Autor Thema: Bölewähe (Zwiebelwähe)  (Gelesen 6140 mal)

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 70957
  • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Bölewähe (Zwiebelwähe)
« am: Oktober 21, 2004, 16:34 »
Basler Zibelewäjie (Basel) 

Zutaten

1 Löffel Öl
50 gr. Speckwürfeli (nach belieben)
500 gr. Zwiebeln
1 Löffel Mehl
1 dl Milch
1 Ei
Salz, Pfeffer, Muskat, ev Kümmel
1 Portion Kuchenteig

Zubereitung
Speckwürfeli in Öl glasig braten.
Zwiebeln in Streifen schneiden und gut andämpfen.
Mehl darüber streuen und kurz mitdämpfen.
Zwiebelmasse auf dem Teig verteilen und Guss darübergeben.
Backen bei 200 Grad mit mehr Unterhitze während ca einer halben Stunde
 
Ich mache nur runde Bleche nehm dann etwas weniger Zwiebeln

  :prost: passt dazu

Offline Rob Fleming

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 59
  • Es gibt für jede Situation den richtigen Song!
    • Xing
Re: Bölewähe (Zwiebelwähe)
« Antwort #1 am: Oktober 21, 2004, 16:41 »
:prost: passt dazu

Hi Vreni,

wenn das so ist, dann kommt dein Rezept gleich auf die Liste meiner Lieblingsspeisen  :ja: !

Liebe Grüße
Rob
Liebe Grüße
Rob

DM 1 seit 07/04 - ICT Insulatard/Novorapid

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 70957
  • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Bölewähe (Zwiebelwähe)
« Antwort #2 am: Oktober 21, 2004, 17:47 »
aber Rob, habe den Verdacht, dass wegen dem Bier ist. das dazu passt  ;D ich habe lieber ein Glas Weisswein........................ :banane: :banane: :banane:

Offline Rob Fleming

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 59
  • Es gibt für jede Situation den richtigen Song!
    • Xing
Re: Bölewähe (Zwiebelwähe)
« Antwort #3 am: Oktober 21, 2004, 18:34 »
aber Rob, habe den Verdacht, dass wegen dem Bier ist. das dazu passt  ;D ich habe lieber ein Glas Weisswein........................

Hi Vreni,

deinen Verdacht kann ich bestätigen  :ja: - hast mich überführt! Bier ist ja total völkerverbindend - gibt im Wiener Prater z.B. den größten Biergarten Wiens, das   :super: "Schweizerhaus:super:!

Da ich aber ein echter "Weinviertler" bin, kann ich schon aus patriotischen Gründen auch mit Wein etwas anfangen (zumindest beim Weißen bin ich Patriot, beim Roten werd ich abtrünnig - da steh ich mehr auf chilenische und kalifornische - bitte nicht weitersagen, sonst werd ich möglicherweise ausgewiesen  :zwinker:).
Liebe Grüße
Rob

DM 1 seit 07/04 - ICT Insulatard/Novorapid

Offline wolke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 264
  • Country: at
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bölewähe (Zwiebelwähe)
« Antwort #4 am: Oktober 21, 2004, 18:56 »
Da ich aber ein echter "Weinviertler" bin, kann ich schon aus patriotischen Gründen auch mit Wein etwas anfangen (zumindest beim Weißen bin ich Patriot, beim Roten werd ich abtrünnig - da steh ich mehr auf chilenische und kalifornische - bitte nicht weitersagen, sonst werd ich möglicherweise ausgewiesen  :zwinker:).


Na da musst Du aber aufpassen, die Kalifornier haben einen enormen Zuckergehalt und sind leider oft "designed". Soll heissen, die geben alle möglichen Ingredenzien dazu wie Eichenholzspänchen (anstatt Barrique Lagerung), Aromen usw. halt alles was im Wein eher nichts zu suchen hat. Ergebnis ist oft ein Haarwurzelkathar am nächsten Tag schon nach einem Vierterl  :mauer:
Probier doch mal vom Hofer den "Caliope", der ist aus Mailberg und von der Art ein Cuvee aus Zweigelt, Merlot und Cabernet Sauvignon und sehr gut wie ich meine. Man hat danach auch kaum unkalkulierbare BZ!

Grüße
wolke
*auf die heimischen Winzer vertrauend*
Grüße
wolke/Wolfgang

"Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen..."
©Helmut Qualtinger

Offline Rob Fleming

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 59
  • Es gibt für jede Situation den richtigen Song!
    • Xing
Re: Bölewähe (Zwiebelwähe)
« Antwort #5 am: Oktober 21, 2004, 20:01 »
Na da musst Du aber aufpassen, die Kalifornier haben einen enormen Zuckergehalt und sind leider oft "designed".

Danke für den Hinweis - hab seit Monaten kein Gallo-Fläschchen mehr angerührt (das letzte war jedenfalls vor DM) - muss ich wohl etwas aufpassen. Hab seither nur mit Hopfenblütentee experimentiert   :zwinker: !

Zitat
Probier doch mal vom Hofer den "Caliope", der ist aus Mailberg und von der Art ein Cuvee aus Zweigelt, Merlot und Cabernet Sauvignon und sehr gut wie ich meine. Man hat danach auch kaum unkalkulierbare BZ!

Werd ich mal testen - danke  :super:

Zitat
*auf die heimischen Winzer vertrauend*
Und das ist auch gut so  :ja:
Liebe Grüße
Rob

DM 1 seit 07/04 - ICT Insulatard/Novorapid

Offline Ludwig

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1488
  • Country: at
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bölewähe (Zwiebelwähe)
« Antwort #6 am: Oktober 22, 2004, 13:59 »

Na da musst Du aber aufpassen, die Kalifornier haben einen enormen Zuckergehalt und sind leider oft "designed". Soll heissen, die geben alle möglichen Ingredenzien dazu wie Eichenholzspänchen (anstatt Barrique Lagerung), Aromen usw. halt alles was im Wein eher nichts zu suchen hat. Ergebnis ist oft ein Haarwurzelkathar am nächsten Tag schon nach einem Vierterl  :mauer:
Probier doch mal vom Hofer den "Caliope", der ist aus Mailberg und von der Art ein Cuvee aus Zweigelt, Merlot und Cabernet Sauvignon und sehr gut wie ich meine. Man hat danach auch kaum unkalkulierbare BZ!

Grüße
wolke
*auf die heimischen Winzer vertrauend*

Also ich habe mit den "Kaliforniern" noch keine Probleme gehabt. :nein:  Die Eichenchips dienen ja nur dazu den gleichen Geschmack zu erzielen wie bei der barrique lagerung ohne die teuren kleinen Fässer verwenden zu müssen. Künstliche Aromen sollten allerdings nicht zugesetzt werden. :moser: Der Zuckergehalt sollte eigentlich beim fertigen Wein minimal sein, da ja der Zucker zu Alkohol vergärt.
Da wir aber über hervorragende heimische Weine verfügen,  :banane: sollten wir uns auch an diese halten. :super:

In diesem Sinne ein Prost auf die heimischen Winzer!

Ludwig
SiDiary Win32, SiDiaryPPC,WinXP SP3 oder Win 7 + Firefox 3.5

Als ich ein Bursche von 14 war, verhielt sich mein Vater so überheblich, daß ich es kaum aushalten konnte, mit ihm zusammen zu sein. Als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, was der alte Mann in sieben Jahren dazugelernt hatte! M. Twain