Diabetesinfo-Forum

SiDiary => Allgemeines => Thema gestartet von: Hobbit am Oktober 03, 2018, 11:50

Titel: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Hobbit am Oktober 03, 2018, 11:50
Hallo!
Ich habe eine allgemeine Frage zu Blutdruckmessgeräten, v.a. natürlich die, die mit SiDiary ausgelesen werden können.
Worauf muss ich beim Kauf einen Blutdruckmessgeräts achten, wenn ich v.a. einen Excel-Datenexport haben möchte, aber gleichzeitig die Daten NICHT auf irgendwelche Hersteller-Server geladen werden sollen (SiDiary mal ausgenommen)? Gibt es Hersteller, die maximal eine Offline-Software anbieten, um die Daten auszulesen und ggf zu exportieren?
Bei Beurer scheint die Software sofort "nach hause" zu funken  :daumenrunter:
Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Renato am Oktober 03, 2018, 22:44
Hallo Hobbit
Ich lese es im SiDiary ein und exportiere es dann als .CSV für Excel
Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: LordBritish am Oktober 04, 2018, 08:42
Hallo Hobbit,

ich meine die Boso Anwendung auf dem PC macht das nicht, doch die haben bei den neueren Geräten nur noch eine App fürs Smartphone.
Das neuere Gerät, dass ich habe, ist noch nicht kompatibel mit SiDiary.
Die wenigen Werte kann ich auch beim messen kurz in SD eingeben...

Viele Grüße
Markus

Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Hobbit am Oktober 04, 2018, 12:34
Vielen Dank! Mir geht es allerdings nicht (primär) um mich und SiDiary, sondern um einen (möglichst) direkten Weg vom Gerät zu Excel. :)
Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Gyuri am Oktober 05, 2018, 02:58
(…) um einen (möglichst) direkten Weg vom Gerät zu Excel. :)
Es wird wohl keinen direkteren Weg geben als die drei Daten "SYS - DIA - Puls" (u.U. auch Datum und Uhrzeit wenn man das nicht automatisieren will) in einer Excel-Eingabemaske einzutippen. Dann bist du davon unabhängig, mit welchem Gerät du deinen Blutdruck bestimmst und du brauchst dir keine Gedanken machen, wenn dein Messgerät mal eine Fehlmessung gemacht hat. Mit etwas Übung ist das Eintippen ins Excel IMMER die einfachste Lösung.

Du erstellst so eine Datenliste, die man dann "beliebig" lesen und auch "automatisch" Diagramme erstellen kann - wenn man das will.
Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: LordBritish am Oktober 05, 2018, 07:32
Vielen Dank! Mir geht es allerdings nicht (primär) um mich und SiDiary, sondern um einen (möglichst) direkten Weg vom Gerät zu Excel. :)

Mir ist keine Möglichkeit bekannt das automatisch zu erledigen, nur eben mit SiDiary, sofern das Gerät unterstützt wird (für den Import der Werte). Die Ausgabe wäre dann mit SiDiary in Excel-Format möglich. Hier könntest Du Dir ein Template für Excel erstellen... und die Daten in SiDiary erfassen.

Ganz ohne SiDiary oder App geht es mit einer Excel-Liste und manueller Tipparbeit oder auch z.B. in OpenOffice.

Grüße
Markus

Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Hobbit am Oktober 05, 2018, 10:43
Danke, ihr beiden.
Genau das ist auch mein Stand. Vorteil SiDiary: Ich habe Vertrauen in die Datenverarbeitung. Nachteil: Für nicht-Diabetiker ist das Programm überdimensioniert und fachlich nicht ideal.
Eintippen der Daten in ein ("präpariertes") Excel-File halte ich für den logischsten Weg.
Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Gyuri am Oktober 05, 2018, 11:46
Jetzt dachte ich mir, ich überlasse dir einfach mal meine Excel-Dateien. Die sollten fürs erste gehen.
 :heul:
Aber weit gefehlt! Ich hatte nichts aufbewahrt, weil ich mir bei einem aktuellen Problem immer schnell was neues programmiere.  8)

Gefunden habe ich nur eine Aufzeichnung von einer Überwachung auf dem Ergometer.
Da waren also die Daten vom Blutdruckmessgerät zum Abrufen. Ich hatte im Minutentakt gemessen.
Ebenso notierte ich mir den Puls am Ergometer.
Heute würde ich noch mit einem "Pulox" die Sauerstoffsättigung (+ Puls) aufzeichnen. Auch dafür hätte ich keine Möglichkeit, die Daten direkt ins Excel zu ziehen - bräuchte das aber auch gar nicht. Solche Überprüfungen macht man nicht … täglich mehrmals sondern nur, wenn es Komplikationen geben könnte. Und da hacke ich die paar Zahlen einfach von Hand ein.

Alles wurde also in eine Tabelle getippt und ein Diagramm daraus gebastelt.
(größer durch CLICK) (http://thumbs.picr.de/33990145oc.jpg) (http://show.picr.de/33990145oc.jpg.html)

Man sieht da, dass es mit der Pulsmessung bei mindestens einem Sensorensystem nicht geklappt hat.
Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Joerg Moeller am Oktober 05, 2018, 12:57
Nachteil: Für nicht-Diabetiker ist das Programm überdimensioniert und fachlich nicht ideal.

Was genau meinst Du mit "fachlich nicht ideal"?

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Hobbit am Oktober 05, 2018, 13:52
Oh, ich wollte keine Missverständnisse auslösen. Sorry, Jörg. "thematisch" anstelle von "fachlich" wäre vmtl der bessere Ausdruck. Viele SiDiary-Funktionen würden zur Blutdruck-Analyse nicht benötigt.
Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Joerg Moeller am Oktober 24, 2018, 17:07
Ach so. Ja, nur für Blutdruck wäre SiDiary wie Du schon sagtest überdimensioniert, bzw. auch nicht darauf abgestimmt. Da fehlen ja im Moment auch (noch) Berechnungen wie der arterielle Mitteldruck oder eine Kurve, die man mit Ereignissen/Medikamentengaben synchronisieren kann.

Ähnlich wie bei einer BZ-Kurve will man ja auch beim BD vielleicht sehen, welche Tätigkeiten/Befindlichkeiten einer Blutdruckschwankung vorausgegangen sind. Das kann man in SiDiary zwar auch zusammenführen, aber eben nur digital (als Zahlenwert) und nicht analog (als grafische Kurve).

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: allgemein: BlutDRUCKdaten auslesen
Beitrag von: Joerg Moeller am Oktober 24, 2018, 17:08
Oh, ich wollte keine Missverständnisse auslösen. Sorry, Jörg. "thematisch" anstelle von "fachlich" wäre vmtl der bessere Ausdruck. Viele SiDiary-Funktionen würden zur Blutdruck-Analyse nicht benötigt.

Ach so. Ja, nur für Blutdruck wäre SiDiary wie Du schon sagtest überdimensioniert, bzw. auch nicht darauf abgestimmt. Da fehlen ja im Moment auch (noch) Berechnungen wie der arterielle Mitteldruck oder eine Kurve, die man mit Ereignissen/Medikamentengaben synchronisieren kann.

Ähnlich wie bei einer BZ-Kurve will man ja auch beim BD vielleicht sehen, welche Tätigkeiten/Befindlichkeiten einer Blutdruckschwankung vorausgegangen sind. Das kann man in SiDiary zwar auch zusammenführen, aber eben nur digital (als Zahlenwert) und nicht analog (als grafische Kurve).

Viele Grüße
Jörg