Autor Thema: Mal etwas zum Nachdenken  (Gelesen 2858 mal)

Offline Der Süsse

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 551
  • Country: de
  • Willkommen in der Eiszeit
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: ---
Re: Mal etwas zum Nachdenken
« Antwort #10 am: Mai 08, 2006, 12:37 »
Über Geld spricht man nicht,
Geld hat man...










nötig. :zwinker:

grüsse Olaf
There are only 10 types of people in this world:
Those who understand binary and those who don't.

Offline meli

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 412
  • =) Oh happy day! (=
Re: Mal etwas zum Nachdenken
« Antwort #11 am: Mai 08, 2006, 17:26 »
@ Der Süsse  :lachen:

Geld kann zwar jeder gebrauchen, aber => leben ist doch viel wichtiger

Ich kann es, Gott sei Dank, schon und bin daher auch sehr zufrieden mit meinem Leben!  :ja:
                            ich war auch schon ziemlich unzufrieden.  :kratz:
Bin dankbar, das ich noch lebe!

Meli
CSII SpiritCombo/Humalog.
FreeStyleLite, Terumo

Offline meli

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 412
  • =) Oh happy day! (=
Re: Mal etwas zum Nachdenken
« Antwort #12 am: Mai 08, 2006, 17:27 »
-
CSII SpiritCombo/Humalog.
FreeStyleLite, Terumo

Offline erich49

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3075
  • Der kürzeste Weg zur Gesundheit,der Weg zum Garten
Re: Mal etwas zum Nachdenken
« Antwort #13 am: Mai 12, 2006, 10:11 »
Von mir hat sich vergangene Woche ein echt guter Kumpel durch einen Sprung von ca. 15 Meter Höhe seiner
Sorgen entledigt. Es waren keine Geld- und keine familiären Sorgen. Eingebildete Krankheit war es und die konnte ich und auch andere Kumpels ihm leider nicht ausreden. Aber mir hat es vor allem gezeigt, wie wertvoll mein LEBENSKONTO ist und ich werden versuchen so wenig wie möglich von dem Guthaben zu vergeuden, wobei mal ein bisschen Schlendrian und innerer Schweinehund auch dabei sein kann.

dm 2  seit 98  Spritzer seit 4 Jahren

Offline moewe

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 950
  • Country: de
  • Elfen sind zauberhaft...
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Mal etwas zum Nachdenken
« Antwort #14 am: Mai 12, 2006, 11:12 »
Von mir hat sich vergangene Woche ein echt guter Kumpel durch einen Sprung von ca. 15 Meter Höhe seiner
Sorgen entledigt. Es waren keine Geld- und keine familiären Sorgen. Eingebildete Krankheit war es und die konnte ich und auch andere Kumpels ihm leider nicht ausreden. Aber mir hat es vor allem gezeigt, wie wertvoll mein LEBENSKONTO ist und ich werden versuchen so wenig wie möglich von dem Guthaben zu vergeuden, wobei mal ein bisschen Schlendrian und innerer Schweinehund auch dabei sein kann.

Oh je. Wenn ich sowas höre, werde ich immer ganz traurig. Vermutlich kann man aber jemanden, der sein Problem auf die Art lösen will, nicht dran hindern, man kann es höchstens verschieben. Eine gute Freundin von mir hat 4 oder 5 Versuche gebraucht, bis sie es geschafft hatte.
Ich versuche immer, aus allem das beste zu machen und auch in schwierigen Zeiten das Gute zu sehen und wieder neue Hoffnung zu schöpfen. Bisher hats geklappt!

LG Ulrike
DM1 seit 1974, CSII seit 31.1.06, jetzt Akku Chek Combo mit Novorapid, Akku Chek Aviva, Connect, Guide,  Sidiary für Iphone, online und USB-Stick (leider nicht mehr)