Autor Thema: Fahrradfahren  (Gelesen 80064 mal)

Offline breschdlingsgsaelz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Re: Fahrradfahren
« Antwort #140 am: August 06, 2008, 13:26 »
Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wann Steffen ueber die Alpen wollte, wuensche Ihm aber viel Erfolg, schoenes Wetter und eine gute Fahrt! Bei mir gehts morgen los, drum verabschiede ich mich schonmal.

so long
breschdlingsgsaelz

Offline klausing

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1360
  • Country: 00
  • PC-Seelsorger ;)
    • private Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: ---
Re: Fahrradfahren
« Antwort #141 am: August 06, 2008, 14:07 »
Danke für die guten Wünsche!!! Bei mir geht es in 10 Tagen los.
Komm heil wieder und lass Dein Radl ganz

Offline breschdlingsgsaelz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Re: Fahrradfahren
« Antwort #142 am: August 20, 2008, 18:23 »
So, jetzt bin ich wieder zurück. Ich hoffe, Steffen hat besseres Wetter als der Wetterbericht behauptet - um Meran rum siehts heute recht regnerisch aus...

Es war ein schöner Trip, auch wenn diverse Dinge anders gelaufen sind als ich es mir vorgestellt hatte. Zunächst wurde meine Freundin eine Woche vor unserer Abfahrt krank, sodass wir die Abreise verschoben haben, die erste Etappe weggelassen und die darauffolgenden drei auf ca. 1500hm pro Tag verkürzt hatten. Das war auch für mich gar nicht so schlecht, weil ich am dritten Tag am Anstieg zu Croda da Lago ziemlich alle war. Es war zwar recht steil und wegen der Wegbeschaffenheit schwer zu fahren, aber dass es gleich so schlimm sein würde, dass wir kurz vor der Passhöhe auf einer Hütte übernachten würden, anstatt ins nächste Tal wie geplant, hätte ich nicht gedacht.

Immerhin war das Wetter recht gut (nur einmal ne halbe Stunde Regen mit moderatem Hagel) und es hat sich gelohnt - auf 2100m vor wunderschönen Bergen den Sonnenuntergang geniessen ist schon was feines. Und der Ruhetag danach brachte Kraft für die zweite Etappe - dann jeweils 2100-2500hm pro Tag - bei leider schlechterem Wetter (den ganzen Vormittag Regen an einem Tag, an dem 2500hm anstehen dämpft etwas die Motivation). Als mir dann noch aufgefallen ist, dass ich alle mitgeführten Riegel und Gels weggefuttert hatte und keinerlei Ortschaft in der Nähe war, wurde mir schon etwas mulmig. Das BZ-Eisen zeigte auch nur noch 54mg/dl an. Wie ich mich da noch zur nächsten Hütte schleppen konnte und die Leute ohne jegliche Italienischkenntnisse dazu überreden konnte, mir einen Löffel Zucker ins Wasser zu kippen, weiss ich nicht mehr.

Ansonsten lief alles ganz gut - die Tage über kam ich mit 2 Einheiten Novorapid hin und 1-2BE/h hin und abends war der BE-Faktor bei 0,5. pp-Werte 1-2h nach dem Essen lagen immer so um 100, das kann sich doch sehen lassen. Beim Losfahren lag ich meist auch unter 200.

Nicht so gut klappte es dann am letzten Tag mit der Orientierung nach etwa 120km und an die 2500hm auf den letzten Kilometern von Rovereto nach Riva. Da alle Schilder Richtung Riva auf die Autobahn zeigten, die Batterie vom GPS leer war, es in einer halben Stunde dunkel zu werden drohte und der Typ vom Hotel auch nicht ewig warten wollte, blieb mir nix übrig, als mit dem Rad auf die Autobahn zu fahren, durch nen etwa 2km langen Tunnel. Eine Erfahrung, die ich lieber nicht nochmal wiederholen will.

Auf jeden Fall scheint mir, dass ich ein neues Rad brauche. Das alte ist zwar top, aber leider scheint es mir nicht so richtig zu passen. Ab so ca. 25% Steigung auf Schotter habe ich echte Probleme das Vorderrad auf dem Boden zu halten.

Jetzt erstmal Bilderchen sichten und Ausruhen für den Triathlon am Sonntag. Bin gespannt wie es Steffen ergangen ist.

Offline klausing

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1360
  • Country: 00
  • PC-Seelsorger ;)
    • private Homepage
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: ---
Re: Fahrradfahren
« Antwort #143 am: August 25, 2008, 13:05 »
Hi Leute, ich bin seit gestern Abend wieder da. Jetzt mussich mich erst einmal sammeln.
weit über 400km und 10000 Höhenmeter in den Alpen waren einfach GEIL !!!! Verzeiht das Wort aber ich bin jetzt noch total überwältigt.
Wir hatten jeden Tag außer dem letzten herrliches Wetter. Morgens bei 8-10°C starten und tagsüber bei 25°C fahren. Lediglich am letzten Tag sind wir von einem heftigen Gewitter mit Regen und Hagel auf einem Gebirgskamm überrascht worden. Das war uns ziemlich gefährlich so dass wir uns für ca eine halbe Stunde im naheliegenden Wäldchen verkrochen haben weil wir nicht auf der offenen Fläche stehen wollten. Die Blitze haben rings um uns nur so gezuckt.
Die Sicht und die Kulisse war traumhaft.

Während der Woche hab ich fast 2,5kg abgenommen obwohl ich jeden Tag ordentlich zugeschlagen habe. Tagsüber braucht ich gar kein Insulin mehr und Morgens und Abends musste ich meinen BE-Faktor von 1,5 auf 0,2 runtersetzen. Einen Tag habe ich sogar gar kein Insulin genommen und bin nie über einen BZ von 8 gekommen. Dabei habe ich an dem Tag teilweise 50BE verdrückt.
Die waren alle ziemlich erstaunt als sie mitbekommen haben, dass ich Diabetiker bin und waren auch sehr interessiert an kleinen Ernährungskunden also dem Wissen was man sich als Diabetiker so aneignet.
Ich werde später in meinem Blog näheres berichten ... was ich so konsumiert habe und wie sich mein Insulin bedarf entwickelt hat.

Wenn ich die Berichte im Laufe der Woche fertig habe stell ich hier mal eine Info ein. Ich glaub diese Fahrt werde ich so schnell nicht vergessen.

Offline Alf

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6246
  • Country: 00
  • Mein Name ist Shumway. Gordon Shumway.
    • Diabetikertagebuch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Fahrradfahren
« Antwort #144 am: August 25, 2008, 13:09 »
Das hört sich super an! :ja:

Alleine das...
letzten Tag sind wir von einem heftigen Gewitter mit Regen und Hagel auf einem Gebirgskamm überrascht worden. Das war uns ziemlich gefährlich so dass wir uns für ca eine halbe Stunde im naheliegenden Wäldchen verkrochen haben weil wir nicht auf der offenen Fläche stehen wollten. Die Blitze haben rings um uns nur so gezuckt.
...versuche ich meinem Filius gerade auszureden... ;)
DM 1, ICT mit Lantus/Humalog/Insuman Rapid, Freestyle Libre, SiDiary Win & Android
Diabetes Software, Windhorst, Helden der Kindheit

Offline brain

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 470
    • Mein MTB-Blog
Re: Fahrradfahren
« Antwort #145 am: August 25, 2008, 13:13 »
Schön das ihr wieder heile heim seit. Freu mich schon auf deine Berichte im Blog.

Offline breschdlingsgsaelz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Re: Fahrradfahren
« Antwort #146 am: August 25, 2008, 16:50 »
Alleine das...
letzten Tag sind wir von einem heftigen Gewitter mit Regen und Hagel auf einem Gebirgskamm überrascht worden. Das war uns ziemlich gefährlich so dass wir uns für ca eine halbe Stunde im naheliegenden Wäldchen verkrochen haben weil wir nicht auf der offenen Fläche stehen wollten. Die Blitze haben rings um uns nur so gezuckt.
...versuche ich meinem Filius gerade auszureden... ;)
Was willst Du Deinem Filius denn ausreden, das blitzen?  ;)

Willkommen zurück, bin gespannt auf Bilder und Berichte. Aber 50 BE an einem Tag - find ich ganz schön viel. Ich habe es nichtmal auf die Hälfte gebracht.

Aber wer weiss, vielleicht esse ich ja zu wenig? Gestern hab ich beim Triathlon mitgemacht, 30 BE gefuttert und getrunken und musste auf der Laufstrecke ständig Cola nachkippen damit der BZ über 80 bleibt. Messen ging beim Dauerregen auch eher schlecht - da war Andreas mit seinem Navigator doch leicht im Vorteil. Hat mich dann auf der Laufstrecke glatt noch über 5 Minuten abgenommen... Egal hat alles ohne Zwischenfälle geklappt und ich bin zufrieden. Nächstes Mal beeile ich mich beim Wechseln und dann kann sich Andreas warm anziehen  ;D

Offline Andreas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 667
  • Country: 00
    • Laufen mit Diabetes - Sport mit Insulin
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Fahrradfahren
« Antwort #147 am: August 25, 2008, 21:58 »
Noch wärmer? Ich war mit meiner Windweste bereits wärmer gekleidet als Du! ;)

Gruß, Andreas
Eine gute Diabetes-Therapie muss einfach sein.


Offline Ludwig II

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 8827
  • Country: de
  • ich und mein Hobby
    • Meine Kapelle
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Fahrradfahren
« Antwort #148 am: August 25, 2008, 22:18 »
Ich hab dieses Jahr noch keinen Meter gefahren..... aber dafür viel deschafft!
LG Ludwig

Offline breschdlingsgsaelz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Re: Fahrradfahren
« Antwort #149 am: September 02, 2008, 20:26 »

Ich bin neu hier und hätte gern ein paar Infos.
Ich fahre am 31.8. den Ötztaler Radmarathon.
Mit der BZ Einstellung habe ich meist keine Probleme.
Ich würde gerne wissen, ob der Veranstalter des Ötztaler Diabetikern gegenüber offen ist.
Soll ich also vorher darauf hinweisen oder einfach starten und nen Hinweis auf meiner Startnummer anbringen?
Sind die Sanis beim Ötztaler mit Testgeräten ausgerüstet?
Wenn einer bereits Erfahrungen mit dem Ötztaler gemacht hat, dann kann er sie ja schreiben.
So, der Oetzi ist vorbei, liest der Herr Spieler noch mit? Wie ists gelaufen und was hat der Veranstalter gesagt?