Autor Thema: Luzerner Lebkuchen  (Gelesen 15147 mal)

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 70957
  • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Luzerner Lebkuchen
« am: November 09, 2012, 10:17 »
Es beginnt die Lebkuchenzeit

Luzerner Lebkuchen?


Zutaten
 Butter, für die Form
 Mehl, für die Form
2.5 dl Crème fraîche
2 dl Birnell, (Birnenhonig)
0.5 dl Kirsch, ersatzweise Träsch (kann weggelassen werden)
100 g Zucker
50 g Orangeat
50 g Zitronat
0.5 Teelöffel Anissamen
0.5 Teelöffel Zimt
1 Messerspitze Muskatnuss
1 Messerspitze Nelkenpulver
Ich nehme mind. 1 EL Lebkuchengewürz
0.25 Teelöffel Salz
500 g Ruchmehl
1 Päckli Backpulver
1.5 dl Milch

Zum Fertigstellen
2 Esslöffel Birnell, (Birnenhonig)

Info  Pro Portion
4 g Eiweiss
6 g Fett
44 g Kohlenhydrate
260  kKalorien
1089 kJoule

Zubereitung

Ergibt offiziell etwa 16 Stück bei mir allerhöchstens 12  :rotwerd:

Der Luzerner Lebkuchen hat mit einem gewöhnlichen Lebkuchen wenig zu tun, wird er doch in einer Springform gebacken, in Stücke geschnitten und wie ein normaler Kuchen serviert. Oft kombiniert man dazu Schlagrahm oder bestreicht ihn mit Butter.

1 Ein Wähenblech oder eine Springform von 26 cm Durchmesser ausbuttern und mit Mehl bestäuben. Kühl stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2 In einer Schüssel die Crème fraîche glatt rühren. Birnenhonig, Schnaps und Zucker beifügen.

3 Orangeat und Zitronat sehr fein hacken. Zur Crème fraîche geben und Anis, Zimt, Muskat, Nelkenpulver und Salz unterrühren.

4 Mehl und Backpulver mischen und dazusieben. Die Milch beifügen und alles zu einem weichen Teig rühren.

5 Den Lebkuchen im 180 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille 40–45 Minuten backen.

6 Am Ende der Backzeit in einer kleinen Pfanne den Birnenhonig erwärmen.

7 Den Lebkuchen aus dem Ofen nehmen. Sofort die noch heisse Oberfläche des Lebkuchens mit dem Birnenhonig bestreichen; dadurch erhält er einen leichten Glanz. Vollständig erkalten lassen.

In Folie gewickelt hält sich der Luzerner Lebkuchen etwa 1 Woche frisch. Geschmacklich wird er immer besser und intensiver.

Rezept Annemarie Wildeisen

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48773
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Luzerner Lebkuchen
« Antwort #1 am: November 09, 2012, 10:19 »
:mahl:
Aber wer bäckt mir den denn ??? :heul:
Träsch = Apfelschnaps (klar), oder?
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,9

https://www.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 70957
  • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Luzerner Lebkuchen
« Antwort #2 am: November 09, 2012, 10:25 »
:mahl:
Aber wer bäckt mir den denn ??? :heul:
Träsch = Apfelschnaps (klar), oder?
Apfel und oder Birnenschnaps, früher Restenverwertung aus der Mostpresserei. bis zu 80% Alkohol, wird in den Urkantonen als Kafi Träsch getrunken

Backen für Dich ist kein Problem, aber wie kommt er zu Dir? Holst ihn ab  :wech:

Offline Oggy

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 48773
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 3
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Luzerner Lebkuchen
« Antwort #3 am: November 09, 2012, 10:36 »
:D
Gruß Oggy   DM 3c, HbA1c 5,9

https://www.startpage.com

Fehler sind was für Anfänger - ich bin Profi und verursache Katastrophen

Offline Päonie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Tabletten
Re: Luzerner Lebkuchen
« Antwort #4 am: August 12, 2014, 12:36 »
Hallo Vreni,
jetzt musst ich erst mal gucken, was Ruchmehl ist.
Das weiß ich nun.
Und wer weiß, wo ich das hier in Sachsen-Anhalt bis Leipzig in kleiner Menge kaufen kann?
Viele Grüße von Sybille und den Katern

Diabetes 2 Metformin 850 mg Forxiga

Offline Trüffel

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1049
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Luzerner Lebkuchen
« Antwort #5 am: August 12, 2014, 13:28 »
Päonie, Du kannst auch ein Weizenmehl mit 1050er Type nehmen, das hat auch etwas mehr Schalenanteil.
Siehe auch: http://1.bp.blogspot.com/-bjHiYRIxmbc/T9eVX37n06I/AAAAAAAAAVw/lpmko1-6PT4/s1600/flourtypes_us_ch.tiff

Du bekommst es in jedem Lebensmittelmarkt. Al.. und Li.. mal ausgeschlossen.

Viele Grüße
Petra
Wenn Fleisch und Wurstwaren bei uns mittlerweile billiger angeboten werden als Hundefutter,
muss man sich schon fast nicht mehr wundern, dass man für den Preis auch Hundefutter bekommt.  Adi Sprinkart

Offline Päonie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Tabletten
Re: Luzerner Lebkuchen
« Antwort #6 am: August 12, 2014, 15:28 »
Ja Petra, würde ich sonst einfach nehmen.
Aaaber evtl. schmeckt der Kuchen mit dem richtigen Mehl besser  :kratz:

Ist ja schon schlimm, dass ich die höherprozentigen Sachen so nicht habe.  8)
Viele Grüße von Sybille und den Katern

Diabetes 2 Metformin 850 mg Forxiga

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 70957
  • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Luzerner Lebkuchen
« Antwort #7 am: August 12, 2014, 16:19 »
Päonie
Ich kann da leider nicht weiter helfen. In der Schweiz ist ja das Mehl nicht nach EU Normen deklariert, hat also keine Nummern. Ich habe da selber Mühe mit deutschen Rezepten. http://de.wikipedia.org/wiki/Ruchmehl
Petra hat aber sicher Recht, wenn ich das im Internet vergleiche.

Offline Päonie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Tabletten
Re: Luzerner Lebkuchen
« Antwort #8 am: August 12, 2014, 19:40 »
Ich werde jetzt ganz provokatorisch mal in unserem Biokost-Laden nachfragen.
Die haben schon einiges extra.
Nach Birnendicksaft werd ich da auch mal fragen.
Oooder im Reformhaus.

Sonst bleibt immer noch das 1050er Mehl.
Und jetzt muss ich mal drucken, die anderen Zutaten hab ich auch nicht alle im Haus.

Vllt. backe ich am Wochenende auch einfach erst mal Pflaumenkuchen.  8)
Viele Grüße von Sybille und den Katern

Diabetes 2 Metformin 850 mg Forxiga

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 70957
  • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
Re: Luzerner Lebkuchen
« Antwort #9 am: August 12, 2014, 20:17 »
Sybille, vielleicht hast Du ja Honig da. Es lohnt sich nicht Zutaten zu kaufen, die man niemals mehr braucht. Wichtig für den Geschmack sind die Gewürze.
Pflaumenkuchen hat jetzt Saison, Lebkuchen kannst du den ganzen Winter backen.  :D  Schau Dir mal dieses Rezept an http://www.forum.diabetesinfo.de/forum/index.php/topic,4499.msg87373.html#msg87373
Schmeckt uns sehr gut allerdings müssen da einige mitessen, lange hält er nicht.