Diabetesinfo-Forum

SiDiary => Allgemeines => Thema gestartet von: Goebi am September 16, 2018, 16:50

Titel: Blutdrucktablette
Beitrag von: Goebi am September 16, 2018, 16:50
Hallo Leute ,
muss ich in Sidiary jeden Tag meine Blutdrucktablette eingeben unter Bemerkung oder geht das auch anders das ich die nur ein mal eingeben muss und dann immer drin ist für jeden Tag gleiche Uhrzeit ???
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: nobbi2406 am September 16, 2018, 17:14
Du hast doch eine Extra-Zeile für die Blutdruckangaben.
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: LordBritish am September 17, 2018, 06:56
Auch die Tablette für den Blutdruck kann man dokumentieren, da müsste ich auch ins Handbuch schauen...
die Zeile für den Blutdruck gibt es wie Nobbi2406 schreibt ebenso.

Grüße
Markus
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Alf am September 17, 2018, 10:49
Die Zeile für den Blutdruck ist jedoch für die Blutdruck-Messung gedacht, nicht für die Blutdruck-Medikation!

Am besten man legt sich dafür eine eigene Zeile an im Bereich "Benutzerdefinierte Datentypen", wo man dann Blutdruck-Medikamente oder andere Informationen tracken kann. Wir haben das auch in der FAQ gezeigt:

https://www.sidiary.de/default.asp?IDSprache=1&id=2273


Nur ein automatisches Eintragen in das Tagebuch gibt es nicht, denn das Tagebuch soll zeigen, was tatsächlich passiert ist, nicht das, was geplant war (und dann eben doch manchmal vergessen wird ;) ).

Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Kladie am September 17, 2018, 10:53
Hallo Goebi,

leider bin ich kein SiDiary Benutzer und kann keine Antwort geben.

Deine Frage jedoch habe ich anders verstanden wie nobbi2406 und LordBritish: Du willst die Einnahme der Blutdrucktablette nicht jeden Tag selbst eintragen sondern das soll ein Eintrag für immer sein, der nur in Ausnahmefällen - wenn die Tablette nicht geschluckt wurde - verändert wird. Habe ich dich richtig verstanden?

nobbi2406 meinte, du könntest es in eine extra Zeile für die Blutdruckangaben schreiben aber du hast es doch schon gefunden wo es jeden Tag eingetragen werden kann - oder nicht?
Auch LordBritish weist nur darauf hin, daß es auch an anderer Stelle möglich ist. Aber mir wäre es auch zu umständlich jeden Tag das gleiche eintragen zu müssen und würde ein "einmal für immer" bevorzugen.

Nachtrag:
Aber Alf hat es gerade beschrieben, daß es nicht geht wie du es gerne hättest, obwohl es beim vergessen ja auch korrigiert werden könnte. Außerdem könnte das eintragen ja auch vergessen werden.
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Gyuri am September 17, 2018, 12:31
Auch ich arbeite nicht mit SiDiary, sehe aber (ganz allgemein) gar keine zwingende Notwendigkeit darin, alle einzelnen Medikamente zu protokollieren.
Vom (Haus-) Arzt bekomme ich einen Medikamentenverordnungsplan den ich tunlichst einhalte. So sollte ich nur meine Insulin-Dosierung und -Zeit eingeben, weil die ja immer etwas schwanken kann. Diese Art der Dokumentation wird mit dem Libre geführt. Einzige Ausnahme: die wöchentliche trulicity-Spritze trage ich dort als "Medikation" ein. Für alles andere verweise ich immer auf den Medikamentenverordnungsplan, den ich zu jedem Arztbesuch vorzeige.

btw: Ich nehme u.a. Blutdruck-Tabletten ein, bei denen ich vom Hausarzt die Erlaubnis habe, die Dosierung leicht zu ändern, wenn ich es für sinnvoll erachte. Dies erzähle ich auch beim nächsten Besuch, was meinen Hausarzt eher langweilt. Änderungen werden im Plan (den ich den Ärzten zeige) aktualisiert und neu ausgedruckt. Ich brauche also keine aufwändige Datenbank, sondern nur mein Word-Dokument.
Ich nehme neben meinen Diabetes-Sachen acht Medikamente regelmäßig und vier nur im Bedarfsfall, wie mit dem Hausarzt besprochen.
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Joerg Moeller am September 18, 2018, 12:35
Änderungen werden im Plan (den ich den Ärzten zeige) aktualisiert und neu ausgedruckt.

So mache ich das auch. Und den Ausdruck laminiere ich mir dann, damit er in meiner Geldbörse nicht zerfleddert.
Ich hab ihn so immer dabei und könnte auch bei einem Notfall immer angeben, welche Medis ich wie einnehme. Und auf dem Smartphone hab ich eh meine Eigenanamnese als PDF dabei,

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Gyuri am September 18, 2018, 14:16
Für den Geldbeutel ist meine Liste etwas zu groß  :zwinker:
Ich ändere da auch hin und wieder daran rum und dann wäre mir die Laminiererei zu viel Arbeit.

(größer durch CLICK) (http://thumbs.picr.de/33855202zg.jpg) (http://up.picr.de/33855202zg.pdf) 

Ich drucke aber zu jedem geplanten Arztbesuch einen Ausdruck, den der Arzt auch gern behalten darf.
Die meisten begnügen sich aber mit Einscannen.
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Goebi am September 19, 2018, 12:55
Genau Alf so wollte ich es haben ich danke dir  :super: :super:

Gruß Micha
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Renato am September 19, 2018, 22:16
Ich führe meine Medikamentenliste auf Excel.
Medikament      Morgen   Mittag   Abend   Nacht   seit   bis   Arzt   Bemerkungen

Wichtig ist für mich, dass auch die Geschichte ersichtlich ist, so lasse ich auch Medi, die ich nicht mehr einnehme auf der Liste.
Das gilt auch für Medis zu ich nicht vertragen habe, so verhindere ich, dass sie mir nochmals verschrieben werden.
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Gyuri am September 20, 2018, 06:25
(…)
Das gilt auch für Medis zu ich nicht vertragen habe, so verhindere ich, dass sie mir nochmals verschrieben werden.
So lange die komplette Liste im Excel bleibt, wäre das auch gut so.  :super:
Man könnte auch dem Excel beibringen, dass es beim Ausdrucken nur die aktuellen Medikamente auflistet.
 :gruebeln: Ich stelle mir sonst so eine Liste BEI MIR unheimlich lang und unübersichtlich vor.

Denn was ich nicht vertrage, taucht bei mir in einer gesonderten Liste auf … die ich bisher noch im Kopf habe.
Nur für eine echte Allergie trage ich einen Ausweis mit mir spazieren. Da stehen aber z.B. ACE-Hemmer ( = für Blutdruck) nicht mit drauf. Von dem bekäme ich Husten. So was weiß man(n) aber.   8)
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Joerg Moeller am September 21, 2018, 12:09
Für den Geldbeutel ist meine Liste etwas zu groß  :zwinker:

Ja, weil du sie viel zu ausführlich schreibst. Meine hat 14 Zeilen und 3 Spalten nach dem Muster
DosierungMedikamentseit wann?
1-0-0ASS 100mgseit 1993

Mehr brauchts da eigentlich nicht. Und Insulin dokumentiere ich da nicht, das hab ich im Kopf (und in meiner Eigenanamnese)
Von dieser Tabelle passen dann 3 Kopien auf ein Din á 4 Blatt.

Ach ja: willst Du dein Beispiel nicht lieber löschen? In diesem Board hier kann jeder lesen.

Viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Gyuri am September 21, 2018, 13:53
(…)

Ach ja: willst Du dein Beispiel nicht lieber löschen? In diesem Board hier kann jeder lesen.

Viele Grüße
Jörg
Mir war das schon vorher klar und so habe ich alle persöhnlichen Daten "leicht" verändert.  :lachen:
Titel: Re: Blutdrucktablette
Beitrag von: Joerg Moeller am September 27, 2018, 11:02
Akkes klar :super:

Viele Grüße
Jörg