Autor Thema: Novopen 6 und Novopen Echo Plus jetzt verfügbar  (Gelesen 389 mal)

Offline brausepaul

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Novopen 6 und Novopen Echo Plus jetzt verfügbar
« am: September 28, 2021, 13:15 »
 :banane: Hallo zusammen,

nur zur Info, der Novopen 6 und der Echo Plus sind jetzt bestellbar zB. hier: https://www.diashop.de/novopen-6-novopen-echo-plus
Ich hab mein Dia-Arzt gleich angerufen und kann heute noch mein Rezept rausholen.

Grüße brausepaul

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3067
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Novopen 6 und Novopen Echo Plus jetzt verfügbar
« Antwort #1 am: September 28, 2021, 22:53 »
Danke für die Info  :super:

Was aber mich betrifft, so kann ich als jahrelanger NovoPen(5)-Nutzer, keinen nützlichen Mehrwert erkennen. Gut, wenn ich sowieso nen neuen Pen brauche und der (5) nicht mehr zu haben ist, dann würde ich den (6) auch gern nehmen.

Zitat

 • Werte, die vorher per Hand im Diabetes-Tagebuch auf Papier notiert werden mussten, werden nun automatisch ins digitale Diabetes-Tagebuch übermittelt. …
Wer führt denn noch ein Tagebuch zum Reinschreiben?
Und … wer das aus welchen Gründen auch immer tut, wird dann auch seinen zuletzt gemessenen Zucker eintragen müssen und auch seine Kohlenhydrate und u.U. sportliche Betätigungen. Da wird mit dem Pen nicht allzuviel Zeit gespart.
Seit FSL (1) "schreibe" ich gar nichts mehr, sondern trage alles in dem Messgerät ein. Seit FSL2 mit der LibreLink.App ist das Führen eines Tagebuch so komfortabel wie noch nie und der Arzt kann mit LibreView dann ALLE Daten direkt lesen ohne noch klärende Fragen stellen zu müssen, außer vielleicht: "Haben Sie alles so eingetragen wie dass von Abbott gedacht war?"

Das ist aber alles ganz einfach, meine ich.
Ich scanne z.B. vor dem Essen und muss dann irgendwie wissen, was ich spritzen muss. Diesen Wert trage ich beim Scan-Ergebnis ein. Kleiner Vorteil bei LibreLink:  :super: Man kann JEDERZEIT alle Notizen berichtigen und sogar nachträglich noch Notizen zufügen.

Was passiert, wenn man den Pen beim Spritzen manipuliert/manipulieren muss?  :kratz:
Verlasse ich z.B. das Haus mit einer kleinen Restmenge in der Patrone, tausche ich sie gegen eine volle aus und verwende den Rest dann zuhause, wenn ich in Ruhe rumschrauben kann.
Oder
Meine Frau und ich spritzen beide Fiasp. Wenn da einem von uns das Insulin ausgeht, helfen wir uns gegenseitig aus. Wir sind zwar in der selben Krankenkasse  :zwinker: und die zahlt sowieso alles, aber die Einheiten sind immer nur geliehen und werden wieder zurückgegeben. Im LibreLink ist das alles überhaupt kein Problem und auch der NovoPen(5) macht da keinen Ärger, weil er eh nur das letzte Abdrücken anzeigt.

Ich würde für einen Pen keine Extra-App benutzen, selbst wenn der Pen den Spritz im LibreLink automatisch eintragen würde.
Für das Nachbestellen von Insulin habe ich in der LibreLink.App meinen durchschnittlichen Bedarf dem ich noch ein paar Einheiten fürs Freispritzen dazu tu. So errechne ich meinen Quartalsbedarf (und den der Frau) und erhalte dann immer "genug" Insulin auf einen Ritt. :coolman:
Gruß vom Gyuri

Praktisch
kann ich
Theoretisch
alles