Autor Thema: CGMS und errechneter HbA1c  (Gelesen 12659 mal)

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16609
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
CGMS und errechneter HbA1c
« am: März 09, 2009, 10:31 »
Hallo ihr Glücklichen, die schon länger ein eigenes CGMS tragen.

Mich würde mal interessieren, wie die Korrelation zwischen Labor-HbA1c und errechnetem HbA1c aus den CGMS-Daten aussieht. Hat das schon mal einer überprüft? Eigentlich müsste das Ergebnis der Berechnung ja ziemlich deckungsgleich sein... :gruebeln:
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 667
  • Country: 00
    • Laufen mit Diabetes - Sport mit Insulin
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: CGMS und errechneter HbA1c
« Antwort #1 am: März 09, 2009, 10:38 »
Der letzte Hba1c bestätigte den Navigator: 6,7 bei einem Referenzbereich bis 6,5 - mein Arzt sprach von einem durchschnittlichen Blutzucker von ungefähr 120, der Navigator zeigte 123 als 28 Tage-Wert.
Passt scho!

Gruß, Andreas
Eine gute Diabetes-Therapie muss einfach sein.


Offline Joa

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3602
  • Country: aq
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: CGMS und errechneter HbA1c
« Antwort #2 am: März 09, 2009, 15:53 »
Mein letzter 1c lag bei getrüffelten 80%  (6.0 bei einem RB 4,4-6,4)
Die mittlere BG (Blutglucose) lt. Navigator war dazu 113/114 mg/dl für vorgehende 60/90 Tage.

Rechne ich von 114 mg/dl noch mal 13% runter, da der Navi ja auf Plasma geeicht anzeigt, ergäbe das einen Wert von
etwa 99 mg/dl tatsächlichen mittleren Blutzuckers in Vollblut.

Wenn ich vermute, dass der 1c einem vollblutreferenzierten Blutzuckerwert nahekommt.

Bleibt zu fragen, welcher mittleren BG der obere Grenzwert des 1c so in etwa analog ist.  :gruebeln: :kratz:

Jedenfalls schließe ich mich mal Andreas an, der findet, dass es passt.  :super:

Alles andere wäre wohl auch sehr erstaunlich.  :ja:

Die evtl. zu sehende leicht bessere Aussage des 1c mag einerseits an den Messtoleranzen dieser Bestimmung selber liegen,
aber halt auch daran, dass mit CGM-Navigation längerzeitig bestehende, höhere Werte recht selten sind.

So können die berühmten Schiff' schen Basen sich nicht sonderlich gut zu den vielgenannten Amadori-Produkten umbauen.  :heilig:

Was heißt, dass die anfangs sehr instabilen Verbindungen von Eiweiß und Glucose sich bei sinkendem Zuckerspiegel auch wieder mengenproportional lösen, da ihre Anzahl von der Glucosekonzentration abhängig ist.


Gruß
Joa
« Letzte Änderung: März 09, 2009, 19:34 von Joa »
Typ 1 seit 85;  Pumpe seit 1988; P 754/Apidra

Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2310
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
CGMS und errechneter HbA1c
« Antwort #3 am: April 22, 2016, 19:01 »
Bisher habe ich den Punkt Errechneter HbA1c aus CGMS-Daten in der Trend-Anzeige nicht beachtet. Heute rief ich den Trend auf und stellte fest, dass es heißt: "Es konnten nicht genug Werte für eine Beurteilung gefunden werden".

Ich habe seit fast einem Jahr CGMS-Daten in Sidiary drin. Was muss ich einstellen, damit im Trend ein Wert angezeigt wird? In der Statistik habe ich den Zeitraum versuchsweise auf 6 Wochen und danach auf 2 Monate eingestellt. Die Meldung im Trend blieb gleich.

*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop

Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2872
  • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: CGMS und errechneter HbA1c
« Antwort #4 am: April 22, 2016, 19:48 »
Dafür müssen CGMS Daten extrahiert und in das Tagebuch übernommen werden.
Dazu muss zunächst das AddIn SiDiaryCGMS installiert werden.
Das AddIn kann dann über das Menü Bearbeiten>CGMS aufgerufen und die Einstellungen vorgenommen werden.

Aber Vorsicht! Sonst sind zu viele Daten im Tagebuch!

Grüße
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile

Offline Frau_Holle

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2310
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: CGMS und errechneter HbA1c
« Antwort #5 am: April 22, 2016, 19:57 »
Danke Ralf.
Das Addin habe ich bereits installiert.
Von den BZ-Daten wird mir im Trend ein errechneter HbA1c angezeigt.

Wenn ich Daten vom CGMS ins Tagebuch übernehme, müsste ja anschließend im Trend zweimal der gleiche Wert stehen - einmal als HbA1c aus den BZ-Daten und weiter unten als HbA1c aus den CGMS-Daten. Oder habe ich es falsch verstanden?
Oder unterscheidet das Programm zwischen Daten, die es vom BZ-Messgerät ausgelesen hat und Daten, die es durch das Addin aus den CGMS-Daten erhalten hat?

*****************************************
Liebe Grüße
Manuela





DM Typ 1 seit April 1979
Dana R und Dexcom G5 refurbished und xdrip+ und AndroidAps im closed loop

Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2872
  • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: CGMS und errechneter HbA1c
« Antwort #6 am: April 22, 2016, 20:20 »
Ja, offensichtlich unterscheidet SD gemessene Werte und CGMS-Werte.
Der errechnete 1c aus CGMS Daten ist sicherlich genauer.

Grüße
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile

Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1095
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: CGMS und errechneter HbA1c
« Antwort #7 am: April 23, 2016, 11:40 »
Hallo,

ich benutze zwar kein CGMS aber die SW vom FSL rechnet ja auch einen HbA1c aus.
Da ich monatlich die Daten speichere, wird hier auch nur von den Daten eines Monats hochgerechnet und diese Rechnung differiert schon etwas. Da ich aber weitgehend stabile Werte ohne viele und große Abweichungen habe hält sich der Unterschied in Grenzen. Beim letzten Problem (Einsatz von viel Cortison wegen einer Allergie war der Unterschied 0,4% - von 5,3% beim FSL auf 5,7% bei der Labormessung.)

Da kommt bei mir aber eine Frage auf: Bei unregelmäßigem BZ Verlauf ist es entscheidend welcher Zeitraum des Datenbestandes zur HbA1c Berechnung herangezogen wird. Beim Labor ist es der Augenblickswert und es wird keine Aussage darüber gemacht (kann eigentlich auch nicht) über welchen Zeitraum die Glykolisierung erfolgte die gemessen wird. Beim CGMS kann ja nur die statistische Wertermittlung über einen bestimmten Zeitraum berechnet werden, da das Blut sich ja alle 8 - 12 Wochen erneuert. Diese Ungenauigkeit ist aber schon recht gravierend wie ich meine.

Welchen Datenpool benutzt SD eigentlich um den HbA1c zu errechnen? 8, 10, 12 oder mehr Wochen machen u. U. einen deutlichen Unterschied. Kann der Zeitraum selbst bestimmt werden oder wird er eingestellt? Kann dazu jemand was sagen? 

Offline ralfulrich

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2872
  • Country: de
  • MS Lumia
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: CGMS und errechneter HbA1c
« Antwort #8 am: April 23, 2016, 13:10 »
Für die Statistik in SD ist der eingestellte Auswertungszeitraum maßgeblich.
Wobei in der Trendanalyse zwei Zeiträume gegenübergestellt werden.
Dabei ist der HbA1c auch nur ein rechnerischer Wert aus BZ-Werten.
Bei CGM oder FGM Werten wäre ich vorsichtig.
Das sind keine echten BZ-Werte. Da wird es immer Abweichungen geben...

Grüße
Ralf
Humalog / Huminsulin Basal NPH / WinXP Pro Firefox IE 10 / Win7 Pro IE 11 / SiDiary Win32 USB / Win10 Mobile

Hinerk

  • Gast
Re: CGMS und errechneter HbA1c
« Antwort #9 am: April 23, 2016, 16:07 »
Moin,

Ist die Information richtig? die letzten 4 Wochen sollten bei der 1c  Wert Ermittlung im Verhältnis zu den vorherigen 8-12 Wochen stärker einfließen. Diese Rechnung kann natürlich nur mit kontinuierlicher BZ Messung und Speicherung durchgeführt werden wenn ja dann müsste eigentlich dieser Wert häufig vom dem in der Praxis gemessen 1c Wert abweichen, es sei den es ist ein sehr gleichmäßiger (flache Kurve) BZ Verlauf vorhanden.

Richtig oder anders?

MlG

Hinerki