Autor Thema: USA: Insulinpreise sinken um drei Viertel  (Gelesen 2464 mal)

Offline Rüdi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
USA: Insulinpreise sinken um drei Viertel
« am: März 24, 2023, 08:10 »
Schon ein paar Tage alt (17.03.23)...

USA: Insulinpreise sinken um drei Viertel
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/internationales/usa-insulinpreise-sinken-um-drei-viertel/

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16958
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: USA: Insulinpreise sinken um drei Viertel
« Antwort #1 am: März 24, 2023, 09:43 »
Finde ich gut. Die haben sicher genug andere Länder, mit denen sie das quersubventionieren können.
Ich frage mich echt, wie die Amis immer auf die Idee kommen "Amerika ist das großartigste Land der Welt". Krank  sein muss man sich leisten können und die meisten Häuser/Wohnungen haben Wände, in die man leicht mit der Faust ein Loch reinschlagen könnte  :knatschig:

Viele Grüße
Jörg

Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1151
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: USA: Insulinpreise sinken um drei Viertel
« Antwort #2 am: März 26, 2023, 15:42 »
orginal Joerg Moeller
Zitat
Finde ich gut. Die haben sicher genug andere Länder, mit denen sie das quersubventionieren können.

Bist Du der Meinung bei uns wird Insulin entsprechend teurer? Das fände ich gar nicht gut.

Der Artikel beschreibt nur die Preissenkungen für die USA und nur für Abrechnungen mit der Medicare Krankenkasse da diese die Preis individuell vereinbaren können. Ich lasse mich überraschen.

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16958
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: USA: Insulinpreise sinken um drei Viertel
« Antwort #3 am: März 27, 2023, 11:30 »
Bist Du der Meinung bei uns wird Insulin entsprechend teurer? Das fände ich gar nicht gut.

Kann ich nicht sagen, würde mich aber nicht wundern (wo bei uns eh alles teurer wird).
Das kann wohl nur einer mit privater KV checken, der dann in Vorauslage gehen muss.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1151
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: USA: Insulinpreise sinken um drei Viertel
« Antwort #4 am: März 31, 2023, 18:55 »
orginal Joerg Moeller
Zitat
Das kann wohl nur einer mit privater KV checken, der dann in Vorauslage gehen muss.

Da ich PKV versichert bin kann ich sagen bis zum 21.2.2023 hat sich der Preis für Humalog und Levemir nicht geändert. Das nächste Rezept kommt wohl im Juni/Juli und dann werden wir sehen....

Zur Zeit zahle ich ca 15 € für ein Penfill Fläschen mit 3ml (300IE). Die Fertigpens sind nur unwesentlich teurer. Die Preise in USA sollen für 10ml Fläschchen gelten, die ich hier noch nie gesehen habe. Vom Preis her wären die neuen Preise mit unseren in etwa vergleichbar. (Humalog 83 Dollar für 10ml entspricht dann ca 25 Dollar für 3ml)
« Letzte Änderung: März 31, 2023, 19:19 von Kladie »

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16958
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: USA: Insulinpreise sinken um drei Viertel
« Antwort #5 am: April 05, 2023, 10:10 »
Die Preise in USA sollen für 10ml Fläschchen gelten, die ich hier noch nie gesehen habe.

Das sind die hier: https://www.shop-apotheke.com/arzneimittel/7242491/humalog-100-einheiten-ml.htm. Laut der Online Apo kosten die 199,63 €.

Die hab ich lange Jahre genutzt (zum selber-aufziehen meiner Pumpen Reservoire), bin jetzt aber auf Liprolog umgestiegen (weil es bei Humalog immer wieder zu Lieferschwierigkeiten kam)

Und die Preise in dieser Apo sind mit deinen Erfahrungen in etwa vergleichbar. Ein 10er Pack Penfills kostet da 124,31.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1151
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: USA: Insulinpreise sinken um drei Viertel
« Antwort #6 am: November 13, 2023, 11:14 »
update:

Heute habe ich wieder Insulin geordert und kann sagen, daß der Preis zwar etwas hoch gegangen ist aber nur um wenige Prozent (ca 70€ für 40 Patronen oder nicht ganz 2 € pro Patrone mit 3ml) Heute zahlte ich statt 520€ (2022) 590 € für 20 X Humalog und 20 x Levemir.

Die Preisreduzierung wie in den USA ist bei uns also nicht angekommen.