Autor Thema: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?  (Gelesen 1091 mal)

Offline torsten.tr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Hallo,
von der Uni aus entwickeln wir aktuell eine Tasche für Insulinpens. Da viele Pens sehr kostspielig sind, wollten wir fragen, ob du einen defekten oder ausrangierten Pen hast? Wir würden selbstverständlich die Versandkosten Tragen.
Schreibt mir diesbezüglich gerne eine private Nachricht oder Mail.

vom Administrator gelöscht

-Novo nordisk Novopen
-Novo nordisk Echo
-Sanofi Tactipen
-Eli Lilly HumaPen (Savvio 3)
Oder andere von Novo nordisk, Sanofi, Eli Lilly oder Owen Mumford

Vielen Dank für eure Unterstützung!
« Letzte Änderung: Februar 24, 2021, 12:07 von Oggy »

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3069
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?
« Antwort #1 am: Februar 24, 2021, 16:15 »
Spielt inzwischen zwar keine Rolle mehr,  :rotwerd:

aber vor eineinhalb Jahren mistete ich bei mir radikal aus, was ich in absehbarer Zeit nicht mehr benötigte.

>> CLICK <<

Da ging es u.a. um ca. 15 Pens.
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline torsten.tr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?
« Antwort #2 am: Februar 25, 2021, 15:42 »
Oh, das ist aber sehr schade...

Gruß
Torsten

Offline Floh

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 514
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?
« Antwort #3 am: Februar 25, 2021, 15:47 »
Vielleicht blöde Frage - aber habt ihr es schon bei den Herstellern versucht? Auf den Diabetesmessen gab es immer mal wieder alle möglichen Pens umsonst. Das fällt zwar gerade weg, aber gerade für Wissenschaft, Forschung und Entwicklung haben die doch ein Werbebudget.

Offline torsten.tr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?
« Antwort #4 am: Februar 26, 2021, 10:06 »
Hallo Floh,

Selbstverständlich haben wir es schon bei den Herstellern versucht. Die Hersteller sagen, dass sie gesetzlich keine Pens rausgeben dürfen.

Gruß Torsten

Offline Duff Rose

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 878
  • Country: 00
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?
« Antwort #5 am: Februar 26, 2021, 18:48 »
Also ich nutze Wegwerf- Jens. Wenn die nächsten leer sind, könnt eich die zusenden. Interesse?

So sehen die aus (Ich nutze den Fiasp z.B.):


DM1 seit 02.2006, ICT, Fiasp und Lantus

Well some say life will beat you down
Break your heart, steal your crown
So I started out for God knows where
But I guess Ill know when I get there

Im learning to fly around the clouds
But what goes up must come down

- Tom Petty

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3069
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?
« Antwort #6 am: Februar 26, 2021, 20:49 »
Drei verschiedene Einwegpens könnte ich auch liefern, … aber erst Ende nächster Woche. Trulicity ist erst MI oder DO fällig, die anderen beiden werden von meiner Frau eher aufgebraucht.

Tresiba ist ein Insulin, Viktosa und Trulicity (=Einmalpen) sind was anderes, aber auch von Diabetikern genutzt.


Viktosa und Tresiba werden von mir normal immer aufgesägt und die weißen Kolben für etwas verwendet, was man keinem Diabetologen erzählen darf.  :duck:
Aber ich habe einen genügend großen Vorrat. Da kommts nicht auf zwei Kolben an.  :coolman:
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48686
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?
« Antwort #7 am: Februar 27, 2021, 14:43 »
... was man keinem Diabetologen erzählen darf.  :duck:
Bin kein Diabetologe - also schieß los?! ;D
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,9




https://new.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen!

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3069
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?
« Antwort #8 am: Februar 27, 2021, 18:17 »
 :rotwerd: Mit dem TactiPen geht es nicht so recht, da besteht die Gefahr, dass der Pen kaputt geht. Warum weiß ich aber nicht ganz genau.
Aber der Novopen ist so konstruiert, dass man auch Patronen mit "Mischinsulinen" einbauen kann. In manchen (allen?) Misch-Patronen sind kleine Kugeln zum besseren Mischen eingesetzt. Das bedeutet dann, dass der Kolben die Patrone nicht ganz leeren darf, weil ja sonst die Kugeln verklemmen.
Mein Fiasp hat bekanntermaßen aber keine Kugeln. Und so verschenkt man mit jeder Patrone ca. 15 I.E.

Die Einwegpens haben (ganz billig gemacht) eine lose weiße Scheibe, die von einer Gewindestange geschoben wird. Diese Scheiben sind zwischen 2,20 und 2,28mm dick … oder besser, das habe ich bisher so gemessen. Inzwischen werfe ich alle Scheiben weg, die dünner als 2,27mm sind.
Legt man so eine Scheibe in die Patrone ein, aus der schon mindestens 15 Einheiten verspritzt sind, kann man gegen Ende ca. 15 Einheiten mehr rausquetschen … ohne Gefahr zu laufen, das der Pen Schaden nimmt. Früher habe ich dickere Scheiben eingelegt und war dann mit dem Spritzen zum Schluss vorsichtig. Das hat aber auch den Nachteil, dass der Kolben schon in den Radienbereich der Patrone drückt und die eingestellten Einheiten würden nicht mehr stimmen.
Ich bin auch davon überzeugt, dass dann die Schubstange (sie ist der Garant für die Genauigkeit der Insulindosis) des Pens unter dem erhöhten Druck leidet.

Offiziell sage ich jetzt aber: Macht das bitte auf keinen Fall und verzichtet lieber auf den Insulinrest.  :unschuldig:
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles

Offline torsten.tr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Hast du einen defekten oder ausrangierten Insulinpen zu Hause?
« Antwort #9 am: März 01, 2021, 10:57 »
Hallo Gyuri und Duff Rose,

Das wäre schon hilfreich, wenn wir eure Pens bekommen können!

Schreibt mir gerne eine Private Nachricht, damit wir den Versand und die Adresse austauschen können :)


Gruß Torsten