Autor Thema: Bohneneintopf (weisse Bohnen)  (Gelesen 4933 mal)

Offline Trüffel

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Bohneneintopf (weisse Bohnen)
« am: Mai 24, 2010, 17:41 »
Bohneneintopf (2 Personen)


Zutaten

ca. 1 Liter Brühe (Rinder-, Geflügel oder Gemüsebrühe)
350 g weiße Bohnenkerne (131g KH, 11BE)
50 g Sellerie
2 Zwiebeln
80 g Lauch

100 g geräucherter, magerer roher Schinken
100 g Knoblauchwurst (Salami)
1 Lorbeerblatt
½ Tl. Thymian

2 Tomaten oder 1 El. Tomatenmark
100 ml trockener Weißwein

Salz, Pfeffer


dazu nach Belieben Franzosenkipf (Baguette)




Zubereitung

Die Bohnenkerne über Nacht in kaltem Wasser einweichen.

Am nächsten Tag die Bohnen abgießen.
Die Brühe in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Bohnen zugeben.
Dann die Zwiebel und Sellerie in kleine Würfel und den Lauch klein schneiden und beides zugeben.
Das Lorbeerblatt und den Thymian dazu geben und Schinken sowie die Knoblauchwurst in Stückchen schneiden und alles zusammen 45 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Gegen Ende der Garzeit die Tomaten häuten, entkernen und ln in einem anderen Topf scharf anbraten. Mit Weißwein ablöschen und zu den Bohnen geben.

Den Eintopf in eine Reine (Auflaufform) umfüllen und für weitere 60 Minuten bei 200 Grad ins Backrohr stellen.
Wer gerne mehr Röstaroma möchte, läßt den Eintopf länger im Ofen.

Achtung: Das Salz sehr sparsam dosieren. Die Wurst gibt viel Salz ab und die Flüssigkeit wird durch die lange Gardauer stark reduziert.

An Guata! :mahl:


Gruß Trüffel


Wenn Fleisch und Wurstwaren bei uns mittlerweile billiger angeboten werden als Hundefutter,
muss man sich schon fast nicht mehr wundern, dass man für den Preis auch Hundefutter bekommt.  Adi Sprinkart

Offline Birgit1962

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 71
  • Country: 00
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Bohneneintopf (weisse Bohnen)
« Antwort #1 am: März 10, 2011, 19:14 »
Hallo miteinander,

sehr leckeres Rezept. Zuerst haben mich die vielen BE abgeschreckt jedoch habe ich 1/3 des Rezeptes gegessen und mein Partner den Rest.

Jedoch habe ich bei Hülsenfrüchten persönlich die Erfahrung gemacht dass ich ca. 1/3 der BE wegen des hohen Ballaststoffanteiles nicht insulieren muss. Also im obingen Fall: 11 Be geteilt durch 3 sind ca. 3,5 BE gespritzt nur für 2,5 und BZ nach 2 Std. im Normalbereich. Würde mich mal interessieren wie die Erfahrungen bei Euch sind.

Gruß Birgit

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48671
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Bohneneintopf (weisse Bohnen)
« Antwort #2 am: März 10, 2011, 19:18 »
Hallo
also Hülsenfrüchte verwurste ich je nach KH -Gehalt ohne jede Abzüge und fahre damit eigentlich immer richtig :ja:
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 6,0


https://new.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen!