Diabetesinfo-Forum

Zeitungsklatsch / Zimsternendiät

Offline vreni

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 70957
    • Country: ch
  • Diabetestyp: ---
  • Therapie: ---
unglaublich -  gerade richtig auf Weihnachten


ZUFALLSFUND

Zimtsterne können Insulinspritze ersetzen

Gute Nachricht für Diabetiker mit Zimtstern-Faible: Wissenschaftler entdeckten per Zufall, dass das Gewürz schon in geringen Mengen den Blutzuckerspiegel erheblich senken kann. Bei manchen Zuckerkranken ließ eine Zimt-Therapie gar die Symptome ihrer Krankheit verschwinden.

 
GMS
 
Insulinspritze: Auch Zimt kann den Blutzuckerspiegel senken
 
 
Bereits eine Zimtstange im Tee kann die Insulinwerte von Diabetikern deutlich verbessern, schreiben Richard Anderson vom Forschungszentrum für Landwirtschaft und Ernährung in Beltsville (USA) in der Fachzeitschrift "Diabetes Care". Anderson und sein Team hatten zufällig die Wirkung des in Zimt vorhandenen Wirkstoffs MHCP auf den Blutzuckerspiegel entdeckt, als sie gewöhnliche Lebensmittel untersuchten. In Laborexperimenten wirkte MHCP ähnlich wie Insulin und verstärkte somit die Aufnahme von Glukose in die Zellen. Nach dieser Entdeckung analysierten die Wissenschaftler den Effekt des Zimts bei 60 Testpersonen mit Diabetes vom Typ 2 in Pakistan. Menschen mit dieser Form von Diabetes können zwar Insulin produzieren, der Körper reagiert jedoch nicht mehr empfindlich darauf.
Nach 40 Tagen hatten die Diabetiker, die täglich ein paar Gramm Zimt einnahmen, bis zu 20 Prozent geringere Blutzuckerwerte als die Kontrollgruppe. Bei einigen verschwanden sogar die Symptome der Krankheit. Diese kehrten jedoch zurück, als die Zimttherapie eingestellt wurde. MHCP senkte nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern auch den Fettanteil und die Cholesterinmenge im Blut.

Die Forscher empfehlen Diabetikern daher, gesunde Nahrungsmittel täglich mit bis zu sechs Gramm gemahlenem Zimt zu verfeinern. In künftigen Studien wollen sie die langfristige Wirkung von Zimt auf den Blutzuckerspiegel bestimmen.
Spiegel online 26.11.03

 :o vreni











Offline Angela

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 6660
    • Country: at
  • jedem das seine, mir am meisten!
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
jaja das ließt man jetzt überall!!!!!  ;D In Pakistan haben sie das entdeckt... jaja......
Also essen wir brav alle Zimt und irgendwann haben wir keinen Diabetes mehr...... toll, nicht?  ::)
**************
 :unschuldig: LGAngela :unschuldig:


Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 16140
    • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
jaja das ließt man jetzt überall!!!!!  ;D In Pakistan haben sie das entdeckt... jaja......
Also essen wir brav alle Zimt und irgendwann haben wir keinen Diabetes mehr...... toll, nicht?  ::)

Naja, dann werd ich mir schon mal die Domain "www.zimtinfo.de" registrieren lassen ;D

Ansonsten saß da mal wieder ein Schreiberling, der keine Ahnung hat. Ich kenne Zimtsterne nur als Gebäck mit ordentlich Zuckerguß. Und daß die meinen BZ senken halte ich für mehr als fragwürdig.

Zudem wurde die Studie in Pakistan durchgeführt. Ich glaube nicht, daß man den pakistanischen Ernährungsstandard mit dem westeuropäischen vergleichen kann.
Dann arbeitet es synergetisch mit Insulin. Also die Diabetiker mit Null Insulinproduktion brauchen sich nicht zu freuen.
Insulin hat ja scho ein paar Aufgaben mehr, als nur den BZ zu senken...

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/


Offline dieter50

  • Sr. Member
  • ****
    • Beiträge: 254
hallo
habe in einer lebensmittel tabelle volgendes gefunden

zimt 100g   4,67 BE

zimtbllüten   5,83 BE



           gruß dieter50       :kackreiz:

                 
 


Offline Angela

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 6660
    • Country: at
  • jedem das seine, mir am meisten!
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
 ;D naja du sollst ja nicht 100g Zimt auf einmal essen.
**************
 :unschuldig: LGAngela :unschuldig:


Offline reschmieba

  • Full Member
  • ***
    • Beiträge: 115
Wobei die Fragen

- Wie kann ich meine (Insulin-)Therapie unterstützen?
- Wie kann ich ggf. Restfunktion der BSD längstmöglich erhalten?
- Wie kann ich evtl. Schwankungen glätten?
- Wie kann ich zusätzlich zur optimalen BZ-Einstellung Folgeschäden vermeiden?

durchaus Berechtigung haben.

Sport z.B. ist ja eine Maßnahme, die auch unter diesen Gesichtspunkten zu sehen ist. Und wenn da Zimt oder Vitamine oder ... eine Möglichkeit darstellen, dann ist eine Nutzung völlig OK, oder?

Welche "Unterstützer" kennt/nehmt ihr denn (ich bis jetzt nix)? Welche sind auch medizinisch anerkannt? Gibt es insbesondere was zum Erhalt der Restfunktion, die offenbar eine gewisse Glättung zur Folge hat?

Gruß,
reschmieba


Offline Gela

  • Special Member
  • *****
    • Beiträge: 1665
    • Country: 00
  • Kostenlos abzugeben DM I Bauj. 1976, Auslaufmodel
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Welche "Unterstützer" kennt/nehmt ihr denn (ich bis jetzt nix)? Welche sind auch medizinisch anerkannt? Gibt es insbesondere was zum Erhalt der Restfunktion, die offenbar eine gewisse Glättung zur Folge hat?
Auf Empfehlung einer Heilpraktikerin habe ich Chrom, Selen und Zink eingenommen. Allerdings gibt es bei diesen Präparaten erhebliche qualitative Unterschiede. Eine gute Beratung in der Apo würde ich in Anspruch nehmen.
Dies war ein Behandlungsteil und ich kann daher nicht sagen, welchen Anteil die Einnahme an der positiven Veränderung hatte (mein Verbrauch basal sank von 42 IU auf knapp 29 IU).  Nach Jahren hat sich der Verbrauch wieder auf die alte Höhe eingependelt, aber eben nach mehreren Jahren.
Bezüglich Chrom, Selen und Zink schau mal unter
http://www.diabetes-world.net/de/54781?box=popular nach.
Alles Liebe
GelA