Diabetesinfo-Forum

Was wünscht ihr euch?

Offline alma

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 145
    • Country: de
  • cogito, ergo sum
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Ich wünschte, mal etwas zur Ruhe zu kommen. Ausgeglichenheit. Nicht ständig unter Strom zu stehen.
Ich wünschte, die Jahre würden wieder langsamer verstreichen, so, dass noch etwas Zeit zum Genießen und Leben bleibt.
Ich wünschte, die körperlichen Zwickereien würden dahin verschwinden, woher sie kamen und nicht ständig Neue hinzukommen.
Ich wünschte, ich würde endlich mal meinen A... hochkriegen und eine Mutter-Kind-Kur beantragen, denn ich glaube, ich bin echt reif ...
LG alma


Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du immer willst, was du tust.
(Leo N. Tolstoi (1828-1910), russ. Schriftsteller)

Typ 2 seit 1997, CSII seit 2004 mit Humalog


Offline Uwe

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 684
    • Country: de
  • Organspender sind Lebensretter. Sei ein Held
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
In der heutigen Tagespresse und den Nachrichten wird über Fehler bei der Diagnose des Hirntods berichtet.
Wenn ich das alles lese könnte ich verzweifeln, schon wieder Etwas mit negativen Auswirkungen auf die Organspende. Es werden immer weniger Organe gespendet.
Ich wünschte mir, wer immer diese Nachrichten liest würde nicht zu dem Schluss kommen, Organspende ist zu gefährlich da sage ich besser nein. Sonst wird eventuell nicht Alles getan um mich zu retten.
Ich wünschte er würde lesen Selbst wenn ein Arzt die Diagnose Hirntot gestellt hat, werden noch weitere Untersuchungen gemacht. Und weitere Instanzen überprüfen den Hirntot. Erst wenn alle Spezialisten, die unabhängig von einander sind den Hirntot bestätigen würde es bei einem Organspender zur Vorbereitung der Organspende kommen. Nur wegen dieser weiteren Untersuchungen konnte der aktuelle Presseinhalt festgestellt werden.
Vielleicht würde er sogar zu dem Schluss kommen: Wenn ich als Organspender die Diagnose Hirntot erhalte, wird die noch mehrfach überprüft. Wird das genau so sichergestellt wenn ich kein Spender wäre?

Natürlich ist diese Sichtweise eigennützig, da ich ja auf ein neues Herz warte. Aber ich wünschte mir wirklich mehr positive Presse über Organempfänger. Wir Wartepatienten sind auf positive Nachrichten angewiesen.


Jeder soll für sich entscheiden ob er für oder gegen Organspende ist – aber ich wünschte mehr positive Nachrichten für mehr Motivation.



Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 2591
    • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
(…)
Jeder soll für sich entscheiden ob er für oder gegen Organspende ist – aber ich wünschte mehr positive Nachrichten für mehr Motivation.
Vielleicht wäre es etwas hilfreich, wenn nur die gespendete Organe erhalten können, die sich ebenfalls zu einer eventuellen Spende bereit erklären?

Ich glaube zwar nicht, dass meine Organe irgend wer haben will (mal von den Augen abgesehen …), aber es wäre sicherlich ein prima Denkanstoß: "Wenn ich keinem helfen will, wird mir auch nicht geholfen!"
 :gruebeln:
Gruß vom Gyuri

Alle sagten: Das geht nicht. :nein:
Dann kam einer, der wusste das nicht,
und hat's einfach gemacht. :ja:


Offline Winchester

  • Newbie
  • *
    • Beiträge: 8
    • Country: de
  • Es gibt nichts Gutes, außer man tut es
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Tabletten
Dass die Armut in Deutschland weniger wird.