Autor Thema: Krankenkassen-Wechsel  (Gelesen 565 mal)

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3565
  • Country: de
  • I Got The Blues
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Krankenkassen-Wechsel
« Antwort #10 am: Januar 24, 2024, 12:22 »
Hat jetzt nicht viel mit Kassenwechsel zu tun …  :rotwerd:
[…] ich bestelle meine Hilfsmittel schon seit Jahren bei Diashop.de. […]
Als wir noch in Oberbayern lebten und dort unseren Diabetologen hatten, wurden von dort alle Hilfsmittel-Rezepte automatisch zu Diashop geschickt … außer man wollte das nicht, dann bekäme man die Rezepte überreicht und man müsste sich selbst kümmern.
Als wir ins Allgäu zogen, war Schluss mit dem Service …

… bis ich neulich fragte, ob man diese Rezepte nicht direkt zu Diashop schicken könnte.

 :ja: "Aber natürlich! Gern!" - man musste es nur (einmalig) ansprechen.
Gruß vom Gyuri
„Miss alles, was sich messen lässt,
und mach alles messbar,
was sich nicht messen lässt.“

Archimedes

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3565
  • Country: de
  • I Got The Blues
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Krankenkassen-Wechsel
« Antwort #11 am: Januar 24, 2024, 12:31 »
[…]
Die weigern sich z. B. standhaft, mir drei Packungen eines Medikaments auf ein Rezept zu schreiben, obwohl das auch machbar ist. […]
:kreisch: Das wäre bei meiner Frau mit Fiasp (ich weiß, kein Hilfsmittel) auch so eine Sache!
Die Diabetologie will nach Möglichkeit immer den kompletten Quartalsbedarf verschreiben.
Meine Frau braucht aber vier Packungen á 10 Patronen pro Quartal.
Die Sprechstundenhilfe stutzte da zuerst, es wurde aber von der Ärztin problemlos abgesegnet.  :coolman:
Gruß vom Gyuri
„Miss alles, was sich messen lässt,
und mach alles messbar,
was sich nicht messen lässt.“

Archimedes