Autor Thema: Doc Morris  (Gelesen 4401 mal)

Offline Angela

  • Global Moderator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 6660
  • Country: at
  • jedem das seine, mir am meisten!
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pen
Doc Morris
« am: Dezember 12, 2003, 17:34 »
In dieversen Foren und in der NG wird doch oft diese Internetapotheke Doc Morris aus der Niederlande erwähnt. Ich hab da einen Artikel gefunden. Vielleicht interessiert es euch:
http://archiv.kurier.at/act/volltext.htm?schluessel=KURIER_200312121634140172&suche=%22Rezeptfreie+Arzneien+aus+dem+Internet%22&suchedatum=20031205%7C20031212&simple=1
**************
 :unschuldig: LGAngela :unschuldig:

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 16619
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re:Doc Morris
« Antwort #1 am: Dezember 15, 2003, 01:26 »
In dieversen Foren und in der NG wird doch oft diese Internetapotheke Doc Morris aus der Niederlande erwähnt. Ich hab da einen Artikel gefunden.

Mich verwundern diese Negativen Aussagen nicht. Man wird auch kaum von Zielpunkt hören, daß die Artikel bei Hofer auch ganz gut und teilweise billiger sind.

Ich hab auch schon über den Versandhandel bestellt (bei der Europa Apotheek Venlo) und dabei gute Erfahrungen gemacht.

Auf jedem Medikament war ein großer Aufkleber mit meinem Namen und Hinweisen, wie es genommen werden muß. Das Insulin kam im Sommer in einer Kühlbox, bei der die Kühlakkus noch teilweise gefroren waren. Und mir wurden jedesmal 3% des Warenwertes gutgeschrieben, so daß meine Zuzahlung anstatt bei 24 Euro nur bei 4 Euro lag.

Ich geh aber auch lieber in meine Apotheke vor Ort. Und für nächstes Jahr habe ich meine Kosten schon kalkuliert, da kann ich mit der Versandapotheke nichts mehr einsparen.

Das muß eben jeder für sich selber rechnen, wann welche Methode kostengünstiger ist.

Bei Doc Morris zahlt man nur die Hälfte dazu (ich gehe da mal von deutschen Verhältnissen aus). Es dauert also doppelt so lange wie bei der Apo vor Ort, bis man seine Kostengrenze erreicht hat.

Bei der Europa Apotheek zahlt man denselben Preis dazu wie in der Apo vor Ort, bekommt aber 3% des Warenwertes gutgeschrieben.

Viele Grüße
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/