Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 10
91
ICT - Basis/Bolus / Re: Umstellung von Levemir aus Tresiba
« Letzter Beitrag von Oggy am Oktober 28, 2021, 13:13 »
Update - sehr mühsam
Bin jetzt auf 15IE morgens runter - hatte immer gegen 18 Uhr nen stetigen BZ Abfall - bis hin zur Gegenrgulation in der Nacht.
Heute mit BZ 140 um 6 Uhr aus den Federn - noch 20 runter ist das Ziel (Libre und blutig sind fast deckungsgleich)
So langsam nervt es echt  :-\
92
ICT - Basis/Bolus / Re: Umstellung von Levemir aus Tresiba
« Letzter Beitrag von Oggy am Oktober 24, 2021, 19:40 »
Abend
Das Splitten will ich vermeiden - bin eben noch am Basteln
Sonst hätte uch auch bei Levemir bleiben können.
93
ICT - Basis/Bolus / Re: Umstellung von Levemir aus Tresiba
« Letzter Beitrag von Gyuri am Oktober 24, 2021, 19:30 »
(…)
Trotzdem: Das Insulin, das ich nicht hingebaselt bekomme, muß noch gebraut werden - jetzt bin ich nämlich echt sauer :zwinker:
Kein Grund sauer zu sein.  :zwinker:
Selber basteln führt in den allermeisten Fällen schneller zu Ergebnissen als konsequentes Basteln mit Schulweisheiten. Kein noch so guter Fachmann steckt direkt in dir drin.

Ich weiß nicht, ob dir damit geholfen ist, aber wenn du eh schon am Basteln bist: Teile dein Tresiba doch "einfach" in eine Morgen- und eine Abendgabe auf. Aufgrund der offiziellen Wirkkurve darf dabei nichts passieren. Bei meiner Frau hat der Versuch aber geholfen.
Bei mir mit meinem Lantus half das nichts, aber der Wechsel von Abend zu Morgen sehr.
94
ICT - Basis/Bolus / Re: Umstellung von Levemir aus Tresiba
« Letzter Beitrag von Oggy am Oktober 24, 2021, 08:36 »
Zu früh gefreut - jetzt habe ich die Basis von abends auf morgens verlegt (6 Uhr - jetzt geht der Tanz ab 4 Uhr wieder los)
Ab 16 Uhr nachmittags starker Abfall - also nochmals basteln.
Trotzdem: Das Insulin, das ich nicht hingebaselt bekomme, muß noch gebraut werden - jetzt bin ich nämlich echt sauer :zwinker:
95
Um dieses Problem zu verdeutlichen:
(größer durch CLICK)
Der Eintrag wird immer der Zeitzone zugeordnet.
10:34 gehört zur Mittagszeit  ::)
obwohl ich meine KH als Frühstück eingebe.

"Frühstück" taucht nur in der Notiz auf und wird nicht statistisch ausgewertet.
(größer durch CLICK)
96
Allgemeiner Bereich / Re: Diabetes + Coronoavirus
« Letzter Beitrag von Yvonne am Oktober 22, 2021, 21:20 »
Bin seit dem 15.10.2021 geboostert... Über Arbeitgeber mit Biontech/Pfizer.... Diesmal war ich für 24h ziemlich schlapp und müde... Sonst keine Probleme.... Auch BZ - technisch nicht. Hatte gleichzeitig Grippeschutzimpfung. Auch die hab ich gut vertragen.... So geh ich jetzt gut geschützt in die Wintermonate
97
Und außerdem … (fiel mir gerade so ein  :gruebeln: )
In LibreView gibt es zwar keine direkte Ernährungsberatung, aber eine Grafik die anzeigt, wie sich der Zuckerlevel von vor zum nach dem Essen verhält. Funktionieren kann das (leider) nur richtig, wenn man die festeingestellten Essenszeiten einhält/einhalten kann. Wir (meine Frau und ich) frühstücken z.B. meist erst nach 10:00.

Nicht erschrecken! Die Daten meiner Frau sind schlimm, zeigen aber die Problematik.

Außerdem muss man dem System immer den gespritzen Bolus und die aufgenomenen Kohlenhydrate eingeben. Nach meiner Erfahrung ist man gut beraten, die Kohlenhydrate erst ein Stunde nach dem Essen einzugeben. Zum einen ist es dann leichter zu schätzen, wieviel es wirklich geworden ist, zum anderen unterscheidet LibreView mit der Eingabe der g KH zwischen VOR und NACH dem Essen. So ist dann die Grafik eindeutiger zu bewerten.

Dies alles ist keine direkte Ernährungsberatung, man kann aber aus den Durchschnittswerten den durchschnittlichen Faktor ermitteln und in der Grafik sehen, wie man den Faktor korrigieren kann.
Dumm ist nur, dass es dem System völlig egal ist, welche Art der Mahlzeit man vorgibt. So werden Frühstück und Mittagessen zusammengeworfen, was zu falschen Durchschnittswerten führt.
Ich habe z.B. in der Früh den Faktor 4 und am Mittag 3.
Das "Mahlzeitenprofil" taugt wirklich nur für Leute die zwischen 4 und 10 Uhr frühstücken und zw. 10 und 16 Uhr zu Mittag essen. Abbott wäre gut beraten (und alle, die ähnliches anbieten wollen), keine starre Zeit zu verwenden sondern die Art der Mahlzeit bei den Kohlenhydraten zu berücksichtigen.
98
Hallo Milan,

Wie Gyuri schon schrieb, sind hier meist nur Type 1er aktiv. Als T2 wäre ich zwar ein Kandidat aber recht ungeeignet, da ich kaum einen Mehrwert durch eine Ernährungsberatung bekommen kann. Bei mir sind die BZ Werte auch üblicherweise so niedrig, daß das Libre mich immer zum essen motivieren möchte (d. h. zu niedrige Werte anzeigt).
Mein aktueller HbA1c ist 5,4% und jede Änderung meiner Ernährung / meines Diabetesmanagements würde nichts verbessern.

Solltest Du anderer Ansicht sein, schreibe mir eine PN

Schöne Grüße und viel Erfolg beim Projekt
99
Als Typ2 käme ich (nur theoretisch) in Frage.  :gruebeln:

Ich arbeite bereits mit FSL2-Sensoren und bekomme diese von meiner KK lückenlos finanziert.
Ich verwende mein FSL-Anzeigegerät nur noch hin und wieder für blutige Gegenmessungen.
Mein gesamtes Diabetes-Management verwalte ich zur Übersicht mit LibreLink im Smartphone und wenn ich es genauer und ausführlicher haben will/muss, mit LibreView am Computer.
Da ich KONSEQUENT ALLE relevanten Notizen eingebe, habe ich bereits den "vollen Überblick" … und meine Diabetologin auch.

Ich kann mir nicht vorstellen mit weiteren Beratungen (persönlich oder mit App) einen echten Zugewinn zu haben.

btw: für meine Betrachtungen bzw. Beurteilungen genügt mir die "dürftige" Zuverlässigkeit eines einzelnen Scans vollauf da ich Verläufe viel mehr beachte als einzelne Werte. Vielleicht kann das ein Typ1 so nicht? Die Zahl der aktiven Typ2er ist in diesem Forum auch eher gering. Bei mir funktioniert es aber bestens.  :coolman:
100
Für mich als Typ 1 schon mal nicht möglich, an der "Entwicklung" teil zu nehmen. Selbst wenn... Freestyle funktioniert bei mir einfach nicht ordnungsgemäß und liefert stets zu geringe bzw. falsche Werte. Dexcom funktioniert komischerweise bei mir perfekt.
Nur mal so zur Info...
Seiten: 1 ... 8 9 10