Autor Thema: Werbung im TV bezgl. Freestyle 2  (Gelesen 5978 mal)

Offline Andi

  • Android-Smartphone-Fan
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 7586
  • Country: de
  • Oben ohne find ich gut
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Werbung im TV bezgl. Freestyle 2
« Antwort #20 am: August 24, 2022, 08:09 »
Bei sowas einfach reklamieren!
Abbott ist da in der Pflicht, ordentliches Material zu liefern.
Also ran an die Hotline und ordentlich dampf machen.
.                                                       ,---> SiDiary ==> Bericht ist für den DOC
FSL3 ---> JugGluco ---> xDrip ---{
                                                        `---> GARMIN Fenix6PRO ==> BZ Live ist für mich! ;D

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Country: de
  • I Got The Blues
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Werbung im TV bezgl. Freestyle 2
« Antwort #21 am: August 24, 2022, 18:49 »
Die Geschichte ist noch nicht zu Ende.
Ich wollte gleich in der Früh dort anrufen … Aber da kam ein kleiner Unfall meiner Frau dazwischen (hat nichts mit Zucker oder gar Dexcom zu tun - Wäre ein FSL2-Sensor am rechten Arm gewesen, wäre er ab gegangen) und sie verbrachte den ganzen Tag im kranken Haus und ich wartete draußen
wegen
So konnte ich erst nach Büroschluss anrufen … und bekam für morgen einen Rückruf-Termin.


Heute Nacht, zwischen 2 und 4 Uhr müsste ich lt. FSL2 im Unterzucker gewesen sein. Das Lesegerät konnte "zum Glück" keinen Alarm übermitteln, weil es nicht im Schlafzimmer lag. Erst als ich aufstand piepste es los. Weil wir die letzte Zeit mehr solche Gelegenheiten hatten (meine Frau viel seltener als ich) sind die Teststreifen ausgegangen.
So trank ich bei FSL2-App=66mg/dL und FSL2= LO "auf Verdacht" ein Glas Orangensaft und aß eine Banane (ohne Insulin) Ich hatte keine UZ-Erscheinung.

Auf die angezeigten Messwerte des aktuellen Sensors gebe ich nichts mehr und spritze einfach nur nach Gefühl je nach Kohlenhydrate mit meinen alt bekannten Faktoren.  :coolman:

Falls die den Sensor nicht haben wollen, werde ich ihn noch 12 Tage … "nutzen" und habe dann wieder einen übrig und kann dann den Rest, wenn ich bei Dexcom (G6 oder G7?) bin, verschenken.  :zwinker:
Gruß vom Gyuri
„Miss alles, was sich messen lässt,
und mach alles messbar,
was sich nicht messen lässt.“

Archimedes

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Country: de
  • I Got The Blues
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Werbung im TV bezgl. Freestyle 2
« Antwort #22 am: Oktober 26, 2022, 16:21 »
Ich glaube, dieses ursprüngliche Thema könnte man getrost schließen …

… aber nicht ohne eine Schlussbemerkung.

Wenn Abbott ständig nur 112mg/dL anzeigt, entsteht für jemand der/die nicht den vollen Durchblick hat, der Eindruck, es sei mit FSL2 (ganz ohne stechen zu müssen) ein leichtes einen konstand "guten" Zuckerwert zu halten. Der erfahrene Anwender wird aber meist etwas anderes berichten können.

Sei's drum…
Ich habe mich jetzt nur so aus langeweile bei Dexcom und dessen (alter) Werbung für G6 umgeschaut um "das" ideale G6-Ergebnis zu finden.



Und ja, am häufigsten taucht da 110mg/dL auf. Es werden da aber auch ganz viele andere Messergebnisse gezeigt: (also nichts mit vorgaukeln immer guter Werte!)



Zwischen 97mg/dL und den zuletzt gezeigten 195mg/dL (mit lachenden Gesichtern!  :D :D ) habe ich auf die Schnelle finden können.

G6 ist also auch kein Wunderwerk, mit dem man seinen Zucker automatisch in den Griff bekommt. Man muss also, genauso wie mit anderen Systemen, schon sein Hirn einschalten  :gruebeln: um wieder aus den Werten außerhalb seines Zielbereichs zurück zu kommen.

Ich musste zum Schluss meinen selbst ausgedachten Zielbereich auf 50 - 150 mg/dL festlegen … aber NUR für den Rest meiner FSL2-Zeit. Sollte es mit G6 (wider Erwarten) auch zu Schwierigkeiten beim Vergleich mit Laborwerten kommen, würde ich meine Ziele entsprechend anpassen. Bei meiner Frau war das aber in den letzten 7 Monaten nicht nötig.  :super:
Gruß vom Gyuri
„Miss alles, was sich messen lässt,
und mach alles messbar,
was sich nicht messen lässt.“

Archimedes