Autor Thema: statt Fingerpieksen?  (Gelesen 2530 mal)

hjt

  • Gast
statt Fingerpieksen?
« am: Dezember 01, 2007, 22:43 »
Hier kommt der nächste Laden für den Ersatz von lebenslangem Fingerpieksen: Vorstellung am kommenden Dienstag im Grand Hyatt NewYork City um 16:30 Uhr Ortszeit.
Ein paar Jahre Erfahrung mit einigen tausend implantierten Radiochips haben sie ja schon - und seit einiger Zeit auch mit Krebsvorwürfen. Schaumama

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16565
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: statt Fingerpieksen?
« Antwort #1 am: Dezember 03, 2007, 01:40 »
Ich bezweifle, daß sich damit dauerhaft der BZ (oder eigentlich eher der Glucosegehalt im Gewebswasser) präzise genug messen ließe und einen RFID würde ich mir definitiv nicht einpflanzen lassen. Ich bin kein Datenschutzparanoiker, aber das ginge mir dann doch entschieden zu weit!
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/