse kannst Du auch in einer Form durchfrieren lassen wenn Du keine Eismaschine hast. (Die Zutaten sollten vorher schon kalt sein, zwischendurch nach ca 1 Stunde sollte man die Masse kurz herausnehmen und noch einmal durchruehren, das wirkt der Bildung von Kristallen entgegen. Bis zum durchfrieren dauert es ca 2-3 Stunden, kleinere Mengen schneller).

In dem Buch standen ansonsten noch diverse andere Grundrezepte, und v.a. in welchem Zustand bestimmte Zutaten prinzipiell hineinkommen und welchen Effekt das erzielt (Eiweiss als Schnee, Eigelb als ?, ...), vielleicht findest Du es ja mit etwas blaettern im Buchhandel.

Links
http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/2002/08/06/print.html
Welche Zutat bewirkt was

Ansonsten - Google spuckt viel an Eisrezepten aus. Anhand der Zutaten kann man recht gut abschaetzen wie das BZ-maessig wirkt.

Liebe Gruesse, Tatjana

Offline Angela

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6660
  • Country: at
  • jedem das seine, mir am meisten!
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Eisrezepte
« Antwort #2 am: Juni 13, 2005, 14:57 »
Mit Eis auf Milch bzw Sahnebasis hast Du allerdings keine allzugrossen Probleme, da die Fette die BE eigentlich hinreichend verzoegern. Das verhaelt sich aehnlich wie Schokolade.
Ja nur das ist ja das Problem. Drum suchen wir Rezepte die Fettarm sind. Eben Fett verzögert die BE. Das heißt zuerst sind keine da und ich spritze dafür ---> Hypo. Und nach einiger Zeit ist kein Insulin da, aber die BE ---> BZ geht hoch. Bei mir ist das immer recht extrem. Ich muß da sehr aufpassen. Aber danke für die Seite. Hab ich mal ausgedruckt und werds dem Küchenchef zeigen.  ;D
Ich muß auch noch sagen das wir keine Eismaschine haben. Wir haben überlegt aber dann gemeint, es zahlt sich nicht aus.
**************
 :unschuldig: LGAngela :unschuldig:

Offline Quo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eisrezepte
« Antwort #3 am: Juni 13, 2005, 15:17 »
Fuer Diabetiker mit GROOOSSEM Geldbeutel habe ich noch eine Eismaschine gefunden die ohne Aufwand, Zucker, oder Fett auskommt um die Konsistenz des Eises einzustellen: Die Zutaten (z.b. Obst ohne Zucker oder Sahnezusatz) werden grob vermischt zu einem soliden Block gefroren, und zum Servieren wird eine Portion mit einem schnell rotierenden Messer abgehobelt. Das Ergebnis sollen perfekte Parfaits, Eiscremes,... sein.
Dummerweise ist das Ding fuer den Hausgebrauch eher teuer.

http://www.pacojet.com/

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7394
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
    • Andi sei Netzplatz
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Eisrezepte
« Antwort #4 am: Juni 13, 2005, 15:18 »
Hat wer von euch vielleicht irgendwelche diabetikergerechte Eisrezepte? :gruebeln:

Eventuell kuckst Du hier nach ...
http://www.asnetz.de/rezepte/index.htm


Gruß Andi

Offline Angela

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6660
  • Country: at
  • jedem das seine, mir am meisten!
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Eisrezepte
« Antwort #5 am: Juni 13, 2005, 21:32 »
Dummerweise ist das Ding fuer den Hausgebrauch eher teuer.

http://www.pacojet.com/
:gruebeln: och ja, etwas.....
**************
 :unschuldig: LGAngela :unschuldig:

Offline Angela

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6660
  • Country: at
  • jedem das seine, mir am meisten!
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Eisrezepte
« Antwort #6 am: Juni 13, 2005, 21:38 »
Eventuell kuckst Du hier nach ...
http://www.asnetz.de/rezepte/index.htm
Danke habs dem Küchenchef in die Hand gedrückt und der studiert es gerade
**************
 :unschuldig: LGAngela :unschuldig:

Offline Twen

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 863
  • Country: at
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Eisrezepte
« Antwort #7 am: Juni 16, 2005, 11:29 »
od. man nehme mulinex od. sonstige küchenmaschine, schmeisse 1x gefrohrene beeren rein, ein wenig kandisin flüssig, u. 1x joghurt fettarm, das ganze durchhexeln lassen u. ab fertig... zum sofort essen od. auch weiter kühlstellen.
I bereue nüt so lang ich fühl i bi ned elei. I bereue nüt di ganzi Ziit i bi frei.
Kenne s Gfühl, di ganzi Wält wot luege wie i untergo, und s vergot kei Tag wo i ned wider uferstoh.